Apple Arcade: Probemonat ist fast vorbei, verlängert ihr?

Kostet danach 4,99 Euro pro Monat

Die Spiele-Flatrate Apple Arcade ist zusammen mit iOS 13 am 19. September 2019 durchgestartet. Zum Start konnte man Apple Arcade einen Monat lang komplett kostenlos ausprobieren. Und die 30 Tage sind nun fast vorbei.

Werft also auf jeden Fall einen Blick in die Abonnement-Verwaltung auf iPhone und iPad und prüft, ob ihr Apple Arcade gekündigt habt oder es weiter nutzen wollt. Wenn euch das Angebot überzeugt, kostet der Dienst jeden Monat 4,99 Euro und ist weiterhin jederzeit kündbar.

Verlängert ihr? Ist euch das Spiele-Angebot 4,99 Euro pro Monat wert? Wie fällt eure Entscheidung aus?

Apple Arcade: Ich liebe Premium-Spiele

Seitdem es Apple Arcade gibt, starte ich gerne iOS-Games. Jeder Titel ist Premium und verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe – so wie ich es mag. Während ich das neue Call of Duty Mobile wirklich gut finde und es alte Zeiten aufleben lässt, stören mich die ganzen In-App-Käufe, mit denen man sich zahlreiche Vorteile erkaufen kann.

Wer übrigens Apple Arcade nicht abonniert hat und ebenfalls Premium-Spiele mag, schaut ein wenig in die Röhre. Die meisten neuen Premium-Spiele erscheinen aktuell auf Apple Arcade, es gibt nur wenige Titel, die ganz normal über den App Store zum Kauf angeboten werden. Wenn der erste große Hype vorbei ist, könnte ich mir vorstellen, dass es auch wieder mehr Premium-Titel außerhalb von Apple Arcade geben wird.

Wenn man bedenkt, dass man Apple Arcade auf iPhone, iPad, Apple TV und Mac nutzen kann und zudem bis zu 6 Personen innerhalb einer Familie darauf zugreifen können, ist der Preis von 4,99 Euro wirklich sehr fair. So würde jeder weniger als 1 Euro pro Monat zahlen und kann so viel spielen wie er will.

Kommentare 42 Antworten

  1. Habe es getestet und hatte auch mit einigen Spielen richtig Spaß (vor allem Sayonara war mega), aber ich zocke nun doch nicht so viel, als dass sich eine solche flat für mich lohnen würde. So kaufe ich mir zwischendurch mal was und kann das dann spielen, wenn ich Lust dazu habe. Bei so einem Abo würde ich mich evtl. dazu „zwingen“ zu spielen, damit das Geld nicht umsonst weg ist.

  2. Ich hab das Probeabo noch nichtmal gestartet 😁 Habe mal nen bisschen durch die Spiele geblättert und viel zum Thema gelesen, allerdings war nicht eines dabei, welches mich auch nur ansatzweise interessiert hätte. Apple bräuchte schon nen paar fette Premium Titel um das Angebot interessant zu machen. Aktuell gibt’s in Arcade ja quasi nur Indie Games. Naja…Soll mir recht sein…ich kaufe die Premium Titel sowieso lieber zum Einmalpreis😁

      1. Zum Beispiel Games wie The Room, die Geheimakte Titel oder aktuell zum Beispiel Tropico. Gibt natürlich noch einige mehr….😁 die können auch ruhig nen bisschen mehr kosten.

    1. Ich werd nicht verlängern – ich finde das Abo Model nicht so toll. Ich bin Gelegenheits Spieler der vielleicht mal am WE gerne mal spielt – und in der Woche nicht wirklich Zeit hat. Ich bin eher verärgert das zb Skate City und Ocean 2 nur dort erscheinen. Um diese zu behalten müsste ich nun viel Geld im laufe der Zeit ausgeben oder jedes Mal das Abo neu aktivieren. So zahle ich dann schon Xbox Preise für die Spiele. Das ist zu viel finde ich bei solch kleinen Spielen. Ich zahle gerne 10€ für ein Spiel – aber das lässt ja Apple ja nicht zu. Deswegen muss ich da sagen – für mich : Arcade sucks 🤮

      1. Sehe ich genau wie du 😁 nen Abo lohnt sich für mich nicht. Wenn ich mal nen Spiel entdecke, wir halt ein bisschen gezockt….teils aber auch mehrete Wochen nicht. Das nun gute Titel exklusiv bei Arcade erscheinen und man sie nicht mehr kaufen kann, stört mich auch.

