appgefahrene Aktion: Leser testen den Bowers & Wilkins P3

In Kooperation mit Bowers & Wilkins haben wir für unsere Leser eine spannende Aktion ausarbeiten können: Ihr dürft den hochwertigen P3-Kopfhörer testen.

Update am 23. März um 14:30 Uhr: Vielen Dank für eure Zuschriften. Wir haben drei Testkandidaten ausgelost und sie bereits benachrichtigt.

Der B&W P3 ist schon seit einiger Zeit auf dem Markt erhältlich und kommt derzeit auf eine sehr gute Amazon-Kundenbewertung von viereinhalb Sternen bei einem Preis von knapp 200 Euro. Aber wie schlägt sich der On-Ear-Kopfhörer bei bei Nutzern von iPhone, iPod oder iPad? Genau das wollen wir mit unserem Lesertest herausfinden.

Daher suchen wir drei motivierte Leserinnen oder Leser, die Lust haben, den Kopfhörer für uns zu testen. Schreibt uns einfach in den Kommentaren, warum ausgerechnet ihr die geeignete Testperson seid. Zeit habt ihr dafür bis zum kommenden Samstag, 8:00 Uhr. Bitte achtet darauf, in eurem Profil eine gültige Mailadresse anzugeben, da wir euch über diesen Weg kontaktieren werden.

Nachdem die drei ausgewählten Personen den Kopfhörer per Post erhalten haben, kann er zwei Wochen lang auf Herz und Nieren geprüft werden. Dann ist es an der Zeit, einen kleinen Fragebogen auszufüllen und an uns zu senden – wir werden euer Feedback dann auswerten und für die anderen Leser aufbereiten. Nach dem Test dürft ihr die Kopfhörer selbstverständlich behalten.

„Der P3 kombiniert eine erstklassige Audio-Performance mit maximalem Tragekomfort. Dieser Ultra-Leichtkopfhörer zeichnet sich durch einen perfekten Sitz aus. Er lässt sich einfach zusammenklappen und für den Transport in Ihre Tasche stecken oder ganz bequem und sicher in seinem Hartschalenetui verwahren. Dank wesentlicher technischer Innovationen, durch die Verzerrungen auf ein Minimum reduziert werden, fasziniert der P3 unterwegs mit einem unglaublich natürlichen, detailreichen Klang“, heißt es in der Produktbeschreibung. Ob Bowers & Wilkins recht behält, werden wir gemeinsam herausfinden.

Kommentare 256 Antworten

  1. Hi appgefahren. Ich würde den B&W P3 Sau gerne testen da ich furchtbar gerne Musik höre da ich sehr viel unterwegs bin. Außerdem verfolge ich euch am iPhone ständig. Hab dank euch auch schon einiges einsparen können. Würde noch echt freuen einer der drei zu sein der ihn testen darf.

  2. Hallo Fabian,

    ich würde gerne die Kopfhörer als ERSTER testen.
    Ich bin viel unterwegs und da gerade in unserer Zeit Mobilität gefragt ist, bringe ich doch die richtigen Kriterien mit um diesen Aspekt zu testen.
    Vielen Dank und Gute Zeit – Steffen

  3. Würde auch gern testen ,denn ich bin der Musikjunkie unter den Usern . Mit Bass und Co kenn ich mich bestens aus . also in diesem Sinne … Würde mich freuen

  4. Ich selbst benutze meinen iPod touch 5 ab und zu zum Musik hören. In der Bahn, mit der ich täglich fahre, im Auto, aber auch zu Hause. Ich wollte mir schon seit längerer Zeit ein paar Kopfhörer zulegen, wurde aber von den doch recht hohen Preisen zurückgeschreckt.
    Ich denke, dass ich die optimale Testperson wäre, da ich die Kopfhörer an verschiedenen – sowohl ruhigen als auch lauten – Orten testen könnte und mich auch für guten Klang interessiere.
    Außerdem schreibe ich selbst oft Blog-Artikel und kenne mich deshalb auch mit dem Bericht erstatten über technische Produkte aus.

  5. Eigentlich braucht ihr nicht weitersuchen. Natürlich bin ich der Richtige für diesen Test. Zum einen bin ich begeisterter Musikhörer und habe auch schon andere Kopfhörer ausprobiert (und damit gute Vergleiche). Zum anderen bin ich sehr viel im Flugzeug unterwegs und kann daher auch die Alltagstauglichkeit testen, ob er transportabel ist, gut abschirmt und mit hohen Umgebungsgeräusche klar kommt. Also eigentlich könnt ihr mit den P3 direkt schicken.

  6. Ich habe schon viele Kopfhörer getestet und war nie vollständig zufrieden! B&W hatte ich jedoch noch nie, würde es aber wirklich gerne im Umfeld (München: Umgebungsgeräusche, Schule, ÖPNV) testen! Und mein iPhone und mein iMac (und iPad) würden gerne beim Test helfen 😉

    Übrigens: ohne schleimen zu wollen: Euer Blog ist super, was man auch an solchen Hammer-Aktionen sehen kann!

  7. Hallo liebes Team,

    Ich würde ihn gerne testen, da ich mal behaupte, viel abwechslungsreiche Musik zu hören. Bin viel unterwegs und habe leider nur die neuen earpods im Ohr… Ob auf der Straße oder im Bett.

    Wäre gerne dabei!

  8. Liebes Appgefahren Team,
    als jemand der viel mit dem iPhone unterwegs ist und dabei die ganze Musik- und Hörbuchpalette hoch und runter hört würde ich sehr gerne den P3 ausführlich testen. Bevor ich meine letzten Kopfhörer (Klipsch In-Ears) gekauft habe, hatte ich bereits einige andere Kopfhörer auf Herz und Nieren geprüft.
    Dann mal vielen Dank für meine Testchance
    Daniel

  9. Folgende Gründe um den Kopfhörer zu testen:

    Höre sehr viel Musik und auch zahlreiche Hörbücher

    Musik und Hörbücher werden nicht nur Indoor sondern auch Outdoor ( Joggen, Radfahren etc.) gehört

    Vergleichsmöglichkeit mit Kopfhörern anderer Hersteller gegeben

    Insgesamt wird also ein breites Spektrum an Bewertungskriterien abgedeckt.

  10. Hi, ich würde den Kopfhörer sehr gerne für Euch testen. Ich bin sehr viel nachts wach und daher auf gute Kopfhörer angewiesen, um niemanden beim Schlafen zu stören. Mein Musikgeschmack umfasst Klassik, Jazz, Rap, Rock, Metal und ein paar Evergreens aus den 80’s und 90’s, ein breites Spektrum ist also gegeben.
    Ein eigenes iOS-Gerät besitze ich zur Zeit zwar nicht, habe aber im Haus Zugriff auf zwei verschiedene iPhones und besitze zwei Macs, sodass ich den Kopfhörer an vielen verschiedenen Quellen testen könnte.
    Danke für diese tolle Aktion!

  11. Hallo appgefahren,
    ich bin momentan ohnehin auf der Suche nach einem Kopfhörer, um daheim wie auch unterwegs meine (klanglich aus allen Bereichen kommende) Musik in allen Details hören zu können.
    Dafür habe ich mich gerade in die Materie eingelesen, bin also in der Lage ein objektives Statement dazu abgehen zu können. Da ich zudem über die nächsten Wochen beide Fälle (unterwegs wie auch Heimumgebung) zu genüge testen kann UND das neue Volbeat Album erscheint bin ich hochmotiviert, euch zu unterstützen!
    Viele Grüße!

  12. Hi….
    auch ich möchte die Hörer gern testen.
    Ich höre gern und viel Musik. Wert lege ich besonders auf einen ausgewogenen und „detailierten“ Klang. Nur Bass ist nicht.
    Als ein AppfeahrenUser im „Mittelalter“ (fast 40), höre ich fast jede Musik.
    Gute Kopfhörer sind mir besonders wichtig und geben mir bei der allabendlichen AppgefahrenLese und beruflichen Bildbearbeitung meinen Ausgleich.
    VG Baschtler

  13. Ich suche schon lange nach dem ultimativen Kopfhörer, habe ein bewegtes Leben, bin oft in verschiedenster Umgebung unterwegs, viel ÖPNV in und um Berlin. Oftmals geht es da laut zu und ich habe es satt immer so laut hören zu müssen dass man die Umwelt nicht mehr hört, aktives oder pasives Noisecancelling trägt dazu bei dass man nicht so laut hören muss dass andere Berkehrsteilnehmer gestört werden. Längst kommt es nicht mehr nur auf den Klang für den Träger an, sondern ob sich das Produkt ohne Leistungseinbusse dennoch im Alltag integrieren lässt. Bei mir erwartet den Kopfhörer Herausforderung , Anforderung an den Klang, ans Material, und Stabilität in allen Alltagssituationen, ob abends neben fernsehschauenden auf der Couch oder outdoor zu Fuss oder in der vollen S-Bahn. Auch musikalisch bekommt er bei mir einiges geboten. Klassik, Weltmusik, Rock Pop und auch mal derben Techno, ich dürfte der ideale Anwärter sein weil bei mir ein Nutzungsspektrum geschaffen ist was auch eine breite Mehrheit hier vertritt, Ästhetik , Verarbeitung des Materials als auch Klang, Tragekomfort und Sozialverträglichkeit sind Kriterien an denen ich ihn messen würde. Werden wir Partner? Selbstverständlich gibt es einen detailreichen informativen Produkt-Testbericht. Gruss U. G.

  14. Ich würde sehr gerne testen!

    Ich bin selbst Musiker und beschäftige mich mehr als häufig mit Tontechnik und Kopfhörern. Kopfhörer mit guter Klangqualität, nicht nur zum einfachen Musik hören, sondern zum detaillierten Auswerten, aushören und genießen sind mir besonders wichtig. Ich bin sehr gespannt, wie die klingen und möchte unbedingt teilnehmen! Ein Hoch auf geniale Qualität.

  15. Ich würde den P3 auch gerne testen, da ich immer noch auf der Suche nach dem idealen mobilen Kopfhörer bin. Stationär habe ich Ihn gefunden,dort ist mein Denon AH-D2000 mein Favorit. Mobil bin ich aber nach etlichen In-Ears (vorläufiger Favorit: UltimateEars TriplFi 10) und weiteren OnEars (Klipsch Image One und Bose QuietComfort 3) noch nicht zufriedengestellt. Der Bose war zwar hervorragend, aht mich aber nach zwei Defekten qualitativ nicht überzeugt – insbesondere bezogen auf dessen Preis.
    Ich höre täglich Musik unterwegs zur Arbeit und auch zu Hause und würde mich freuen im P3 eventuell den Kopfhörer für unterwegs zu finden. Eine Chance würde ich ihm auf jeden Fall geben 😉

  16. Hallo liebes Team,

    Ich würde ihn gerne testen, da ich mal behaupte, viel abwechslungsreiche Musik zu hören. Bin viel unterwegs und habe leider nur die neuen earpods im Ohr… Ob auf der Straße oder im Bett.

    Wäre gerne dabei!

    PS: Email vergessen…

  17. Servus!
    Für geeignet halte ich mich nicht nur, da ich mit Dr.Dre Beats ein tolles Vergleichsmodell habe, sondern auch den ganzen Tag mit dem iPhone sehr unterschiedliche Musik höre. Auch fiele es mir leicht einen Testbericht zu verfassen, da ich gerne und, wie man mir auch bestätigte, gut schreiben kann.
    Ich würde mich daher sehr freuen, von Euch ausgewählt zu werde und für Euch das Versuchskaninchen zu spielen.
    Bis (hoffentlich) bald 🙂

  18. Gude, ich hab’s nicht mehr oder weniger verdient den Kopfhörer zu testen als alle anderen. Ich bin ehrlich, ich brauche einfach einen Neuen ;o)

  19. Hallo,

    ich wäre genau der richtige Tester, da ich den ganzen Tag über sehr viel Musik höre und mir Musik ziemlich viel bedeutet. Ich bin auch eine Person, die gerne ein paar Groschen mehr für ein Produkt ausgibt. Vor allem im Musikbereich, da man hier deutliche Klangunterschiede verzeichnen kann.
    Ich würde mich freuen, wenn ich einer der drei Tester dieses Spitzenproduktes werde 😀

  20. Für einen Kopfhörer-Test jeglicher Art bin ich euer Mann. Als Apple-Freak bin ich Komfort verwöhnt, als Hobby-Dj für elektronische Musik, weiß ich was einen guten Kopfhörer ausmacht und als selbstständiger Webshop-Betreiber kann ich mich ausdrücken und Gedanken in Worte fassen. Mir kommt es bei Kopfhörern neben dem ausgewogenem Klang auf Tragekomfort, Stabilität und Dämpfung störender Nebengeräusche an. Bisher benutze ich den Technics RP-DJ 1210 am Mischpult und die Apple Ear Pods am iPhone und Sennheiser In-Ears am iPod.

  21. Liebes Appgefahren-Team,

    Ich würde mich gerne als Testperson zu Verfügung stellen, da ich die P3 in vielen verschiedenen Alltagssituation testen kann. Ich arbeite auf Montage und bin von daher viel mit Bus und Bahn unterwegs. Ich gehe gern und lang spazieren und verlasse das Haus eigentlich nie ohne Musik. Auch spiele ich meist mit Kopfhörer am IPad. Ich hatte schon viele Modelle in verschiedensten Preissegmenten und denke das ich deshalb einiges an Erfahrung mitbringen kann.

    Würde mich freuen dabei zu sein. Macht weiter so! Super Aktion!

  22. Wow was für ne Hammer Aktion, es lohnt sich einfach Appgefahren gebookmarked zu haben 🙂

    Würde mich freuen für die Appgefahren Redaktion testen zu dürfen.
    Bei mir Daheim gibt es eine ganze Box voll mit verschlissenen Kopfhörern, – gut da sind auch welche aus dem letzten Jahrtausend dabei 🙂 – aber es war nie wirklich was dabei, was mich überzeugen konnte.
    Kopfhörer sind für viele von uns Musikjunkies im Dauereinsatz, aber ich selber hab mich noch nie getraut mehr als 70 Euro in die Hand für einen Kopfhörer in die Hand zu nehmen…

    Das wäre die Gelegenheit zu testen, ob es sich lohnt so viel Geld für einen Kopfhörer auszugeben,

    Ich bin euer Mann….

    Gruß potheadunited

  23. Hallo liebes Appgefahren Team, ich möchte sehr gerne den B&W P3 testen. Ich mache viel Sport und bin viel Unterwegs. Mein iPhone ist mein ständiger Begleiter . Da ich auch den Zeppelin von B&W besitze, denke ich das ich eine sehr gute Vergleichs Möglichkeit habe. Zwischen beiden Geräten besitze.
    Ich würde mich freuen euch mit meinem Fachwissen unterstützen zu können.
    Oliverstreich@nord-com.net

  24. Hallo zusammen,

    ich würde den Kopfhörer liebend gerne testen.
    Warum?
    Ich sitze fast jedes Wochenende 6,5h im Zug von Dortmund nach Dresden, bin ein Musikliebhaber, muss mich aber leider aus diversen Gründen immer noch mit den alten Apple-In-Ear herumschlagen!
    Ein Graus ist das in den uralten IC’s, das kann ich euch sagen!
    Für zwei Wochen würde ich diesem Trott liebend gerne entkommen!
    Ahoi Redaktion, ahoi Leserschaft!

  25. Hallo liebes Appgefahren-Team,

    es wäre interessant, den Kopfhörer zu testen. Es geht mir hauptsächlich um Klang, Bedienung und Tragekomfort für behinderte Menschen.

    Freundliche , musikbegeisterte Grüße aus dem Saarland.

  26. Hallo appgefahren-Team,

    hiermit stelle ich mich auch für einen Test der Kopfhörer zur Verfügung.
    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich kein Musik-Theoretiker bin, aber mich dennoch als sehr Musik-Affin bezeichnen würde.

    Als Student in den besten Jahren (24) 😉 in Hamburg bringe ich für einen Test die besten Voraussetzungen mit. Für einen alltagstauglichen Test ist viel fachspezifisches Geschreibe mmn sowieso nicht unbedingt am besten geeignet.
    Ich weiß aber die Kopfhörer auf Herz und Nieren zu testen. Breite Musik-o-thek, verschiedene Umgebungen(Uni, Bus, Bahn, Bett, Schreibtisch) und Anschlussmöglichkeiten (Handy, MP3, Computer, Laptop) werden dabei genutzt.

    Ich hoffe euch überzeugt zu haben und freue mich sehr, wenn ihr mit mir in Kontakt treten wollt. Für weitere Fragen stehe ich selbstverständlich auch zur Verfügung!

    Beste Grüße

    L.M.

  27. Hallo,

    ich bin gerade dabei mein Abi zu machen und möchte später im Medienbereich tätig sein. In meiner Schule habe ich das Vergnügen die Licht- und Tontechnik zu übernehmen und bei allen Vorträgen für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.
    Auf die Stellenanzeigen von Appgefahren konnte ich nicht reagieren, da ich leider nicht in der Umgebung wohne. Dieser Test könnte ein Anfang für mich sein.
    Gerade die Tatsache, dass es sich um Kopfhörer handelt, hilft mir bei der Bewertung dieses Produktes, da ich ein Liebhaber von Musik und Tontechnik bin und auch gewisse Erfahrungen in dem Bereich besitze. Vergleiche mit verschiedenen anderen Produkten könnte ich auch vornehmen, da ich Philips, Apple, Samsung und Beats Kopfhörer besitze.

