Apple-Keynote (Update): Antworten auf eure Fragen

Gestern hat Apple mal wieder neue Produkte präsentiert. Ihr hattet viele Fragen, wir haben die Antworten.

Was ist mit iTunes 11?
Das neue iTunes stand gestern bei vielen Nutzern auf der Wunschliste. Warum Apple es noch nicht zum Download freigegeben hat, ist ungewiss. Klar ist aber, dass Apple es noch im Oktober veröffentlichen wird, denn so war es schließlich angekündigt. Für das neue iPad mini braucht man das neue iTunes sicherlich, daher gehen wir von einer Veröffentlichung am 31. Oktober aus – zwei Tage vor dem Verkaufsstart des kleinen iPads.


Warum gibt es ein neues iPad 4G?
Bevor wir uns um den neuen kleinen Bruder kümmern, wollen wir uns aber um das normale iPad kümmern, das nach nur einem halben Jahr aktualisiert wurde. Davon war ohnehin auszugehen, denn für Apple macht es keinen Sinn, mehr als ein halbes Jahr zwei verschiedene Anschlüsse für seine Geräte anzubieten – hier war schneller Handlungsbedarf gefragt, zumal das wichtige Weihnachtsgeschäft vor der Tür steht. Ärgerlich ist das natürlich für Leute, die sich erst vor einigen Wochen ein neues iPad gekauft haben. Andererseits kann man Apple loben, dass sie gleich noch einen neuen Prozessor eingebaut haben. In Sachen Performance wird aber auch das alte „neue iPad“ locker bis nächstes Jahr alle Apps und Spiele unterstützen.

Warum hat das iPad mini nur alte Technik?
So viel Geld für alte Technik? Das werden sich viele Nutzer gefragt haben. Aber so viel alte Technik steckt im iPad mini gar nicht drin, abgesehen vom A5-Prozessor. Ein neues Gehäuse, ein neuer Anschluss, ein neuer Akku, neue Kameras und vor allem ein komplett neu entwickeltes Display, das uns gleich zum nächsten Thema bringt.

Ist das nun Retina oder nicht?
Nein, ein Retina-Display ist im neuen iPad mini nicht verbaut. Die Pixeldichte beträgt 163 ppi, iPad 3/4 kommt auf 264 ppi. Allerdings: Aufgrund der geringeren Größe hat das iPad mini eine größere Pixeldichte als das iPad 2 mit der gleichen Auflösung.

Warum hat Apple die 329 US-Dollar 1-zu-1 umgerechnet?
Warum kostet das iPad mini bei uns so viel? Schließlich sind 329 US-Dollar ja nur 253 Euro, das weiß sogar Siri. Was viele vergessen: Die Preise in den USA sind ohne Steuern – in Deutschland kommen also schon 19 Prozent für den Staat hinzu. Dann sind wir schon bei 301 Euro – wobei Apple sicher nicht den aktuellen, sondern einen für sich etwas besseren Wechselkurs zu Rate zieht. 309 oder 319 Euro wären also sicher auch möglich gewesen, weniger aber nicht. Update: Wie Montgomery in den Kommentaren angemerkt hat, ist in Deutschland für Geräte mit Touchscreens und mehr als 8 GB Speicherplatz eine Pauschalgebühr in Höhe von 36 Euro an die GEMA zu zahlen – auch das ist in den 329 Euro bereits inklusive.

Und wer braucht das iPad mini nun?
Darüber streitet die Nutzerschaft. Wir wollen uns nicht einmischen, bevor wir nicht selbst ein Gerät in der Hand gehalten haben. Aber gerade für den Einsatz abseits des Sofas sollte das kleinere iPad mini deutlich handlicher sein.

Anzeige

Kommentare 105 Antworten

    1. Eher nicht, denke ich. Würde mich jedenfalls wundern. Vielleicht irgendwann mal als Option, wobei Apple ja gerade bei MacBooks komplett auf SSD-Speicher setzt.

      1. Naja diese Hybridplatten gibt’s ja schon länger auf dem Mark aber leider nicht in dieser Größe. Das wäre von der Keynote wirklich das einzige was ich sofort bestellen würde. Vielleicht hört man mehr in den nächsten Tagen/Wochen.

      1. Stimmt, den Laden mit seinen 36 Euro hätte ich fast vergessen. Echt lächerlich, diese „Besteuerung“. Aber dann hat Apple wenigstens halbwegs fair von Dollar in Euro gerechnet. Ein Hoch auf Deutschland 😉

  1. Es ist wirklich ärgerlich mit dem neuen iPad. Hatte mir vor knapp 7 Wochen den3er geholt. Naja ändern kann man da nichts, nur etwas schlauer. Wer genug Geduld hat wartet halt. Was mich jetz brennende interresiert. Wieviel schneller A6+ plus Prozessor wirklich ist. iPad Mini wird schnell seine käufer finden. Klein leicht handlich. War schon überfällig, meiner Meinung nach. Beim Preis braucht man garnicht nachzudenken. 329€ ist nicht viel. Hab gelesen Nexus soll 199€ kosten. Da geben manche gerne 130€ mehr aus. Schon allein weil Apple drauf steht. Schon allein das sie wissen das man dass Gerät 3-4 Jahre locker nutzen kann.

    1. Denk d’ran: Du konntest viel länger Retina nutzen als viele jetzige iPad 4 Käufer (die auch jetzt noch warten müssen) und es ist noch immer einer der schnellsten schönsten Pads.

