April 2017: Das sind die besten Apps aus dem App Store

Wir werfen einen Blick zurück auf den vergangenen Monat und stellen euch acht attraktive Neuerscheinungen aus dem App Store vor.

Apple Clips

Clips: Im vergangenen Monat hat Apple tatsächlich eine neue Anwendung im App Store veröffentlicht. Auf den Spuren von Snapchat und Co liefert man eine neue Anwendung, die das Teilen von Videos und Fotos mit witzigen Effekten noch einfacher machen soll. Apples neueste App lässt euch Videos, Fotos und Musik zu einem kleinen Video verbinden, bevor ihr die Inhalte dann über Facebook, Facebook, Instagram oder ein anderes soziales Netzwerk teilt. Natürlich ist mit der neuen Anwendung noch viel mehr möglich: Clips führt außerdem Live Titel ein, eine ganz neue Funktion, mit man animierte Bildunterschriften und Titel ausschließlich mit der eigenen Stimme erstellen kann. Lustige Effekte beinhalten Comic-Buch-Filter, Sprechblasen, Formen und animierte Vollbild-Poster, die dabei helfen sollen, die eigene Persönlichkeit in den mit Clips erstellten Videos hervorzuheben.


‎Clips
‎Clips
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Runtasty: Auf der eigenen Facebook-Seite hat Runtastic in der Vergangenheit immer wieder einfache und schnelle, aber trotzdem leckere und gesunde Rezepte als kleine Kochvideos veröffentlicht. Diese Idee ist so gut angekommen, dass daraus jetzt eine eigene App für das iPhone geworden ist. Jedes Rezept liefert Angaben zu Kalorien, Kohlenhydraten, Proteinen und Fett, außerdem steht eine Liste der Zutaten sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung parat. Das Highlight von Runtasty sind aber ohne Zweifel die kurzen, knapp eine Minute langen Kochvideos, in denen man sehen kann, wie einfach und schnell sich das jeweilige Rezept zubereiten lässt.

Clevery Cornelsen

Clevery: Eines müssen wir an dieser Stelle direkt anmerken: Inhaltlich ist Clevery noch nicht ganz fertig, technisch macht es aber bereits eine sehr gute Figur. Bislang gibt es in der iPhone-Anwendung lediglich die Fächer Englisch und Mathematik mit einigen ausgewähltem Themenbereichen, Cornelsen möchte den Umfang aber Schritt für Schritt erweitern. Clevery sieht nicht nur klasse aus, sondern ist auch einfach zu bedienen: Fach und Thema auswählen, danach stehen die einzelnen Aufgaben bereit. Hier hat man die Auswahl zwischen Theorie, Beispiel und einer virtuellen Prüfung. Wirklich durchdacht: Wählt man Englisch als Fach aus, ist auch die komplette App in englischer Sprache gehalten.

Fiete Hide and Seek: Diese Neuerscheinung ist ein interaktives Versteck-Spiel für Kinder ab drei Jahren. Genau wie die anderen Apps mit dem kleinen Seemann verzichtet auch die Neuerscheinung auf Grafiken oder Stimmen, stattdessen erkundet man die Welt auf eigene Faust. Die Regeln von Fiete Hide and Seek sind schnell herausgefunden: Man tippt die verschiedensten Objekte auf dem Bildschirm an, nur um den Seemann hinter Bäumen, Büschen oder Steinen zu finden. Dort neben hat er sich versteckt und hofft nicht entdeckt zu werfen. Fiete ist übrigens nicht alles, was die Kinder in dem Spiel entdecken können: Über 40 verschiedene Tiere, von der schnatternden Schlange bis hin zum kleinen Küken aus dem bunten Ei warten nur darauf, gefunden zu werden.