  28. Ich würde gerne den B&W P3 testen, weil auch die Aktiv-Senioren mal was dazu sagen sollten. Das Hörgefühl eines 65-jährigen ist sicherlich anders zu bewerten als…

    Ist sicherlich fürs Marketing wichtig…weil auch finanzkräftige Zielgruppe :-))

  29. Hallo liebes Appgefahren-Team,

    ich würde dir Kopfhörer gerne testen, weil ich nicht nur gerne Musik höre, sondern auch Musiker bin und auf und mit dem iPad komponiere.
    Da ich in diesem Bereich praktisch auf gute Soundqualität angewiesen bin und ein gutes Gehör habe, kann ich das Gerät sicherlich gut auf Herz und Nieren prüfen und einen guten Testbericht bieten.

    Es wäre schön von euch zu hören!

    Viele Grüße

  30. Sehr geertes Appgefahren Team,
    ich halte mich für sehr geeignet diesen Kopfhörer zu testen, da ich sehr oft mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß und auch mit dem Fahrrad unterwegs bin. Da darf die Musik natürlich nicht fehlen! Allerdings habe ich bisher nur In-Ear-Kopfhörer benutzt, da mir die richtig guten On-, oder Over-Ear Kopfhörer zu teuer waren und ich nie mit Kopfhörern der Mittelklasse zufrieden war.
    Ich würde mich also sehr freuen, wenn ich diese Kopfhörer testen dürfte.
    Euer Minimike

  31. Das passt ja wie B&W P3 auf Ohr! Ich bin jeden Tag über 2 Stunden im Zug unterwegs und würde den P3 gerne gegen meinen Sennheiser testen. Höre (fast) alles von Hörbüchern bis Heavy Metal, für Bandbreite ist also gesorgt. Würde mich freuen am Test teilnehmen zu dürfen!
    Grüsse aus dem tiefen Südwesten der Republik!

    1. … und nicht zu vergessen, würde den Test sowohl mit ipad (Hinfahrt während e-Zeitung lesen) als auch mit ipod touch (Rückfahrt) testen. Na, wenn das mal nicht den Ausschlag gibt 🙂

  32. Hallo liebes appgefahren Team,
    Ich würde ganz gerne P3 testen da ich wirklich ein leidenschaftlicher Musiker bin. Nicht nur das ich selber Schlagzeug und Keyboard spiele und somit dem Kopfhörer auch mal, während einer unserer zahlreichen Bandproben, auf seine Live Tauglichkeit testen könnte, auch die Studio Tauglichkeit könnte ich genauer unter die Lupe nehmen. Ich habe mit einem bekannten zusammen ein kleines, privates Tonstudio, wo wir eigentlich fast wöchentlich kleinere Bands und Solo Künstler aus der Umgebung aufnehmen. Hier kommt quer Beet alles zusammen was die Musik-Brange so her gibt, vom Rapper über Geiger, vom Heavy Metal über Raggea, vom Singer-Songwriter über eine ganze Big Band haben wir schon so einiges bei uns im Keller zur Aufnahme gehabt.

    Von den musikalischen Argumenten habe ich natürlich auch noch ein paar persönliche Argumente aufzuweisen. Dadurch das ich viel mit Musik zu tun habe denke ich das ich ein sehr gut trainiertes Gehör habe, was ein Segen und ein Fluch zugleich ist. Ich kann garnicht mehr zählen wie viele, zum Teil sehr teure, Kopfhörer ich in den letzten Jahren besessen habe, die aber mittlerweile entweder direkt zurück gebracht wurden oder aber auf eBay oder an bekannte verkauft wurden, da sie meinen „Ansprüchen“ nicht genügen und auch klanglich mich meist nicht vom Hocker gehauen haben.

    Daher hier mein Gesuch an euch. Lasst mich für euch den P3 testen! 🙂

  33. Hallo Appgefahren Team

    Schon lange lese ich über die iphone und ipad App jeden Bericht von euch und würde sehr gerne einmal mitwirken.

    Warum bin ich der richtige für den Job?
    1. Bin ich für den Hin- und Rückweg zur Arbeit jeden Tag fast 2 1/2 Stunden unterwegs und höre durchgehend Musik oder Hörbücher.
    Somit kann ich die Anwendung bei vielen Nebengeräuschen und stressigen umsteigen testen.
    2. Gehe ich nebenbei zur Abendschule und fahre drei mal die Woche mit dem Rad dort hin.
    Somit Teste ich die Einsatzmöglichkeit beim Sport.
    3. Höre ich zum einschlafen sehr oft Hörbücher und gelegentlich Musik zum Einschlafen.
    Dies eigentlich immer mit Kopfhörern da meine bessere Hälfte mehr Interesse am TV hat.
    Dabei Teste ich dann den TrageKomfort gerade beim liegen und falls man mal mit dem guten Stück einschläft.

    Ich würde mich riesig freuen Teil eurer Berichte werden zu können und verspreche euch einen ausgereiften und ausführlichen Testbericht.

    Gruß Patrick

  34. Hallo Team von appgefahren,
    auch wir würden gerne die Kopfhörer von Bowers&Wilkins testen. Wir, das sind meine Söhne (15 + 10 Jahre alt) und ich (45 Jahre alt).
    Wir bieten eine breite Alterspanne, wodurch wir testen könnten, wie dieser Kopfhörer bei jungen wie alten Musikliebhabern ankommt. Auch haben wir so unterschiedliche Ansichten von „guter Musik“, dass wir auch hier ein breites Spektrum an Testmusik abdecken würden.
    Sollten wir die Auserwählten sein, die die Kopfhörer testen dürfen, würden wir dieses in den unterschiedlichsten Lebensbereichen (im Bett, auf dem Sofa, unterwegs mit Bus&Bahn, im Auto, auf dem Schulhof usw.) gerne tun.
    Liebe Grüße
    Reinhard Kortus

  35. Liebes Appgefahren-Team,

    ich höre sehr gerne Musik und habe mir vor kurzem erst einen Kopfhörer von Teufel (Aureol Real) gekauft. Es würde mich daher sehr interessieren diesen Kopfhörer hier gegen meinen antreten zu lassen.

    Viele Grüße
    Alex

  36. Warum gerade ich?! Weil ich’s kann!! 😉

    …und es wäre ne super Gelegenheit mal zu testen wie laut man den Kopfhörer an iPhone oder iPad einstellen kann, bis der Partner wach wird! 😉 Geräte ständig im Einsatz, gerne auch mit Kopfhöhrer!

  37. Hallo liebes Appgefahren Team,
    Zunächst mal finde ich es super das ihr eine solche Aktion startet. Echt Klasse.
    Warum ich der richtige bin 🙂
    Ich bin noch relativ jung und habe deshalb noch recht „frische“ Ohren :D. Zudem höre ich täglich viele Stunden Musik, da ich jeden Tag mit der Bahn fahre. Dabei merkt man sofort ob Kopfhörer eine gute Geräuschabschirmung bieten oder nicht und ob die Lautstärke ausreichend ist. Ausserdem kaufe ich meine Musik so gut wie immer bei iTunes oder lade sie mir bei Simfy runter. (was soviel heißen soll „die Qualität der Musik stimmt“ 🙂 Zudem höre ich viele Arten von Musik. Ich würde mich freuen dabei zu sein.

    LG N4TEX

  38. Hallo appgefahren-Team,

    hiermit stelle ich mich auch für einen Test der Kopfhörer zur Verfügung.
    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich kein Musik-Theoretiker bin, aber mich dennoch als sehr Musik-Affin bezeichnen würde.

    Als Student in den besten Jahren (24) 😉 in Hamburg bringe ich für einen Test die besten Voraussetzungen mit. Für einen alltagstauglichen Test ist viel fachspezifisches Geschreibe mmn sowieso nicht unbedingt am besten geeignet. Wichtig ist es auch für den Otto-Normal-Verbraucher einen klaren verständlichen Testbericht bereitzustellen.
    Genau dafür weiß ich die Kopfhörer auf Herz und Nieren zu testen. Breite Musik-o-thek, verschiedene Umgebungen(Uni, Bus, Bahn, Bett, Schreibtisch) und Anschlussmöglichkeiten (Handy, MP3, Computer, Laptop) werden dabei genutzt.

    Ich hoffe euch überzeugt zu haben und freue mich sehr, wenn ihr mit mir in Kontakt treten wollt. Für weitere Fragen stehe dann selbstverständlich auch zur Verfügung!

    Beste Grüße

    L.M.

  39. Ich würde ihn gerne benutzen,da ich schon mindestens 50 verschiedene Paare ausprobiert habe,aber nie einen richtigen gefunden hab‘.
    Ich trage Kopfhörer 8h am Tag,also weiß ich wovon ich rede 😉

    LG Cronchigon

  40. Liebes appgefahren Team,

    keine Ahnung, wir Ihr unter all den selbsternannten „perfekten“ Testern die drei „richtigen“ Personen finden wollt, ich wäre auf jeden Fall gerne dabei 🙂

    Ich habe Musik schon lange bevor es iTunes + gab in hoher Qualität importiert, mir war die Qualität immer schon sehr wichtig. Da ich aber auch ein absoluter „Designfreak“ bin, musste der Ton auch soweit als möglich zum Klang passen.

    Anscheinend verbindet der P3 genau diese Eigenschaften und daher würde ich diesen wahnsinnig gerne ausgiebig testen und euch dann berichten.

    Dann wünsch ich euch jetzt schon viel Spaß beim durchforsten der 2,3 Millionen Kommentaren 😉

    Beste Grüße ans gesamte Team 🙂

  41. Hallo appgefahren Team

    ich höre seit über 30 Jahren fast täglich mit Kopfhörern Musik, Hörbücher und nutze die Möglichkeiten des Internet. Dabei habe ich schon etliche Kopfhörer oder Inear verwendet und kenne viele namhafte Produkte. In die B&W habe ich schon mal kurz reingehört. Würde aber gerne die Kopfhörer richtig testen. Vielleicht transferieren sie auch den Sound der Lautsprecherfamilie. Das wäre natürlich genial. Dies wäre vor allem super, wenn dies unabhängig von der Musikrichtung geschehen würde.
    Ich verwende eine relativ gute Anlage und ein ipad.
    Bitte lasst mich testen, da ich ein riesiger Kopfhörer Fan bin!

  42. Ist doch klar warum ich ein solchen Kopfhörer zum Testen gerne haben würde. Ich habe die größten Ohren und genau aus diesem Grund habe ich die besten Vorraussetzungen.

  43. Hallo liebes Appgefahren-Team,

    ich besitze ein IPhone und höre damit Musik, schaue Filme und spiele relativ viele Spiele. Derzeitig nutze ich dafür die Earpods, welche mich aber nicht mit ihrer Klangqualität überzeugen können. Gerne würde ich daher euer Angebot annehmen und die dargebotenen Kopfhörer testen.

    Liebe Grüße

  44. Hallo,

    Auch ich würde den Kopfhörer gerne testen da ich schon sehr viele unbrauchbare gekauft habe und gerne mal einen professionelles Gerät ausprobieren möchte.

  45. Ich hätte gern einen leichtkopfhörer für die freizeit, weil mein kopf beruflich als betreuer in einem wohnheim schwer genug belastet wird. außerdem brauch ich was, was auch detailreich wiedergibt, weil ich ihn auch in meiner piaggio ape nutzen würde, die schon genügend störgeräusche produziert. und zum schluss … ich find den kopfhörer sehr gelungen, er würde mir sicher gut stehen.

  46. Hallo liebes Appgefahren Team
    Ich würde den B&W P3 sehr gerne testen.
    Ich denke, dass ich dafür gut geeignet bin, da ich sehr gerne Musik unterwegs oder Zuhause höre und mich auch selber stark mit Tontechnik befasse.

  47. Hallo, ich halte mich ebenfalls für eine angemessene Testperson, und würde auch nichts lieber machen als diesen Kopfhörer zu testen. Wieso? Vor einer Weile wollte ich mir Kopfhörer kaufen und habe mich dabei sehr in das Thema vertieft, damit ich natürlich den Besten für mein Geld bekomme. Dabei habe ich mir aber auch sehr viel Fachwissen speziell für Kopfhörer angeeignet, weil diese mich aus irgendeinen bestimmten Grund brennend interessieren. So habe ich bereits mit einigen sehr guten Kopfhörern hören können; ein Referenzmodell ist meiner Meinung nach zwingend erforderlich zum Testen eines Kopfhörers. Des Weiteren bin ich natürlich ein absoluter Musikliebhaber, dafür nehme ich mir sowieso schon jeden Tag Zeit, also lasse sie nicht nur im Hintergrund dudeln. Außerdem höre ich querbeet durch alle Musikrichtungen, von Klassik bis Elektro. Es würden mich sehr freuen ihn für euch testen zu dürfen!

  48. Ich würde die Kopfhörer an verschiedenen Orten testen :
    (Reise) Bus , Ubahn , daheim , mit Freunden , fastfood Restaurants etc . Und ich würde mich natürlich risieg über die Kopfhörer freuen ich wollte immer schon gescheite on-ear Kopfhörer und dann noch von bowers&wilkins ( einer meiner lieblongsmaeken
    Im AppleStore war ich von den Kopfhörern begeistert so dass es seit dem ein Wunsch von mir ist sie zu haben .

    Vielen Danke liebes Appgefahren Team und natürlich auch an die Firma !!

  49. Liebes appgefahren-Team,
    Dem Aufstand meines Bose Quiet Comfort 15 trotzend, stelle ich hiermit den Antrag als Tester des B&W P3 zu testen.
    Warum gerade ich? Nun, dem QC15 hab ich’s folgendermaßen versucht zu erklären:
    1. Wenn er, der QC15, wirklich so gut sein soll, wie vielfach erwähnt wird, muss er ja grundsätzlich keinen Bruch in unserer Beziehung fürchten,
    2. der P3 folgt ja mehr oder weniger einem ganz anderen Konzept (ohne Geräuschreduktion), so dass er ja in Wirklichkeit generell außer Konkurrenz läuft und deshalb keinen Bruch in der Liebesbeziehung zu fürchten hat,
    3. da der QC15 und ich vielfach in wechselnden Umgebungsgeräuschen unterwegs sind und stimmungsorientiert nahezu alle Musikstiele hören, für den Test als besonders geeignet erscheinen,
    4. abschließend festhalten möchte, dass der B&W P3 gerne auch wieder zurück gesendet wird – denn es geht ja nur um das qualifizierte Testen 😉

    Also, mit diesen Argumenten konnte mein QC15 schließlich dann doch gut leben und akzeptierte deshalb eine eventuelle Auswahl zum Testen des B&W P3.
    Was bedeutet das für die appgefahren-Glücksfee? Naja, sie muss sich keine Sorgen machen, für einen Beziehungsbruch verantwortlich zu sein 🙂
    Gebt Euch also einen Ruck und schickt mir das Teil zu 😉
    Euer mick0878

  50. WELTEN HÖREN

    Hörspiele hören. Damit ich im Zug, in der Badewanne, beim joggen – einfach überall Hörspiele hören kann und in unbekannten Welten eintauche.

    Jürgen von hoerspiel.com

  51. Liebes Appgefahren-Team,

    es würde mich sehr freuen, die Bowers & Wilkins P3 zu testen.

    Da ich ein leidenschaftlicher Musikfan bin und das breite Spektrum an Musik höre, ist eine Einschätzung meinerseits sehr aussagekräftig. Ich versteife mich nicht auf ein einzige Genre und höre Musik gerne (wie man so schön sagt) Queerbeet.

    Ein ehrliche und fundierte Meinung, ist für mich selbstverständlich um einen angemessene Erfahrungsbericht erstellen zu können und anderen Interessenten ein gutes Bild des Produktes zu geben. Ehrlichkeit und Objektivität sind für mich Grundvorraussetzung.

    Ferner ist es möglich, die Bowers & Wilkins P3 an verschienenden Geräten zu testen, da mir mehrere Geräte zur Verfügung stehen. Ein realistisches Bild über die Qualität, ist Euch sicher!

    Über eine postitive Rückmeldung, würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße,

    Andre

  52. Hey liebes Appgefahren Team, ich würde die Kopfhörer gern testen da ich ein begeisterter Musik Fan bin. Ich habe 741 Songs auf meinem iPod und höre täglich mehrere Stunden lang Musik, egal ob beim lernen, Busfahren oder auch lesen. Ich höre am meisten Musik mit meinem Monster Beats und spiele in einem Stadtorchester als Posaunist. Schlagzeug kann ich auch spielen und lerne Grade Gitarren spielen. Daher glaube ich auch dass ich ein bisschen Ahnung von Musik hab.
    Im klar Wort würde ich die Kopfhörer gern testen weil ich ein direktergleich mit Monster Beats machen kann, ein begeisterter Musikfan bin und weil ich auch (denke ich zumindest 🙂 ) Ahnung von Musik habe.