  2. Ich habe mir 2011 ein MacBook Pro 13 Zoll gekauft, dass pünktlich nach 16 Monaten seinen Geist aufgegeben hat. Platine kaputt tja kann man nichts machen. Ich hätte es besser nicht benutzen sollen, sondern lieber in die Vitrine zum anschauen stellen sollen. Jaja bin ich wohl selber Schuld.
    Ach Gott vielleicht muss das ja auch so sein, denn gibt ja jetzt wieder ein Neues juhuu.
    Und vom angeblich so tollen Service ist mir im AppStore Dresden nur wenig begegnet.
    Mit allen Begleitprogrammen habe ich so insgesamt locker 1.600 € zum Fenster rausgeschmissen.
    Aber naja der Service ist ja so toll, ich kann da für nur 450 € eine neue Platine einbauen lassen, aber dafür bekomme ich leider leidet nur 90 Tage Garantie. Lach weg.
    Und über den (kleingeschriebenen) Zusatz, dass auch wiederaufbereitete Teile (grundsätzlich) zum Einsatz kommen können gar nicht zu reden.
    Sagt mal: Gehts noch??
    Egal was andere Angebote für Nachteile haben, für mich ist Apple gestorben. Da ärgere ich mich ja lieber mit Windows rum!!

    1. Interessant, mir ist es ähnlich gegangen. Die Reparatur ist natürlich nicht wirtschaftlich. Daher landet das Teil bei Ebay und was neues muss her. Allerdings hat meins wenigstens 2 1/2 Jahre gehalten und fast pünktlich zum Ende der Gewährleistung ohne ersichtlichen Grund den Geist aufzugeben. Wäre ich kein Entwickler, wäre das mein letzter gewesen.

    2. Ähm, auch für Apple gelten die gesetzlichen Fristen. Mängelhaftung 2 Jahre (unabdingbar gegenüber Verbrauchern), bei Elektronik müsste schon eine äußere Ursache feststellbar sein, damit der Mängelbeweis nicht möglich ist.

      1. Genau – mängelBEWEIS…. Seitens des Nutzers. Hab schon viel darüber gehört, dass das nur in Ausnahmefällen umsetzbar ist. Kulanz wir angesichts der im eigenen Hause angebotenen garantieverlängerung klein geschrieben.

        1. Ich habe gehört, dass das dies mit Gewährleistung eigentlich unsinnig ist. In Europa gelten angeblich 2 Jahre Garantie, aber Apple behauptet, dass es nur Gewährleistung gäbe. Ob dies stimmt, weiß ich aber noch nicht.

          1. Wikipedia? Ok, dann ändere ich die Seite und ich habe wieder Recht! 😉

            (Wikipedia ist keine vertrauenswürdige Quelle. Zu einem Seminar über Roboter in der Medizin waren dort viele falsche und irreführende Angaben.)

    3. Aber es gibt doch auch noch sowas wie einen Apple Care Protection Plan…? Wem das MacBook heilig ist, verlängert damit die GARANTIE auf volle 3 Jahre.

  3. Also ich bin ziemlich verärgert, dass es nun schon nach sieben Monaten ein iPad4 gibt. Sicher ist mein iPad3 deswegen nicht schlechter, aber es ist dadurch im Veräußerungsfall weniger Wert. Die Jahresintervalle bisher fand ich akzeptabel, so aber ist es hart an der Grenze.

    1. J…a…., aber netter sind andere Hersteller, die jedes Jahr ihre Anschlüsse ändern. Apple wollte den Dockinganschluss bei allen Geräten aktualisieren, weshalb wohl auch das iPad „praktischerweise“ aktualisiert wurde. Aber außer doppelt do schnell und Lightning Anschluss hat es doch sonst nichts wirklich Neues? Es ist wohl wegen dem Anschluss nur eine Ausnahme, aber sicherlich kein neuer Standard.

  4. naja mit dem Preis – Steuern ist das nicht ganz richtig…wenn de im Urlaub in den USA bist, haste eine Freigrenze von 450€, das bedeutet du kannst das Mini Ipad zu dem Kurs kaufen OHNE das deutsche Steuern drauf kommen!!!!

    Deswegen lohnt sich das schon in den USA zu kaufen…….

  5. Mich würde mal interessieren, wann dann das iPad 5 erscheint. Wieder im März oder erst im Oktober. Dann hätte Apple im Herbst all seine ios Devices. Ich fand März/ April iPad und September iPhone eine gute Lösung.

    1. Ich finde Oktober für iPad besser, wenn es voraussichtlich so bleibt, weil iPads werden gerne an Weihnachten geschenkt und deshalb ist es schon etwas ärgerlich, wenn nur ein paar Monate später ein viel besseres Pad erscheint. Apple wird wohl vermutlich sukzessive den Verkauf vom iPhone weiterhin verfrühen (bestimmt ist mein iPhone 5 im August schon veraltet – die Nachfolgenden bestimmt auch mit Juli und vielleicht Juni).

  6. Der Scheitelpunkt ist bei Apple somit erreicht. Jetzt gehts wahrscheinlich abwärts. Das eizige, was „cool“ war ist die iMac Modifikation. Bei iPad mini war sogar Schiller verwirrt, als er die Vorteile aufgezählt hatte. Zusammengefasst, zwei Riesenfehler bei Apple: 1- Nicht auf Jobs gehört. 2- Auf den Wunsch des Kunden gehört. Nun ist nichts mehr „außergewöhnlich“…schade…

  7. Ich habe erst vor wenigen Tagen ein iPad 3 cellular mit 64gb und Datentarif im Telekom-Netz geliefert bekommen. LTE brauche ich nicht wirklich und so schien mir das bei den Vorankündigungen ein gutes Angebot. Effektiv etwas mehr als 5€ im Monat für eine Datenflat, die ich nur ab und zu bzw. an den ICE-Hotspots nutze. Jetzt, da das iPad 4 in die Läden kommt und beim alten 3er ein Preisverfall einsetzen wird, ist der Effektivpreis aber sicherlich als höher zu bewerten, mindestens 10€ pro Monat. Außerdem: angesichts des neuen Prozessors und besseren WLANs hebt sich das neue iPad nochmals wesentlich ab, zumal mit Blick auf künftige prozessorfressende Apps.

    Deswegen stellt sich mir nun die Frage, ob ich das 3er überhaupt behalten oder die Verträge innerhalb der 14 Tage nach dessen Erhalt widerrufen soll… Bin mir nicht ganz schlüssig, es spricht aber einiges für letzteres.

