Swim Out: In diesem neuen Premium-Puzzle müsst ihr aus einem Pool entkommen

Fabian Portrait
Fabian 10. August 2017, 07:10 Uhr

Auch wenn das Wetter heute bei uns in Bochum ganz und gar nicht danach aussieht: In Swim Out gehen wir schwimmen.

Swim Out 3

Gerade im Hochsommer dürfte das Problem allseits bekannt sein: Das Schwimmbecken ist so überfüllt, dass es nur schwer möglich ist, ohne Körperkontakt aus dem vollen Pool zu entkommen. Genau diese Aufgabe steht im neuen Swim Out (App Store-Link) im Mittelpunkt. Das neue Premium-Puzzle für iPhone und iPad kann als 2,99 Euro teure Universal-App aus dem App Store geladen werden und verzichtet auf In-App-Käufe und Werbung. Stattdessen steht der Spielspaß im Vordergrund, denn auch große Umwege über das Menü stehen in Swim Out nicht auf der Tagesordnung.

So verzichtet das Spiel auch auf den Einsatz von Texten und langen Erklärungen, stattdessen erlernt man die Steuerung und alle wichtigen Regeln in relativ einfachen Leveln. Mit Wischbewegungen bewegt man sich in eine der vier Richtungen, bei einem Kontakt mit einem anderen Schwimmer, die sich mit jedem Zug automatisch durch das Becken bewegen, wird man vom Bademeister zurückgepfiffen. Man hat schnell verstanden, wie Swim Out funktioniert.

Swim Out liefert immer wieder neue Elemente in 100 Leveln

Und dann nimmt das Spiel auch langsam Fahrt auf: Die Level werden immer größer, es lauern immer mehr potenzielle Gefahren auf den Spieler. Hinzu kommen aber auch Elemente, die man zum eigenen Vorteil nutzen kann, beispielsweise ein Wasserball: Hat man ihn aufgesammelt, kann man danach in einem bestimmten Radius auf Badegäste werfen, um sie für kurze Zeit außer Gefecht zu setzen.

Swim Out 6

Swim Out hat noch mehr dieser tollen Ideen auf Lager: Von Wasserfontänen, Kindern mit Schwimmbrett und sogar Synchronschwimmerinnen ist in dem Spiel eigentlich alles vertreten, was man auch aus dem echten Schwimmbad kennt. Selbst vom Beckenrand wird gesprungen, obwohl das doch eigentlich gar nicht erlaubt ist. Später soll es sogar noch Wasserpistolen und sogar ein Kajak fahren, aber bis dahin ist es ein weiter weg. Insgesamt gibt es in Swim Out 100 Level, also einiges zu tun.

Für 2,99 Euro bekommt man jedenfalls einiges geboten: Ein klassische Spielidee mit einer ganz neuen Aufmachung. Auch aus technischer Sicht kann sich Swim Out sehen lassen: Das Spiel verfügt nicht nur über eine iCloud-Synchronisation und eine Anbindung an das Game Center, sondern auch ein Sticker-Paket für iMessage. Und falls ihr Lust habt, könnt ihr Swim Out sogar auf dem Apple TV spielen, was dank der Wisch-Steuerung mit der Siri Remote sehr gut funktioniert.

Swim Out
Entwickler: Lozange Lab
Preis: 3,49 €

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. KaM! sagt:

    Nö. Für 99cent gerne aber nicht für 3€

Kommentar schreiben