  3. Also ich liebe Apple Arcade. Ich benötige keine namhaften Spieltitel, mit gefällt die Auswahl sehr gut und es gibt sie endlich auch fürs Apple TV, wofür es zuvor ja kaum schöne Spiele gab. Ich mag dabei gerade diese kleinen Spiele, die man problemlos zwischendurch spielen kann. Card of Darkness oder Die verzauberte Welt gehören zu meinen Favoriten. Aber auch die Pilgrims war sehr süß. Ich werde Arcade auf jeden Fall behalten. Dafür hab ich dann mein sinnloses maxdome Abo beendet, welches eh kaum genutzt wurde.

  4. Hab den Probemonat noch gar nicht genutzt.
    Falls es später noch geht, würde ich es einfach irgendwann nutzen, falls mich etwas brennend interessieren würde.

  5. Denke ich werde es kündigen. Hatte mich auf Oceanhorn 2 gefreut, aber die Pad-Steuerung mit Xbox Controller ist echt buggy. Mal klappt blocken nicht, was anderes. Jenny LeClou hat sekundenlange Momente in denen man denkt das Game hätte sich aufgehängen und versetzte Augen bei den Akteuren. Selbst Frogger hat Aussetzer bei der Steuerung. Shinsekei hab ich noch probiert. Auch nicht schlecht aber auch nicht ganz super. Kein Spiel lief richtig rund. Da lobe ich mir Dead Cells auf dem AppleTV, was mit Controller problemlos zackig läuft.

  6. Werde es weiter nutzen. 4.99 / Monat = weniger als 60,- im Jahr (manches PS4 / XBox-Game ist teurer)

    Vom Gameplay in ‚Oceanhorn 2‘ war ich auch enttäuscht, das recht unbekannte ‚Inmost‘ mit der Pixelgrafik fesselt mich aber schon seit Tagen. Wenn pro Monat 1-2 gute Premium-Games übrig bleiben, hat sich das m.E. gelohnt.

    1. Teure und noch teurere Titel rechtfertigen den Preis, weil sie gespielt werden wollen.

      Wo ist hier die Kausalität? Man verlängert etwas, weil es weniger kostet als etwas, was man tatsächlich mag?

    1. Den Probemonat gibt es auch später noch. Wenn man aber direkt am 19.09. (Apple Arcade Release) den Probemonat gestartet hat, ist dieser bald vorbei. Du kannst Arcade also auch noch später problemlos für einen Monat testen.

        1. Hauptsache wieder was geschrieben @Kam. Steht doch genau drin, dass es sich an die Leute richtet, die das sofort abgeschlossen haben. Und das wird der Großteil sein!

  7. Ich habe das Abo schon wieder geschlossen. Erstens habe ich außer Oceanhorn 2 nichts für mich spielwertes gefunden. Ich bezahle lieber die 5 € oder Uch mehr für ein gutes Premiumspiel im Appstore und hoffe, dass die Entwickler mehr verdienen als im Apple Arcade. Zweitens. Kann ich Spiele dort testen und sie mir hinterher mit einem In App Kauf zu einem Premium Spiel machen. Was Müll ist bleibt halt Müll und hat auf meinem Ipad nichts zu suchen. …. und drittens führt Apple Arcade dazu, dass ich mir in entstehender Sammelleidenschaft mein Ipad zumülle und eine gute App spiele ich auch schon mal länger als nur zwei Wochen in Abständen. Ich muss schon auch noch arbeiten und das tue ich nicht, um Apple noch reicher zu machen. Hoffentlich lassen sich nicht alle guten Softwarefirmen verleiten, denn der Gewinner ist immer nur Apple, immer!!!

  8. Leider 2 Rechtschreibfehler im Text, komme gerade von der Schicht. Und zu Freddys Kommentar, die Familienfreigabe bietet mir doch auch diesen Zugriff für alle.

