Real Racing 3 (Update): So funktioniert das Freemium-Modell

Kategorie , , , , - von Fabian am 12. Feb '13 um 20:28 Uhr

Real Racing 3 wird Freemium – kein Wunder, dass der Aufschrei in der Community groß war. Nun gibt es erste Erkenntnisse, wie genau das Geschäftsmodell in dem neuen Rennspiel aussehen soll.

Update um 20:30 Uhr: Mittlerweile gibt es zwei ausführliche Gameplay-Videos aus den USA, die ihr ganz unten finden könnt. Sehr sehenswert, wie ich finde.

Unsere US-Kollegen von TouchArcade haben bereits gestern die Chance erhalten, bei einem Event in San Francisco einen ausführlichen Blick auf das neue Real Racing 3 zu werfen und sind dabei natürlich auch der Frage nachgegangen, wie Electronic Arts mit dem neuen Rennspiel für iPhone und iPad Geld verdienen will. Klar ist: Auch uns wäre ein Premium-Spiel für 5 bis 10 Euro ganz ohne In-App-Käufe lieber gewesen, aber ganz so schlimm wie befürchtet scheint es wohl doch nicht zu werden.

Letztlich ist es eine einfache Geschichte und der klassische Freemium-Weg, allerdings mit einem kleinen Schlupfloch. In Real Racing 3 wird es zwei verschiedene Währungen geben: Zunächst einmal einfache Dollar, die man durch Rennerfolge sammelt und mit denen man sich wie in jedem anderen Rennspiel auch Upgrades und bessere Fahrzeuge kaufen kann. Soweit, so gut.

Zudem wird es in Real Racing 3 Timer für bestimmte Aktionen geben. Wenn zum Beispiel eine Reparatur fällig wird, weil ihr euch im letzten Rennen die Stoßstange abgefahren habt, müsst ihr eine Minute in der Garage warten. Der Redakteur von TouchArcade hat daraufhin versucht, seinen Boliden so weit wie möglich zu zerstören – und musste danach 20 Minuten warten, bis er das Auto wieder einsetzen konnte. Überspringen kann man diese Wartezeit, die auch bei der Installation von Upgrades oder dem Kauf von Autos anfällt, natürlich mit der zweiten Währung, die man per In-App-Kauf aufstocken kann.

Zu echten Wartezeiten soll das aber wohl nur zu Beginn des Spiels führen, wenn man nur ein Auto in der Garage hat. Sobald man über mehrere Boliden verfügt, kann man die Wartezeit mit einem Wechsel des Fahrzeugs überbrücken und einfach mit einem anderen Auto eines der insgesamt 900 verschiedenen Events bestreiten. “Die Sache ist, dass es in Real Racing 3 wohl keinen Punkt gibt, an dem man vor eine Bezahlwand stößt, die den Spielfluss unterbricht”, heißt es in dem Bericht.

Und wenn man ganz ehrlich ist: Eigentlich ist genau das mit den fälligen Reparaturzeiten ein nachvollziehbarer Ansatz einer richtigen Rennsimulation. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir aber nur abwarten, wie sich diese Art von Freemium-Modell über längere Dauer des Spiels auswirken wird und ob es tatsächlich so einfach wird, zwischendurch einfach die Autos zu wechseln.

Kommentare85 Antworten

  1. FcBayern1234 sagt:

    Bin mal gespannt.

    [Antwort]

  2. hallo [Mobile] sagt:

    schon alles schön und gut, jedoch wird man wieder überdurchschnittlich viel In-Game Dollars brauchen um überhaupt weiter zu kommen. Sonst würde es ja kein Gewinn bringen.

    [Antwort]

    crack470 [Mobile] antwortet:

    stimmt auch wieder

    [Antwort]

  3. DerChecker sagt:

    Na schon ein wenig besser:/

    [Antwort]

  4. robo7722 sagt:

    Naja, wieder dieses FarmVille System :(

    [Antwort]

  5. Gollum-Allein sagt:

    Dann kann ja der 28.02 kommen!