  53. Ich denke drei Monate durch China zu fahren würden sehr gute Testbedingungen darstellen. Volle U-Bahnen leere Wüsten, Zug und Flugreisen. Zudem bin ich schon sehr lange auf der Suche nach einem guten On-Ear Kopfhörer und bisher nicht fündig geworden. Da ich fast den ganzen Tag Musik höre vom Aufstehen, bis zum Schlafen gehen wäre es ein guter Allroundtest im Land der Aufgehend Sonne.

  54. Ich würde die Bowers & Wilkins P3 gern testen da ich ein begeisterter Musikliebhaber und Zocker auf meinem iPad mini sowie dem Samsung Galaxy Note 2 bin. Da ich oft länger unterwegs bin, ist natürlich immer sehr viel Zeit da um sich bei guter Musik zu entspannen und sollte man der Kreislauf in Schwung gebracht werden müssen, da kommt Real Racing 3 genau richtig. Fehlen tun eigentlich nur noch ein paar passende Kopfhörer, die klanglich das ganze in Perfektion unterstützen. Die Bowers & Wilkins P3 sind da natürlich was besonderes und sehen vor allem stylisch sehr gut aus. Ich würde die Kopfhörer sehr gern testen sowie auf Herz und Nieren prüfen.

  55. Ich bin ein Gelegenheitshörer, höre nur ab und zu Musik, gucke ab und zu Videos etc. . Dennoch ist mir eine gute Soundqualität wichtig, weshalb ich derzeit den Teufel Aureol Massive benutze. Bin allerdings nicht ganz überzeugt. Mich würde interessieren ob der Kopfhörer meinen doch hohen Anspruch an Qualität genügt. Ich denke das auch ein Gelegenheitshörer seine Meinung bei einem Kopfhörertest kundtun sollte. Ich stelle mich also sehr gerne zur Verfügung.

  56. B&W P3 und das gute Lebensgefühl

    Ach! Musik mal pur genießen
    und dazu die Augen schließen.
    Ohne Lärm, der so sehr stört
    weil er nicht dazu gehört.

    Ganz umfasst vom warmen Klange
    wird dir dann auch nicht mehr bange
    dass du deinen Nachbarn störst,
    wenn sehr lauten Bass du hörst.

    P3 heißt das Zauberwort
    und du siehst an fast jedem Ort
    (U-Bahn, Bus, auf Wald und Wiese)
    immer wieder dann auch diese

    Menschen, die total entrückt
    hören, was sie sehr entzückt.
    Manche haben in den Ohren
    Dichterworte, traumverloren

    lauschen holder Poesie
    denn so etwas lieben sie.
    Andere hörn Rock’n Roll
    denn den finden sie so toll.

    Manchen Jogger sieht man flitzen
    der hat auf den Ohren sitzen
    B&W P3 Kopfhörer und läuft im Takt,
    weil der Rhytmus ihn so sehr packt.

  57. Hi liebes Appgefahren Team,

    Ich würde die Kopfhörer sehr gern testen, höre täglich knapp 1,5h Hörbuch über Iphone, schaue am Abend meine Serien auf dem Ipad Mini und stehe total auf Musik wenn ich unterwegs bin. Suche schon lange was schönes für die Ohren und der Tragekompfort sollte ja auch nicht ausser acht gelassen werden.

    Liebe Grüße Becci…. beccilucht@me.com

  58. Hallo appgefahren Team Servus Fabian

    Als zweifacher Familien Vater bin ich auf Kopfhörer angewiesen, damit die Nächtliche Ruhe meiner Kinder ungestört bleibt, wenn ich meinem Hobby der Musik nachkomme. Auch Audio Podcasts höre ich ausschließlich mit Kopfhörern.

    Da dem Kauf solch Hochwertiger Kopfhörer meine Finanzministerin ( Ehefrau )
    nie zustimmt, würde ich mir sehr wünschen zu einer der Testpersonen zu gehören.

    Zum Testumfeld gehören neben den Heimischen vier Wänden die Tägliche Fahrt mit der S-Bahn zur Arbeit und zurück.

  59. Ich bin der deutschen Sprache mächtig, ich kann eine Fragebogen ausfüllen und nebenbei auch noch einen qualifizierten Testbericht schreiben.

    Als normaler Nutzer, d.h. kein Audio Fetischist, denke ich entspreche ich gerade noch der Zeilgruppe für das Produkt, sollte man sich mal etwas gönnen wollen.
    Die Musikspanne reicht von Rock, Pop, Grunge bis hin zu Jazz und klassischer Kinobegleitmusik ala Hans Zimmer oder John Williams.
    Ansonsten kommen Kopfhörer bei mir als Serienfreak im Zug und beim Onlinegaming zum Einsatz.

    Als iPad Nutzer nutze ich bis jetzt die earPods, sowie Sony On-Ears. Desweiteren hatte ich zahlreiche billige Kopfhörer im Einsatz, sowie perfekt sitzende Sony In-Ears und die sehr basslastigen als auch schweren monster urBeats In-Ears.

    Kurzum. Musik, Sprache am iPad. Soundeffekte am PC. Das Ganze unterwegs auf der Straße, im Zug und zuhause in der Wohnung.

    Schaun wir mal was bei rum kommt…

  60. Liebes appgefahren-Team,
    ich bin der Richtige um den Bowers&Wilkins P3 zu testen, weil ich viel unterwegs bin (aufgrund von Chorproben, Solounterricht, Klavier, Horn und Musiktheorieunterricht) und dank den bereits genannten Aktivitäten auch das musikalische Gehör und Verständnis habe, um minimale Unterschiede zu erkennen.
    Zur Zeit besitze ich nur Sony In-Ears, hatte aber schon seit langem vor mir mal was wirklich vernünftiges zu kaufen.
    Gruß Gorthaur

  61. Hi,

    ich bin 26 und studiere Maschinenbau an der TU Berlin. Ich bin der perfekte Produkttester, weil ich nicht nur mit meinem IPod Classic oder IPhone Musik (verschiedenste Genres) höre sondern auch am am IPad Filme schaue. Desweiteren am MacBook mit dem B&W P3 mir Tutorials in der Uni anschauen werde. Dadurch decke ich einen sehr großen Klangbereich ab. Der B&W P3 wird sich bei dieser Herausforderung meinen bisherigen Sony MDR-V500 stellen müssen. Und wie bei den meisten anderen hier kommt der B&W P3 mit mir gut rum ob Berliner U Bahn oder Fahrrad ist natürlich Wetterabhängig 😉

    Daniel

  62. Hallo liebes Team von appgefahren. Klasse Idee mit dem Praxistest. Ich bin schon jetzt auf das Ergebnis gespannt. Habe mir letztes Jahr eine feinen Bose gegönnt und bin nicht nur im Flieger in den Urlaub vom noisecancelling absolut begeistert. Entspannter kann man keinen Urlaub beginnen. Daher ist es schade, dass Ihr den Test erst jetzt, so kurz vor der Urlaubszeit macht. Freue mich trotzdem schon jetzt auf die Praxisberichte Eurer Testpersonen! Bitte macht weiter so!

  63. Ich würde mir auch zutrauen diese Kopfhörer zu testen.
    Ich habe schon viele Kopfhörer ausprobiert in Preisklassen von 20 – 350 €, mache privat eigene Musik und war von der 7. bis zur 10.Klasse auf einer musikbetonten Gesamtschule.
    Ich denke darum, das meine Fähigkeiten diesen Kopfhörer realistisch zu bewerten sehr gut sind.

  64. Ich bin professioneller Konzertagent und muss täglich Bands und Produktionen beurteilen. Ich bin außerdem aktiver Hobby Musiker und höre täglich auf dem Weg ins Büro genau wie zurück in Bus und Bahn Musik auf Kopfhörern. Achja, auch beim Sport 🙂

  65. Also zuerst einmal muss ich appgefahren echt loben: Eine super Idee, die Aktion ist echt klasse.
    Und warum ich der Richtige für diese Kopfhörer bin, liegt daran, dass ich sehr gerne Musik höre und unbedingt neue Kopfhörer brauche.
    Somit würde ich mich über einen „Gewinn“ sehr freuen.

  66. Hi appgefahren!
    Auch ich will mich bewerben. Aus folgenden Gründen denk ich, dass ich geeignet bin: Ich höre extrem viel Musik aus den unterschiedlichsten Bereichen, Ich höre sowohl einen ruhigen als auch einen lauten Plätzen Musik, Ich durfte schon öfters professionell Kopfhörer verschiedener Firmen testen, und natürlich schmeichelt mir die Aussicht auf ein paar neue Kopfhörer 🙂
    Danke und macht weiter so!

  67. Moin Moin,
    Wie alle anderen auch höre ich sehr gerne Musik und ich würde sagen, dass ich knapp dreiviertel der zeit Musik unterwegs höre.
    Dabei in allen möglichen Umgebungen, zB. In den öffis, beim shoppen, oder auch bei Veranstaltungen (wenn ich da mal wieder arbeiten muss…).
    Ob ich nun der richtige bin, keine Ahnung…. Ob ich die Kopfhörer von B&W testen darf liegt nun in eurer Hand.
    Ich wäre froh wenn es klappt 🙂
    Verschneite Grüße aus HH

  68. Hallo Fabian,

    ich biete mich hiermit gerne zum Test der B&W-Kopfhörer an.
    Ich bin 30 Jahre alt, männlich und Musikliebhaber. (Hauptsächliche Genre: Rock, Jazz, HipHop/Rap, Pop)
    Da ich seit meiner Kindheit Klavier spiele habe ich ein musikalisches Gehör. Als weitere Referenz kann ich nennen, dass ich bereits an einem wissenschaftlichen Hörversuch zum Thema Trittschallgeräusche / Raumakustik der FH Stuttgart teilgenommen habe.

    Über Deine Rückmeldung würde ich mich freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dominik

  69. Ich würde die Kopfhöhrer super gerne testen da ich täglich mit dem Zug pendle, und dabei sehr viel Musik höre. Auch die auswahl der Musik ist breit gefächert, um alle Genres der Musik ausgiebig zu testen.

  70. Hi, erstmal Super Aktion!
    Echt Super Kommentare, da nur drei herauszupicken, na Prost Mahlzeit! Bin wahrscheinlich kaum in der Lage und oder auch nicht gewillt alles zu wiederholen um den erbärmlichen Versuch zu unternehmen das zu topp’en.
    Ist mal ne ganz andere Qualität der Produktwerbung. Die Marke ist mir nicht geläufig, nun kenn ich zumindest den Namen und werde auf jedenfall die Gelegenheit beim Schopfe packen die Dinger zu testen. Falls die Möglichkeit sich ergibt! Lieber entspannt Zuhause als im Handel, aber mich habt ihr am Haken jetzt muss nur noch das Produkt überzeugen.
    Dann wünsch ich allen Teilnehmern viel Glück und einen gespannt gemütlichen Wochenausklang! Möge die macht mit euch sein!

    Lieben Gruß an alle Leser/-innen
    Kaan

  71. Ich bin motiviert und habe Lust, die Kopfhörer zu testen. Dazu steht mir neben meinen eigenen Ohren, noch die meiner Familie (unterschiedliche Altersstufen, Musikgeschmack und Hörvermögen), sowie unser Testlabor in der Firma zur Verfügung. So lässt sich zur Alltagstauglichkeit und subjektiver Berichterstattung noch ein wenig Objektivität hinzufügen.

  72. Moin!

    Ich bin ExilAustroFranke und damit der ideale Tester! Und ausserdem kann ich dann mein neues Spotify Premium Abo gut in der UBahn nutzen …

    Sven

  73. Hallo appgefahren-Team

    Ich wäre sehr gerne bereit die B&W P3 zu testen!

    Warum?

    Ich lege sehr viel Wert auf die optimale Ton Wiedergabe!
    Sei es unterwegs oder zu Hause (Bose, Teufel, Klipsch)

    Bin immer offen für neue Dinge und lasse mich gerne überzeugen!

    Mein Bericht wäre ehrlich und aussagekräftig!

    Ich benutze täglich appgefahren (finde immer wieder Nützliches) und das wäre mein Anteil etwas zurückzugeben! Wobei es mir natürlich eine Freude wäre.

    Beste Grüße
    Sascha

  74. Ich lege viel Wert auf Lautsprecher und Kopfhörer!
    Im Auto habe ich eine ordentliche 5.1 Anlage von Bose verbaut. Zuhause steht bei mir eine 2.1 Anlage von THX. Zudem nutze ich die Bose In-Ear für mein iPhone und habe seit wenigen Tagen die Logitech Boombox UE (also die Neue). Ich höre Rap und Electro, dass bedeutet mein Musikgeschmack schwanckt zwischen viel Stimme und viel Bass. Also eine ausgewogene Mischung von Hoch- und Tieftönen und dem wichtigen Bass. Wenn die Kopfhörer irgendwo patzen, werde ich dies sicher mitbekommen.

    Wenn ihr meine Meinung hören wollt, würde ich mich freuen wenn ihr gerade mich für einen Test wählt. Gruß Alex

  75. Hallo appgefahren Team,
    Ich bin weder ein audiophiler Klangfanatiker, noch habe ich sonst alltäglich oder beruflich mit Musik im High End Bereich zu tun. Als klassischer Allround Nutzer würden die Kopfhörer bei mir in den verschiedensten Alltagssituationen getestet werden, ob beim lauschen von Musik & Hörbüchern, beim zocken oder bei live Übertragungen von Sportveranstaltungen.
    Warum gerade ich?
    Weil just vor 3 Wochen mein 4 1/2 jährigen Sohn, meine geliebten, alten Sony Kopfhörer irreparabel beschädigt hat, als er sich mit seinen Lieblings Apps beschäftigte. Neben den Tests an iphone, iPad und iMac würde dieser luxuriöse Kopfhörer auch mal ordentlich von Kinderhand getestet werden. Wenn Ihr nicht nur die feinen Nuancen der Bässe und Tiefen auf dem Weg zur „Schule“ bewertet haben wollt, sondern Euch auch der alltägliche Einsatz im „Apple Familienleben“ interessiert…dann sollte Eure Entscheidung nicht schwer fallen!

  76. Liebe Redaktion von appgefahren,
    Als Student schreibe ich zurzeit meine Abschlussarbeit und könnte hierbei ordentliche Kopfhörer gut gebrauchen. Musik auf den Ohren macht doch oftmals einiges leichter 🙂
    Grüße, Markus

  77. ganz einfach:

    Ich höre jeden Tag mehrere Stunden Musik und besitze sowohl Bose als auch Beats (beides On-Ear) und kann damit dann zwischen 3 recht preislich moderaten Kopfhören entscheiden, bei welchem es sich am ehesten „klangköstlich“ anhört!

    Gehörige Grüße,

    Jonas

  78. Es gibt viele Gründe für mich.
    1. ich liebe Musik und bin ständig am hören (Iphone, Ipad und als Hobby DJer)
    2. meine kleine Tochter schaut gern Filme, hört Musik und Kinderserien über mein Ipad
    3. ich habe sehr viel Zeit und werde auch meine Frau um einen Test bitten. Sie ist Musik begeisterte (kein Wunder bei dem Mann und Kind :-)))

  79. Ich würde gerne den Kopfhörer testen, weil ich bisher nur in ear Kopfhörer von verschiedenen Premium-Herstellern verwendet habe, und mich der Unterschied sehr interessiert.

    Viele Grüße, Pfefferminza

  80. Ich bin geeignet weil:

    Gehe jeden Tag 40 Min. zu Fuß zur Arbeit (in HH) und wieder zurück!
    Höre dabei alles, Klassik – Elektro. Sollte das Wetter mal sehr schlecht sein auch mal mit der Bahn.

    Und am Abend spiele ich gerne am iPad das ein oder andere Game.

    Als Referenz Produkt habe ich die OnEar Hesh 2.0 von SkullCandy in Benutzung.

    Wenn ich nicht „Der Tester“ schlechthin bin, weiß ich aber auch nicht 😀

  81. Als langjähriger Radiomoderator und Journalist hatte ich schon einige Kopfhörer auf dem Schädel.

    Mein WESC Bongo (privat langts dann doch nicht fur nen Sennheiser Studiokopfhörer) ist vor ein paar Wochen durch Kabelbruch eingegangen, derzeit Teste ich gerade ein paar Neue. Momentan hab ich den SHB 9100 uffm Kopp. .

    Hab grad n gutes Vergleichsohr durch Eigenbedarf.
    Danke für die Aufmerksamkeit 😉

  82. Ich halte Tests für ausgesprochen wichtig und würde gern selbst mal wieder einen Test durchführen. Ich habe selbst schon einige Tests für die Stiftung Warentest durchgeführt. Allerdings darf man da das Testobjekt nicht behalten. Ich würde mich sehr freuen die Kopfhörer zu testen, auch weil ich selbst auf der Suche bin.
    Ich höre regelmäßig in der S-Bahn und beim SortMusik und Hörbücher über den iPod. Momentan habe ich 2 preiswerte altersschwachen Sennheiser und einen Teufel im Gebrauch.
    Danke!