      1. Das wäre mir am liebsten – den Vertrag mit iPad 4 bekomm ich aber nicht. Also heißt es entweder Tarif ade und auf künftige Angebote hoffen oder auf der alten Version sitzen bleiben! :-/

  8. Man kann sich auch alles schönreden wie in euerem Artikel. Was Apple da gestern wieder abgeliefert hat ist die größte Unverschämtheit. iPad mini ist der Lacher, obwohl ich mich darauf gefreut hatte. Bei der alten Technik und dem Preis ist die Sache für mich nun endgültig gestorben. Dann noch das neue iPad 4 und damit alle vor den Kopf stoßen, die sich erst vor kurzem das „neue“ iPad gekauft haben.
    Alles andere war reine Update-Produktpflege, die ohnehin fällig war.
    Wahrscheinlich kommt im Februar dann das iPhone 5S oder 6 raus. Apple hat offensichtlich große Angst vor der Konkurrenz bekommen und das zurecht. Es geht jetzt endgültig abwärts.

  9. Ahm ihr musst keine Apple Produkte kaufen, keiner zwingt euch dazu ! Wenn’s euch nicht passt was sie gestern abgeliefert haben, geht doch zu Samsung ? Und motzt hier nicht rum !

  10. Geht’s dir eigentlich noch gut, Rambo? Dein Name verrät ja schon, dass du offensichtlich für Diskussionen nicht offen bist. Pöbel hier mal nicht rum und lern lieber für die Schule.
    Warum sollte man Apple nicht kritisiseren dürfen, für das, was sie da gestern abgeliefert haben. Auch den Artikel mit der Schönschreiberei kann man kritisieren, wir leben in Deutschland schließlich in einer Demokratie. Sagt dir das Wort überhaupt etwas?

  11. ruhig bleiben, ich bin immer für Diskussionen zu haben, frage mich wie sie das behaupten können nach nur einem Beitrag von mir ?? Warum Schule? Bitte sachlich bleiben und nicht gleich unqualifizierte Antworten liefern, denn jeder hat das recht auf freie Meinung, womit ich Zum Entschluss komme, das sie nicht mal das Grundgesetz kennen.

  12. Mein erster Beitrag war ganz sachlich und wurde mit einem Beitrag „wenns euch nicht passt .. motzt hier nicht rum..“ beantwortet. Wer ist denn jetzt für Diskussionen offen?

  13. Nur 170€ Unterschied vom iPad Mini zum größeren viel schnelleren Bruder.

    Da brauchen sich die Mitbewerber wohl keine Sorgen zu machen.

    Wie man sieht sind die kleineren Tablets doch keine Totgeburten, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das iPad Mini nur schleppend verkauft wird, auch wenn in 2 Monaten Weihnachten ist.

  14. Noch nicht im AppleStore aber schon bei Ebay 😮

    iPad Mini als Sofortkauf für 300€ und als Auktionen.
    iPad 4 mit Vertrag.

    Und später flennen die Leute, weil sie bezahlt aber nichts erhalten haben.

    Geiz frisst Hirn …

  15. Als ich vor dem Erscheinen des iPad 3 in Insider-Foren recherchiert hatte, war dort schon von einer Ankündigung des nächsten iPads im Oktober oder November zu lesen. Das war insofern ein „offenes Geheimnis“. So große Firmen wie Apple planen ihre Produktzyklen durchaus weit im voraus.

    Allerdings hätte ich erwartet bzw. mir jetzt auch gewünscht, dass Apple – wie damals schon spekuliert – bessere, d.h. stromsparendere Retina-Displays verbauen wird. Angeblich konnten diese seinerzeit nicht mehr in ausreichenden Stückzahlen von den Zulieferern produziert werden. DAS wäre für mich jetzt ein wirklicher Kaufgrund für das iPad 4 gewesen, denn der Akku des iPad 3 ist doch vergleichsweise schnell leer. Holen werde ich es mir vermutlich trotzdem, aber nur wegen des Wertverfalls des iPad 3.

  16. Ganz ehrlich? Habe mich gestern bei der Keynote regelrecht verarscht gefühlt (Thema ipad 4)! Ganz überraschend für denke mal uns alle stellt man nach gerade mal 7 Monate ein neues iPad vor. Doppelt schneller Prozessor, HD-Kamera usw. Es hätte auch gereicht das 4er wieder im gewohnten Zyklus zu veröffentlichen, nämlich Jahr für Jahr. Aber nun 2 große Pads inerhalb von 7 Monaten? Ich bin Normalverdiener und kein Manager oder Geldscheißer. Klar muss man sich die Produkte nicht kaufen, aber als Apple-Jünger fühlt man sich da vor den Kopf gestoßen. Bin voll zufrieden mit dem 3er, warum dann so schnell einen Nachfolger kaufen?
    Das iPad Mini gefällt mir sehr gut muss ich zugeben, ist klein und passt in die Jacke für unterwegs. Design ist schick, aber was mich abschreckt ist der viel zu hohe Preis. Man bedenke das die Technik des iPad 2 geschrumpft wurde. 329€ ???
    Steve Jobs würde sich mit dieser Politik im Grabe drehen. Gott sei seiner Seele gnädig.
    Ich schreibe diese Zeilen mit meinem 7 Monate alten iPad3, das seit heute massiv an Wert verliert und ein Auslaufmodell ist.
    Danke Apple, aber so werdet ihr von mir keine Euros mehr bekommen…

  17. @Wittes
    Vielen Dank für diesen Beitrag, du sprichst allen iPad3-Besitzern aus der Seele.

    Wie man das schönreden kann seitens appgefahren ist mir ein Rätsel. Habe mir bisher absolut jedes iPad gekauft. Jetzt ist Schluss. Wer sich jetzt freut, dass er gewartet hat und sich nun ein iPad4 kauft, guckt dann im halben Jahr in die Röhre, wenn das iPad5 kommt! Irgendeinen Grund wirds dann bestimmt wieder geben, stromsparenderes Retina-Display, besserer Proz etc.