    [Antwort]

    Einradbrot2 [iOS] antwortet:

    [Antwort]

    Ich antwortet:

    dito! 20 Minuten warten….ph!

    [Antwort]

  6. John-Henry Rogers sagt:

    20min Unterbrechung und Spielfluss passen nicht zusammen!
    Die Bezahlwand ist da doch schon vorprogrammiert, aber wir werden sehen.

    Rennsimulation hin oder her, es ist nur ein Mobile Game und nicht wie bei Konsolen oder PC mit Lenkrad, Schaltung und Pedalerie zu spielen.

    Ich werds laden und bis zu der sogenannten nicht vorhandenen “Bezahlwand” zocken und dann löschen.
    Denn sind wir doch mal ehrlich,wenn diese mehr oder weniger kleinen Stolpersteine nicht wären, dann würden die ja wohl nix an dem Game verdienen und das ist doch wohl eher unwahrscheinlich bei einer “Fremium” ( das Unwort schlecht hin) Preisgestaltung ;-) ))

    Diese Behauptungen sind AUGENWISCHEREI.

    [Antwort]

    Dembi antwortet:

    Mir auch unverständlich. Da habe ich mal ne Stunde Zeit zum Daddeln und dann soll ich warten, bis das Auto wieder fährt? Wenn man die Reparatur einmalig bezahlen und ausschalten kann, sollte es ok sein, wenn das nicht geht ist es kein Spiel für mich.
    Sonst könnte das bedeuten, dass man wieder und wieder warten oder bezahlen muß, weil für bestimmte Rennserien ein bestimmter Fahrzeug benötigt wird ;) ))
    Letztendlich ist EA der Publisher und die werden es schon darauf anlegen, Geld zu verdienen. Gutmenschentum dürfen wir hier nicht erwarten.

    [Antwort]

    Sebastian antwortet:

    Richtig – nicht ohne Grund sind die Freemium Spiele die Umsatzstärksten.

    Als Casual Spieler sehe ich das aber gelassen. Ich spiele, und wenn ich an einem gewissen Punkt warten muss, leg ich das Gerät zur Seite und mach einfach irgendwas sinnvolles ;)

    [Antwort]

    GuT antwortet:

    Sehe ich auch so, und ich finde es echt schade wie das ganze betrieben wir und alle, ja,auch AppGefahren dem auf dem leim gehen.

    Mächtig die webetrommel schlagen und ja nichts erwähnen, um dann erst ein paar tage zuvor mit der freemium wahrheit herraus zu rücken..
    Und nun wird versucht es schön zu reden, damit es erst wieder alle laden “um mal zu sehen”.
    Ich fühle mich da echt verarscht von, und auch ein wenig von AppGefahren im stich gelassen. Könntet ihr nicht EA sagen was ihr&wir davon halten und zum nicht laden aufrufen!?!? Denn nur so können wir etwas bewegen, in dem jeder bei sich anfängt solch sch…. nicht mehr zu laden!!!!

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Diese Diskussion gibt es doch nicht erst seit gestern. Schon Ende 2011 haben wir uns mit Freemium herumgeschlagen und Gameloft und EA deutlich unsere Meinung gesagt. Nicht nur wir, sondern auch andere Blogs und Medien. Gebracht hat es, wie ihr seht, nichts. Das liegt aber nicht an uns und den Nutzern, die sich hier bei uns tummeln, sondern den vielen Menschen, die Geld in In-App-Käufe investieren und solche Konzepte damit profitabel machen.

    Bei uns gab es sogar eine Umfrage, bei der sich die Mehrheit der Nutzer für eine Berichterstattung von Freemium-Spielen stark gemacht hat, solange klar und deutlich erwähnt wird, wofür man Geld ausgeben kann und/oder muss.