  83. Würde die Kopfhörer super gerne testen, weil ich jeden Tag meine in-ear-Kopfhörer von Teufel benutze und gerne mal eine hochwertige on-ear-Alternative ausprobieren würde…Außerdem sind objektive Tests immer wichtig und ich würde gerne potentiellen Käufern ihre Entscheidung erleichtern 🙂 schönen Abend @ all

  84. Wertes Appgefahren-Team,

    von meinem Vater habe ich einen weitschweifenden Musikgeschmack, das „absolute Gehör“ und Haarausfall geerbt. Von meiner Mutter die unmöglichsten Ohrmuscheln der Welt. Deshalb passen mir auch keine In-Ears, die gehen entweder gar nicht rein oder fliegen mir auf dem Laufband bei Stufe 1 um die Ohren.

    Trotzdem höre ich natürlich oft und gerne per Kopfhörer Musik. Momentan mit einem Beyerdynamic und meinem Geheimtip, den „Koss Porta Pro“ (sehen gruselig „eighties“ aus, sind aber günstig und klingen gut). Im Fitness-Studio machen aber alle Mädels unter 60 einen weiten Bogen, wenn man die hässlichen Dinger trägt und ich hab öfter Kabelbrüche als Lothar Matthäus eine neue Freundin. Kabellose Kopfhörer habe ich auch schon probiert, kann aber mit dem durch Bluetooth kastrierten „Klang“ nichts anfangen.

    Musikgeschmack: 80er (am liebsten 12 inch-Versionen von Spandau Ballet, FGTH und Konsorten); Elektropop (Yello, Depeche Mode, Kraftwerk und so) aber auch mal Jazz, Klassik oder Vadderns Plattenkiste (Deep Purple, Manfred Mann und Kollegen). Außerdem gerne „Die Flippers“, „Crazy Frog“ und Semino Rossi (nee, war nur Spaß…).

    Equipment: IPhone 5, IPad 2 (am liebsten mit der fantastsichen „Audyssey“-App); seit ein paar Tagen gehe ich auch mit einem BB Z10 fremd. Es ist aber nix ernstes.

    Daheim steht ein Zeppelin Air und eine Onkyo-Anlage mit KEF-Boxen.

    Soviel zu mir. Vielleicht habe ich ja Glück. Beste Grüße & keep on the good work!

      1. Hallo „Flavio“,

        ich habe hier nochmal reingeklickt und bin über Deine Antwort gestolpert. Eine Bitte: Gib mal „absolutes Gehör“ bei Wikipedia oder Google ein und lies Dich etwas ein. Dann wirst Du sehen, dass es was anderes als „absolut bestes Gehör“ bedeutet und nicht „arrogant“ gemeint ist. Es ist auch keine Selbstfeststellung, sondern wurde in meinem Fall mal vor zig Jahren in einer Musikschule von der dortigen Lehrerin „diagnostiziert“. Ob das heute noch immer so ist? Keine Ahnung. Man wird älter, verändert sich – und damit auch das Gehör.

        Hören, Melodien merken und Töne einordnen (denn nur letzteres ist damit gemeint) kann ich ganz gut – aktiv Musik machen und Notenlesen maximal mittelmäßig. Singen kann ich überhaupt nicht.

        Beste Grüße – und mach Dich mal etwas locker.

  85. Hallo Appgefahren- Team,

    ich würde wahnsinnig gern die Bowers & Wilkins Kopfhörer für euch und alle Appgefahren Leser testen.
    Da ich in diesem Bereich schon einige Erfahrung (diverse Kopfhörer) gemacht habe und auch bereits des Öfteren damit auf die schnauze gefallen bin, wäre es mal wieder schön gute Kopfhörer zu erleben.
    Eingesetzt würden die Kopfhörer in den Bereichen Musik, Film und Games an folgenden Geräten: Computer, Smartphone, und Tablett sowie DJing an Plattenspielern und Mixer sowie Beats am Computer basteln).

    Ich würde mich freuen von euch zuhören und möchte zugleich die Gelegenheit nutzen um euch Zusagen, dass es jeden Tag Spaß macht eure App. zu durchstöbern. Macht weiter so!

    Gruß

    Daniel

    Gruß Daniel

  86. Moin,

    ich bin so alt, dass ich noch Schallplatten kenne… 😉
    Nicht nur das, ich höre fleißig weiterhin konsequent Vinyl – egal ob alt, egal ab aktuell. Und das an richtigen Lautsprechern.

    Nur wenn’s nicht geht, weil unterwegs, kommen andere Laute an meine Ohren, vorrangig im AAC-Format, wenn’s nicht vorhanden ist, dann auch MiniDisc und MP3.

    Habe dafür schon diverse in-ear-Hörer getestet und höre derzeit on-ear mit Beats by Dr.Dre.

    Ich mag Perfektion am Ohr – und wäre gespannt, wie sich der P3 so schlägt!

    Gruss Karl

  87. Ich würde den Kopfhörer gerne mit meiner Freundin und meinem Sohn testen und mit unseren Beats by Dr Dre vergleichen. Letztere sind ja schon superklasse, ob es da noch ne Steigerung gibt?

  88. Ich würde die Kopfhörer echt gerne testen, weil ich bis jetzt auf in-ear-Kopfhörer von Teufel vertraue und gerne mal eine on-ear-Alternative probieren würde. Höre täglich 1-2 Stunden Musik (auf meinem iPhone 5 oder meiner Onkyo Anlage) und mein Musikgeschmack ist ziemlich breit gefächert, von Hip-Hop über Rock und vereinzelt auch Radio „Mainstream“ Hör ich mir so ziemlich alles an. Wünsch allen hier nen schönen Abend 🙂

  89. Ich würde den Kopfhörer gerne testen, da ich durch meinen kleinen Sohn 3 Jahre alt, im Moment im Wohnzimmer nicht mehr richtig laut Musik hören kann. Und er kann beim Test auch mithelfen, denn wenn der Kopfhörer seine Inspektion überlebt hat er in der Tat eine Super Qualität.

  90. Ich hätte einfach gerne einen 200€ Kopfhörer. Punkt. Dafür kann man ja auch etwas „arbeiten“.
    Und versprochen: ich werde den Gewinn nicht ablehnen… 😉

  91. Schluss mit schwerem Soundsalat!

    Frei nach dem Motto:“Das Beste oder nichts!“ lasse ich an meine Lieblingsohren keinen Blech-Eimer-Klang, sondern wünsche mir den Hörgenuss, den meine Ohren und die Musik auf meinem iPhone verdienen.

    Niemand sollte eine Musiksammlung von vielen hundert Euro durch 20,-€ Kopfhörer quetschen müssen.

    Ob die B&W P3 meinen Ansprüchen genügen, kann nur der Test zeigen.

    Ich warte auf eure Mail…

  92. Wie appgefahren, bin vor kurzem Vater geworden und bräuchte einen guten Kopfhörer um im „stealth-mode“ weiterhin Musik hören zu können 😉

  93. Ich denke mal, dass es bei Testberichten immer sehr hilfreich ist wenn man aus eigener Erfahrung verschiedene Produkte miteinander vergleichen kann.
    Da ich vor einem Monat vor der Entscheidung stand, habe ich mir, nachdem ich den B&W-P5 mit mit dem harman/kardon-CL verglichen habe, den CL gekauft und es bisher nicht bereut (obwohl der P5 dem CL in manchen Punkten „überlegen“ ist).
    Den P5 konnte ich allerdings nur ca. 15 Minuten testen. Ob ich mich genauso entschieden hätte wenn ich beide Kopfhörer zeitgleich über mehrere Tage getestet hätte kann ich zwar nicht sagen aber bei dem kleinen Bruder, dem B&W-P3, könnte ich ein Fazit ziehen, wenn Ihr mir den zum testen vorbei schickt.

  94. Liebes appgefahren Team ich wäre gern einer der auserwählten drei,
    von mir bekommt ihr auch bestimmt keinen Testberichteinheitsbrei.
    Ich teste die Kopfhörer auf Herz und Nieren – auf Höhen und Tiefen,
    2 Wochen nur Kopfhörer, mann meine Haare werden bestimmt miefen.

    🙂

  95. Moin, moin!
    Ich bin seit 20 Jahren nebenberuflich Musiker und habe daher massig Erfahrung im Bereich „Töne/Musik“. Ich bin also neugierig, wie sich die Headphones im Alltag und auch im semi-professionalen Bereich schlagen.
    Beste Grüße aus Hamburg

  96. Hallo Appgefahren-Team!

    Ich biete mich auch gerne als Tester an!

    Eine große Musikbibliothek ermöglicht Tests mit jeder Musikrichtung, zudem habe ich Zugriff auf verschiedene andere Kopfhörer um die Qualität der Kopfhörer mit anderen Geräten zu vergleichen!

    Meine Ohren sind zudem auch nicht Disco-geschädigt, einer objektiven Beurteilung steht also nichts im Wege.

    MfG – Marco

  97. Hallo Appgefahren-Team,

    ich bin der geeignete Tester, weil ich vor 2 Wochen ein „Beats By Dr. Dre“ STUDIO Kopfhörer gekauft habe und diesen auf Herz und Nieren getestet habe.
    Fazit: Rauschen & Fiepen ohne Ende -> Ware zurück gegeben. Noise Canneling hat mehr Nachteile mitgebracht als Vorteile für mich…

    Daher hätte ich einen Vergleich, welches den nun besser klingt, wie es sich schlägt etc.
    Würde mich über Post freuen 😉

    MfG

  98. Ich höre täglich Musik und lege dabei großen Wert auf Qualität. Daher kommen für mich keine „billigen“ Kopfhörer, wie die Apple Kopfhörer, in Frage. Habe schon diverse „bessere“ Modelle besessen (InEar, OnEar, OverEar)…leider jedoch nie aus der Preisklasse der P3.
    Daher würde ich mich gern als Testperson anbieten, die P3 auf Herz & Nieren testen und meine bisherigen Erfahrungen mit Kopfhörern in den Test einfließen lassen.

  99. Ich bin seit 7 Jahren Dj (Ground Zero auf mth.club /shouted.fm) und bin dauerhaft auf Kopfhörer angewiesen und habe bereits zahlreiche Modelle durch – Vergleichsmöglichkeit somit absolut vorhanden 🙂 Zusätzlich befasse ich mich seit längerer Zeit mit Lautsprecher und Klang, habe mit den Dali Zensor endlich meine Traumlautsprecher gefunden und bringe dadurch einiges an Erfahrung, Neugier, Interesse und Zeit mit, um Kopfhörer auf Herz und Nieren zu jeglicher Musikrichtung zu testen. Bin bereit 🙂

  100. HA! Mal sehen ob das ding Harlem Shake, Gangnam Style oder sonstigem Shitstorm stand hält! Wenn es sein muss sogar Justin Bieber, aber auch nur um den Grenzbereich zu erkunden.

  101. Hallo appgefahren-Redaktion,
    Ich wäre die perfekte Testperson, da ich mich selbst als audiophilen Perfektionisten bezeichnen würde und auch sehr viel für perfekten Klang investiere. Bose, Harman, Marley etc. durfte ich schon genießen, doch in den Genuss eines Bowers & Wilkins kam ich leider noch nie. Mich würde es sehr reizen, einen Kopfhörer, welcher für Appleprodukte prädestiniert ist, zu testen. Es würde mich sehr freuen, wenn sie sich für mich entscheiden würden.

  102. Da ich ein breites Spektrum an Musik höre (Pop, Rap, Rock, Jazz, eigentlich quer Beet), und ich auch die Möglichkeit hätte die Ohrhörer an den unterschiedlichsten Orten( zu Hause, Schule, ÖPNV, Öffentlichkeit), in den unterschiedlichsten Situationen, zu testen, denke ich, dass ich der ideale Tester wäre.

  103. Weil ich meine Alte nicht mehr meckern höre, wenn ich die Dinger auf habe. Würde die dann kaum noch abnehmen, könnte die also recht gut beurteilen…

  104. Hallo liebes Team,

    Ich bin der richtige da ich seit ca. 10 Jahren aktiv Musik höre und zwar sehr häufig mit Kopfhörern übers iPhone, iPad oder iPod:)
    Ich hab unzählige Kopfhörer im Gebrauch gehabt und gebe auch gerne mehr Geld für solche edlen Kopfhörer aus!
    Insgesamt würde ich mich auch einfach gerne an einem Review versuchen und meine Meinung an die Community weitergeben und so zu einer Kaufentscheidung beitragen wie Ihr dies bereits jeden Tag tut.

    Ich würde mich sehr freuen wenn ich einer der ausgewählten sein darf!

    Viele Grüße

    Jesper

  105. Hallo Appgefahren!

    Ich bin deswegen die richtige Testperson, weil ich einer der wenigen Jugendlichen bin. Wichtig ist ja, das alle Altersgruppen vertreten werden und Design, Sound, Verarbeitung, etc verschieden aufgefasst werden von einem 45-Jährigen bwz. einem 14-Jährigen. ich höre aktuelle Chartsmusik, grob gesagt eher basslastige Musik, darauf kann ich die Kopfhörer bis aufs kleinste Detail prüfen. Aber ich hör auch mal etwas ruhigere Musik abends mal zum Runterkommen… Darum würde ich die B&W P3 gerne testen, weil ich finde das die Tester eben individuell anders sein sollten.

    Gruss an Appgefahren

    PS: Als Schüler bin ich auch mobil, da ich ja oft mit dem Fahrrad irgendwo hinfahre…

  106. hallo appgefahren!
    Ich würde ihn gerne bei alter guter Musik wie zb. Yello-Pink Floyd-Fluke-Emerson Lake and Palmer usw…
    Eben bei den guten alten Klangwundern eben!
    Denn meiner Meinung nach sind diese alten Haudegen perfekt um einen Kopfhörer zu testen! Zumindest mach ich das immer so wenn ich mir neue kaufe!

  107. Hello,

    da ich viel unterwegs bin und selber viel Wert auf Qualität setze, würde ich mich freuen, die P3 zu testen. Zum Vergleich habe ich zu Hause einen Sennheiser HD25-II. Dieser muss leider ersetzt werden (nach 3 Jahre Benutzung vollkommen in Ordnung), da er einem Wackelkontakt hat.

  108. Hallo Appgefahren-Team,

    hier schreibt der richtige Tester für die B&W P3!

    Seit 15 Jahren beruflich als Tontechniker im Einsatz,
    habe meine Ohren viele Referenz-Modelle gehört.

    Sie freuen sich auf die nächste Aufgabe!

    MfG

  109. Musik gehört in jeden Tag meines Daseins. Ich höre viele verschiedene Genres: von klassischer Musik über Pop, Rock sowie RnB, HipHop, Dubstep oder auch HeavyMetal, ja sogar Dance & Techno…
    Es gibt in jeder Musikrichtung gute Tracks…
    Aufgrund dessen lege ich sehr viel Wert auf guten Klang. Ich bin immer wieder auf der Suche nach gutem Equibment, daher bin ich der RICHTIGE, diesen Kopfhörer zu testen!!

  110. Hi Appgefahren- Team. Ich biete mich aus zwei Gründen an.

    1. Ich bin Musikliebhaber und leidenschaftlicher CD-Sammler (+500 Alben), höre täglich auf dem Arbeits- und Heimweg
    2. Bei mir steht eine ca. 4-stündige Zahn OP bevor, da könnte ich gute Kopfhörer gebrauchen, die mir die akustischen Qualen von Bohrer, Fräse und Co. ersparen.

  111. Gründe das ich als Tester perfekt bin:

    – Ihr kennt mich nicht

    – Ihr liebt mich aber

    – Ich habe keinen festgelegten Musikstil

    – Ich bin einfach gut

    😉

  112. Liebes Appgefahren-Team,

    auch ich würde diese Kopfhörer sehr gerne testen. Ich bin schon seit langen auf der Suche nach einem Ersatz für meine aktuellen Kopfhörer. Leider habe ich das Problem, dass ich mich einfach nicht entscheiden kann. Ich höre sehr viele Hörbücher und Filme mit meinen aktuellen bzw. altem Modell. Mit folgenden Apple Endgeräten kann ich die Kopfhörer testen: IPad 2 und IPhone 4.

    Würde mich freuen, wenn ich einer der glücklichen 3 sein könnte.

    Viele Grüße und einen schönen Abend, Stefan

  113. Hi Appgefahren,
    wann brauch man Kopfhörer? Nicht Zuhause wenn man eine tolle Anlage zur Hand hat sondern unterwegs. Ich bin dauernd unterwegs sehr oft auch Outdoor beim Klettern / Bouldern, Joggen etc. Und dort wird auch den unterschiedlichsten Klängen gelauscht. Von Elektro bis Pop von Klassik bis Rock und natürlich auch die obligatorischen Hörbücher ohne die die Zugfahrt um einiges langweiliger wäre.
    Alles in allem warum solltet ihr mich wählen? Ich teste das Ding nicht im Labor sondern „on the road“ wie man so schön sagt. In Extremsituationen 😉

    Paule

  114. Hallo appgefahrenteam,
    ich würde sehr gerne die b&w – Kopfhörer testen. Zuhause habe ich nämlich 2 Standboxen von b&w Modell: 683. Ich höre mir sehr gerne Musik an und bin gespannt ob die Kopfhörer von b&w auch diesen detailreichen, klaren Klang wiedergeben können. Entscheidet euch bitte für mich, da ich schon gute Erfahrungen mit b&w hatte.
    Lg Felix

  115. Ich würde den Kopfhörer gerne testen. Warum gerade ich? Ich habe bereits den B&W A7 in Gebrauch. Aktuell bin ich auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer. Den Sennheiser MOMENTUM habe ich gerade zurückgeschickt. Klanglich war er super, allerdings waren die Hörmuscheln nicht kompatibel zu meinen Ohren. Ich würde mich freuen, den P3 testen zu dürfen.

