Apple aktualisiert iMovie für iPhone, iPad und Mac mit neuen Filtern & mehr

Viele Soundtracks sind mit dabei

Apple hat gestern die professionelle und 330 Euro teure Software Final Cut Pro aktualisiert und nun steht auch ein neues Update für die kostenlose Videoschnitt-App iMovie (iOS/Mac) zum Download bereit.

iMovie für iOS

  • 3 neue Filter, um Videos wie von Hand gemalt erscheinen zu lassen: „Comic“, „Comic – mono“ und „Tinte“
  • 25 neue Soundtracks, die automatisch an die Länge deines Films angepasst werden, stehen zur Auswahl – aus Genres wie „Action“, „Entspannen“ und „Sentimental“
  • Behebung eines Problems, bei dem der Viewer nach dem Duplizieren eines Fotos in der Timeline möglicherweise nicht mehr aktualisiert wird
  • Verbesserung der Zuverlässigkeit von „Widerrufen“ beim Bearbeiten von Trailern
  • Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen
‎iMovie
‎iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

iMovie für macOS

  • Mit 5 neuen Filtern erscheinen deine Filme wie von Hand gezeichnet: „Comic“, „Comic – mono“, „Comic – altmodisch“, „Comic – sepia“ und „Tinte“
  • Importieren von „iMovie für iOS“-Projekten mit Unterstützung für die Filter „Comic“, „Comic – mono“ und „Tinte“
  • Insgesamt verbesserte Stabilität
‎iMovie
‎iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

iMovie für iPhone und iPad ist im Download 620,6 MB groß und erfordert iOS 13.4 und neuer. iMovie für den Mac ist mit 2,1 GB deutlich größer und funktioniert mit macOS 10.15.6 und neuer.


Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Kann mir vielleicht jemand sagen ob ich die Soundtracks auch in einem YouTube Video verwenden darf oder darf ich diese nur fürs vorführen daheim anwenden?

    1. Nein:

      „Die Apple-Software enthält Medieninhalte, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Grafiken, Audioclips, Videoclips und/oder Vorlagen („Medieninhalte“). Diese Medieninhalte sind Eigentum von Apple und/oder seinen Lizenzgebern und durch anwendbare Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums und durch sonstige Gesetze, einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Urheberrecht, geschützt. Soweit nicht anders vorgesehen, dürfen alle Medieninhalte, die in der Apple-Software enthalten sind, auf gebührenfreier Basis in deinen eigenen Videoprojekten genutzt, aber nicht auf eigenständiger Basis verteilt werden (und Audio-Medieninhalte dürfen nur für persönliche, nicht kommerzielle Zwecke genutzt werden).“

      Quelle: http://images.apple.com/legal/sla/docs/iMovie.pdf

  2. …und sie haben auch etwas (zumindest für mich) verschlechtert bei der Mac Version.

    Wenn man mit der Maus über einen Clip in der „Story-Line“ war, wurde die genaue Länge des Clips angezeigt.

    Seit dem Update steht an der gleichen Stelle nun der Datei-Name, aus dem der Clip stammt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de