    Allen eine frohe Verarsche…

    1. Warum reden wir alles schön? Wir haben doch geschrieben, dass es für iPad 3 Kunden ärgerlich ist. Auf der anderen Seite ist es durchaus nachvollziehbar, dass Apple so schnell wie möglich alle Produkte auf den neuen Lightning-Anschluss umstellen will.

      Ich gehe mal davon aus, dass das iPad 5 nicht schon im März kommen wird. Das wäre des guten dann wirklich zu viel.

      1. Habt ihr euch euren Artikel selbst mal durchgelesen? Ärgerlich? Das ist nicht ärgerlich sondern Verarschung hoch 3 seitens Apple! Znd das iPad mini ist für den Preis fast die noch größere Unverschämtheit. Alte Technik neu verpackt und dann absahnen wollen. Leider gibt es genug Doofe auf der Welt, die das dann auch noch kaufen werden.
        Etwas mehr Kritik an dieser Philosophie von Apple wäre angebracht, ihr redet es schön!

        1. Warum ist es Verarsche? Weil Apple den Produkzzyklus mal nicht bei zwölf Monaten, sondern nur sieben Monaten hat? Andere Hersteller bringen jede zwei Monate neue Gerät der gleichen Produktgruppe auf den Markt.

          Warum ist das iPad mini eine noch größere Unverschämtheit? Hast du es schon benutzt? Nein. Bis auf den A5 sehe ich dort keine alte Technik. Wenn sie dort kein 1024 x 768 Display eingebaut hätten, sondern irgendwas krummes, nur damit es Retina ist, hätte es nicht nur mehr gekostet, du hättest auch mal eben alle Entwickler neu programmieren lassen können. Du kannst dir ja gerne ein 7 Zoll Android-Tablet kaufen, auf denen einen Großteil der Apps einfach hochskaliert werden.

          Und weißt du was? 2013 wird es sicher bessere, neuere, schnellere Tablets und Smartphones geben, die alles bisher da gewesene in den Schatten stellen. Und schnellere Computer, bessere Fernseher, schnellere Autos….

          1. 2013 erhält das Mini ein Retina Display und wird von euch und anderen wieder als Revolution gefeiert. Das nenne ich Verarsche. Das „alte neue“ iPad hätte man Anfang des Jahres auch schon so ausstatten können, wie jetzt das „neue neue“, da ist technisch nichts neu entwickelt, auch das ist Verarsche, aber auch das wird jetzt gefeiert als revolutionär. Die Änderung des Produktzyklus wäre gar nicht notwendig gewesen, hätte man das neuste gleich verbaut.
            Ich werde diesen Unsinn jedenfalls nicht weiter unterstützen. Das Mini hätte mich interessiert, aber das ist dann wie beim iPhone, vor der zweiten oder dritten Generation lohnt es sich nicht.
            Ich bezweifle auch, dass Apple angesichts der gestiegenen Konkurrenz mit dieser Philosophie weiter Gewinne steigern kann.
            Mehr und mehr Leuten werden die Augen aufgehen.

          2. genau so sieht es aus, kauft euch doch einen windows pc und ihr packt ihn Zuhause aus und die Technik ist veraltet. kauft euch ein neues Auto für 30000 € und Mist 12 Monate später gibt es ein neues Modell der selben Auto Marke. sowas finde ich frech

    1. Da kommen dann je nach Bundesstatt noch Steuern drauf (meist aber nicht so viel wie hier). Und die USA sind ja leider nicht mal eben um die Ecke 😉

  18. Merkt ihr denn nicht wie Apple uns hier einfach voll verarscht. Das ipad 3 war der Lückenfüller. Denn viele haben uns gefragt wo eigentlich große Unterschiede zwischen dem iPad 3 und dem iPad 2 zu sehen waren. Das einzige was wirklich überzeugt hat war doch letztendlich das Retina Display. Erst jetzt im ipad 4 kommen die Neuerungen, die schon längst hätten passieren müssen – auf die alle gewartet haben. Denn hätte das iPad 3 eine besondere Bedeutung, dann könnte man es weiterhin für weniger Geld kaufen und würde in der Produktliste stehen bleiben.

    Merkt ihr die Werbestrategie von Apple? Die haben bisher kaum das neue ipad 4 erwähnt. Hätte man bei der Vorstellung nicht genau hingehört wüsste man es wahrscheinlich nicht einmal. Alles wird auf das iPad Mini gelenkt, die komplette Werbung und Aufmerksamkeit, damit sich bloß nicht zu viele beschweren das sie ein veraltetes Gerät in der Hand halten. Ich finde es total lächerlich, da man hier das Hauptgerät (ipad4) in den Hintergrund schiebt und das eigentliche Nebenprodukt (ipad Mini) in den Vordergrund stellt. Das ist für mich nur reine Marktstrategie und hat nichts damit zu tun die Kunden zufrieden zu stellen. Hier wird groß abgelenkt und die Leute verarscht.

    Mein persönliches Fazit: Ich fühle mich einfach nur verarscht und denke darüber nach mein ipad 3 zu verkaufen.

    1. Ich sehe fast alle Punkte, die von dir aufgeführt wurden, genauso und bin somit grundsätzlich deiner Meinung. Aber meine zusätzliche Meinung dazu ist, dass man sich auch darüber Gedanken machen sollte, ob man als Ottonormalverbraucher immer wieder das Neueste, Beste und Schönste unbedingt haben muss. Ich meine, man sollte das, was man erworben hat und von dem man beim Kauf noch stolzer Besitzer ist, über längere Zeit zu schätzen wissen und es nicht sich selbst schlechtreden oder schlechtreden lassen, weil es auf einmal etwas Besseres Neueres gibt.
      Solange das Gerät funktioniert, wird es halt genutzt und wenn es dann den Geist aufgibt, dann kann man sich über das neue Gerät umso mehr freuen, da der technologische Fortschritt umso größer ist.