    Wir haben übrigens auch erst gestern erfahren, dass Real Racing 3 Freemium wird und sind auch davon nicht unbedingt begeistert. Ändern können wir es allerdings nicht und es ändert auch nichts an der Tatsache, dass es zumindest technisch das beste Rennspiel im App Store wird. Alles andere wird man sehen, wenn Real Racing 3 veröffentlicht wurde.

    [Antwort]

    GuT antwortet:

    Ich weiß, bin ja auch seit eurer geburtsstunde bei euch ;)
    Um so mehr ärgert es mich ja, wie geschickt EA sogar feemium verweigerern wie euch um die nase tanzt, oder hättet ihr auch so viele berichte von RR3 gebracht wenn ihr schon von anfang an gewusst hättet das es ein freemium game wird?!

    Und mit “schaun wir mal”, werden wir genau nichts erreichen!
    Wie ich schon weiter unten schrieb: Wenn wir es nun laden und vielleicht auch noch unsere 5€ einsetzten jene wir ja sowieso gezahlt hätten, bekommt EA genau das was sie wollten, unser geld.
    Und noch dazu all das schöne taschengeld von tausenden Kiddies, jene noch keinen bezug zum geld haben (man muss nur mal die umsatzstärksten games an schaun, lauter kiddie games).
    Somit macht EA massen an gewinn und wird natürlich an einem vertriebs system festhalten, jenes ich mir und auch meinem sohn nicht zumuten möchte. Nicht jetzt und auch nicht in zukunft! Denkt doch bitte mal weiter als bis morgen!

    Lg, GuT

    GuT antwortet:

    Und solange wir laden & ihr berichtet, wird EA NICHTS ändern! Denn was nützt es Buuuhhhhh zu rufen, aber es dennoch anzunehmen!? Das sind nichts als lehre worte!

    Und natürlich sind es all die anderen da draußen die es laden, schmackhaft berichten und kaufen, nicht wir, nicht hier bei AppGefahren, nur die da drüben ;)

    TEV4S antwortet:

    Du hast vollkommen Recht!!! Ich werde es aus Protest nicht laden!

    Lol07890 [Mobile] antwortet:

    Wie kann man EA schreiben, damit sie es auch lesen?? Wenns nach mir ginge würde ich umgehend in die USA fliegen, nur um den hohen Tieren von EA mal meine Meinung zu sagen!!

    TEV4S antwortet:

    Ich komm mit xD…

    TEV4S antwortet:

    Wäre ja schon OK, denen mal unsere Meinung per Mail zu geigen!
    PS: Sorry für den leeren Kommentar!

  7. Nopp [Mobile] sagt:

    Hoffentlich floppt das Game. Dann machen sie’s nächste mal wieder mit 8€ Festpreis.

    [Antwort]

    Rich in Berlin [iOS] antwortet:

    +1000 Super gesagt!!

    [Antwort]

  8. iAppleLike sagt:

    Jetzt wissen wir wie die 600 Std. Zusammen kommen :)

    [Antwort]

    Marc antwortet:

    600 Stunden von denen mann 550 Stunden wartet… :P

    [Antwort]

    Nopp [Mobile] antwortet:

    Hahaha genau :D

    [Antwort]

    robo7722 antwortet:

    Wenn nicht sogar mehr ;)

    [Antwort]

    Rich in Berlin [iOS] antwortet:

    LOL :D

    [Antwort]

  9. Rich in Berlin [iOS] sagt:

    “keinen Punkt gibt, an dem man vor eine Bezahlwand stößt, die den Spielfluss unterbricht”. WIE BITTE?

    RR2: Multiplayer online, ich renne, nimm Schaden zu und versuche gleich noch einmal. Und wiederhole bis 4 Uhr nachts.

    RR3: Multiplayer online, ich renne, nimm Schaden zu und wird zur Kasse gebeten falls ich gleich weitermachen will. Denn was nutzt mir einen VW Golf gegen 21x (?) McClarens. Ich geh 22 Uhr angepisst im Bett.

