Kleine Tierchen mit Farbkugeln abschießen

Ab sofort kann man Freaking Inkies für 1,59 Euro aus dem App Store herunterladen. Gestern hat es die App durch die Kontrolle geschafft.

Kleine farbige Kreaturen hab sich in deinem iPhone versteckt! Die einzige Möglichkeit diese wieder loszuwerden, ist sie mit kleinen Farbkugel zu befeuern.

In über 100 Level musst du versuchen deine Library von den fiesen Kreaturen zu befreien. Dazu stehen eine bestimmte Anzahl an farbiger Kugeln bereit. Mit der Neigungs- und Multi-Toch-Steuerung müssen die kleinen Tierchen eliminiert werden.

Es gibt verschiedene Level und Schwierigkeitsgrade. Einige davon sind folgende: Shoot them all, Sniper, Zombies und viele mehr.

Einen offiziellen Trailer zum Spiel gibt es natürlich auch:

[vsw id=“AEJ4GcctcIk“ source=“youtube“ width=“640″ height=“505″ autoplay=“no“]

Weiterlesen


Video Review – Fiese Sprüche

Wieder einmal hat es eine kleine App auf Platzt 1 der meist verkauften Apps geschafft. Wir haben uns die App Fiese Sprüche mal genauer angesehen.

In etwas mehr als zwei Minuten stellen wir euch die App vor. Falls ihr die App noch nicht besitzt, könnt ihr jetzt einen ersten Eindruck bekommen.

Wer das Video in besserer Qualität (HD) sehen will, klinkt auf folgenden Link.

Weiterlesen

Für kurze Zeit reduziert: ToDo App 2Do

Schon in unserem Test hat die App 2Do überzeugt. Mit 4,5 von 5 Sternen hat sie unsere Testwerkstatt zufrieden verlassen. Nun gibt es die App zum kleinen Preis von 3,99 Euro statt 5,49 Euro.

In unserem Test könnt ihr ausführlich die Vor- beziehungsweise die Nachteile nachlesen. Was sehr positiv aufgefallen ist, ist der große Funktionsumfang sowie die tolle Grafikgestaltung. Mit eingebauter Push- und Synchronisationsfunktion ein weiterer Grund diese App zu kaufen.

Der wahre Funktionsumfang von 2Do wird eigentlich erst mit einem Blick in die Optionen sichtbar. Man kann seine Aufgaben mit Passwörtern schützen, Geburtstage aus dem Adressbuch importieren, die Daten eines Twitter-Accounts eigeben, das Erscheinungsbild der App editieren und vieles, vieles mehr.

Nun gibt es die App für nur 3,99 Euro. Wer die fast vier Euro investiert bekommt eine ToDo Applikation der Extraklasse. Da die App immer weiterentwickelt wird, sind Updates garantiert!

Wem der Kalender nicht mehr ausreicht sollte sich jetzt drei mal überlegen ob er nicht zu 2Do greift. Wie lange die App 2Do reduziert bleibt können wir nicht sagen. Aus diesem Grund nicht lange zögern sondern zuschlagen!

Weiterlesen


Kleine Skizzen mit Adobe Ideas 1.0 anfertigen

Es ist nicht die erste App die Abode fürs iPhone veröffentlicht. Seit gestern kann man Adobe Ideas 1.0 kostenlos auf sein iPhone laden. Außerdem gibt es auch eine iPad Version.

Für die kreativen Leute unter uns ist die App sicher eine Bereicherung. Es schwirrt eine Idee im Kopf herum und man will es sofort aufzeichnen, doch meist hat man keine Möglichkeit dazu.

Mit Adobe Ideas for iPhone passiert das nicht mehr. App starten und direkt loslegen! Mit dem Finger kannst du das richtige Werkzeug auswählen und dann kannst du auf dem Bildschirm deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Die gut strukturierte Oberfläche schafft eine gute Übersicht und lässt sich einfach bedienen. Hat man sein Kunstwerk fertiggestellt kann man mit der PDF-Export Funktion sein Bild exportieren, um zum Beispiel Freunden oder Bekannten zu zeigen, was man gerade gezaubert hat.

Wie auch schon die anderen vier Apps von Adobe Systems, ist auch Adobe Ideas kostenlos. Wie schon erwähnt gibt es die App auch als „iPad only„. Auf dem großen Bildschirm macht es sicherlich noch mehr Spaß als auf dem Bildschirm des iPhones.

Weiterlesen

Gratis Apps pünktlich zum Semesterstart

Schon öfters haben wir euch in einem Artikel mehrere Apps vorgestellt die derzeit kostenlos sind. Pünktlich zum Schul- beziehungsweise Semesterstart gibt es weitere Gratis-Apps.

Fangen wir mit einem Klassiker an. Die App All-in-1 Boardgames beinhaltet zehn verschiedene Brettspiele. Unter anderem kann Schach, Halma oder Vier Gewinnt gespielt werden. Zudem gibt es einen Zwei-Spieler-Modus für alle Spiele. Die sonst 79 Cent billige App gibt es für kurze Zeit kostenlos.

Jeder hat es schonmal ausprobiert aus einem Kartendeck ein Kartenhaus zu bauen. Wer das gerne auch unterwegs machen will kann sich die jetzt kostenlose App Card Tower: The House of Cards herunterladen. Mit einer ruhigen Hand kann man schon einen drei bis vier Stockwerke hohen Turm bauen.

Mit Speed Tapping – How fast can you Tap? kann man seine Tap Geschwindigkeit erhöhen. Die App tut genau das was sie soll – nicht mehr nicht weniger. Vermutlich startet man die App einmal, tappt, und schließt sie für immer ; )

Auch für die Sudoku Fans unter euch haben wir eine App gefunden. Allerdings ist es eine iPad only App. Doch wenn man eine App einmal heruntergeladen hat kann man sie später erneut, kostenlos, herunterladen ; ) Auf einem geteilten Bildschirm kann man gegen einen Freund spielen. Wer schneller ist hat gewonnen. Auf dem iPad wohl eine gute Sache.