      1. Ich stimme dir da vollkommen zu, allerdings muss ich bei dieser Situation einfach passen und sagen das es so nicht geht! Man stelle sich vor das wahrscheinlich von den gesamten eingekauften iPad 3 Modellen, einige und das sind sehr viele, zu einem späteren Zeitpunkt als der Relase Termin getätigt wurden. Das heißt man kann vielleicht sogar davon sprechen das 50 % ihr iPad Modell erst 3 Monate oder weniger im Besitz haben. Da kommt es einem so vor als hätte man sich im Regal vergriffen, aber nicht als hätte man sich gerade ein neues Gerät gekauft.

        Mir geht es nicht um die Technik an sich und um die Philosophie sein Gerät als Ottonormalverbraucher schätzen zu wissen, sondern um die Art und Weiße wie Apple den Leuten die Produkte andreht.

      2. Genau, sehe ich auch so. Allerdings: Apple macht das, was jede Firma tun sollte, nämlich möglichst viel und schnell gute Ware verkaufen. Das kann man ihnen schlecht vorwerfen.
        Freuen wir uns doch einfach über unsere vorhandenen Geräte. Und wenn sich der Bedarf ändert oder man grad mal Kohle hat, dann kann man ja immer noch zugreifen.

      3. Grundsaetzlich stimme ich der Aussage zu, aber bedingt durch ios updates wird das aeltere Geraet schneller langsamer und damit irgendwann auch nicht mehr wirklich brauchbar. Hier dreht sich eine geschickt aufgebaute Spirale, bei dem der Kunde nahezu gezwungen ist, immer auf dem neuesten Hardwarestand upzugraden.

        Bis jetzt war ich auch immer Fan der Appleprodukte, aber diesen beschleunigten Upgradezyklus gehe ich nicht mehr mit.
        Man darf auch nicht vergessen, das einiges an Zubehoer nach Wegfall des Dockconnectors unbrauchbar geworden ist, und nun auch durch Adapter oder neue Loesungen ersetzt werden muss. Ich persoenlich stufe die gesamte Vorgehensweise von Apple mittlerweile als ziemlich arrogant ein.

    2. Also jetzt regt man sich schon darüber auf, dass es Produktupdates gibt?
      Aja… funktioniert Dein ach so altes iPad jetzt weniger gut als vorgestern?
      Richtig so. Gleich weg mit diesem Schrottdingens!

      Aber im Ernst – was ist denn jetzt großartig anders? Kann man nun nicht mehr behaupten, man hätte das neue iPad? Ansonsten hat sich doch wohl kaum etwas geändert, außer dem Prozessor und dem Lightning-Anschluß.
      Aber klar, da sollte man schleunigst verkaufen, umsteigen. Auf ein lecker Acer oder ein anderes Dingens.

      Es würde vielleicht auch helfen, nicht auf diese Zahl nach dem „iPad“ zu achten. So wie Apple dies ja offiziell auch nicht mehr macht. Es ist das neue iPad und wann auch immer Du meinst, Dir eines kaufen zu wollen, bekommst Du das NEUE iPad. So wie das in der Computersparte Apples schon immer der Fall ist. Da gibt es mehr oder weniger stille Updates, die man eigentlich erst bemerkt, wenn man sich einen Mac kaufen möchte. Und so finde ich es auch richtig.

        1. das hat weder etwas mit verblendung noch etwas mit apple-jünger zu tun.
          lass doch apple als neu anpreisen was immer und wann immer es will.
          dann lässt du eben mal eine „generation“ aus und schlägst erst ab der nächsten oder übernächsten zu. muss denn apple sich dafür verantwortlich fühlen, dass du nun mit einem 3 monate alten iPad nicht mehr klar kommst?
          ich schwöre, ich bin nicht verblendet :o)))

  19. Was ist denn großartig anders ? Außer dem Prozessor – dem Herzstück des iPads 😉 ist doch völlig Wurscht ob doppelt so schnell oder nicht, bei Apple zahlt man immer den gleichen Preis tzzz. Neue Produkte klar erkenntlich ankündigen? Nicht nötig – Schleichwerbung fürs iPad Mini betreiben und damit noch Käufer für ein iPad 3 bekräftigen. Ich bleibe bei meiner Meinung – “ es ist und bleibt eine Frechheit“.

  20. @Redaktion: Wie verblendet muss man eigentlich sein ? – das alte neue Ipad haelt locker bis zum naechsten Jahr? Toll, mein Ipad 1 ist seit IOS 5.1.1 auch nur noch als Briefbeschwerer zu benutzen, seit Maerz habe ich auch das Ipad der 3. Generation, jetzt locker 150,-€ weniger Wert. Neben der Misere mit dem Iphone 5 ( Mein erstes hatte auch Kratzer) ist jetzt der Zeitpunkt gekommen an dem ich den ganzen Kram in die Tonne trete und zu Android wechsele. Denn bei dem Spiel „… jeden Tag steht ein dummer auf“ bin ich nicht mehr dabei!

    1. Mein iPad 1 (hatte ich im Apple Store am Release Tag gekauft) auch nicht mehr aktuell!

      Funktioniert es deswegen nicht mehr? Nein!
      Funktionieren die Apps noch darauf? Fast alle und alle, wenn man aufpasst nicht ungünstig upzudaten.

      Ich sehe noch keinen Grund es als Briefbeschwerer zu benutzen. Ich muss keine tolle aktuelle neue super Spiele besitzen und für ein paar Sekunden spielen und herum-prahlen, dass ich ein APPLE IPAD habe! Das machen nur Apple-Fanboys.