  116. Liebes Appgefahren-Team,

    In unserem Haushalt gibt es bereits viele verschiedene Kopfhörer (Koss Porta-Pro, Sennheiser HD-25 II, Sennheiser CX-300 II, Teufel Aureol Massive und Apple Ear-Pods) und auch genug Geräte zum testen (Ipad, Iphone 5, Ipod Touch, Ipod Shuffle und Samsung Galaxy Player). Verbringe auch sonst viel Zeit Tests zu lesen und selber viele Kopfhörer zu testen. Das Design des P3 gefällt mir jetzt schon und ich würde ihn daher gerne ausgiebig testen. Da heute auch noch mein Geburtstag ist, würde ich mich natürlich doppelt freuen. MfG.

  117. Ich höre jeden Tag über Kopfhörer Musik (10h). Viele verschiedene Musikrichtungen und schon einige Kopfhörer probiert. Und außerdem habe ich voll Bock auf das Teil.

  118. Den P3 mal ausführlich testen würd mich auch mal reizen. Ich habe den P5 schon recht lange Zeit und bin sehr zufrieden damit. Die beiden Teile zu vergleichen fänd ich recht spannend.

  119. Ich würde den B & W P3 sehr gerne testen. Ich habe sehr hohe Ansprüche an Audio. Musikmäßig höre ich alles zwischen Klassik und Metal. Zuhause habe ich auch B & W Boxen, meine CDs habe ich alle als Flac-Dateien gerippt, um möglichst guten Sound zu haben. Wobei ich bei 200 € ein bisschen skeptisch bin, soviel habe ich ja fast schon für die kleinen In-Ears bezahlt. Na ja, schauen wir mal.
    Ich würde mich freuen.

  120. Guten Tag,

    ich befinde mich gerade auf der Suche nach einem idealen, akustischen Begleiter. Zum Testen habe ich derzeit einen Philips SHB 9100, einen Sennheiser MM 400x sowie einen Sennheiser PX 210 vorliegen. Ein weiters Testmodell, wie der P3, würde den Vergleich sehr gut abrunden.

    Ich biete mich also gerne als Testperson an.

  121. Hallo liebes Appgefahren-Team!

    Mein Name ist Robin, ich bin gerade 23 Jahre alt geworden und studiere zur Zeit Angewandte Informatik in Erfurt.
    Seit über einem Jahr zählt Appgefahren zu meinen Lieblings-Apps und ich lese mir täglich Artikel von Euch durch. 🙂

    Ich bin leidenschaftlicher Musikhörer und höre auf Grund hellhöriger Wände und leicht reizbarer Nachbarn fast ausschließlich über Kopfhörer.
    Als Student benötigt man einen Ausgleich und was zum runterkommen. Dafür ist für mich Musik perfekt, da kann man einfach abschalten und den Kopf frei bekommen. 🙂

    Nun warum halte ich mich als Testperson für sehr geeignet:
    Vor etwa 3-4 Jahren war es für mich soweit.
    Meine alten Kopfhörer gingen an einem Kabelbruch zu Grunde.
    Da ich etwas an Geld zusammen gespart hatte, hab ich mich etwa einen Monat mit den unterschiedlichsten Kopfhörern auseinander gesetzt.
    Mir war natürlich der Klang am wichtigsten!
    Deswegen testete ich über Wochen Kopfhörer auf Herz und Nieren.
    Dabei wechselte ich zwischen unzähligen Genres, bis ich genau wusste, wo die Stärken und Schwächen der Kopfhörer lagen.
    Ebenfalls von großer Relevanz war für mich, dass sie bequem zu tragen sind und auch für stundenlanges Tragen ausreichenden Komfort bieten.

    Auf meiner Suche testete ich Kopfhörer von Sennheiser, AKG, Beyerdynamic, Bose und anderen bekannten Marken.
    Damals hatte ich mich dann für die In-Ears IE8 von Sennheiser entschieden und bin bis heute glücklich mit dem Kauf. 🙂

    Da ich aber für zu Hause in ruhigem Umfeld gerne On-Ear Kopfhörer hätte, habe ich mich langsam wieder aufgemacht zu vergleichen.

    Falls Ihr mich auswählen solltet, werde ich mir viel Mühe bei der Bewertung geben! Ich bin ein sehr kritischer Tester, aber ich denke mal, dass Euch das entgegenkommen wird.
    Falls es dann anschließend noch Rückfragen gibt, werde ich die gerne beantworten! 🙂
    Für so eine tolle Aktion verdient Ihr schließlich auch eine angemessene Bewertung! 😉

    Falls ich Euer Interesse geweckt haben sollte, meldet Euch über meine Mailadresse „voelligsinnlos@yahoo.de“ bei mir!

    Wünsche Euch eine schöne Woche! 🙂
    Auf bald! Robin

  122. Das würde mich echt mal reizen! Nach meiner AugenOP ( Netzhautablösung) bin ich ziemlich gehandikapt mit dem sehen, also höre ich sehr viel Musik!
    Dabei von Soul über Funk, Hippie Hop, House auch recht viel Klassik!
    Wäre eine willkommene Erfahrung!

  123. Liebes Appgefahren-Team,
    gern wäre ich als Testerin der Kopfhörer dabei. Die Beethoven-Klaviersonaten von Rudolf Buchbinder gespielt, Händels L’Allegro, il Penseroso ed il Moderato, oder auch eine Gitarre von Paco de Lucia gezupft – da kenne ich mich aus und würde gern das B&W-Klangvergnügen testen.
    Vielleicht klappt’s ja!?
    Lieben Gruß!

  124. Hallo,
    ich bin kein Musikfachmensch, sondern einfach eine ganz normale Musikhörerin mit einem sensiblen Gehör. Ich könnte also etwas zu der Meinung des „Durchschnitts mit gutem Gehör“ beitragen…
    Und ich habe immer noch nicht die richtigen Kopfhörer gefunden, die meiner Preisklasse entsprechen.
    Folglich würde auch ich gerne testen.
    Nette Aktion, ich bin gespannt und würde mich freuen!

  125. Hallo Appgefahren-Team,

    ich würde diese Kopfhörer gerne testen. Ich besitze derzeit an On-Ear Kopfhörern lediglich den schon etwas betagten aber immer noch guten Sennheiser HD 25-1. Ich bin Brillenträger und da gibt es bei On-Ear Kopfhörern ein generelles Problem: Das Ohr liegt immer zwischen dem (hinter dem Ohr befindlichen) Brillenbügel und dem (auf dem Ohr liegenden) Kopfhörer. Dadurch kommt es unweigerlich irgendwann zu Schmerzen hinter dem Ohr. Je höher der Anpressdruck des Kopfhörers, umso eher tritt dieser Schmerz auf. Ein Dilemma, denn ist der Anpressdruck zu gering, ist der Sound schlechter, vor allem die Bässe kommen dann weniger kräftig, als sie es eigentlich sollten, noch dazu sind dann störende Umweltgeräusche stärker zu hören. Ist der Anpressdruck jedoch recht hoch – so wie es beim besagten Sennheiser der Fall ist – sind kaum noch Umweltgeräusche wahrnehmbar und auch der Sound ist wesentlich besser, nur dann tritt eben dieser Schmerz hinterm Ohr schneller auf.

    Ganz klar, bei einem Kopfhörer ist die Qualität des Sounds das maßgeblich entscheidende Kriterium. Was nützt aber ein Kopfhörer mit tollem Sound, wenn man ihn nicht über mehrere Stunden hinweg (als Brillenträger) schmerzfrei tragen kann? Es kommt also auch, und das ebenso in
    entscheidendem Maße, auf den Tragekomfort an.

    Der Sennheiser HD25-1 liegt noch dazu in der selben Preiskategorie, wie der von euch zum Test zur Verfügung gestellte Kopfhörer. Von daher wäre es für mich besonders interessant zu wissen, ob der P3 in Sachen Sound und Tragekomfort (speziell für Brillenträger!) den Sennheiser schlagen kann.

    Weniger wichtig dabei ist, ob ich dies nun aus einem von euch aus den 3 Tests zusammengestellten Testbericht erfahre, oder durch einen Selbsttest, allein das Testergebnis ist entscheidend. Wobei ich nicht verhehlen möchte, dass mir der Selbsttest dann doch schon die liebste Variante wäre. 😉

  126. Ich würde diese kleinen Dinger gerne testen, da ich mich zur Gattung der audiophilen Menschen zähle, und mir mein iPhone tatsächlich nur aufgrund der Audioleistung gekauft habe – Leider als recht teure alternative zu einem S:Flo2, an den so gut wie kein rankommen mehr ist. Außerdem benötigte ich nach 5 Jahren mal wieder ein Handy, da ich, bis dato, keines mehr hatte.

    Ich selbst habe bereits viele Kopfhörer, meist jedoch aus dem Bereich in-Ear. Dazu gehören diverse von Beyerdynamic, Shure, Klipsch sowie als auch Ultimate Ears.
    Von letzteren sind bei mir Triple.Fi 10 im mobilen Einsatz am iPhone, da ich zu den glücklichen gehören bei denen sie absolut perfekt sitzen.

    Musikalisch bin ich sehr vielseitig. Ob Rock, Metal, Hardcore – Goa, Grime, Drum and Bass – Rap, R&B… ich höre wirklich fast alles, habe dementsprechend auch viele möglichkeiten diesen offenen Mittelklasse on-Ear zu testen.

    Mich persönlich interessiert hier, neben dem Klang natürlich, der Tragekomfort, da ich Flesh Tunnel habe und da leider sehr viele on-Ear sehr unbequem sind.

    Ich habe täglich ca. 4 – 5 Stunden Zeit die Kopfhörer zu testen, davon ca. 3 Stunden unterwegs, ca. 2 Stunden in den heimischen 4 Wänden.

    Außerdem sehe ich mich dazu in der Lage einen, zumindest semi-professionellen, Bericht zu erstatten.

    Würde mich über ein Exemplar freuen, auch wenn ich mich erst heute angemeldet habe um eine Chance dazu zu erhalten. Ich wußte bisher nicht einmal dass ich das kann, da ich sonst nur mit der App täglich Berichte nachlese. 😉

    RLXD

  127. Ich sitze 8 Stunden am Rechner, meine Coworker Klagen über die ständige „Musikbelästigung“, da wären ein paar coole Kopfhörer absolut Super, damit ich das ewige jammern nicht hören muss.

    Wir werden ja sehen, bzw. hören 🙂

  128. Da ich eher die ältere Generation hier vertrete, und eher klassische Musik, Jazz und Blues zu meiner Musiksammlung zählen, würde ich gerne diesen Kopfhörer testen, ob dieser meiner Vorstellung des Klangspektrums entspricht, da auch leise gespielte Musik darin gut zur Geltung kommen sollte.
    Ich bin zwar aus Österreich, hoffe aber dennoch, dass ich Gelegenheit dazu habe, dieses Headset zu testen.
    Liebe Grüße aus Österreich
    Leo

  129. Bei meinen Radtouren (nicht im Straßenverkehr) bin ich nur mit Samsung In-Ears unterwegs. Umso mehr freue ich mich auf die Zeit als Fußgänger und Bahnfahrer, die Ich täglich mit ordentlichen Kopfhörern verbringe.
    Nach vielem Hin und Her bin ich auf den Teufel Aureol Massive hängen geblieben, die für mich die Messlatte im Bereich der „Auch-für-Studenten-bezahlbaren-On-Ears“ festgelegt haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Klassik, Singersongwriter-Stuff oder Elektronik mit „fetten Bässen“ hört, die Aureol spielen immer klar und kräftig. Der recht große Treiber hat mich dazu bewegt noch einen Kopfhörer-Verstärker zwischen zu schalten – Das sorgt übrigens gerade bei sehr ruhigen aber farbigen Stücken für ein wahnsinniges Raumgefühl…
    Aber ich weiche ab – Ich eigne mich für einen Test, da ich einen direkten Vergleich mit den wohl besten On-Ears der Studenten-Preisklasse bieten kann, mich dabei nicht auf ein Genre beschränke und auch nicht an großen Treibern oder kleiner MP3-Qualität scheitere (Ja, den Unterschied zwischen 192 kbps und 320 kbps kann man sehr schnell heraus hören 😉 ).

  130. Hallo, die geeignete Testperson bin selbstverständlich ich. Die Begründung ist so Simpel wie es nur sein kann. Ich habe einen sehr breit gefächerten Musik Geschmack, von Pop bis Klassik. Der Meinung meiner Frau nach ein untrügliches Gehör für das Wesentliche und mehr. Zudem kann ich mit weiteren Testpersonen im Haushalt aufwarten, mit denen zusammen die Testergebnisse ein abgerundetes Bild ergeben sollten.
    Ich würde mich freuen
    Viele Grüße Martin

  131. Liebes Appgefahren Team,
    Da ich in einer Band spiele, viel Musik mache und höre und wir auch unsere Musik aufnehmen, um sie später einmal zu veröffentlichen, weis ich viel Ahnung über gute Audio Qualität. Ich habe bereits einige Kopfhörer aus verschiedenen Preiskategurien getestet und denke, dass ich aus diesen Grund geeignet wäre die Kopfhörer zu testen.

  132. Hi Team,
    Ich habe mich die letzten Wochen intensiv mit Kopfhörern der mittel- und Oberklasse beschäftigt. Von verschiedenen Beats über marleys bis zu einigen Beyer und wie sie noch alle heißen mögen war alles dabei. Ich habe über 25 Kopfhörer intensiv getestet und verglichen.
    Von Mist zum stolzen Preis bis zu gut und günstig war alles dabei.
    Was ich allerdings noch nicht gefunden habe, ist „der richtige“.
    Entweder passen sie nicht richtig, drücken nach einiger zeit enorm auf den Ohren oder der Klang ist mehr oder minder schlecht.
    Da ich fast den ganzen Tag mit den Hörern verbring, ist die Passform enorm wichtig.
    Natürlich ist der gute Klang hierbei ein muss, was selbst bei nahezu baugleichen Modellen sehr unterschiedlich sein kann.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich für euch einen weiteren Hörer testen darf.
    Der richtige bin ich, weil ich ohne Musik nicht leben kann, ständig mit Hörern in den Ohren rumlaufe und schon viele getestet habe.
    Gut Nacht und schöne zeit

  133. Ich bin geeignet, da ich nicht nur viel Musik höre, sondern auch mache, nicht nur E-Gitarre und E-Bass (mit Kopfhörerverstärker oder iRig am iPhone / iPad), sondern auch noch ein paar kleine Hardwaresynthies und haufenweise Softwaresynthies am Start habe. Mit ein paar Jahren Erfahrung kann ich mein Gehör schon ohne schlechtes Gewissen als geübt betrachten, wenn natürlich auch nicht professionell. Diverse Kopfhörer gehören auch schon zu meiner Sammlung so dass Vergleiche möglich sind.

  134. Ich würde ihn auch gerne auf herz und nieren testen, da ich OHNE musik nicht leben kann, und bisher nur MIT einem apple kopfhörer ausgestattet bin… Eigentlich nur deswegen, weil die dicken dinger beim schlafen etwas stören… Aber der sound würde mich schon sehr interessieren….!

  135. Interessantes Produkt. Würde ich gerne testen. Ich höre neben Pop/Rock auch viel Klassische Musik und hier trennt bei Kopfhörern die Spreu vom Weizen – ich würde mich gerne selber davon überzeugen ob wir es beim P3 mit Spreu oder Weizen zu tun haben. Gerne schreibe ich auch darüber!

  136. Ich bin viel unterwegs, höre mit meinen iPhone 5 viel Musik und habe mir vor ca. 2 Monaten nach langer Suche einen „Inspiration“ von Monster zugelegt. In der engeren Auswahl stand damals auch der von euch zum Testen ausgeschriebene Kopfhörer von Bowers & Wilkins. Ich hätte natürlich einen optimalen Vergleich …

  137. Weil seit Jahren Tester aus Leidenschaft im mobilen als auch Multimedialen Bereich, HiFi Affinitaet und Drang zum Selbermachen!

    B&W Produkte sind mir bisher nicht zwischen die Finger gekommen, was gerne nachgeholt werden kann. Die P3 werden dann den Vergleich zu meinem alten geschaetzten AKG K500 On-Ear, einem Philips In-Ear und den iPhone 4S/5 In-Ear Kopfhoerer antreten muessen.

