Apple Watch: Vier coole Docks für Schreibtisch & Nachttisch

Die Apple Watch will jeden Tag aufgeladen werden. Wir stellen euch die passenden Docks vor.

Apple Watch Ladekabel

Es ist unglaublich aber wahr: Mein werter Kollege Freddy hat es in dieser Woche geschafft, die Apple Watch zwei Tage am Stück ohne Laden zu verwenden. Okay, viel gemacht hat er damit nicht, eine Stunde Workout sowie ein paar Nachrichten hat er der Uhr zugemutet, bevor ihr am Abend des zweiten Tages endgültig der Saft ausging. Da man die Apple Watch nachts ohnehin ablegt, kann man sie auch gleich aufladen. Wir stellen euch in diesem Artikel vier praktische Docks vor, mit denen ihr die Uhr aufladen könnt. Alle haben eines gemeinsam: Es wird das mitgelieferte Ladekabel verwendet.

NuDock: Der Allrounder für den Nachttisch

MiTagg NuDock

Wer dieses Crowdfunding-Projekt in den kommenden sechs Tagen unterstützt, darf sich über einen echten Alleskönner freuen. Das NuDock lädt nicht nur die Apple Watch, sondern auch alle iPhones mit Lightning-Anschluss sowie ein weiteres Gerät per USB-Anschluss an der Rückseite des Docks. Zudem ist – und das ist für das Schlafzimmer ungemein praktisch – eine dimmbares LED-Leuchte verbaut. Und selbst das ist noch nicht alles: Im NuDock steckt auch ein mobiler Akku mit Lightning-Stecker, den man tagsüber mitnehmen kann, falls dem iPhone der Saft ausgehen sollte. Mit einem Preis von mindestens 165 Euro muss man dafür aber auch etwas mehr investieren.

  • Lieferdatum: Juli 2015
  • Preis: 165 Euro + Steuern (zum Angebot)

Twelve South HiRise: Der Klassiker aus den USA

Twelve South HiRise Apple Watch

Der Name Twelve South sollte euch ein Begriff sein. Auch vom HiRise habt ihr sicherlich schon gehört, immerhin ist das ein praktischer Ständer für iPhone und iPad. Der Hersteller aus den USA hat den Ständer nun für die Apple Watch angepasst und dabei mitgedacht: Das Armband der Apple Watch wird auf der Unterseite einfach durch einen breiten Schlitz nach hinten geführt. Silikoneinlagen und eine lederne Bespannung des Fußes sorgen nicht nur für Rutschfestigkeit, sondern vermeiden auch Kratzer. Zusammen mit dem zeitlosen Design macht das ein wahrscheinlich sehr hochwertiges Produkt, das ab dem 22. Mai in begrenzter Stückzahl auch in Deutschland erhältlich sein sollte.

  • Lieferdatum: 22. Mai 2015
  • Preis: 59,99 Euro (Amazon-Link)

DodoCase Charging Stand: Holz statt Metall

DodoCase Charging Stand Apple Watch

Das schlanke Aluminium-Design ist nicht euer Fall? DodoCase aus San Francisco hat einen Ständer aus Holz für die Apple Watch am Start. Der Charging Stand wird in Handarbeit aus kalifornischen Walnussholz gefertigt und wird vier bis sechs Wochen nach eurer Bestellung verschickt. Für die nötige Standsicherheit sorgt eine dicke Bodenplatte aus Stahl. Ebenfalls praktisch: Der DodoCase Charging Stand bietet außerdem einen Reisemodus: Man kann das Kabel inklusive Netzteil so zusammenrollen, dass alles fest gehalten wird. Wie genau das aussieht, zeigen euch die Produktfotos auf der Herstellerseite.

  • Lieferdatum: in vier bis sechs Wochen
  • Preis: 85 Euro plus Steuern (zum Shop)

Spigen Apple Watch Stand: Die günstige Alternative

Spigen Apple Watch Stand

Es muss nicht immer das teuerste und beste sein? Einfach tut es schließlich auch. Das hat sich wohl auf der Hersteller Spigen gedacht und bei seinem Apple Watch Stand vor allem auf ein einfaches Design gesetzt, dass durchaus an die Halterung des Apple iMac erinnert. Der große Unterschied zu den teureren Modellen: Das Ladekabel hängt einfach durch einen großen Schlitz an der Seite heraus und wird nicht versteckt nach hinten geführt. Zudem ist der obere Teil des Ständers nicht aus Aluminium, sondern augenscheinlich aus Plastik gefertigt. Dafür zahlt man aber eben auch deutlich weniger als bei den anderen Halterungen für die Apple Watch.

  • Lieferdatum: 15. Mai 2015
  • Preis: 24,99 Euro (Amazon-Link)

Kommentare 23 Antworten

  1. Schön wäre es gewesen, wenn Apple anstatt des Ladedocks mit integrierten Kabel nur den Dock mit Lightning Anschluss geliefert hätte… So muss man auf Reisen noch ein Kabel mehr ins Gepäck legen… Schade

    1. Die jetzige Lösung hat deutlich mehr Vorteile! Spritzschutz für Wasser wäre nur mit einer hässlichen Abdeckung a la Digitalkameras möglich gewesen. Außerdem könnte Staub in das Gehäuse eindringen. Und sicherlich wäre die Uhr vom Design klobiger geworden. Also viel zu viele Nachteile!

