Zum Jahreswechsel: O2 nimmt letzte deutsche 3G-Sender vom Netz

UMTS-Ära in Deutschland endet

Neben den beiden großen Mobilfunk-Providern T-Mobile und Vodafone ist auch das Netz von O2 Telefónica mit immer größeren Anteilen am Markt vertreten. Im Zuge der fortschreitenden Technologien und der Forderung nach schnellerem mobilen Internet setzt man in Deutschland mittlerweile fast ausschließlich auf das flächendeckend verfügbare 4G-Netzwerk, so auch bei O2.

Das neue 5G-Netz ist noch nicht soweit ausgebaut, als dass man auch die 4G-Frequenzen abschalten könnte. Das 3G-Netz hingegen wird seit einiger Zeit zurückgebaut und soll nun nicht mehr zur Verfügung stehen. Wie Telefónica Deutschland nun mitgeteilt hat, wird man mit dem Ende dieses Jahres auch den letzten 3G-Funkmasten vom Netz nehmen. Einer der letzten befindet sich in Wuppertal und wird zum 30. Dezember 2021 abgeschaltet. Der Provider berichtet, dass an diesem Standort auch bereits 4G zur Verfügung stehe.


Zuletzt nur noch etwa 300 3G-Funkmasten von O2

Mit diesem von langer Hand geplanten und seit Juli 2021 durchgeführten Schritt kommt die UMTS-Ära von O2 in Deutschland zu einem Ende. Durch die Abschaltung der 3G-Frequenzen bei 2.100 MHz kann O2 diese für das 4G-Netz nutzen. Noch im Sommer dieses Jahres kam O2 auf etwa 16.000 Funkmasten mit 3G-Technologie, zuletzt waren es nur noch rund 300.

Wer tatsächlich noch eine alte SIM-Karte von O2 verwendet, die nur auf 3G beschränkt ist, kann diese gratis beim Provider austauschen lassen. Auch alte Tarife werden von Telefónica kostenlos auf 4G hochgestuft, um weiter mobil surfen zu können. Langfristig will man bei O2 aber den neuesten Standard durchsetzen. Bis 2025 soll das 5G-Netzwerk in ganz Deutschland verfügbar sein.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich finde es gerade bei o2 oft katastrophal. Habe meine Hauptkarte bei o2 und ne eSIM bei sipgate. Beides anscheinend o2 Netz. Aber sie wechseln sich teilweise ab was den Empfang angeht. Anscheinend ist sipgate im eplus Netz unterwegs und ich bin immer davon ausgegangen, dass es ein Netz wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de