    Ich will doch erst um 4 ins Bett gehen!!!

    [Antwort]

    AppStore Tester antwortet:

    Das ist aber zeitversetztes Multiplayer. Also die Spieler sind den Kurs schonmal gefahren…

    [Antwort]

    Rich in Berlin [iOS] antwortet:

    Ja und? Warten muss ich trotzdem.

    [Antwort]

    Rich in Berlin [iOS] antwortet:

    Haha und jetzt wissen wir auch warum, denn wenn ich auch noch auf meine Freunde warten müsste… !!

    [Antwort]

  10. Sergio 1.0 sagt:

    Das klingt doch gut!

    [Antwort]

  11. AppStore Tester sagt:

    Hört sich ein wenig so an wie Asphalt, nur dass man bei Asphalt keine Wartezeiten hat.

    [Antwort]

    Rich in Berlin [iOS] antwortet:

    Es hört sich überhaupt nicht an wie Asphalt, denn Asphalt keine Wartezeiten hat!

    [Antwort]

    AppStore Tester antwortet:

    Habe ich doch geschrieben!!! Asphalt hat keine Wartezeit, aber man konnte dort auch Münzen per In-App kaufen, wenn ich mich nicht täusche…

    [Antwort]

    Rich in Berlin [iOS] antwortet:

    Ja und RR3 ist umgekehrt. Es gibt NICHTS zu kaufen im Gegensatz zu Asphalt, außer “freikaufen”. Jeden steht oben im Artikel dass alle Autos und upgrades die man sonst so kennt aus RR werden weiterhin mit Spiel-Währung bezahlt. Und eben nicht mit IAP!

    Rich in Berlin [iOS] antwortet:

    Rätselhaft was jmdn mit dem Kommentar auseinander zu setzen hat. Ich habe nur zusammengefasst was Bereits geschrieben wurde. 2 Währungen, 1x für normale kaufe, die zweite wird per IAP erworben und wird verwendet um dich freizukaufen. Genauso wie CSR Racing. Klassisches Fremium.

    Warum denn bitte -1?

  12. AppStore Tester sagt:

    Ich werde es mir laden, auch wenn ich im Spiel bezahlen muss! Denn ich bin durchaus bereit, rund 5-10 € für ein gutes Spiel auszugeben! Natürlich sammle ich mir auch gerne die Payback-Punkte, aber wenn Electronic Arts diesen Weg einschlägt werde ich ihn mal mitgehen! Und sollte es mir nicht passen werde ich eine E-Mail an EA senden und meine AppStore Bewertung abgeben. (Bei negativen Bewertungen immer eine E-Mail versenden, damit die Entwickler reagieren könnten!)
    Aber im Vorfeld rumjammern werde ich nicht! Wir haben darauf so lange gewartet! Jetzt wird es angegriffen und geladen!

    [Antwort]

    Marc antwortet:

    Genau so werde ich es auch machen. Das Spiel hätte ich mir sowieso geholt – egal zu welchem Preis. Wie sich letztendlich die in-App Käufe auswirken, dass können wir nur selber rausfinden. Jeder muss für sich entscheiden, ob er mit dem Gameplay zurechtkommt und in wie weit man diese iAP brauch. Wer an der Bezahlwand scheitert, hat Pech gehabt… so hart wie es ist. EA interessiert sowas nicht, die sehen nur die $$$-Zeichen. Es wird sicherlich genug geben die kaufen werden. Ich persönlich setze mir eine Grenze von maximal 10 €… so viel wäre es mir wert gewesen.

