Das Beste aus 2016: Freddys Apps des Jahres

7 Kommentare zu Das Beste aus 2016: Freddys Apps des Jahres

Welche Apps haben mir besonders gut in diesem Jahr gefallen? Hier folgen meine drei Favoriten.

Newsify 1

Newsify: Der RSS-Reader Newsify (App Store-Link) ist von meinem iPhone nicht mehr wegzudenken. Die schlichte und simple Aufmachung, die intuitive Bedienung und die weitere Funktionalität sind einfach perfekt. Positiv ist auch die stetige Weiterentwicklung, neue iOS-Funktionen werden schnell umgesetzt. Die Finanzierung hat sich vor einiger Zeit geändert, ist aber immer noch fair.


Wer damals die Bezahl-App gekauft hat, ist weiterhin von Werbung befreit. Neukunden können diese im Abo per In-App-Kauf abschalten. Newsify ist sehr einfach zu bedienen und bietet mehrere Darstellung der Nachrichten an. Ich persönlich favorisieren die Listenansicht, wer möchte kann die News auch als Kacheln anzeigen lassen. Wer mehrere RSS-Feeds gebündelt auf iPhone und iPad verfolgen will, sollte zu Newsify greifen.

‎Newsify: RSS Reader
‎Newsify: RSS Reader
Entwickler: Ben Alexander
Preis: Kostenlos+

TorAlarm

TorAlarm: Die praktische Fußball-App TorAlarm (App Store-Link) habe ich lange Zeit nur für Push-Mitteilungen genutzt, da der Service einfach am schnellsten ist. Mit einem großen Update Ende November rückt TorAlarm jetzt aber einer vollwertigen Fußball-App näher. Es gibt nicht nur ein neues Design, sondern auch eine neue Startseite, über die man die favorisierten Ligen ohne Umwege erreichen kann. In den Einstellungen von TorAlarm kann auf Wunsch aber auch die alte, klassische Startseite aktiviert werden.

Neben der Möglichkeit, für seine Lieblingsmannschaften Toralarme zu aktivieren, bietet TorAlarm auch eine Übersicht über Spieltage, Ergebnisse, Tabellen und die wichtigsten Meldungen aus den jeweiligen Ligen. Finanziert wird das ganze über Werbung oder alternativ einen 3,99 Euro teuren In-App-Kauf pro Saison.

‎TorAlarm
‎TorAlarm
Entwickler: TorAlarm GmbH
Preis: Kostenlos+

ProTube

ProTube: Lineares Fernsehen nimmt immer mehr ab. Früher habe ich bei YouTube nur ab und an gestöbert, seit geraumer Zeit verfolge ich einige Kanäle aber aktiv. Die Videos sind unterhaltsam, zuschauernah und gut gemacht. Auf iPhone und iPad setze ich auf ProTube (App Store-Link), um immer auf den neusten Stand zu sein. Der Player bietet deutlich mehr Optionen als die originale YouTube-App, Zugriff auf das eigene Profil ist natürlich auch möglich. Die damals verfügbare Offline-Funktion musste leider wieder ausgebaut werden. Wer mit dem kleinen Manko leben kann, bekommt mit ProTube eine sehr gute, strukturierte und moderne App geboten.

ProTube kostet für iPhone und iPad einmalig 3,99 Euro, ist 23,3 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Wieso eigentlich Newsify und nicht Reeder 3? Mir gefällt Reeder besser als Newsify. Bin nach langer Verwendung umgestiegen. Gab es Gründe oder einfach Geschmacksache?

    1. Mr. Reader, – leider ein Auslaufmodel und nicht mehr zu finden. Bester reader.

      Mein absoluter, seit Jahren bevorzugter und immer noch genutzter Reader, —leider, leider nie für das iPhone erschienen.
      Danach auf dem Phone auch Newsify und manchmal der Reader 3,- wie ich drauf bin und ob einer von beiden mal sich etwas von Mr. reader angeeignet hat…

  2. Zuschauernah und gut gemacht? Lieber Freddy, nenne doch bitte ein paar der Kanäle als Beispiel. Bisher habe ich auf YouTube nur seltsame Selbstdarsteller kennenlernen dürfen ?

  3. ProTube finde ich super.
    Benutze sie auch.
    Das Geld dafür hat sich gelohnt.
    Das die Offlinefunktion entfernt werden musste lag ja an YouTube selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de