Apple Pencil in schwarz: Wäre das eine Option für euch?

Vage Gerüchte schwirren durchs Netz

Aktuell schwirrt das nächste Gerücht durchs Netz: Apple soll den Apple Pencil auch in einer schwarzen Variante bereitstellen. Das behauptet zumindest der Twitter-Nutzer Mr·white (@laobaiTD), der in der Vergangenheit zahlreiche Bilder von Apple-Prototypen veröffentlicht hat. Einige sind korrekt, andere hingegen nicht.

Da es bisher keine Gerüchte für ein Apple Pencil-Upgrade gibt, sind die neue Informationen mit Vorsicht zu genießen. Wir möchten das Thema zum Anlass nehmen und fragen: Trifft ein schwarzer Apple Pencil euren Geschmack? Oder findet ihr die weiße Variante passender?


Es ist davon auszugehen, dass Apple im Herbst neue iPad Pro-Modelle mit Mini-LED vorstellt. Möglich, dass bei der Marktvorstellung auch ein neuer Apple Pencil mit dabei ist. Weitere Details gibt es aber nicht. Es wäre vorstellbar, dass der Apple Pencil in den Farbvarianten des iPad Pros angeboten wird.

(via MacRumors)

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Klar doch! Ich nutze den Pencil der ersten bzw. der zweiten Generation. Ein schwarzer Pencil auf bzw. am IPad Pro würde sich gut machen.

  2. „When Steve Jobs first announced the iPhone in 2007, he asked the audience: „Who wants a stylus?“ „Nobody wants a stylus, so let’s not use a stylus,“ he answered.“

    Beruflich nutze ich ein iPad-Pro. Meine Company hat mir auch einen Pencil II zur Verfügung gestellt. Gebraucht habe ich ihn noch nie! Für Grafikdesigner ist dieser Stift vielleicht sinnvoll, aber für die normale Nutzung des iPad’s finde ich den völlig überschätzt. In Schwarz wohl dann erst recht…

    1. Ob man ihn nutzt/braucht hängt doch sehr davon ab, wie man das iPad generell nutzt. Als „Consumer-Device“ (Videos, Mail lesen, Dokumente anschauen) oder als „Work-Device“ (Zeichnen, Notizen, Dinge in Dokumenten markieren). Und damit meine ich nicht privat/beruflich.
      Insofern sollte man nicht von seiner Nutzung auf andere schließen. Ein Kollege nutzt einen Stylus am Windows-Notebook. Würde ich nie machen, aber bei seiner Arbeit (kein Designer etc.) macht es Sinn.

    2. Richtig, das Jahr 2007. Wer weiß schon, wie Steve Jobs heute gedacht hätte. Die Anforderungen haben sich in dieser Zeit massiv verändert und das ist auch gut so!

  3. Ich bin kein Designer oder ähnliches. Nutze den pencil aber ständig auf meinem iPad Pro und möchte ihn auch nicht mehr missen. Schwarzer pencil wäre super!

    1. Nutzt du ihn für alltägliches (z.B. news hier lesen, scrollen, surfen im web) oder eher spezielle Programme wo der stift praktisch ist? Ich frag-da ich auch einen der ersten generation habe aber nicht wirklich nutze. Demletzt beim Zeichnen schon (aber das wäre wieder Grafik). Einfach aus Interesse, ggf. finde ich dann noch mehr Anwendungen 🙂

      1. Ich nutze den pen für alltägliches (da er m.E. viel präziser und schneller ist), und sehr viel in Programmen wie Notes, Notability etc., da ich viel mit Notizen arbeite. Mein iPad liegt auch wie ein Blatt Papier neben mir beim telefonieren, meetings etc. Klasse finde ich auch die Funktion dass man Handgeschriebenes in getippten Text umwandeln kann. Ich bin älterer Schule und schreibe mit der Hand schneller und lieber, als auf einer Tastatur. Als es den pen noch nicht gab, habe ich auch immer gerne auf meinem iPad gearbeitet und ich habe erst gemerkt wie sehr mir der pencil fehlt, nachdem ich ihn hatte. Ich denke die Nutzung liegt viel an dem persönlichen Workflow. Multitasking, Screenshots, Fotobearbeitung etc. funktionieren mit dem Pencil viel schneller. Habe mich so daran gewöhnt, das es für mich eigentlich keinen Weg zurück geben würde. Nutze den Stift doch einfach eine komplette Woche konsequent. Denke dann hast du für dich herausgefunden was besser zu dir passt.

        1. Hallo Meerbigman, danke für Deine Antwort und die Ausführungen. Das stimmt, es hängt sehr mit dem eigenen Workflow zusammen. Und jep – Notizen sind handschriftlich oft besser. Ich muss das in der Tat mal testen, denn ich bin viel digital unterwegs aber habe auch noch Zettelchen wenn ich schnell was niederschreibe.
          Danke nochmal für die ausführliche Antwort und viele Grüße!

        2. Guter Tipp! Werde ich auch mal ausprobieren…

          Mein ApplePencil nutze ich fast ausschließlich zum unterschreiben von Dokumenten was fast nie vorkommt.

  4. Ich habe mir vor kurzem erst (endlich) das iPad Pro 11“ (2020) gekauft und möchte es nicht mehr missen. Zusammen mit dem Smart Keyboard Folio nutze ich das MB Air (2018) fast nicht mehr. Viele Händler haben längere Lieferzeiten für den Pencil 2. Ich werde mal bis zum Herbst mit dem Kauf abwarten. In schwarzem Gewand würde der Stift sich natürlich besonders gut machen.

  5. Nutze den Pencil auch hauptsächlich zum Zeichnen! Klasse Teil!
    Zur Farbe: Weiß ist schon okay, es gibt ja auch diverse „Überzieher“, z.B. aus Silikon, was evtl. das Griffgefühl verbessert und das in sämtlichen Farben. Also ein schwarzer Pencil würde jetzt nicht unbedingt auf meiner Wunschliste stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de