    [Antwort]

    AppStore Tester antwortet:

    Absolut! Nur ich denke, bei In-App sprengt man solche Grenzen gerne! Warum sonst sollen alle Entwickler-Giganten darauf setzen…

    [Antwort]

    Marc antwortet:

    Ja… über die Angemessenheit der Preise diskutieren wir dann am 28. Fabruar. :D Ich erwarte – neben den “Währungs-Käufen – “Micro”-Käufe a lá Dead Space 3… wer die Szene verfolgt, der weiß was ich meine. Wenn die iAP zu Wucher sind, dann spare ich mir auch mein angepeiltes Budget. Wir werden sehen.

    GuT antwortet:

    Das problem liegt da ran, das EA auch eure ca.10€ mit diesem freemium system bekommt & das taschengeld von all den kiddies jene noch keinen bezug zum geld haben. (Und die meißten bekommen weit mehr als 10€ im monat)

    Ich finde es nicht gut dem einfach nachzugeben und im endeffekt mehr zu zahlen, für …….. !

    Rich in Berlin [iOS] antwortet:

    Ich glaube die ganze Kritik geht darum dass JEDER gerne 5-10 eur für ein gutes Spiel ausgibt, erst recht für RR3.

    Aber wenn ich jedesmal einen Goldtaler bezahlen muss um nicht jedesmal erst einmal eine Rauchen zu müssen dann überleg doch mal wieviel Gold du über 600 Minuten “Spielspass” verbraten wirst (und natürlich wirst du auch jedes rennen nicht nur ein mal fahren). Und dann kommt online Modus dazu. Da wird nichts mehr mit 5-10 EUR!

    Darum ist im Vorfeld rumjammern sehr berechtigt meiner Meinung nach.

    [Antwort]

    Marc antwortet:

    Finde es ja auch blöd… aber ein Branchenprimus wie EA lässt sich da nicht beirren. Da müssten wir schon gemeinsam was dagegen tun – die Community. Ich bin mir ebenfalls relativ sicher, dass man mit 5-10 € nicht weit kommt. Am 28. Februar sind wir alle schlauer. Davor wird es bestimmt nicht mehr Informationen geben. Hoffen wir das Beste!

    [Antwort]

  13. Rich in Berlin [iOS] sagt:

    Stimmt. Die Hoffnung stirbt zuletzt :)

    [Antwort]

  14. McKracken sagt:

    Ich hoffe, dass EA und Konsorten mit diesem Geschäftsmodell bald auf die Nase fallen. Bis dahin verzichten hoffentlich genug Spieler auf IAPs, damit endlich wieder Spiele ohne künstliche Bezahl-Stolpersteine erscheinen.
    Mir persönlich nimmt das Freemium-Modell jedenfalls jegliche Lust das Spiel auch nur anzufassen.

    [Antwort]

  15. McKracken sagt:

    Ich hoffe, dass EA und Konsorten mit diesem Geschäftsmodell bald auf die Nase fallen. Bis dahin verzichten hoffentlich genug Spieler auf IAPs, damit endlich wieder Spiele ohne künstliche Bezahl-Stolpersteine erscheinen.
    Mir persönlich nimmt das Freemium-Modell jedenfalls jegliche Lust das Spiel auch nur anzufassen.

    [Antwort]

  16. Vinc [iOS] sagt:

    Wird es RealRacing 3 auch für Mac geben?

    [Antwort]

  17. TEV4S sagt:

    Solche Geschäftsmodelle haben meiner Meinung nach nichts im AppStore verloren! Nur Abzocke! Spiele ohne In-App-Käufe sind viel besser!

    [Antwort]

  18. Emharraf007 sagt:

    Ich würds so sehen.Wie viel würdet ihr für Real Racing bezahlen als Premiummodell!
    Ich hätte cirka bis 5€ dafür ausgegeben dies würd ich auch in inapss investieren dann müsste alles Ok sein und ihr habt euren Spielfluss !!!

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    Ich persönlich hätte MAXIMAL 5-8€ ausgegeben aber dann keine In-App-Käufe bezahlt.