  21. Seh das ganze wie die meisten hier ipad 3 super ding aber nach ne, halben jahr was neues kommt man sich verarscht vor. Vorallem wird der fokus der entwickler jetzt auf dem ipad 4 und 2 respektive mini liegen. Heißt retina display und a5x arachkarte in 2 jahren… Tretet mal nen schittstorm los. Mein erstes und für lange zeit letztes apple produkt! Shitstorm sag ich …

    1. Ja, dann kaufe die doch lieber einen supertollen genialen viel billigeren und voll leistungsfähigen Androiden! 😀

      Aber ich bitte dich, dass du beim Androiden nicht mehr deinem Androiden nachjammerst und du dich hier ausheulst. 😀

      1. Hab ich was von android gesagt? Bin genügsam… Mein 6 jahre altes sony w800 reicht als handy! Ich sag nur dass ich so schnell kein neues apple produkt mehr kaufen werde, was wenn sie das 4er nicht so schnell rausgebracht hätte evtl anders gelaufen wäre… Das ist alles. Das produkt für sich selbst ist super nur ich werd bei so ner aktion kein apple fanboy…

          1. Nene, das macht Sinn das zu erwähnen! Kann musik spielen, fotos machen, telefonieren und simsen, was brauch ich mehr? Sollte nur unterstreichen, dass ich keiner bin der jedes jahr n neues handy kauft. Oder warum brauchst du nen iphone, s3 oder htc one s? Und ich rede über brauchen und nicht wollen…

          2. Fakt: Apps die für das iPad 4 entwickelt werden, werden auch noch sehr sehr lange auf dem iPad 3 laufen, so gewaltig ist der Schritt dann im Endeffekt auch nicht.

            Außerdem sagst du dein altes Handy reicht dir noch, es spielt Musik, kann Fotos machen und telefonieren. Das ist sehr lobenswert. Aber ein iPhone 4s kann das ja auch alles noch, obwohl ein iPhone 5 auf dem Markt ist. Ein Gerät wird ja nicht schlechter, wenn ein neues erscheint.

            Diese Wegwerf-Vorstellungen sind schrecklich. Ihr kauft euch doch ein Gerät, weil ihr davon überzeugt seid und nicht weil es das neuste ist. Kommt ein Update, kann das alte Geräte doch immer noch die gleichen Sache, wie zum Kauf. Das irgendwann was neues kommt ist doch auch selbstverständlich.
            Apple ist ein Unternehmen und will verkaufen. Und Apple kommt unter Druck, gegenüber der starken Konkurrenz.

            Außerdem entwickelt sich auch die Technik weiter. Man kann sich doch denken, dass sehr wahrscheinlich nächstes Jahr ein iPad mini mit Retina erscheint. Daher sollte man abwegen, ob man sich jetzt das iPad mini kauft. Das bleibt jedem selbst überlassen.

            Ich kann euch gut verstehen, wenn ihr euch als iPad 3 besitzer ärgert. Würde ich wahrscheinlich auch.
            Ich verstehe aber nicht, wieso man immer das Neuste vom Neue „braucht“. Viele schätzen ihr Gerät nicht mehr Wert, sondern kaufen nur noch des Habens wegen. Man sollte sich nicht über Technik-Produkte definieren. Man sollte Kaufen, was einem Spaß macht, was man sich leisten kann und für was man auch Verwendung hat.

            Mein iPad 2 läuft super, wie am ersten Tag. Mein nächstes iPad wird mit Retina, weil das ein Feature ist, dass ich für sinnvoll halte. Mehr Leistung benötige ich bei bestem Willen nicht. Von daher kann ich noch einige zeit warten, bis ich mir ein neues iPad kaufe.

            Ich denke aber, dass es ein großes Problem ist, das viele jüngere Leute, sprich noch Schüler, sich für Apple Produkte interessieren und dies alleine des Status wegen. Ich will niemand persönlich angreifen, aber in einem bestimmten Alter macht es einfach noch keinen Sinn, da man so den Umgang mit Geld nicht richtig lernt.

        1. Wegen so kleiner Scheiße von Apple alle Produkt von denen momentan zu verweigern, ist verständlich. Man würde jedoch einige Vorteile verlieren, wenn man es für immer verweigert. Und stimmt: Nie hast du ja nie gesagt. Ich bin von ständigen Postings nach dem Motto „nie wieder Apple“ schon daran gewöhnt in imaginären Gedanken bei Negativem dies zu lesen. 🙂

          Dass die Fertigungsqualität bei den MacBooks nicht so toll ist wie erwartet, finde ich interessant. Aber trotz eines MacBook Pros im Besitz wage ich nicht darüber zu urteilen, denn ich hatte wegen dem schweren Unfall kurz danach das MBP auf den Boden geworfen (weil ein Sicherheitssystem nicht wie erwartet lief und ich einen tiefen Absturz im Gefühl hatte, dass die mühevollen kleinen Anstrengungen für mehr Sicherheit anscheinend knapp zwei Jahre lang vollkommen nutzlos waren) und deshalb dachte ich, dass es wegen mir öfters mal in die Reparatur musste. Dagegen scheinen andere MBP-Besitzer keine Probleme zu haben (vielleicht Montagsgerät). Deswegen aber habe ich dennoch nicht die Meinung „nie wieder“, was ich irrtümlich bei dir angenommen hatte.

          Also verzeih mir bitte meinen inadäquaten Post und das jetzige Geschwafel! 🙂

  22. Hallo zusammen, ich bin ja normal ein stiller leser, aber ich möchte doch etwas zu dem Thema schreiben.
    Ich kann jeden verstehen der sich vor kurzem das iPad3 gekauft hat und nun entäuscht ist. Scheinbar war es doch nur eine Übergangslösung, weil Apple im Frühjahr unbedingt was vorstellen wollte und nicht alles rechtzeitig fertig wurde.
    Trotzdem sind der Geräte deswegen nicht schlechter.
    Der Preisverfall wird natürlich eintreten – na und? Kauft ihr die Geräte nur um sie ein halbes Jahr später wieder zu verkaufen? Ich selbst benutze (und schreibe in diesem Moment) das iPad1. Und es ist für mich nicht nutzlos nur weil da 5.1.1 drauf ist. Ich bin sogar froh das Apple nicht noch iOS 6 dafür rausgebracht hat. Bei den ganzen Features hätte es garantiert massive Geschwindigkeitseinbußen gegeben.
    Genießt doch lieber die Features eurer Geräte und wenn manche wirklich ihr ‚Altgerät‘ verkaufen wollen, dann lasst sie doch. Sie haben damit wirklich einen Verlust gemacht, alle die es behalten haben diesen lediglich theoretisch erfahren.
    Das waren meine zehn Cent dazu 🙂

    1. Danke, für diesen Kommentar. Ich stimme dir zu 100% zu. Eigentlich wollte ich genau das gleiche schreiben, aber dann hab ich dein Kommentar gelesen.

