Apple gibt iOS 9.3, tvOS 9.2, watchOS 2.2 & OS X 10.11.4 zum Download frei

Wie erwartet, hat Apple neue Betriebssystemversionen kurz nach der Keynote zum Download freigegeben. Große Überraschungen gibt es nicht, denn die letzten Beta-Versionen haben die neusten Funktionen schon offenbart. Die wichtigsten Neuerungen in aller Kürze.

iOS 9.3: Neuer Nachtmodus und mehr

iOS 9.3 Nachtmodus

Die wohl größte Neuerung in iOS 9.3 ist der neue Nachtmodus. Wer Abends viel blaues Licht sieht, kann schlecht einschlafen – das sagen zumindest viele Studien. Genau diesen Umstand behebt Apple mit dem neuen Nachtmodus. In den Einstellungen kann der Nachtmodus aktiviert werden. Die Beleuchtung wird dann nach der lokalen Sonnenuntergangszeit automatisch angepasst und ändert die Bildschirmfarbe zwischen einem Blau- und Orange-Ton.

Des Weiteren können Notizen ab sofort mit einem Passwort geschützt werden. Hier wird der Passcode aus den iOS-Einstellungen verwendet, wer möchte kann auch Touch ID zum Entsperren der angelegten Notizen verwenden. Zudem ist es nun möglich Notizen alphabetisch oder nach Datum zu sortieren. Mit iOS 9.3 gibt es in der Health-App überarbeitete Ansichten, zudem werden endlich auch die Fitness-Daten der Apple Watch übertragen. Alle Werte von „Bewegen“, „Trainieren“ und „Stehen“ lassen sich in der Health-App einpflegen und ablesen. Ebenso wurde die Synchronisation mit Drittanbieter-Apps verbessert.

Des Weiteren unterstützt CarPlay mit iOS 9.3 Apple Music und zeigt ach die Bereiche „Neu“ und „Für dich“ an. Ebenfalls mit an Board ist die Funktion „In der Nähe“. Zudem gibt es eine verbesserte News-App, mehr Optionen für 3D Touch, zum Beispiel bei der Einstellungen-App, und viele kleine Verbesserungen. iOS 9.3 wird noch heute veröffentlicht.

tvOS 9.2 mit Siri-Diktat

Die neuste Version von tvOS wurde ebenfalls zum Download freigegeben und bringt nun endlich das Siri-Diktat mit sich. So kann das Eintippen von Suchbegriffen via Siri-Remote entfallen, ihr könnt Siri einfach die Wörter diktieren, so wie ihr es vom iPhone und der Apple Watch kennt. Des Weiteren werden Bluetooth-Tastaturen unterstützt, es gibt Ordner für Apps und einen überarbeiteten App-Switcher. Die Foto-App funktioniert jetzt auch mit Live Photos und der iCloud-Fotobibliothek, Siri versteht mehr Sprachen und Entwickler können auf das MapKit zugreifen.

watchOS 2.2 und OS X 10.11.4 folgen bald

In Kombination mit iOS 9.3, bringt watchOS 2.2 die Möglichkeit mit, mehrere Apple Watches mit einem iPhone zu koppeln. Das Update inkludiert zudem Verbesserungen für die Karten-App von Apple. Es gibt nicht nur ein neues Layout, sondern auch die Funktion „In der Nähe“. Die aus iOS 9 bekannte Funktion zeigt POIs in der Nähe an.

Alle Betriebssystem-Updates stehen ab sofort zum Download bereit. Der Ansturm auf iOS 9.3 wird in den ersten Stunden erwartungsgemäß groß sein, wir empfehlen das Update etwas später zu installieren, wenn der Ansturm wieder abebbt.

Kommentare 112 Antworten

  1. Mehrere Watches mit einem iPhone ist, denke ich, eher uninteressant. Ich habe immer 2 iPhones dabei, ein Privates und ein Dienstliches, aber nur eine Watch.

    1. Produkt-Diversifikation. Wer weniger zahlt, soll als Unterscheidungsmerkmal zum anderen Produkt irgend etwas weniger bekommen. Dabei wird leider das technisch Machbare geopfert.

    1. Bei mir am iPad Air ist das Gegenteil der Fall. 9.2.1 hat viel mehr Akku gefressen als 9.3
      Ich glaube, dass sich sowas unabhängig von der Version im Updateprozess einschleicht – ich hatte sowas schon bei mehreren Versionen, obwohl gleichzeitig viele schrieben, dass sich die Akkulaufzeit verlängert hat.

  2. Das Update ist drauf (iPhone 6), allerdings aktualisiert er seit einiger Zeit schon die iCloud-Einstellungen. Es passiert einfach nichts…

    Hoffentlich kommt gleich noch was.

  3. iPhone hat super geklappt. Das iPad lässt sich nicht über die iCloud aktivieren da „der Aktivierungsserver zur Zeit nicht verfügbar ist“. Hat noch jemand das gleiche Problem?