‎Fiete Hide and Seek
‎Fiete Hide and Seek
Entwickler: Ahoiii Entertainment
Preis: 1,99 €

Conni Englisch 2

Conni Englisch: In der neuen App führen Conni und ihr britischer Besuch Tom Kinder an die englische Sprache heran und bringen ihnen spielerisch erste englische Wörter und Sätze bei. Dabei ist die Anwendung in drei Themenbereiche unterteilt, in denen der Nachwuchs nicht nur Wörter samt Aussprache und Schreibweise lernen, sondern auch Taler als Belohnung erhalten. Mit diesen erhalten sie dann Bauteile für die eigene Traumburg. In drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen gilt es in Conni Englisch Spielzeuge, Lebensmittel und Tiere zu entdecken. Zunächst müssen sie auf einem Bild entdeckend, dann richtig zugeordnet und danach richtig buchstabiert werden.

‎Conni Englisch
‎Conni Englisch
Entwickler: Carlsen Verlag GmbH
Preis: 3,49 €

Microsoft To-Do: Aktuell bekommt man also nur so etwas wie eine sehr weit fortgeschrittene Beta-Version, so ist Microsoft To-Do beispielsweise ausschließlich auf dem iPhone zuhause. Versionen für das iPad und den Mac werden folgen, für Android und Windows 10 ist Microsoft To-Do bereits verfügbar. Auf ein großes Manko wollen wir euch aber direkt vor der Installation hinweisen: Eine Nutzung ist nur mit einem kostenlosen Microsoft-Konto möglich. Im Mittelpunkt der iPhone-App steht selbstverständlich die Aufgabenliste, wobei problemlos mehrere verschiedene Listen mit verschiedenen Farben und Icons erstellt werden können. Alle fälligen Aufgaben werden zudem in einem Heute-Bereich gesammelt, so dass man über akute Dinge nicht so schnell den Überblick verliert. Auf überfällige Aufgaben wird sogar noch einmal extra hingewiesen.

‎Microsoft To Do
‎Microsoft To Do
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Prizmo Go: Diese Scanner-App funktioniert wirklich kinderleicht und arbeitet sehr flott. Ihr haltet die Kamera einfach auf das entsprechende Objekt und könnt den kompletten Text erkennen lassen. Weiterhin ist das Auswählen einzelner Textpassagen möglich. Die Erkennung funktioniert wirklich sehr gut, ist aber auch vom Ausgangsfoto abhängig. Je besser die Qualität des Fotos, umso besser ist auch die Erkennung. Nach dem Download könnt ihr kostenfrei die Texterkennung starten, könnt die Texte dann aber nicht weiterverarbeiten. Wer die Texte bearbeiten, kopieren und exportieren will, muss das Export-Paket für einmalig 4,99 Euro kaufen. Dann könnt ihr auch mit den Inhalten interagieren. Via 3D Touch kann eine Adresse zum Beispiel auf der Karte angezeigt werden, eine Telefonnummer kann schnell als Kontakt gesichert werden.

‎Prizmo Go › Erfasse Text
‎Prizmo Go › Erfasse Text
Entwickler: Creaceed SPRL
Preis: Kostenlos+

Marvel Color Your Own 1

Marvel Color Your Own: Mit der Malbuch-App Pigment hat das Team von Pixite bereits eine weitere Anwendung dieser Art in den deutschen App Store gebracht. Mit Marvel – Color Your Own gibt es nun basierend auf dieser Technik insgesamt mehr als 200 verschiedene Malbuchseiten aus mehreren Marvel-Serien zum kreativen Verschönern. Mit Skizzen aus Guardians of the Galaxy, Civil War, Doctor Strange, Age of Ultron, Women of Power, Deadpool, Star Wars, Young Marvel und weiteren bietet die Anwendung genügend Auswahl für alle Fans des Marvel-Universums. Wissen sollte man allerdings vorab trotzdem, dass die App über ein kostenpflichtiges Abonnement verfügt, um alle Malvorlagen dauerhaft freischalten zu können.

‎Marvel: Color Your Own
‎Marvel: Color Your Own
Entwickler: Pixite Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de