      Ich verstehe die iPad 3 Käufer, aber euer Gerät kst doch absolut top! Nur weil was neues kommt, ist das 3er ja nicht schlecht. Kauft die Sachen doch nicht mit dem Gedanken, für wie viel ihr es wieder verkaufen könnt.

      Ich hab das iPad 2 und es läuft super flüssig, werde so schnell nichts neues brauchen.

      Nur ich wäre mit dem iPad mini vorsichtig, sonst ärgert ihr euch, wenn es im April ein iPad mini Retina gibt.

      Ich warte mit meinem nächsten Kauf, bis alle Geräte Retina Displays haben. In meinen Augen ist das der größte Unterschied zum iPad 2.

  23. Absolute Frechheit! Das alte neue iPad 3 wird als Prototypen iPad in die Apple Geschichte eingehen. Auslaufmodell nach 7 Monaten, wo gibt es denn sowas?

  24. Son IPhone oder son iPad kostet in der Herstellung 150 €. Verkauft werden die Geräte dann für 500-800 €. Allein die Geräte, die einen Monat vorher gekauft worden sind haben denen Milliarden eingeheimst. Das ist doch unmenschlich wenn man sich das Verhältnis betrachtet. Allein die Arroganz bei den Vorträgen, ja allein schon eine Art sich über andere Hersteller lustig zu machen und mit Statistiken zu protzen, geht mir tierisch auf den Kecks.

    Hätte ich mir gleich son Nexus gekauft hätte ich eventuell weniger Qualität und nicht das was ich bei Apple hätte, allerdings wäre ich mir bei dem Preis/Leistungsverhältnis im Reinen und würde mich nicht aufregen weil der Apfel immer tut was er will.

          1. Cool! 😀 Du bist so naiv nicht mehrere Bedeutungen vom Begriff „den Spiegel“ zu kennen? Oder willst du den Klugscheißer spielen, dass es angeblich immer „der Spiegel“ heißen muss? Du bist kein Bayrer oder Schwabe oder Badenser, weshalb dein Leseverständnis Mängel aufweist und du (wie von PISA bekannt) nicht gut genug interpretieren kannst? (Lesen kann fast jeder, aber Leseverständnis haben anscheinend die Wenigsten.) 😀

    1. Ja, kauf dir lieber ein Nexus! Darüber wärest du viel froher! 😉
      Nexus wird zwar auch in Foxconn produziert, ist durch billigere Hardware zwar im Verkauf billiger und aber allerdings auch in der Produktion. Und ein Nexus kostete auch ca. 600€ (früher), was aber qualitativ dennoch nicht gleichwertig war. Und Samsung oder andere müssen NICHT für das Betriebssystem zahlen. => Androide sind sehr oft viel billiger im Preis, aber leider oder natürlich auch in der Qualität. Und iOS bietet für Entwickler viel weniger Freiheiten als bei Android, aber dafür sind Nutzer des iPhones in der Regel glücklicher, weil es fast keine Fallen gibt (außer Navigation vergessen auszuschalten, was viel Akku frisst z.B.). iOS-Nutzer haben inzwischen nur noch sehr wenig Freiheitseinschränkung gegenüber Android und hat sogar mehr Funktionen als Android (immer funktionierendes Tethering, in der Regel keine Probleme mit Apps, iCloud, Backup durch iTunes (und das vielleicht in iCloud), Data-Sharing von Apps (z.B. Todo auf iPhone und iPad vollkommen unterschiedlich – nicht universal), Passbook, kein noch immer ganz supertolles NFC (das seit Jahren nutzlos ist), …). Ach, noch für immer kostenlose 5GB iCloud-Speicherplatz (ok, Google bietet mit Gmail fast 8GB Speicherplatz, aber das nur für interne Apps und nicht Drittentwickler wie bei iCloud). Also Herstellung von Androiden soll ca. 80-100€ kosten (aber kein Gewähr, dass dies stimmt).

      Jetzt stelle ich dir die Frage: Sind die iPhones überteuert?
      (Für das, was die Meisten brauchen, vielleicht schon zu viele Funktionen, aber für die qualitativ oft hochwertig angebotenen Funktionen wohl eher nicht. Aber manche wollen unbedingt ein tolles schönes Gerät um damit zu prahlen statt richtig zu nutzen. Für die ist es in der Tat zu viel eigentlich, aber es wäre auch diktatorisch, wenn man anderen vorschreibt, dass sie das iPhone nicht brauchen. Und wenn man nicht so viele Funktionen braucht, ist ein Android, Win Phone/Mobile oder anderes besser. Aber Android mit iOS zu vergleichen, hinkt gewaltig.)

    2. Und wenn du meinst: Jedee normale Mensch rootet sein Android und hat damit die „ultimative Freiheit“, dann jailbreaked man sein iPhone und dann ist die „Freiheit“ noch „ultimativer“. Aber wie du an Statistiken siehst: Nur ca. 10% der Besitzer jailbreakt (aus durchaus triftigen Gründen und manche aus oberflächlichem Coolnessfaktor), weil es andere nicht nötig haben. Mit diesen ewigen Updateproblemen in Android dagegen mussten ca. 60% rooten, was es oft viel undicherer als ungejailbreakte iPhones macht, da es danach ungeschützte Ordner gibt und die Meisten keine entsprechenden zusätzlichen Funktionen hinzufügen, wodurch es sicherer als iPhones und Androide werden kann. Allerdings kann man dies auch durch ein jailbreak mit zusätzlichen Funktionen erreichen.