  4. Ok irgendwie bin ich jetzt durchgekommen. Aber hieß es nicht in der Keynote, dass sich Nightshift selbstständig (über Ortungsdaten etc) einschalten kann? Bisher habe ich nur die Einstellungen „Manuell“ und „Planmäßig“ gefunden.

    1. Meinst du die Verschlüsselung? Geh auf die Notiz, die du verschlüsseln willst und dann auf das Zeichen zur Weitergabe (Viereck mit Pfeil von innen nach außen) und dann „Notiz geschützt“ auswählen und Passwort usw. vergeben

  5. iPhone ohne Probleme, iPad sagt aktivierungsserver nicht verfügbar.
    Hilft da warten oder ist damit iTunes ein muss zum aktivieren? Wollte nun nicht unbedingt iTunes extra installieren ?…

  6. Hab mein iPhone 6 auch gerade auf 9.3 geupdatet und seit 5 Minuten, startet das Handy die ganze Zeit neu, also doch erst mal wieder zurück auf 9.2.1

  7. Da lade ich mir gestern Abend iOS 9.3 runter. Hat auch alles gut geklappt. (außer iPad laufen iPhone 6 und 6s+) Einen Wisch nach oben und da ist das neue Symbol für die Night Shift Funktion. Gleich drauf gedrückt und aktiviert. ? Ich habe auch vorerst keinen Zeitplan eingestellt, sondern es nur eingeschaltet. Dann wollte ich Den Zeitplan einstellen. Einen Klick auf Einstellungen oben in der Suche „Night“ eingegeben und ich bekomme keine Treffer. ? Die neue Funktion wird über die Einstellungssuche gar nicht gefunden, egal ok man nach „Night“, „Shift“ oder „Night Shift“ sucht. ?
    Aber keine Sorge, unter dem Menüpunkt „Anzeige & Helligkeit“ findet ihr die Funktion. ?

    1. SteB2110

      Es scheint vor allem iPad 2 64 Gb Wifi und Cellular zu treffen, lese ich zumindest aus den Posts beim Apple Support. Ich konnte bis jetzt noch nicht aktivieren. Habe auch versucht per Reset (Home und Ein-Aus Taste gleichzeitig drücken) neu zu starten, kein Erfolg. DFÜ sollte wohl gehen und dann zurücksetzen. Ist halt ne Menge Zeitaufwand, ich warte und hoffe noch… Habe zum Glück nich mein neues iPad pro…

    1. auf dem iPhone 5 ist es 9.3(13E233). zu finden unter Einstellungen-Allgemein-Info-Version. Vielleicht steht da beim iPhone 6 eine andere Versionnr?

  8. Im iPhone 5 finde ich unter iOS 9.3 die Nachtmodus (Night Shift) Einstellung weder mit Wisch nach oben noch über \Einstellungen\Anzeige und Helligkeit\ (wie vorstehend beschrieben). Gibt’s die Funktion nicht im iPhone 5?

  9. Der Akku meines iPhone 5S hat über Nacht vor iOS 9.3 mehr als 10 % Akku verloren, mit iOS 9.3 gerade mal 1 %, beide Angaben im Flugmodus! Auch ohne Flugmodus über den Tag habe ich gerade das Gefühl, dass der Akku VIEL länger hält 🙂

    1. Dito – bei mir hat sich die Akkulaufzeit beim 5S und Air auch verbessert. Aber ich vermute, dass sich eine Verschlechterung einfach beim Updateprozess, unabhängig von der Version, einschleicht. Denn viele berichten auch 9.3 als Akkufresser

  10. Ich habe seit dem neuen Update, Probleme mit whatsapp.

    Bei Gruppenchat sehe ich erst die Nachrichten, wenn ich whatsapp geöffnet habe.

    Kennt jemand auch das Problem seit dem ???

  11. @iOS Gast: nach Download des 9.3 Updates muß, um fortzufahren, zuerst der iPhone Sicherungs PIN (Std. = 4 Ziffern) eingegeben werden, sofern dieser auch unter iOS 9.2.x beim Einschalten erforderlich war. Da die Provider SIM Card normalerweise ebenfalls mit PIN gesichert ist, wird diese nach Bestätigung von „SIM Card freischalten?“ ebenfalls abgefragt und nach Eingabe der PIN und Bestätigung ist das iPhone freigeschaltet. Falls keine PIN Bestätigung erfolgt behauptet iOS „keine SIM Card vorhanden“. Also bei den Provider Unterlagen nach der Mitteilungskarte per Post für
    PIN1 & PUK1 sowie PIN2 & PUK2 (werden nur für buchbare Sonderfunktionen benötigt) suchen und wie beschrieben vorgehen.

  12. Ich hab die Watch gestern neu gekauft. watchOS 2.1 ist drauf, ein neues Update findet die App aber nicht. Gibt’s da ein bestimmtes Vorgehen? Uhr liegt auf der Ladestation, hat 90% Akku und ist mit iPhone verbunden….

  13. Feedback zu iOS 9.3; ich habe eben einen Facetimeanruf erhalten. Dauer ca. 5 Min. Batterieverbrauch ca. 20%. Das iPhone 6s wurde richtig heiss. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de