    [Antwort]

    GuT antwortet:

    Ja toll, zahl deine 5€ um dann nach deren verbrauch wieder wie anfangs zu warten, und zu warten und zu warten ^^

    Ich zahle gerne für ein spiel jenes ich dann auf meiner platte habe, und jenes mein eigen kann, und so oft durchspielen und spaß haben kann wie und wann ich will. Doch was haste hier dann von deinem geld?!

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    Hab ich ja nicht anders gemeint!!! Ich werde kein Geld für In-App-Käufe ausgeben. Ich will ein Spiel nur einmal bezahlen, dass ich es habe und dann spielen kann und nicht immer noch was dazu kaufen muss!!

    [Antwort]

    GuT antwortet:

    Mit dir bin ich eh einer meinung, das pisting aollte emhar irgendwie betreffen ;)

  19. Emharraf007 sagt:

    Was ist der Unterschied ob du die 5€ sofort bezahlst oder erst im spiel.Ein kleinen gibt es aber der macht nichts grosses aus !!!!
    Freemium find ich gut, Grund dafür,viele Leute dan dieses Spiel spielen und es An Popularität sich erfreuen kann was für Ea ein großes Publikum erzeugt !!! 2tens dan würd auch der Multiplayer mit mehr werten beschmückt sein !!!!

    [Antwort]

    veeman antwortet:

    Naja, glaubste im Ernst das der Schaden nur 10 cent kostet? das geringste wird 89 Cent sein, das heisst nach 10mal schnell laden biste schon bei 8,90€!

    THAT SUCKS..

    aber ich bin gespannt wie es funktioniert

    [Antwort]

  20. Ironic2 sagt:

    Es gibt Freemium Modelle wie Hay Day, da macht man sich nen Spass draus, keinen Cent zu zahlen. Anstatt einmalig 1,79€ zu kassieren, werden extrem unverschämte Diamantenpakete angeboten, hinsichtlich Preis/Leistung. Insbesondere ab Level 30/40 merkt man, das die Diamanten eigentlich nichts mehr wert sind. Von mir gibt es hierfür, wie gesagt, für dieses Geschäftsmodell keinen Cent. Jeden Tag 2 min bei Hay Day schnell mal alles erledigen, das geht gerade noch so in Ordnung, aber…

    …bei einem Rennspiel nach einem Rennen warten zu müssen, abzubrechen, der Neustart erschwert oder verhindert wird. Solch ein Rennspiel brauche ich nicht! Wenn man schnell mal seine Zeit verbessern will und dafür “schnell” mal 20min warten muss, dann ist die App ganz schnell wieder gelöscht .

    Oder man will ein Multiplayer Game mit Freunden machen: nee Sorry – später vielleicht, Auto ist noch 20min in der Werkstatt…

    Sollte man wirklich so dämlich sein, in eine inApp-Spielwährung zu investieren, dann wird im späteren Verlauf des Spiels ziemlich sicher immer mehr zur Kasse gebeten und man merkt, das die Milchmädchen-Rechnung nicht aufgeht, die man am Anfang gemacht hat.

    Wer Freemium auf dem teuer erkauften Apple-Speicher (32gb, 64gb) unterstützt und dafür bezahlt, der ist für den Tod des Spielflusses verantwortlich. Und hat bald nur noch Pseudo-Abkassierspiele in seiner Sammlung.

    Freemium tötet Spielfluss und Transparenz! Sagt NEIN, zu Freemium.

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    Bin voll auf deiner Seite!! Werde daher RR3 nicht installieren und RR2 weiter spielen, obwohl ich schon durch bin.