    3. Und über Android lustig machen, ist nicht so viel wie du behauptest. Oft sind es nur Andeutungen und um Verhältnis zu etwas (z.B. Android hat auch Pads wie Apple, aber die wenigsten Apps sind für Pads überhaupt etwas angepasst).

      Android dagegen hat von Anfang an über iOS gelacht wie z.B. keine OTA-Updates. Und was ist? Seit fast 2 Jahren hat iOS dies und funktioniert in der Regel immer. Bei Android funktionierte es nur bei Nexus (und vielleicht bei ein paar anderen Herstellern, allerdings sehr oft sehr verspätet und immer nicht aktuelle Versionen (ich wiederhole: außer Nexus!)).

      Also Android darf über iOS immer ungestraft lachen? Apple darf nicht manchmal kleine Belustigungen über Android austeilen?

      Ok, du hast vollkommen Recht! Android kann nie ein Konkurrent sein und wird immer der Schwächere sein! Und über Schwächere sich lustig zu machen, ist unanständig! ;D

  25. Du kapierst halt einfach garnicht um was es eigentlich geht 😉 du versuchst kindisch Kritiken abzuwehren und nennst keinerlei Argumente. Wenn dir das auf den Sack geht brauchst du auch keine Meinung abgeben. Wahrscheinlich bist du selbst garnicht betroffen oder einfach zu naiv.

    Du hast aber Recht ich finde hier sollte man nen Schlussstrich drunter ziehen, schließlich gab es noch andere Produkte. Beispielsweise der iMac hat mir gut gefallen.

      1. Dass der iMac ne schöne Sache ist stimm ich voll und ganz zu. Dass der neue mac mini fürn arsch ist aber auch. Keine dezidierte grafik mehr… Kannste jetzt knicken. Und beim mac haste leider das Problem dass du in nen Spiegel guckst wenn du in nem dunklen Raum sitzt. Ja ich nutzte nen iMac beruflich.
        Und dass es immer noch keine neuen powermacs gibt ist ne schande! Denn macOs mit rechenleistung satt nem matten display macht einfach spaß.

  26. Genau das ist das Problem, viele sind einfach lernresistent. Den Kommentar das z.B ein Ipad 1 mit IOS 5.1.1 noch zu gebrauchen ist, kann man sich an dieser Stelle schenken, es sei denn man benutzt nie den Itunes Store, sonst wuerde auffallen das der Speicher einfach nicht mehr ausreicht um die vielen Thumbnails zu laden und das Geraet dabei mit schoener Regelmaessigkeit abschmiert. Es geht hier auch nicht um Spiele, aus dem Alter bin ich mittlerweile raus, es geht um Geschaeftspolitik und die Missachtung von Kundeninteressen! Aber ich habe spaetestens seit dem laecherlichen Beitrag bezgl. Apple und Foxconn auf dieser Seite gelernt, das seitenes der Redaktion offenbar auch andere Interessen im Spiel sind, und alles rund um das Thema Apple immer super und doch gar mich so schlimm ist. Und (@ Pascal Kimoon) das geht mir “ auf den Sack“ !

    1. Ja, das habe ich auch gemerkt, dass iTuns Store auf iPad Classic fast unbenutzbar geworden ist. Das ist traurig, aber noch einigermaßen erträglich. Man kauft halt Musik in iTunes oder auf dem halbwegs aktuellen iOS-Gerät (bei mir 5er), und dann wird die Musik automatisch auf allen Geräten synchronisiert. Da danke ich für dieses Beispiel, was ich bei Android vermisse. Wahrscheinlich vergesse ich noch viel mehr Beispiele.

    2. Wenn der iTunes Store die einzige App wäre die ich benutze, würde es mich stören. Solange aber alle anderen gut funktionieren kann ich darüber hinwegsehen.
      So nebenbei, der Store läuft recht gut bei mir…

      Wenn dich die Geschäftspraxis von Apple stört, bzw. alle die dies bemängeln gebe ich mal einen verwegenen Tipp:
      Kauft einfach keine neuen Gerät! Nutzt die vorhandenen bis sie auseinander fallen. Wenn ein neues Gerät angeschafft werden soll, dann zieht auch eins aus dem Android-Lager in Betracht.
      Ihr habt die freie Auswahlmöglichkeit, nutzt sie. Wenn ein iDevice am ersten Verkaufstag nicht mehr millionenfach abgesetzt wird, das ist ein Zeichen gegenüber Apple bzw. allen Herstellern. Solange dies nicht gemacht wird, kann es den Herstellern völlig egal sein, was ihr kritisiert.

  27. Guten Morgen!
    Ich versteh ehrlich gesagt den ganzen Frust nicht?
    Alle die wir hier schreiben sind doch Süchtig nach dem großen Apfel!

    Jeder kauft sich das was ihm gefällt und der Geldbeutel hergibt.
    Es gibt einige andere Hersteller aber keiner bringt so INOVATIVE Geräte auf den Markt.
    Ich dachte auch das APPLE die Preise für das IPad Mini weiter unten ansetzt
    aber man ist sich anscheinend sicher das die Verkaufszahlen den Preis rechtfertigen.
    Bleibt nur abzuwarten.

    Mein IPhone 4 setze ich jetzt bei EBAY rein… Denke mal das es um die 200€ noch bringen kann.

    In diesem Sinne viel Spass !!!

  28. Anscheinend verärgert Apple mit der Keynote mehr Leute, als sie mit dem Angebot eines 7″ Tablet eigentlich zufrieden stellen wollten.

  29. das ist ja eine echte kindergarten diskussion, warum fühlt man sich verarscht, wenn ein neues produkt heraus kommt. ich habe ipad 2 und bin damit voll happy, das was ich machen will kann ich mit dem Gerät wunderbar und ob ich nun ein ipad 2,3,4 habe ist doch egal. wir haben auch schon ipad 1-3 also auch retina nebeneinander gelegt, der retina effekt ist für mich beim lesen und arbeiten kaum erkennbar, kommt lieber mal runter erinnert mich echt an die schule, ich hab den neuesten schulranzen… apple weiter so iam happy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de