    Bisher habe ich On-Ear-Kopfhoerer nie unterwegs benutzt, da mir mein eigenes Modell zu klobig ist, vielleicht kann das der P3 aendern… wuerde mich freuen! Uebrigens sind alle iOS Devices vorhanden, ich wuerde das gute Stueck aber auch mit einem guten Amp bekanntmachen… 😉

  138. Weil es drauf ankommt, auf welchem Kopf er sitzt…

    Und neben iphone darf er sich bei mit mal bei richtiger Musik beweisen – am Silent Brass System am edleren Ende von Trompete und Posaune.

  139. Hallo, ich wurde den Kopfhörer sehr gerne testen, da ich ein großer Musik-Fan bin. Ich höre auch sehr viele verschiedene Musikrichtungen. Leider habe ich im Moment keinen richtig guten Kopfhörer, was ihr aber gerne ändern könnt. Ich der Vergangenheit habe ich aber schon gute besessen, so dass ich auch Vergleichswerte habe. Am meisten höre ich im Moment bei der Arbeit. Mit spotify hat man einfach so eine große Auswahl, dass es eine wahre Freude ist. Für mich privat lege ich auch elektronische Musik auf. Also ich wurde mich freuen, den Kopfhörer für euch zu testen.

    Viele Grüße Moritz

  140. Hallo
    Muß man denn alles begründen und rechtfertigen!
    Reicht es denn nicht auch bei so einer tollen Aktion einfach aufzustehen, die Hand zu heben und zu sagen: Ich möchte das gerne machen.
    Jeder fährt, geht oder macht irgend etwas was den Einsatz von Kopfhöhrer rechtfertigt. Jeder hat die tollsten Punkte aufgeführt für sich.
    Nur denke ich nur die Wahrheit fehlt bei allen, die da lautet: Ich will den haben!!!
    Gesagt hat es keiner, gedacht alle.
    Klar würde ich mich genau wie alle anderen auch sehr darüber freuen solche tollen Kopfhöher testen zu dürfen.
    Mit freundlichem Gruß
    Marcel

  141. Wie wahr, wie…..wahrheitsnah
    die Musik in meinen Ohren klin-
    gelt es an meiner Türe?
    Testen werd ich’s natür-
    lich B & Werte ich das Teil;
    ohne Zeit fürs Osterei
    finden wir uns P3.

  142. Ich würde ihn gerne testen, weil ich meine komplette Zeit zum Musik hören benutze:-) und Ich würde mich riesig darüber freuen, denn ich habe schon ungefähr zwanzig oder mehr Kopfhörer getestet, und bin immer noch auf der Suche nach dem „wahren“ Kopfhöhrer:-)

  143. Hallo,ich würde die headphones gerne testen,da ich ein kleiner HiFi-Freak bin..(unter anderem die kleinen Bruder der legendären b&w Blue room mein eigen nenne)…mit dem iPhone bisher außer ein paar Bluetooth headphones von sony und ein paar Koss Porta pro noch keine Kopfhörer so recht überzeugen konnten….dr. Dent(Design Top,Klang naja)…Musikrichtung..von max Raabe über seed bis Klassik…wem zb.bei telarcs straussfest nicht der Gehörgang freigeblasen wurde(da geraten headphones aber auch standlautsprecher schnell an ihre grenzen)..der sollte bei seinen in-ears bleiben…mal schauen ob mir das Glück vergönnt ist die schmucken teile zu testen

  144. Hallo appgefahren-Team!
    Den B&W P3 würde ich gerne testen, da ich mit diesem schon liebäugelte und ihn mal Life erleben möchte.
    Ich bin ein Hörbuch- und Musikfan und würde den P3 im normalen Alltag beim Putzen, Relaxen und Sport gerne mal ausprobieren und testen ob er das hält was er verspricht.
    LG

  145. Hi!
    Ich würde den Kopfhörer gerne testen, da ich eben nicht nur auf viele verschiedene Weisen unterwegs bin, sondern auch zu Hause die Qualität eines guten Kopfhörers genießen möchte. Gerade zu Hause in gewohnter Umgebung kann ich besondere Achtsamkeit auf die verschiedenen Facetten des Kopfhörers legen. Ich bin ein sehr qualitätsbewusster Mensch. Hinzu kommt, dass ich mir schon lange einen neuen Kopfhörer zulegen möchte, aber unentschlossen bin. Ich beschäftige mich mit der Thematik schon lange und mich nervt es dass ich Kopfhörer nur kurz mal im Laden hören kann. Wäre DIE perfekte Gelegenheit und mit mir könnt ihr sicher sein einen enthusiastischen, zuverlässigen und auch kritischen Tester zu haben! Deswegen bin ich der richtige.

  146. Hello liebes Team

    Ich hab hier seit drei Wochen Baustelle im Haus und es wird gebohrt und gehämmert wie verrückt. Ich halte das nicht mehr aus… Ich Brauch so n Kopfhörer, damit ich den Lärm mit toller Musik überspielen kann. Mein alter ist kaputt bzw. Es geht nur noch eine Seite 🙂 ich bin gerade in meiner diplomphase und weiß nicht wie ich das aushalten soll wenn die hier 6 Std Krach machen. Nun gut, genug gejammert schickt ihr ihn mir? Ich Teste und die Kategorie “ wie gut schirmt der Kopfhörer Nebengeräusche ab?“ beantwortet ich direkt als erstes ;-). Dankeschön . Tschüss

  147. Hallo Fabian,
    Ich würde die Kopfhörer natürlich auch sehr gerne testen! Ich höre bestimmt gute 2h Musik am Tag und Nutze die Kopfhörer in viele Bereichen (beim
    -Sport
    -im Bus
    – Zuhause).
    So könnte ich eine gute Bewertung erstellen. Nur andere Hochwertige OnEar hab ich mangendem Geldes nicht. Zurzeit nutze ich die Apple Earpods die wahrscheinlich nicht mit den B&W zu vergleichen sind.
    Viele Grüße

  148. An das appgefahren-Team.

    Eigentlich wollte ich garnichts schreiben, denn in meinen 35 Lebensjahren habe ich leider noch nie etwas gewonnen oder konnte an irgendetwas teilnehmen. Dennoch ist Euer Angebot dermaßen verlockend, dass ich mich hier doch mal zu Wort melde. Ich erkläre Euch nun, warum ich einer der Auserwählten bin. Mein Leben besteht aus Musik und ich höre den ganzen Tag meine Lieblingssongs, mein CD-Regal ist proppevoll und mein 64GB iPhone ist mit gefühlten Millionen Songs dieser Scheiben gefüllt. Dazu habe ich noch selbst gesampelte Computermusik mit hoher Bitrate auf meinem iPhone. Sehr viel elektronische Musik mit hoher Dynamik und auch die Rock und Pop Klassiker der letzten Jahrzehnte sowie klassische Musik der alten Meister sind in meiner Sammlung. Da ich nun schon sämtliche Kopfhörer aus dem mittleren Preissegment ausprobiert habe und auch schon ein gutes Dutzend verschlissen habe, würde ich mich wahnsinnig freuen, auch mal ein etwas edleres (preislich für mich unerreichbares) Gerät in den Händen halten zu dürfen. Was könnt Ihr erwarten? Einen umfassenden Bericht, der all Eure Fragen, und die der appgefahren-Nutzergemeinde beantwortet. Keinen schlusigen Bericht, sondern einen Text, der gut lesbar und leicht verständlich ist. Positives und Negatives wird von mir sachlich erörtert und zu Papier gebracht. Bitte gebt mir die Chance, an der Umfrage teilzuhaben. Danke im Vorraus. db70@arcor.de

  149. Ps:falls ich nun wegen meinem abwertenden Kommentar zu in-ears schellte bekommen sollte,einen (in meinen Augen (Ohren) gut klingenden in ear besitze ich auch…zum Vergleich den aurvana Air von Creative der sich in der gleichen Preisklasse wie die p3 befindet und für seine Verhältnisse recht luftig klingt…also bitte nicht hauen:@)…..
    Und zu den Damen und Herren vom appgefahren-Team :ihr seid klasse macht weiter so

  150. Hallo Team!
    Zu allererst…. Ihr habt da eine klasse Aktion angeleiert, das ist mal ein echtes Highlight.

    Wenn es noch möglich ist, dann Bewerbe ich mich hiermit für den Test.

    Meine „Qualifikation“:
    Ich bin Musiker mit einem kleinen Studio, darf also täglich „Ohrenarbeit“ leisten.
    Im Gegensatz zum „Gemeinen Dieter aus Peine“ oder Max Mustermann, lege ich meinen Schwerpunkt nicht auf Bassboost etc, sonder auf die Reinheit der Töne/Frequenzen, Tragekomfor über mehrere Stunden, alltagstauglichkeit in ungeschützter Umgebung usw.
    Mein iphone durfte sich schon mit AKG, BOSE, Senheiser etc auseinandersetzen.

    Es wäre spannend zu erfahren, wie dieses Model sich um anspruchsvolle Ohren bewerben und bewähren möchte.

    Viele Grüsse
    Heiko

  151. Hallo ihr hochgeschätztes Appgefahren Team 🙂

    Ich hab mir jetzt nicht die Punkte von all den anderen durchgelesen um zu sehen, wer wieso, weshalb und warum super Argumente hat und dieses Produkt bekommen sollte um es testen zu dürfen.

    Für mich steht nur fest, ich will so einen haben und testen ihn dann auch sehr sehr gerne und ausgiebig für euch, soviel kann ich jedenfalls versprechen 🙂

    Musiktechnisch bin ich sehr vielseitig unterwegs, meist jedoch House, dazu HipHop und natürlich auch Pop, Rock, Charts und was es sonst noch so gibt, Volksmusik nicht unbedingt so, außer es ergibt sich gerade irgendwo ein Fest, dann schon.

    Lange Rede kurzer Sinn, es würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich einer von den dreien sein dürfte um diesen Kopfhörer zu testen, von dem her drück ich mir jetzt ganz fest selbst die Daumen und für zwei andere natürlich auch.

    In diesem Sinne hoffe ich auf eine positive Antwort von euch und verbleibe mit den besten Grüßen an das Team.

    Bye bye
    Stef

  152. Ihr solltet mich auswählen, da ich schon lange auf der Suche nach den optimalen Kopfhörern bin. Egal ob unterwegs, daheim oder im Fitnessstudio, ich benötige einen Kopfhörer, der meinen hohen Anforderungen bezüglich Tragekomfort, Klangqualizät, Handling und Design standhält. Der P3 scheint hierfür ein geeigneter Kandidat zu sein. Ob er nach dem 2 wöchigen Probelauf dann tatsächlich die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen kann, würde ich sehr gerne mit euch rausfinden. Als „early adopter“ bringe ich zudem die nötige Neugierde und Begeisterung mit, neue Produkte auszuprobieren!

  153. Hallo Fabian,
    Ich bin schon seit Ewigkeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und immer wieder auf der Suche nach Hilfsmitteln die die täglichen 2,5 Std zur Arbeit und zurück erträglicher machen. Dank IPhone und Ipad werde ich gut unterhalten. Um mich von der Außenwelt noch ordentlich abzuschirmen bin was Kopfhörer angeht immer auf der Suche nach Neuen die vielleicht leichter, bassintensiver, bequemer oder einfach nur modischer sind als meine Jetzigen. Ich benutze beim IPad und beim IPhone die Kopfhörer für Spiele, Internetradio, meine Musik und ab und an für Filme. Also perfekt um in allen Lebenslagen die Kopfhörer zu testen!! Ich weiß wie es klingen kann und wie es klingen sollte 😉

  154. Hi, zunächst erst einmal MerÇi vielmals für die immer wieder guten News. Ich verfolge diese täglich und habe bereits nützliche Dinge mitnehmen können 🙂 Viele News sind zwar überwiegend für Deutschland, hier & da konnte ich diese aber auch in der Schweiz umsetzen. Eine schweizer Seite in der Form von Euch habe ich NOCH nicht gefunden, vielleicht expandiert ihr ja mal :-D?

    Der Test der Kopfhörer ist eine tolle Gelegenheit, mal andere Kopfhörer kennenzulernen. Ich nutzte bisher überwiegend die von Sennheiser, in jeder Lebenslage. Ich bin täglich sehr viel geschäftlich unterwegs und in der Freizeit nutze ich auch überwiegend Kopfhörer, um einerseits die Nachbarn nicht zu überfordern, jedoch auch wegen der Familie, denn mit kleinen Kindern kann man nicht bis tief in die Nacht alles aus den Lautsprechern schallen lassen. Bei einem Test könnte ich auch einmal etwas zurückgeben & nicht nur profitieren von den täglichen News. So sage ich schon mal MERÇI überhaupt für die Möglichkeit und wenn es sein sollte, dann wäre dies genial. LG Steffen

  155. Hallo liebes Appgefahren Team
    zuerst mal eine Frage: Muss man in Deutschland wohnen bzw. leben um sich als Tester zu qualifizieren?

  156. Ich bin der Maxi und denke, dass ich die geeignetste Person bin, diesen Kopfhörer zu testen.
    Zum Ersten bin Hartz4 Empfänger und habe daher den lieben langen Tag Zeit und zum Zweiten höre ich viel und gerne Musik und da ich nur eine 28qm große Wohnung habe, die das Sozialamt zahlt, muss ich auch meine Filme, und ich schaue täglich 3-5, mit Kopfhörer ansehen, damit ich meinen Nachbar nicht störe.
    Meine Email Adresse ist maxi-ludwig@web.de

  157. Hallo, ihr appgefahrenen!
    Die Kopfhörer würde ich gerne testen, weil ich zwanzig Jahre professionell Musik gemacht habe. D. h. konkret:
    – Rund 120 Konzerte/Jahr
    – so kenne ich mich mit Technik und Soundanlagen sehr gut aus
    – 9 Plattenproduktionen, zwei Soloalben
    und häufiger Einsatz als Backungsängerin – bei allem ist der RICHTIGE Koofhörer mit entscheidend für dein eigenes Wohlbefinden im Studio und das wiederum wirkt sich natürlich auf deine Stimme aus.

    Hinzu kommen viele Jahre Hörfunkerfahrung. Auch hier brauchst du gute Kopfhörer, denn du bist allein im Studio und musst eine Atmosphäre schaffen, die die Hörer allein durch deine Stimme schon fesselt. Ich habe mit sehr unterschiedlichen Kopfhörern gearbeitet und denke beurteilen zu können, wie besonders bei Musik ein ausgewogener guter KH klingen muss.
    Für heute schöne Grüße,
    Jette

  158. Liebe Glücksfee,

    ziehe mich bitte als glücklichen Gewinner, denn sonst würde ich niemals in den Genuss eines solch wunderbaren Kopfhörers kommen.

    Ich drücke schon mal alle zur verfügung stehenden Daumen.

    Stefan

  159. Liebes Team, bei uns würde die ganze Familie testen:
    meine Frau: die, ohne Unterton, ganz normale Durchschnittshörerin mit keinen großen Präferenzen.
    mein Sohn: könnte seine Erfahrungen beim E-Schlagzeug üben mit einbringen
    und
    ich: der Musikjunkie. Ca 4000 CDs, 20000 Songs in iTunes Match, mehrere hundert LPs, Spotify Abo und und und. Erfahren mit unterschiedlichsten Kopfhörermodellen, Soundanlagen usw.

    Ihr bekommt also 3 Testpersonen für einen Kopfhörer.
    Wir würden uns freuen.

  160. Hallo.

    Klar möchte ich den P3 testen. Der Grund ist einfach: Ich steh auf guten Sound. Ich habe mich vor ca einem Jahr intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt um mein Heimkino aufzupeppen. Da ich viel am iPhone Musik höre und am iPad viel spiele und auch Filme schaue, wäre es interessant zu sehen wie sich ein On-Ear-Kopfhöhrer gegen die In-Ear-Fraktion schlägt. Zudem würde ich gerne mal die „Silent Cinema“-Funktion meines Heimkinos testen und Filme sowie Musik hierüber genießen. So far wünsche ich weiterhin viel Erfolg und eine wachsende Community.

    Grüße

  161. Servus an das Team der appgefahren-Redaktion, gerne würde ich den B&W P3 Kopfhörer für euch testen.
    Warum bin ausgerechnet ICH der Richtige dafür? Nun, ich finde bei mir selbst die Möglichkeit des Umfangs des Tests interessant – von HD Filmen über Gaming (PS3) bis hin zu Musik an iOS Geräten ist alles dabei, sowohl Indoor (Wohnung, Büro) also auch Outdoor (Stadt, zB Fußgängerzone; Einkaufszentrum, Bus / Bahn, Auto). Dieses umfangreiche Testgebiet, wo die P3 getestet werden würden, erlaubt es mir einen ausführlichen Test durchzuführen. Einen Vergleich mit anderen On-Ear Kopfhörern (Beats, Tritton, Phillips) kann ich ebenfalls hinzufügen. Deshalb finde ich, dass ich voll geeignet bin für einen umfangreichen, detaillierten und ausführlichen Test. Kontakt ist über die in meinen Profil hinterlegte Mailadresse möglich bzw. über joblesch@web.de. Freundliche Grüße, Johnny.

  162. Liebes Appgf. Team,
    da ich ständig etwas auf dem Ohr habe (zu Hause und unterwegs), bin ich auch gut geeignet die BW P3 zu testen.

