Apps World in Berlin: Neue App versorgt Besucher mit Infos

Am 22. und 23. April findet in Berlin die Apps World statt. Ab sofort versorgt euch die gleichnamige App mit allen Infos zur Veranstaltung.

Apps World 4 Apps World 3 Apps World 2 Apps World 1

Für Apple-Geeks und ambitionierte Entwickler dürfte die vorletzte April-Woche eine ganz besondere werden: Am 22. und 23. April steht in Berlin die Apps World auf dem Programm, unter anderem mit einer Keynote des Apple-Gründers Steve Wozniak. Nur einen Tag später erscheint die neue Apple Watch, die den Entwickler ja unzählige neue Möglichkeiten geben sollte. Wir gehen davon aus, das die Apple Watch auch auf der Apps World eine wichtige Rolle spielen wird.

Eintrittskarten für die Apps World und Zugang zu den verschiedenen Keynotes, unter anderem von Wozniak aber auch vielen anderen bekannten Entwicklern aus dem App-Umfeld, könnt ihr euch kostenlos sichern. Zusätzlich könnt ihr auf der Webseite der Apps World verschiedene Zugangs-Pässe mit verschiedenen Workshops auswählen, die Preise liegen zwischen 250 und 895 Euro.

Bei einem Besuch der Apps World dürfte die gleichnamige App eine praktische Hilfe sein. Apps World (App Store-Link) kann kostenlos auf das iPhone oder iPad geladen werden und wurde in dieser Woche mit einem stillen Update auf den neuesten Stand gebracht. Ab sofort findet ihr im Bereich Events die Apps World Germany und könnt dort auf alle wichtigen Daten und Informationen rund um die Messe in Berlin zugreifen. Die App ist übrigens auch für Android verfügbar.

Apps World bietet zahlreiche Workshops für Entwickler

Die App bietet zum Beispiel einen kompletten Überblick über die einzelnen Veranstaltungen und Workshops. So könnt ihr euch vorab oder direkt auf der Messe einen eigenen Zeitplan erstellen und verpasst kein wichtiges Thema mehr. Außerdem werden in einer schier endlosen Liste alle Keynote-Sprecher der Apps World vorgestellt. Wo genau welche Keynote und welcher Workshop stattfindet, zeigt euch der integrierte Hallenplan. Diese Funktionen sind sogar offline verfügbar, wobei die meisten von uns in Berlin ja mit einer mobilen Internetverbindung ausgestattet sein dürften. Gerade für ausländische Besucher ist das aber eine feine Sache.

Für freie Entwickler sind auf einer solchen Messe ja auch Kontakte immer besonders wichtig. Dafür gibt es in der Anwendung der Apps World einen eigenen Networking-Bereich. Dort kann man sich mit seinen Login-Daten anmelden, die man nach dem Kauf einer kostenpflichtigen Eintrittskarte für die Apps World erhält. Im Networking-Bereich kann man sich mit Ausstellern schon vor dem Start der Messe für einen Termin vereinbaren – eine äußerst praktische Sache.

Egal ob Entwickler oder nur ein Apple-Geek – die Apps World ist auf jeden Fall eine spannende Sache. Alleine die zahlreichen Keynotes sollten Grund genug sein, mal auf dem Messegelände in Berlin vorbeizuschauen, wenn ihr es ohnehin nicht weit habt. Wann bekommt man sonst eine Gelegenheit, Wozniak live zu erleben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de