2Do: Teure Aufgaben-App mit Update & Preisreduzierung

Das rabattierte Angebot von 2Do ist noch rund 48 Stunden lang gültig und endet am 15. April.

2DoApps, mit denen ihr Termine, Aufgaben und Co. verwalten könnt, gibt es viele im App Store. 2Do ist jetzt schon seit November 2011 im App Store vertreten und kann endlich wieder reduziert geladen werden. Die iOS-Version für iPhone und iPad kostet nur noch 9,99 Euro statt 14,99 Euro, die Mac-Version wurde von 49,99 Euro auf 34,99 Euro gesenkt.

Neben dem reduzierten Preis haben die Entwickler auch ein Update veröffentlicht, das einige neue und interessante Funktionen mit sich bringt. So könnt ihr 2Do demnächst auch mit der Apple Watch verwenden und die anstehenden Termine auf der smarten Uhr ablesen, außerdem haben die Entwickler den Handoff-Support integriert, um nahtlos zwischen der iPad-, iPhone- und Mac-Version zu wechseln. Ebenfalls neu sind ein Heute-Widget, das überarbeitet Icon sowie viele Optimierungen im Hintergrund.

Natürlich bleibt die Frage, ob sich eine so hohe Investition für eine ToDo-App lohnt. Wir geben euch gerne noch einmal eine Beschreibung mit an die Hand, was 2Do bietet. Aufgaben, Termine und Co. werden einfach eingetragen und können in Gruppen und Listen sortiert werden, wobei alle ToDo-Einträge per Dropbox oder CalDAV synchronisiert werden. Ebenfalls möglich ist die Erstellung von Erinnerungen, Checklisten mit Unteraufgaben, Notizen mit Anhängen und wiederkehrende Alarme.

2Do funktioniert zuverlässig

Aufgaben und Termine lassen sich einfach per Drag&Drop verschieben, auch können Aufgaben per AirDrop, iMessage oder E-Mail geteilt werden. 2Do ist dabei sehr einfach gestaltet, bietet ein aktuelles und hübsches Design und lässt sich gut bedienen. 2Do ist sehr funktional, ob ihr dafür den angebenden Preis bezahlen wollt, müsst ihr letztendlich selbst entscheiden, einen Fehlkauf tätig ihr aber keineswegs, günstiger geht es aber auf jeden Fall mit anderen App-Alternativen, zum Beispiel Clear, Wunderlist oder auch Evernote.

2Do für iPhone und iPad bekommt bei über 3300 Bewertungen vier von fünf Sterne, die Mac-Version durchschnittlich sogar viereinhalb Sterne, wobei hier noch der Yosemite-Design-Update aussteht. Das Video (YouTube-Link) im Anschluss zeigt die wichtigsten Funktionen in 2Do, weitere Anleitungen können im neuen Entwickler-Channel bei YouTube angesehen werden.

2Do im Video

Kommentare 5 Antworten

  1. 2do ist ganz ok. Ich nutze 2do zur Planung von Entwicklungsschritten bei der Siftwareprogrammierung und Omnifocus zum Projektmanagement. Beide sind top!

  2. Kann mich nur anschließen: top App, die ich seit Jahren nutze. Funktioniert ohne Fehler und sehr zuverlässig mit mehreren Geräten.
    Einzig eine Webvariante für Windows vermisse ich.

  3. Ich habe keine Ahnung, wann und warum ich diese App gekauft habe. Es muss vor Ewigkeiten gewesen sein. Benutzt habe ich 2Do nie. Bis neulich. Auf jeden Fall war ich neulich zum ersten Mal auf der Suche nach einer ToDo-App. Nach den üblichen Verdächtigen wie ToDoist habe ich dann also 2Do wieder entdeckt.
    Obwohl ich vom Umfang Anfangs etwas erschlagen war, möchte ich diese App nicht mehr missen. Was mir besonders gefällt: man kann zu jeder Erinnerung einen Kontakt, eine Adresse oder Telefonnummer hinterlegen und dann mit einem Klick aufrufen. Das ist unglaublich praktisch. Das haben der neue Star in der ToDo-Welt Todoist nicht, dort ist der Umfang – jedenfalls für meine Belange – zu spartanisch. Wie sich die App im Einsatz mit Teams schlägt, kann ich nicht beurteilen, weil ich als einziger damit arbeite. Aber toll ist die App auf jeden Fall. Auch wenn der sehr hohe Preis abschreckend wirken mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de