    [Antwort]

  21. appletiser sagt:

    Kein Wunder hat das Spiel 600h gametime :D

    [Antwort]

  22. Kraine sagt:

    Hoffentlich fahren sie damit an die Wand…

    [Antwort]

  23. Jakdo12 sagt:

    Ich habe mittlerweile generell das Gefühl von der Spieleindustrie nur noch verar.. und ausgenommen zu werden. Die Publisher sind nur noch auf massenweise Geld aus und interessieren sich kaum für die Interessen der Spieler.
    EA ist hier das beste Beispiel. Ihre Spiele sind wirklich super, keine Frage aber die heutige Auslegung der Bezahlung is eine Frechheit. Bei In-App Käufen hat es angefangen, bei Konsolenspielen geht es weiter (siehe Dead Space 3 oder Battlefield und sein Premium). Selbst wenn man nicht zwingend Geld ausgeben muss, so ist trotzdem das System so ausgelegt, dass es ohne Geld-ausgeben zumindest anfängt zu nerven (Wartezeiten, langsamer Fortschritt etc.)
    Jetzt kommen ja sogar schon die Gerüchte auf, dass die neue XBOX eine permanente Internetverbindung voraussetzt (Microsoft will damit den Privathandel mit Spielen unterbinden).
    Es wird einfach immer schlimmer und das Feedback der Spieler immer unrelevanter.
    Aber das ist eigentlich hier nicht die richtige Plattform um meinen Ärger kund zu tun.
    Was RR3 betrifft werde ich es mir zwar eventuell Laden, sicher aber kein Geld ausgeben. (Bei einem Fixpreis wäre ich natürlich bereit zu zahlen)

    [Antwort]

  24. Einradbrot2 [iOS] sagt:

    Diese EA Dreckfirma!
    Kauften Firemint umd zwingen ins jetzt diesen Rotz regelrecht auf!
    Im Mittelalter hätte man solche Leute mit solch einem GeschäftsGebaren am nächsten Baum aufgeknüpft!
    Also lasst und unsere Fackeln schnappen und das EA Headquarter niederbrennen,
    Denn nur so kapieren es die darin sitzenden Geldsäcke was wir von Ihnen halten!
    Viva la Revolution!!!!!!!

    [Antwort]

  25. Klaudenklaus sagt:

    So errechnen die die 900 Stunden “Spielspass”:-/

    [Antwort]

  26. Marc sagt:

    Wer Englisch kann: http://www.ign.com/articles/2013/02/12/hands-on-with-real-racing-3s-freemium-future

    Im Punkt 2) beschreibt der Autor, welche iAP er entdecken konnte. Dabei handelt es sich um ein Starter-Paket für 0.99 $, wo man ein zweites Auto dazu bekommt und ein wenig anders. Dann gibt es noch ein, ich nenne es mal, “Premium”-Pack, wo man 9.99 $ bezahlt und für jede Klasse ein Fahrzeug freischaltet inkl. “Premium”-Währung (um Reparaturen zu skippen). Ebenfalls meint der Autor, dass es keine Power-up Käufe geben wird (z.B. Speedboosts etc.).

    Ich hoffe ich konnte euch damit einen kleinen EInblick in die RR3 iAP-Strategie geben. Weiterhin denke ich, dass es noch weitaus mehr iAP-Pakete geben wird.

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    Danke! Sehr guter Kommentar!!

    [Antwort]

    Marc antwortet:

    Ich meinte natürlich, dass es zu dem 0.99 $ Paket noch ein wenig Geld dazu gibt und nicht “ein wenig anders”. :D Sorry!

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    Ist ja egal, hab den Artikel selbst gelesen ;)

    [Antwort]

  27. Brumms sagt:

    Vielleicht überlegt sich Appgefahren mall nicht nur optional einen Preisalarm aktiviren zu kônnen, sondern auch die Leser vor einer Abzock-App zu warnen.
    Da kann dann jeder entscheiden was er tut und Ihr seid aus der Verantwortung.
    Nur mal als Idee

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    Wäre auch ne Idee, wenn es einen Preisalarm für In-App-Käufe geben würde!