    Euer Fritz

  163. Hi Appgefahren Team,

    ich höre sehr gerne Musik und habe deshalb fast täglich Kopfhörer auf. Dabei höre ich Musik nicht nur Privat, sondern hab auch das Glück mich an der Arbeit als Softwareentwickler durch Kopfhörer von den verschiedensten Ablenkung abschotten zu können.

    Aus diesem Grund nenne ich bereits auch schon ein paar Hi-Fi Kopfhörer mein eigen. Meine bisherigen Modelle sind von Bose, Sennheiser und Beyerdynamic. Mir ist sowohl „Offene oder Geschlossene Konstruktion“ ein begriff als auch der unterschied zwischen On-Ear und Around Ear.

    Ich bring also vergleichsmöglichkeiten und das nötige Hintergrundwissen mit und sollte deswegen für den Test der Kofhörer bestens geeignet sein 🙂

  164. Hallo,

    ich bin geeigneter Tester des Kopfhörers, da ich aktuell mit den verschiedensten Kopfhören die unterschiedlichsten Musikrichtungen höre. (Sennheiser 360 BT , Bose SIE2I)
    Zudem nutze ich die verschiedensten Komprimierungs/Lossless Formate und Streamingdienste, kann somit auch unterschiedlichste Quellen und Qualitätsmerkmale unterscheiden.
    Ausserdem mag ich eure/er Magazin/App/Seite 🙂

    Grüße

    Guenni28b

    1. Normale Menschen sind für Testberichte Perfekt, da genau solche die Mehrheit der Käufer bilden. Wenn ein Kopfhörer sich nur an ein kleines Clientel richtet, dass es auf Perfektion absieht, dann würde er wesentlich mehr kosten als „lächerliche“ 200€.

      Nicht, dass 200€ für Kopfhörer wenig wären, aber für wirklich gute gibt man auch locker seine 1000€ aus. 🙂

  165. Der Test von Kopfhörern kommt ja gerade sehr passend. Ich fahre täglich 2 Std. Bahn und sitze viel in der Bibliothek an meiner Abschlußarbeit und habe mittlerweile keinen Nerv mehr auf die Ohrstöpsel um den Umgebunsgeräuschen hier zu entrinnen. Zudem hört man sich selbst ständig atmen. Die in-ear-Kopfhörer (Apple 3x, Philips, AKG 300) sind auf Dauer zu anstrengend und reizen mittlerweile das Ohr. Da die Musik eher leise gehört werden darf, um die Umwelt nicht damit zu belasten, bin ich auf einen klaren Sound angewiesen. Andernfalls hat man schnell die Kopfhörer wieder aus den Ohren. Ein leichter on-ear-Kopfhörer (liebäugel gerade mit den AKG K450) mit klaren, satten Sound wie vielleicht der von Bowers & Wilkins (P3), wäre zum Einen eine sehr gute Lösung, um den Druck vom Ohr zu nehmen und gleichzeitig die Musik genießen zu können, ohne Kabelgeräusche und ohne dabei auf den Komfort unterwegs zu verzichten. Zusammengepackt und verstaut, oder unterwegs und in der Bibliothek auf dem Kopf und um den Hals. Es gibt viele Kriterien zu erfüllen, ob diese Kopfhörer es mit meinen Ansprüchen an solche aufnehmen können? Laßt es mich testen und ich werd´s euch schreiben! 😉

  166. Moin, warum ich den Kopfhörer testen sollte.
    1. Weil ich als dj jeden Tag mit Musik zu tun habe und als Referenz einen HD 25 habe…
    2. Ich auf einer Insel wohne und die outdoor Bedingungen bei uns schon nicht ohne sind: Windgeräusche….
    3. Ich nicht viel um den heißen Brei schreibe und euch offen und ehrlich sagen werde, was ich von dem Ding halte.

    was soll ich noch mehr sagen. Das war es.

  167. Ein freundliches Hi in die Runde und ans Team,
    also ich würde gerne auch den Test machen, den …..
    A: ich habe keine Vergleichs Möglichkeiten aber ich kenne genug mit verschieden Kopfhörer
    B: ich bin auch kein DJ oder habe beruflich mit Musik zu tun aber kennen tue ich welche 😉 – habe aber selber genug Musik jeglicher art
    C: bin keine Std täglich unterwegs aber ich kenne da auch welche die es täglich sind ! Denke aber das ich nicht täglich Std unterwegs sein muss, um die Kopfhörer testen zu können .
    D: Ich würde es gerne einfach mal als “ Otto-Normal-Nutzer “ die Chance bekommen, eine ehrlich Meinung zu den Köpfhören abzugeben…

    Schönen Tag noch zusammen

  168. Ich bin der Richtige die Kopfhörer zu testen, da ich seit einem Jahr auf der Suche nach DEM Kopfhörer bin. Auf der Suche nach diesem bin unter Anderen auch dem P3 begegnet, sodass ich sie sogar schon kurz probehören und mit dem P5 vergleichen konnte. Ich war schon sehr angetan, konnte mich jedoch nicht dazu durchringen 200€ auf den Tresen zu legen.

    Im direkten Vergleich zum großen Bruder, dem P5, gefiel mir der P3 besser, da das Klangbildauf mich natürlicher, weniger bassbetont wirkte. Genau das suche ich, da ich fast ausschließlich Acoustics und Singer-Songwriter höre.
    Auch die Portabilität durch den Faltmechanismus konnte mich überzeugen, da ich die Kopfhörer ja schließlich überall mit hinnehmen möchte. Als riesiger Pluspunkt erscheint mir die Möglichkeit, ein defektes Kabel einfach austauschen zu können, da alle meiner bisherigen, größtenteils InEar-Kopfhörer, spätestens nach einem Jahr einen Kabelbruch aufwiesen.
    Mich beschäftigte noch die Frage, inwieweit der Kopfhörer, aufgrund seiner offenen Ohrmuscheln bei moderater Lautstärke die Mitmenschen, ob jetzt im Bus oder sonstwo, mitbeschallt. Aber auch wie schnell einem hitzebedingt die Ohren abfallen, konnte ich während des kurzen Probehörens nicht feststellen.

    Als Testgeräte stehen mir iPod und MacBook zur Verfügung, vergleichen kann ich die Kopfhörer mit meinen Philips SHB9000 und meiner kleinen InEar-Sammlung.
    Jetzt, nachdem ich das obige alles runtergeschrieben habe, muss ich zugeben, dass ich schon ein bisschen heiß auf die Kopfhörer bin.
    Ich würde mich auch liebend gerne dazu bereiterklären, einen kleinen Testbericht für Appgefahren zu schreiben, welcher hoffentlich nicht zu audiophil ausartet.

    Liebe Grüße,
    Robert

  169. Hallo,
    Warum ich die B&W P3 testen möchte ? Ganz klar , ich besitze seid fast 20 Jahren dIe B&W 600i Standlautsprecher und langsam werde ich alt und die Lautsprecher zu schwer um sie mir täglich um den Hals zu hängen.
    🙂
    Ausserdem höre ich dermassen viel und vielseItige Musik das ich glaube ein idealer Tester zu sein.
    Gruss
    Mario Reimann

  170. Hallo,
    ich füle mich ein bisschen machtlos bei so vielen Kommentaren aber des Versuch mach ich trotzdem, da ich schon einige Kopfhörer hatte (somit auch vergleichen kann) aber diese sind leider fast alle kaputt gegangen sodass ich jezt nur noch die apple earpods habe . Deswegen würde es mich sehr freuen wenn ich eine der Testpersonen werden würde. Ich würde auch mit Freuden meine Erfahrungen anderen in einem Testbericht teilen.
    mit Grüßen
    Anselm

    PS: meine E-MAIL lautet: anselm2@schaeffler.cc
    und nochwas: ich bin erst 14 vielleicht hilft es weiter wenn ihr einen Jugendlichen unter den Testpersonen habt

  171. Da ich sehr viele Musikrichtungen höre. Also von Rock über Pop bis hin zur Klassik ist alles dabei. Aber auch Hörspiele werden dabei nicht verschohnt. Außerdem reise ich viel mit Bus und Bahn. Und da kann man so manches erleben mit seinen Kopfhörern.

    Leider hatte ich bisher nicht das vergnügen solche Kopfhörer zu tragen. Habe von Phillips das Einstiegsmodell. Wäre aber gerne bereit diese zu Testen und auch mein Votum, ob Spreu oder Weizen, abzugeben.

    Freue mich auf eure Mail 😉

    Euer treuer Leser Matze

  172. Moin!
    Ich würde die Kopfhörer einfach so gerne testen und meinen Senf dazu abgeben. Höre Zuhause viel Musik, aber für unterwegs habe ich bis jetzt noch nichts passendes gefunden. Vielleicht wächst mir dieses Gerät ja ans Herz? Finden wir es doch einfach heraus!
    Lg Gerrit

  173. Guten Abend!
    Der wichtigste Grund, warum ich die Kopfhörer testen sollte, ist, weil es wieder eisigkalt ist und ich nichts anderes hab, um meine Ohren zu wärmen (und was wäre eine Mütze gegen solch ein Glanzstück?). Andere Gründe sind, weil ich wann immer möglich gerne Musik verschiedener Richtungen auf verschiedenen Geräten lausche. Meine Ohren und ich hoffen auf Zustimmung!
    Lg, rbu

  174. Hallo! Ich würde gern die Kopfhörer testen.Der Grund ist folgender: Ich habe schon etliche Kopfhörer besessen und andere ausprobiert (berufsbedingt). Ich habe Musik studiert (Schlagzeug und Klavier).War später Musikredakteur bei einem Privatsender,welcher Rock und Popmusik sendet.Übrigens ist dieser Sender noch heute in Berlin ansässig.Daher mein Interesse.Vielen Dank im voraus.

  175. Hallo, mir reicht es, wenn ich der letzte bin, der die Kopfhörer testen darf. In unserer Familie gibt es viel unterschiedliches Musikequipment, an denen wir testen und mit denen wir vergleichen können, z.B. V-Moda M-80 oder Audiotechnica ( beides on-ear), Denon 560 oder Klipsch S4 (beides in ear). Ich denke, das gibt einen interessanten Vergleich.Let’s feel the Groove.

  176. hello,

    ICH WILL DEN TESTEN!!!
    begründung?!
    ich mache seit jahren musik, höre leidenschaftlich musik und suche seit langem den perfekt begleiter für unterwegs UND zuhause!
    die testumgebung wäre von studio, büro, bus, bahn, flugzeug und straße nahezu perfekt :=)
    also her damit! ich werde berichten und fleissig fotos machen.
    außerdem: auf meinen kopf passt er bestimmt hervorragend! ;=)

  177. Ich wäre der richtige Tester, da ich wirklich 24/7 Musik höre. Und das in den verschiedensten Lagen. Sei es nun in der Bahn, in der Uni oder Zuhause. Ich liebe Musik über alles und ich bin auf der suche nach dem perfekten Klang.

  178. Also ich würde den Kopfhörer gerne mit meinem iPhone testen. Unser Hund ist Apple Fan und hat meine Kopfhörer so schön gefunden das er sie gleich angeknabbert hat. Leider funktionieren sie nicht mehr und das wäre ja mal eine tolle Gelegenheit.

  179. Ich denke, dass ich sehr gut fürs Testen geeignet bin, da ich einerseits in vielen unterschiedliche Einsatzgebieten in meinem täglichen Leben Musik höre und diesen Kopfhörer dort überall testen kann, ob nun im Bus, beim Sport. etc… . Auch höre ich unterschiedliche Stilrichtungen, die nicht auf jedem Kopfhörer wirklich gut sind ( „wirklichen“ Rock auf Beats? – never 😀 )
    –> das heißt Who’s the tester? – I’m the tester^^ 😀

    1. Ich kanns mir leider nicht verkneifen, auch wenn mich dafür viele hassen werden….

      Musik an sich auf Beats-Kopfhörern? … Wo ist hier der smiley der vor lachen auf den Boden reiert? 😀

  180. Sehr geehrtes appgefahren-Team.
    Ich empfehle mich als Testperson,
    Weil ich täglich Musik höre und vor allem sehr viele unterschiedliche Genres höre. Ich habe seit mehreren Jahren einen Sennheiser HD25 und damit auch eine ziemlich gute Vergleichsmöglichkeit. Da mein Alter bald seinen Geist aufgibt würde ich mich sehr über das neue Modell freuen.

  181. Ich benutze iTunes Match auf meinem iPhone5 und meinem iPad2 und benutze dafür die neuen earpods und andere in-ear Kopfhörer von Bose (MIE2i). Da ich Musik liebe, würde ich gern die Bowers&Wilkins on-ear Kopfhörer kritisch testen.

  182. Hallo,
    Im Grunde würde ich ihn gern testen, um ihn zu bekommen, da ich schon lange auf der suche nach einem neuen Kopfhörer bin. Bisher benutze ich nur inear Hörer und wäre gespannt ob er angenehmer zu tragen und wie er im Klang ist.

  183. Ich glaube, dass ich genau der Tester bin, den ihr zwar nicht sucht, aber auf diese Weise gefunden habt. Ich bin Houser der ersten Stunde, liebe klare, vielseitige Klänge und satte Bässe. Ich drehe auf, wenn ich fliehen will oder lasse mich einfach treiben, wenn leise, sanfte, voluminöse Bässe und klare Höhen mich zum Träumen bringen. Seit ein paar Wochen bin ich frisch gebackener Dad und meine geliebten Töne müssen nun in einen Kopfhörer passen um das „Würmchen“ nicht zu stören. Ich bin von Beats enttäuscht, von Bose überzeugt und vom Teufel verführt worden. Was kann B&W???
    Ich bin einfach neugierig ;o)

  184. Hallo appgefahren, würde gerne denn Kopfhörer für euch testen und bewerten. Und da ich ein Paar hochwertige Kopfhörer selbst besitze habe ich auch einen direkten Vergleich.

  185. Guten Tag,

    da ich beruflich viel mit Musik mache und ich Iphone,Ipad und ein Macbook Air besitze würde ich den idealen Testkandidaten verkörpern. Ich benutze momentan ein paar On Ear kopfhörer von Sennheiser für die Arbeit und ein paar normale Apple Earbuds für unterwegs. Ich würde mich freuen von euch zu hören.
    LG
    Ryan v. H.

  186. Kopfhorer, das leidige Thema… Tja, warum nicht mal was neues ausprobieren?

    Mein Musikgeschmack erstreckt sich von von Metal über Elektro und Klassik bis Oldies, ich werde also einen brauchbaren Querschnitt im Testbericht abbilden und ein Urteil über die Eignung für verschiedene Musikstile abgeben können. Dabei lege ich nicht nur Wert auf den „Klang“, was letztendlich oft nur subjektiv abläuft, sondern auf eine möglichst natürliche/originalgetreue Wiedergabe (Dies geht natürlich nur, wenn die Quelle auch eine entsprechende technische Qualität aufweist – mit einem 96kBit-MP3 braucht man nicht anfangen…).
    Auch die Film-Fraktion wird nicht zu kurz kommen – demnächst steht Nachwuchs ins Haus und ich werde daher mehr als genug Bedarf haben, meinen Medienkonsum für die Umgebung etwas leiser zu gestalten 😉

    Ich werde die Kopfhörer mit den Originalmodellen von Apple (normal/Earpods) vergleichen und auch wenn das Hauptaugenmerk auf die Brauchbarkeit an mobile devices liegt, were ich sie trotzdem auch an meine große Anlage anschließen und sehen, was die Kopfhörer dann so alles können. Der mobile Einsatz wird natürlich auch beurteilt, genügend unterwegs bin ich in jedem Fall….

  187. Hallo,
    Als Pendler der die Bahn benutzt muss man sehr viel Geduld aufbringen, vor allem die Wartezeit lässt sich mit guter Musik wesentlich entspannter genießen. Daher bin ich ein geeigneter Tester, dieser mit Sicherheit sehr guten Kopfhörer.

    Gruss

  188. Liebes Team

    Hallo derzeit bin ich auf der Suche nach guten Kopfhörer. Ich bin Dj und daher bin ich oft unzufrieden mit der Klangqualität der Kopfhörer. Ich bin noch immer auf der Suche nach den Richtigen. Fürs Handy
    Weil ich weis wie sich es anhören könnte. Ich würde mich freuen wenn ich sie Testen dürfte.
    Liebe Grüße

  189. Hallo zusammen,

    In Bälde werde ich meinen lange zusammengesparten Urlaub in Indonesien antreten. Allein der richtige „Reisebegleiter“ glänzt noch mit Abwesenheit.

    Die Produktbeschreibung bewirbt den B&W P3 als einen „[…] Ultra-Leichtkopfhörer […]“, der einfach zusammenklappbar ist und gerade unterwegs einen natürlichen Klang verspricht.

    Diese Aspekte lassen sich auf einer Reise, wie ich sie antreten werde, hervorragend in unterschiedlichsten Situationen und an unterschiedlichsten Orten testen.

    Daher freue ich mich darauf, als Tester dienen und somit gleich einen passenden „Reisebegleiter“ finden zu können.