  9. Das Abo wird bleiben, soviel steht fest. Wir nutzen es mit fünf Familienmitgliedern, und es sind für uns jede Menge toller Titel dabei. Meine Favs sind derzeit Frogger, Oceanhorn 2, Shinsekai und Where cards fall.
    Was für eine Wohltat, nicht von Werbung oder Shop-Einladungen genervt zu werden. Das war lange überfällig, eine solche Maße an guten Spielen zur Auswahl zu bekommen.

  10. Ich finde es schade, dass es nun den Abozwang für diese Titel gibt und diese auch nicht regulär als Einmalkauf im AppStore zu erwerben sind. Pauschal 60€ zu zahlen ist es mir nicht wert, denn dafür spiele ich zu selten.

    What the Golf, Way of the Turtle, Where the Cards Fall und Sneaky Sasquatch waren witzige Titel, aber eben auch ruckzuck durchgespielt.

    Bei Way of the Turtle stört mich persönlich, dass es nicht ganz fertig war und z.B. ein komplettes Kapitel erst in einer Fortsetzung nachgereicht wird.
    Sneaky Sasquatch, What the Golf und Where the Cards Fall hatten bugs, die das Spiele z.T. – speziell bei Sneaky Sasquatch – unmöglich gemacht haben, weil gesammelte Achievements im Spiel nach dem Verlassen undwiederbringlich gelöscht wurden und sich Sidequests nicht wiederholen ließen oder aber Spielstände fortwährend verschwanden (im Falle von What the Golf und Where the Cards Fall. Diese Entwickler haben wenigstens relativ schnell reagiert. Dass im Falle von Sneaky Sasquatch nach fast vier Wochen Apple Arcade immer noch kein Bugfix verfügbar ist, schmälert den Spaß am Abo.

    Sollte es in absehbarer Zeit ein Apple Abo Bundle (ähnl. Prime) geben und Arcade ist teil davon, dann würde ich mal wieder reinschauen.

    Oder on demand das Abo abschließen, wenn z.B. längere Bahnfahrten oder Flugreisen anstehen.

    An monatlichen Fixkosten für Abos für Software (3 iOS App im jährlichen Abo, sowie Adobe CC) und Entertainment (Spotify, Netflix, Prime) komme ich schon auf knapp 70€. Es nimmt einfach überhand.

  11. Ich finde das Angebot bisher so lala. Werde es aber trotzdem behalten, da wir es im Haushalt nutzen können und es Interessenten gibt. Ein paar ordentliche Shooter wären auf meiner Wunschliste. Schade dass es call of duty nur als Mobile ohne Apple TV und ohne Controller Support gibt. Das wäre ein Grund für Arcade. Keine blöde Werbung und keine in App Käufe

  12. Nach meiner Meinung, wurde bei den vorhandenen Spielen zu sehr auf Grafik, Musik und Geschichten geachtet. Teilweise hat man kaum Einfluss auf Dir Spiele, die Steuerung bei vielen Spielen schwammig und ungenau. Das iPhone XS und das iPad 2018 werden teilweise bei vielen Spielen sehr heiss.es fehlen auch kleine Spiele für zwischendurch. Ich habe das Abo nicht verlängert.

  13. Danke fürs Erinnern an die rechtzeitige Kündigung 🙂 Ich habe Apple Arcade direkt nach dem Start abonniert und habe Oceanhorn 2 mal kurz angespielt und es dann dabei belassen. Seitdem habe ich Apple Arcade nicht mehr genutzt.

    Mir geht es nicht um die 5,- Euro (=2 Kaffee) monatlich, sondern mir fehlt einfach der Anreiz, da mich die aktuell enthaltenen Games absolut nicht überzeugen.

  14. Nein, aber ich werde wahrscheinlich immer mal wieder einen Monat abonnieren, gerade wenn Urlaub angesagt ist. Habe gemerkt, dass die Idee echt klasse ist, da man so mal wieder vernünftige premium spiele zur Verfügung hat, für die man gerne etwas Geld bezahlt, sich vorher aber Gedanken machen musste, welches man kaufen will. Diese Entscheidung wurde einem nun abgenommen, man probiert sich einfach durch bis man einen passenden Titel gefunden hat.

  15. Ich habe vergessen zu kündigen… sehe darin, zumindest beim aktuellen Angebot, keinen Mehrwert für mich und kaufe dann lieber direkt ein Spiel, das mich interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de