      1. Ich glaube, er hat das anders gemeint. Die vorhandene Lösung ist ok, aber statt mit fixem Kabel hätte man eine Lightning-Connection verwenden können. Dann gingen alle Geräte mit einem Ladekabel.

  2. So ein Kabel nimmt ja auch irre viel Platz weg. Ihr habt Sorgen ?

    @Tja, dein dummes Gelaber ist auch überflüssig.
    Millionen haben sich die Uhr gekauft, entweder die sind alle dumm und Du schlau oder umgekehrt. Ich tippe auf das letztere ??

    1. Ein halbes Jahr noch, dann spricht niemand mehr von dieser Uhr. Sie kann nix, sie braucht man nicht, sie ist hässlich etc.
      Wie viele davon verkauft wurden, ist bisher überhaupt nicht bekannt, also schreib hier kein dummes Zeug. Zudem sagt die Anzahl der Verkäufe erstmal gar nichts aus, denn darunter waren sicherlich viele, die sie über ebay weiterverkauft haben, an Deppen, die das Doppelte dafür berappten als bei Apple, nur um sie als einer der ersten zu haben.
      Außerdem: Wo bleiben denn seit dem Verkauf diese ganzen „Amazings“ und „Greats“, irgendwie hatte ich da doch mehr erwartet. Wieso hört und liest man nicht viel von den tollen Erfahrungen und Erlebnissen mit dieser Uhr? Ein Hype geht wohl schneller zu Ende als gedacht.

      1. Was Du schreibst, sind auch nur Behauptungen und keine Fakten! Vom Inhalt stimme ich Dir in vielen Dingen zu und ich habe auch schon einen ähnlichen Kommentar zur Uhr geschrieben. Dennoch lasse ich auch eine andere Meinung zur Uhr zu. Dieses tägliche Gekeife auf beiden Seiten wird langsam langweilig! Die Worte von @Daywalker sind auch nichts Neues und wirken auch etwas blutleer!

      2. Sie kann nichts? Deswegen kaufen so viele auch die Apple Watch, weil sie nichts kann?! Man braucht sie? Du brauchst sie nicht, ist ja ok. Andere sehen einen Nutzen weshalb sie eine Apple Watch brauchen. Du findest sie hässlich? Das Geschmackssache oder? Oder findest du z.B. das alle Schuhe von Marke xyz schön sind? Sicherlich nicht…

        Ich kenne viele die sich eine Apple Watch gekauft haben und sehr zufrieden sind. Es gibt bestimmt einige, die nicht zufrieden sind. Aber jeder hat da seine eigene Meinung. Ich sehe hier eher Deppen, die Beiträge lesen obwohl es sie gar nicht interessiert und überflüssige Kommentare von sich geben. Wie viel jeder für die Uhr ausgeben mag, kann jeder für sich selber entscheiden – ich finde es auch schwachsinnig, aber wie ich schon gesagt habe, jede weiß wie viel er zu Zahlen bereit ist.

        Ich verstehe nicht, wieso jeder von Apple erwartet die Welt neu zu erfinden… Was sollen sie bitte noch in die Uhr reinstecken? Eine Mikrowelle? Eine Waschmaschine?

        Und ja der Hype um die Uhr wird etwas abnehmen, wie bei jedem Produkt. Es liegt einfach auch daran, dass viele Menschen mit einer Smartwatch noch nichts anfangen können. Samsung und Co hatten deutlich weniger Erfolg als Apple.

        Was ich eigentlich sagen will: wenn dich der Beitrag nicht interessiert, lese ihr nicht. Wenn dir das Produkt nicht gefällt ist es deine Meinung, aber jeder hat seine eigene Meinung und wenn dich das so sehr nervt, dann such dir einfach eine andere Seite, auf der du dich ausheulen kannst. Sonst bist du hier falsch.

      3. Und warum schreibst du über etwas das dich weder interessiert noch gefällt so viel ? Wenn mir etwas egal ist, oder nicht gefällt – dann ignoriere ich es – denn – es ist mir ja egal. Bei dir klingt es schon etwas nach dem „Neid der Besitzlosen“ …

        Ich bin sehr zufrieden mit der Apple Watch. Klar gibt es Verbesserungspotential – aber das gibt es ja auch bei Smartphones – egal welcher Marke … Sonst kämen ja nicht Jahr für Jahr Nachfolgemodelle heraus. Bei Autos ja auch … Und bei Computern … Und bei Kameras … Und Rasierern …
        Und irgendwie funktioniert ja so der ganze Markt. Ob man da mitmacht oder nicht bleibt einem bei genügend eigenem Willen selbst überlassen.

  3. Irgendwann wurde mal ein Dock vorgestellt, das iPhone und Watch gleichermaßen läd, aber ohne die Schreibtischlampe. Aber irgendwie finde ich das nirgendwo mehr. Wäre ja schon praktisch…

      1. Das ist genau das was ich gesucht habe, leider ist die Kickstarter Aktion ja schon vorbei 🙁 hoffentlich gehen die bald in Serie

  4. Ich kaufe weder für iPhone/iPad noch für die Apple Watch teures Zubehör, weil Apple gerne mal alles über Board wirft und ich dann alles neu kaufen muss.

    1. Ja, das ist ärgerlich, da hast du recht. Aber ich finde, dass wir es bei Apple noch relativ gut haben. Schau dir mal an, was sich bei anderen Herstellern innerhalb eines Jahres tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de