    Grüße

  190. Discothekenbetreiber und Soundfetischist mittleren Alters, der Musikalisch alle Genres kennt und über eine satte Soundbibliothek verfügt, sucht einen musikalischen Begleiter wie den B&W um diesen auf Herz und Nieren zu Testen!Von Ipod über Iphone bis zum Ipad kann hier der kleine Klinkenstecker sinnvoll angesteckt werden:)
    Und das beste, nachdem Probehören und Test würde ich den Kopfhörer der Redaktion zur Versteigerung für einen guten Zweck, wie eine Spende an die Kinderkrebshilfe oder einen ähnlichen Verein zur Verfügung stellen!
    Beste Grüsse

  191. Liebes Appgefahren-Team,

    ich würde den Kopfhörer gerne testen, weil ich gar keinen Kopfhörer habe. Ich höre meine Musik immer über den iPhone Lautsprecher und das ist nicht wirklich schön.

    Viele Grüße
    Anne

    1. Warum ich einer der Tester sein sollte…

      1.) Ich habe einen schönen roten Stift.
      2.) In meiner Freizeit sammle ich Baumrinde, sortiere meine ausgefallenen Haare nach Länge bzw. erschrecke Hamster.
      3.) Meine Katze heißt Sissi.
      4.) Ich esse gerne Sauerkraut und tanze gerne Polka.
      5.) Ente – Ente – Ente – Ente – Ente – Ente – Ente – Ente – Ente …

      Abschließend sei noch gesagt: Ich mag Appgefahren fast so gern, wie den hier vorgestellten Kopfhörer von B&W! :0)

      1. Natürlich würde auch ich gerne testen. Ich war zwar jetzt einige Zeit nur passiv dabei, aber es gibt mich noch… ;0)

        BTW: Sorry nalimero/Anne, sollte kein Kommentar zu deinem Posting sein! Keine Ahnung, warum das bei dir unten angehängt wurde.

        Zur Info:
        – altgedienter HiFi/Audio-Geek mit entsprechender Ausrüstung
        – 5 verschiedene iDevices (div. Generationen) und 4 Androiden im Familienbesitz
        – im Kreativbereich selbstständig tätig

        Lieben Gruß – ihr seid die Besten! Danke für diese und all eure anderen tollen Aktionen!!! ;0)

  192. Hallo,
    ich würde mich gerne an dem Test des P3 von Bowers & Wilkins beteiligen. Wenn ich mal unterwegs Musik höre, benutze ich die In-Ear-Kopfhörer von Apple und Zuhause am Computer benutze ich den On-Ear-Kopfhörer Conga von WESC, da ich mich intensiv mit Videoschnitt beschäftige. Für mich ist das die beste Lösung, mit der ich auch zufrieden bin. Dennoch würde ich gerne mir meine eigene Meinung zu den teureren Kopfhörern bilden und diese ausgiebig testen.
    Mit freundlichen Grüßen

  193. Ja auch ich würde den Kopfhörer gerne testen. Ich bin leider sehr schwerhörig, und um meine Familie nicht dauernd mit meiner Musik und den Hörbüchern zu nerven, denke ich, das wäre genau das richtige für mich. Vielleicht habe ich auch mal Glück, grins…

  194. Ich würde mich total freuen wenn ich diese Kopfhörer auf Herz und Nieren prüfen könnte, da ich sehr viel Musik höre ich könnte mir ein leben ohne Musik nicht vorstellen. Also habt ein Herz und verhindert, dass ich depressiv werde und wählt mich aus.

    MfG Henning

  195. Moin,
    Ich würde sehr gerne die hier vorgestellten Kopfhörer testen. Als Vergleiche habe ich unter anderem Beats, WESC und auch noch einige In-Ear Kopfhörer, zum Beispiel die von euch vorgestellten RHA’s, die zur Zeit von mir am meisten verwendet werden. Musik höre ich vor allem wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin, Sport treibe, aber auch oft genug zu Hause oder wenn ich mit Bus/Bahn/Auto unterwegs bin. Bei Kopfhörer ist für mich natürlich der Sound am wichtigsten, aber auch das Design, Tragekomfort (da ich Brillenträger bin, habe ich vor allem oft Probleme, wenn ich die Kopfhörer über eine längere Zeit trage) und natürlich wie stark man Umgebungsgeräusche hört, ist für mich sehr wichtig. Zum Großteil kommen die Kopfhörer natürlich beim Musik hören zum Einsatz (am liebsten höre ich Elektronisches, aber auch vieles anderes, durch die Benutzung von Spotify, hat man ja eine große Auswahl zur Verfügung), aber auch oft genug benutze ich meine Kopfhörer für Youtube Videos, Filme/TV-Sendungen und auch das ein oder andere mal wenn ich etwas auf meinem iPod spiele.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Kopfhörer testen dürfte.
    MfG

  196. Hallo,

    ich würde gerne Tester des Kopfhörers werden.
    Zuhause höre ich immer mit meinem AKG K271 MKII und unterwegs mit meinen In-Ear von Shure.
    Finde jedoch einen Bügelkopfhörer auf Dauer angenehmer und da der B&W ja auch noch für den Transport ziemlich gut zu klappen ist, wäre das die optimale Lösung um sowas in meiner Fahrradtasche noch unterzubringen. Der AKG ist da doch etwas unhandlich 🙂
    Zum Testen hätte ich auch ein breites Spektrum an Musikgeschmack zu bieten, benutzen würde ich den Kopfhörer aber auch zum Zocken und Filme/Trailer/Youtube schauen.
    Würde mich sehr freuen, wenn ich zu dem Kreis der Auserwählten gehören würde.

    mfg
    Jens

  197. Hmm warum bin ich die Person, die den Kopfhörer testen sollte:

    Ich habe zwei verschiedene Ohren (nein, nicht rechts & links), sondern ein ganz großes und ein kleines, so dass ich neben allen anderen Testumgebungen (laut & leise, hoch & tief, Flugzeug/Bus/Bahn/Fahrrad/zu Fuß, Musik/Film/Hörbuch, mit und ohne Brille, habe Kopfhörer-Sammlung, noch nie etwas gewonnen, lebe im armen Berlin, bin älter als ich mich fühle, kann Testberichte schreiben, etc) wirklich ein Tester bin, den ihr Euch wünscht und auch gesucht habt!

    :-))))))))))

  198. moin, moin,
    ich bin ein leidenschaftlicher musikhörer, habe aber bisher ausschließlich in- ear- kopfhörer, unterschiedlichster hersteller, verwendet. an on- ear kopfhörer habe ich mich noch nicht herangetraut! das ist die gelegenheit ,)

    mfg
    cyos

  199. Warum sollte ich des Tester sein?
    1. Ich liebe es Sachen zu testen und zu bewerten, egal ob im Software oder Hardwarebereich.
    2. Ich höre so ziemlich immer Musik. Ob auf dem Weg zur Schule, in der Pause, auf dem nach Hause (dann immer übers iPhone). Dann den Tag über zum Beispiel am Laptop und Abends im Bett mit meinem iPad.
    3. Ich höre so ziemlich jedes Musikgenre und könnte sie somit total austesten. Egal ob Rap, Electro/House oder guter alter Rock, bei mir ist alles vertreten.
    4. Musik ist ein großer Teil meines Lebens, ich habe es schon als kleines Kind geliebt Musik zu hören.

    Ich liebe es Musik über Kopfhörer zu hören und höre sie eigentlich nie anders. Da würde es mich freuen, wenn ich diese tollen Kopfhörer testen kann.
    Ich finde Musik macht nur Spaß, wenn sie gut klingt und ich glaube, dass ich bei diesen Kopfhörern garantiert.
    Sie wären bei mir im Dauereinsatz.
    MfG Lars

  200. Hei,

    erst einmal will ich mich für diese grandiose App bedanken und die ständig aktuellen News. Ich schaue jeden Tage mehrfach rein, um bloß nichts zu verpassen.

    Jeden Tage lege ich ca 1,5 Stunden mit den Öffis zurück, um zur Arbeit zu kommen. Ein langer Weg ohne Musik, also gehören Kopfhörer zu meiner Standardausrüstung. Leider oder gut so bin ich Genießer guten Klangs und mit den normalen Kopfhörern stoße ich da doch immer wieder an Grenzen. Da kommt mir diese Aktion doch sehr willkommen, mal ein richtig nobles Produkt testen zu können.

    Gerne fülle ich Euch den Feedbackbogen aus, würde aber auch einen eigenen Bericht schreiben.

    Also worauf wartet Ihr noch, her mit dem Kopfhörer, ich kann’s kaum erwarten.

    Euer

    Oliver

  201. Hallo, liebes Appgefahren-Team!
    Das ist ja mal wieder eine schöne Antion. Was mich dafür qualifiziert, den Kopfhörer zu testen, sind meine Liebe zu guter Musik und ein ausgeprägtes Interesse an Kopfhörern.

    In den letzten Jahren habe ich verschiedene Hörer aus unterschiedlichen Preissegmenten an besessen, ausprobiert und miteinander vergleichen können.

    Über Hifi und guten Klang wird ja in den entsprechenden Foren gerne mal gestritten.

    Mittlerweile bin zu der Überzeugung gelangt, dass der persönliche Hörgeschmack darüber entscheidet, ob man an einem Kopfhörer gefallen findet. Wenn er mich zum Mitwippen verleitet, ist das schon ein gutes Zeichen. Deshalb finde ich das Ausgiebige Probehören so wichtig.

    Auf den B&W P3 bin ich gespannt und würde mich freuen, ihn testen zu dürfen.

    Mit bestem Gruß aus Essen, Jan

  202. Beim Buhlen um den P drei,
    Bin ich selbstverständlich dabei!
    Natürlich wäre auch ich gerne Tester,
    Ja, bitte ich und nicht meine Schwester.

    Erfahrung mit so teuren Geräten gibt’s bei Mir keine,
    Ein „Neuling“ wär ich sodenn, wie ich Meine.
    Zeit zu testen kann ich euch reichlich Bieten,
    Und das auf vielen unterschiedlichen Gebieten.

    Mein Arm liegt in Gips,
    Und das ist kein Witz.
    Viel zuviel Freizeit hat mir das beschert,
    Sie sinnvoll zu nutzen ist dadurch Erschwert.

    Die Herausforderung würd ich gerne Annehmen,
    Sollte es nicht klappen gäbs zwar auch Keine Tränen,
    Doch nicht nur mich könntet ihr glücklich Machen,
    Auch meine Nachbarn könnten wieder Mehr lachen.
    Vorbei wär’s mit Lärm um Mitternacht,
    So zieht auch dies bitte in Betracht.

    Sollte es klappen mit einer dieser Waren,
    Dann wäre das doch ganz schön Appgefahren!

  203. Ich habe sie alle schon gehabt…
    ..die Dicken
    ..die Kleinen
    ..die mit der langen Leine
    ..die ohne
    ..lineare und verbogene
    ..klappbar und starr
    ..offen und geschlossen
    ..klappbar und starr

    Ich bin ein Semi-Audiophiler…von Klassik bis Metal
    Kann immer noch gut hören..tue es jeden Tag
    Gebt mir die Chance…ich enttäusche auf keinen Fall
    Ich checke das gute Stück..weil ich das Ohr dafür hab‘

  204. Klarer Sound, ausreichend (aber nicht übertriebener) Bass, makellose Qualität der Materialien und dann noch für einen Brillenträger angenehmen Komfort – das sind nicht nur meine Ansprüche an einen Kopfhörer. Ob der P3 diesen Ansprüchen genügen kann, kann ich erst nach dem Test beurteilen…

  205. Ich lebe als Leitung in einem Haus für Kinder der Jugendhilfe.Zum Abschalten und runterfahren sowie unterwegs höre ich Musik,Hörbücher oder lese Zeitung bzw.höre mir Liveticker oder Potcasts an.Ich habe Sennheisser-Kopfhörer und würde sie gern mit B&W vergleichen.

  206. Liebes appgefahren- Team,
    ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr mich Eure Aktion in Aufregung versetzt hat. Unzählige Motivationsschreiben habe ich bisher angesetzt und als untauglich wieder verworfen.
    Ihr fragt Euch, warum Euer Aufruf mich so in Aufruhr versetzt?
    Ich bin in einer sehr anstrengenden Lernphase. Meine Tage friste ich in der Bibliothek und lerne soviel ich nur kann. Meine Kopfhörer sind im Dauereinsatz. Morgens stimmen sie mich in der Bahn auf den Tag ein und legen ihre Polster – mich vor dem Krach der Mitreisenden schützend – auf meine Ohren, den Tag über in der Bibliothek unterstützen sie mich mit leisen Klängen klassischer Musik und locken mich so zu Höchstleistungen. Nach dem Mittagessen bewahren sie mich lautstark vor dem Mittagsloch. Den Nachmittag hinweg überbrücken sie die Zeit der Erwartung auf freudenvollere Töne, die den Feierabend anklingen lassen.
    Meine Kopfhörer, meine ständigen Begleiter in einer sonst recht tristen Zeit.
    Und seit Montag sind sie kaputt!
    Ich höre nur noch Mono (ausschließlich auf dem rechten Ohr) und das ist unerträglich. Leider kann ich mir derzeit keinen adäquaten Ersatz leisten und muss auf die von Apple mitgelieferten Klangübertragungsmittel zurückgreifen. Ein Trauer(hör)spiel!
    Ich bin mir sicher: wenn ich eine der glücklichen Tester/innen wäre, wäre mein Examen gerettet.
    Mein Musikgeschmack ist breit gefächert. Die Kopfhörer würden von mir nicht nur auf ihre Belastbarkeit getestet, sondern müssten auch den Qualitätscheck in den unterschiedlichsten Musikrichtungen bestehen.
    Ihr braucht Euch nicht zu sorgen, dass ich keine Zeit finden werde, gewissenhaft über meine Erfahrungen zu berichten. Durch die gesteigerte Lebensqualität wird mir der Testbericht – gerne auch ein ausführlicher – leicht von der Hand gehen.

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum
    Friedrich Nietzsche

  207. Hallo appgefahren-Team.
    Auch ich schließe mich hier den ganzen Bewerbungen an. Auch ich fahre täglich mit der Bahn zur Arbeit und höre dabei Musik. Auch ich habe einen breiten Musikgeschmack und kann somit ein großes Spektrum abdecken. Der wichtigste Grund für mich ist aber: ist der Kopfhörer auch geeignet wenn meine kleine 3jährige Tochter neben mir spielt und mit ihrer hohen und lauten Stimme ihren Puppen Geschichten erzählt. Die In-Ear von Apple reichen definitiv nicht.

  208. Sehr geehrtes APPgefahren-Team,

    erst einmal Respekt für diese erstklassige App. Ich bin mehr durch Zufall auf Sie gestoßen, nutze Sie seither aber fast täglich zur Info aber auch als Kauf und Entscheidungshilfe.
    So, nun aber zu meiner Bewerbung als Tester für den Bowers & Wilkins P3.
    Warum ich mich als Tester berufen fühle liegt an verschiedenen Punkten.
    Ich verfüge über eine ganze Palette verschiedener Kopfhörer (AKG / Koss / Sennheisser / Sony / Denon…) im Preisbereich bis 350€, die zum Direkten Vergleich herangezogen werden können. Ich verfüge über ein feines, musikalisch trainiertes Gehör, da ich Heimkinoanlagen installiere und somit auch Klanglich einstellen muss. Ebenso warte ich auch Soundanlagen in Diskotheken und bin Musiker. Als Testgeräte kann ich mit einem IPod Touch (3.Generation), einem IPad3, versch. Androidgeräten, einem High End SACD Player, Blu-ray und versch. Mp3 Playern aufwarten. Musikalisch verfüge ich über jede Menge Referenzscheiben im Audio und Videobereich. Das Repertoire wird abgedeckt von Klassik über Jazz zu R&B aber auch Rock, Pop und Metall. Die Mischung macht’s nicht nur der Bass!!! Wichtig beim Test von Kopfhörern ist aber nicht nur der Klang sondern auch die Anatomie (der Sitz des Kopfhörers) bei längerem Hören, dieser sollte stressfrei sein und trägt ebenso zur Testbewertung bei.
    So nun genug der Worte. Nun liegt es an Euch wer testen darf.
    Macht’s gut and stay tunend.

  209. Schönen guten Morgen,

    auch ich würde die Kopfhörer gerne testen. Wie alle anderen höre ich auch sehr gern und viel Musik. 🙂

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

  210. Einen von den zur Verfügung stehenden Kopfhörern kann nur ich Testen da man mich Acustic-Master nennt, der Mann mit dem Hundegehör der den Klang der Hundepfeifen lauscht, der das Gras wachsen hört, dem der Kopfhörer nach dem Test operativ entfernt werden muss da dieser mit dem Gehörgang verwachsen ist.
    Ja das wäre ultimativ-extremtesting bei Herr Trommelfell persönlich. Von daher wählt unter anderem mich mit aus zum testen.

  211. Hä? Es gab schon eine „Auslosung“? Und das wird nicht mit einem [update] in der Newsübersicht vermerkt? Und wer sind denn die glücklichen Tester/Gewinner?? Warum sollte man denn schreiben warum man der geeignete ist wenn dann anonym verlost wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de