    [Antwort]

  28. TEV4S sagt:

    Warscheinlich passiert mit Real Racing 3 das selbe wie mit GT Academie von Gameloft!! Es wird nach ein paar Monaten aus dem AppStore entfernt weil keiner was dafür bezahlt oder es nicht geladen wird. Gameloft hat es kapiert, dass Freemium nix bringt und macht es zum Glück nicht mit Asphalt!!! Nun freue ich mich auf Asphalt 8: Infinity.

    [Antwort]

  29. Nightred sagt:

    Deswegen also auch die 600 Stunden Spielzeit. ^^ Das ist Wartezeit.

    [Antwort]

  30. Einradbrot2 [iOS] sagt:

    EA soll brennen!!!!

    [Antwort]

  31. TEV4S sagt:

    Im Video sieht es so aus, als würde das ganze Game aus TSM bestehen. Stimmt das?!

    [Antwort]

    aaberserk antwortet:

    Sorry für meine Unwissenheit aber was ist TSM?

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    Time Shifted Multiplayer – da fährt man gegen echte Leute und nicht mehr gegen sein iPhone wie in den alten Teilen. Sozusagen nur noch Multiplayer…

    [Antwort]

  32. robo7722 sagt:

    Ganz ehrlich, grafisch hat sich nicht viel getan zum Vergleich des Vorgängers. Ok man hat jetzt bessere reflektionen und Rückspiegel. Ich bleib trotzdem bei dem 2 Teil .

    [Antwort]

  33. Marc sagt:

    Und auch auf Teile muss man warten… schlimm! Verstehe den Sinn des wartens nicht. Wir sind keine Profi-Rennfahrer die nach jedem Rennen eine Pause brauchen. WIR WOLLEN EINFACH NUR ZOCKEN!

    [Antwort]

    Marc antwortet:

    Sorry für die Rechtschreibfehler.. bin zu müde. :D Die hätten auch ruhig mal den Shop zeigen können. :)

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    Hoffentlich wird das Game nicht durch Apple freigegeben! Dann muss EA das Geschäftsmodell noch mal überarbeiten!

    [Antwort]

  34. berserk [iOS] sagt:

    Real Waiting 3

    [Antwort]

  35. TEV4S sagt:

    http://youtu.be/i364atnvCr0

    Hier wird ein Teil des Shops gezeigt!!

    [Antwort]

    Marc antwortet:

    Boosterpacks also… hoffentlich zieh ich in einem ein Pikachu…

    [Antwort]

    TEV4S antwortet:

    So ein großer Store – eigentlich eine Unverschämtheit… EA will den Leuten nur das Geld aus der Tasche ziehen.

    [Antwort]

  36. VaternamenloserKinder [iOS] sagt:

    Leute, ladet es einfach nicht, denn alles andere verwischt die Realität. Sobald RR3 auf dem ersten Platz der umsatzstärksten Apps gelandet ist, hat EA gewonnen.

    [Antwort]

  37. Trucker07 sagt:

    Ich finde das Prinzip absolut okay, denn wie schon erwähnt, kann man in der Zwischenzeit etwas sinnvolles tun. Ich bin wirklich zufrieden so wie es läuft.

    [Antwort]

  38. Stirling M. sagt:

    Hallo!

    D I E Frechheit ist doch nicht das Warten. Es ist der skandalös unfaire Mehrspielermodus! Da fahren die Gegner durch einen durch, wie durch Rauch. Und dabei verliert man 20 bis 30 km/h! Und wenn Mann einen Gegner überholen will und berührt ihn nur minimal, knallt man gegen einen Felsen und verliert dabei 50 bis 150 Meter und ca. 30 km/h!

    Das ist mehr als unfair! Ich habe in RR3 mehr als 66 Mio. R$ erfahren und 72 von 79 Autos gekauft – ohne einen “echten” Cent zu zahlen. Ergo kenne ich mich ein wenig aus.

    Also, das Spiel ist genial, aber der Mehrspielermodus ist eine einzige Mega-Frechheit!!!!

    Stirling M.

    [Antwort]

Kommentare schreiben