Medieval Merchants: Handelssimulation auf den Spuren von Anno & Co

Vor etlichen Jahren haben wir wohl alle Anno und ähnliche Titel gespielt. Heute hat es eine vielversprechende Neuerscheinung in den App Store geschafft.

Von einem Fehlstart wollen wir an dieser Stelle nicht sprechen, aber die Vorzeichen sind alles andere als positiv. Medieval Merchants (App Store-Link) ist für das iPad verfügbar und enthält in der aktuellen Version einen Bug, der das Spiel früh zum Absturz bringen kann. Ein Update ist schon seit knapp einer Woche bei Apple eingereicht und wartet auf seine Freigabe, die in wenigen Tagen erscheinen sollte. Die Mac-Version, mit der man dank iCloud-Synchronisation Zuhause weiterspielen können soll, ist noch gar nicht zu finden.


Wer trotzdem mitmacht, kann aktuell von einem Einführungspreis profitieren. Zum Start kostet Medieval Merchants nur 2,69 Euro, später sollen es 4,49 Euro werden. Mittelpunkt der Wirtschaftssimulation ist Lübeck, von wo aus ihr mit euren Schiffen Nord- und Ostsee erkunden könnt.

Auch wenn ich von den Bugs betroffen war, konnte ich in der vergangenen Woche bereits einen Blick auf das Spiel werfen. Aufregende 3D-Szenen und große Action auf dem Bildschirm solltet ihr nicht erwarten, die Basis sieht aber trotzdem sehr vielversprechend aus. Auf dem iPad kann man sehr gut durch die verschiedenen Menüs und Ansichten klicken, auf dem kleinen iPhone-Display ginge das wohl nicht so leicht.

Sehr praktisch ist, dass es in Medieval Merchants keine In-App-Käufe gibt, dafür aber ein umfangreiches Tutorial in deutscher Sprache. Nach und nach wird euch erklärt, wie ihr Waren kauft, sie auf euer Schiff ladet, in einem anderen Hafen verkauft oder lieber einlagert und wartet, bis die Rohstoffpreise wieder steigen. In der Single-Player-Kampagne tritt man gegen drei Computer-Gegner an, kann seine Flotte nach und nach ausbauen und die Städte mit Spenden unterstützen, um immer beliebter zu werden.

Zusätzlich gibt es einen Multiplayer-Modus, den ich vor dem Release mangels Mitspieler leider noch nicht testen konnte. Soweit ich es sehen kann, spielt man dort aber online ebenfalls gegen drei Personen und handelt mit insgesamt 16 Gütern in 18 Städten.

Damit ihr euch vor dem Download der App noch einen besseren Eindruck verschaffen könnt, gibt es im Anhang noch einen kleinen Trailer (YouTube-Link) – zwar in englischer Sprache, aber wie gesagt ist Medieval Merchants auf eurem Gerät dann in Deutsch spielbar.

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. ich warte sehnlichst auf ein Spiel a la Anno fürs iPad und war hin und weg nach der Überschrift. Aber jetzt bin ich enttäuscht – habt ihr wirklich schonmal Anno gespielt? Hier geht es – so wie es aussieht – nur ums Handeln und keinerlei Aufbau – und genau das war doch ein wichtiger Teil von Anno. Schade! 🙁
    Hat jemand einen Tipp für mich (ausser Siedler)?

    1. Ich warte ebenfalls sehnsüchtig auf ein ähnliches Spiel. Zu Computerzeiten, gab es für mich nichts Besseres, als Fifa und Anno 1503. Ich liebe diese Spiele! 🙂

      Bin gespannt ob es bald einen starken Vertreter dieses Genres (von Anno, sprich Aufbausimulation) gibt. Wäre bei der Masse an Spielen im Store wohl eine ordentliche Lücke, die mit Sicherheit gut ankommt!

      Bisher kenne ich keinen guten Vertreter im Store!

    1. Hast du vielleicht weitere Tipps, die ich mir anschauen könnte, die in Richtung Anno, Siedler oder AoE gehen?
      Bin über jeden Tipp dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de