Weiterlesen

Videos aufs iPhone streamen mit Air Video inkl. Anleitung

Viel hat man von Air Video nicht gehört obwohl die App schon etwas mehr als ein Jahr im App Store vertreten ist. Heute aber befindet sich das kleine Programm auf Platzt sieben der App Store Charts.

Und genau aus diesem Grund haben wir die App getestet und werden noch eine Anleitung zum Einrichten veröffentlichen. Jeder iPhone Besitzer, zumindest die mit der 16 GB Variante, hat bestimmt schon einmal die Meldung „Dateien können nicht kopiert werden – Es ist zu wenig Speicherplatz auf ihrem Gerät verfügbar.“  von iTunes auf den Bildschirm bekommen.

Kleine Videos und Filme nehmen nicht viel Platzt in Anspruch aber wenn man jetzt einen Film hat der über eine Stunde lang ist, wird es schon problematisch. Da das iPhone nur bestimmte Videodateien abspielt müssen im Vorhinein alle Videos konvertiert werden.

Und hier greift das Konzept von Air Video. Man muss keins seiner Videos mehr konvertieren um es auf seinem iPhone anzusehen. Das übernimmt die App für einen! Wie in der Überschrift schon gesagt, werden die Videos gestreamt. Dazu brauch man zu einem die App Air Video und einen Server auf dem heimischen Computer.

Auf der Website des Entwicklers kann man den Server herunterladen. Freundlicherweise gibt es auch für unsere Windows-Freunde einen Server. Wenn iTunes nicht installiert ist muss zusätzlich Bonjour installiert werden.

Nun kann man mit wenigen Klicks den Server und die App einrichten und schon kann los gestreamt werden!

Wenn wir schon beim Einrichten sind, hier eine kurze und knappe Anleitung für alle die es nicht alleine schaffen:

Fangen wir mit dem Einrichten des Servers an:

  1. Zuerst brauchen wir die aktuellste Version des Servers die man hier herunterladen kann.
  2. Installiere den Server auf deinem PC/Mac.
  3. Starte das Programm und nimm folgende Einstellungen vor
    Unter „Shared Folders“ klickst du unten auf „Add Disk Folder“ um einen Ordner hinzuzufügen oder auf „Add iTunes Playlist“ um eine Playlist aus iTunes hinzuzufügen. 
    Wenn du nicht über WLAN streamen möchtest musst du noch unter  „Remote“ einen Hacken bei „Enable Access from Internet“ setzen.
  4. Die angezeigte Server PIN brauchen wir später
  5. Wer weitere optionale Einstellungen vornehmen möchte kann sich durch diese durch klicken.

Kommen wir nun zur App auf dem iPhone:

  1. App starten.
  2. Es sollte euch nun der Name eures Computer angezeigt werden (bei WLAN Verbindung) (siehe Screenshot 3)
  3. Durch einen Klick auf den Namen gelangt ihr zu den Ordnern die ihr auf dem Server eingetragen habt. (siehe Screenshot 1)
  4. Navigiert zu eurem Video und wählt es aus.
  5. Nach kurzem Laden erscheinen weitere Optionen wie auf Screenshot 4 zu sehen ist.
  6. Und schon seht ihr das Video auf eurem iPhone ohne es einmal zu konvertiert zu haben.

Wenn man nun nicht zu Hause ist und keine WLAN Verbindung hat, kann man seine Videos über das Mobilfunknetz streamen. Aber Vorsicht: Ich gehe davon aus das das Streamen einen hohes Datenvolumen verbrauchen wird. Die Anleitung von oben stimmt fast überein, nur Punkt 2 muss in folgendes geändert werden.

  • Klickt auf „Enter Server PIN“ und gebe dort die PIN ein die euch unter Remote auf dem Server angezeigt wird.

Weiterlesen


iBookend: Das iPad wird zur Buchstütze

Ja, manche Leute lassen sich schon komische Dinge einfallen. Wer den Hype um das iPad derzeit nicht mitbekommt lebt wohl in seiner eigenen Welt.

Derzeit wird man aber echt überall mit dem Thema iPad zugeschmissen. Ob man die Tageszeitung aufklappt oder nur kurz seine Mails bei einem Online-Anbieter abrufen will – es taugt einfach überall auf!

Wohl aus diesem Grund hat sich Dominic Wilcox, der vermutlich nicht all zu viel mit dem iPad anzufangen weiß, an die Arbeit gemacht und hat das iBookend erschaffen.

Vielleicht aber auch möchte der Erfinder, dass das iPad die alten Bücher im Regal ablöst. Denn auf dem iPad lässt sich dank tausender eBooks leicht und angenehmen lesen.

Was haltet ihr von der neuen Idee? Würdet ihr eure Bücher ans iPad stellen? Oder tauscht ihr schon bald eure Bücher gegen ein iPad aus?

Foto: Dominic Wilcox

Weiterlesen

Mit iFahrschule kinderleicht zum Führerschein

Schon bei der Aktion AppsForSale hat iFahrschule für Aufsehen gesorgt. Dort war die App um ganze 6 Euro reduziert – jetzt geht es aber um ein Update auf die Version 2.1.

Wer entweder keine Lust oder einfach zu wenig Zeit hat zur Fahrschule zu gehen, sich dort hinzusetzen und dem langweiligen Vortrag des Fahrlehrers zu lauschen, kann sich das Wissen auch selbst aneignen.

Das wohl wichtigste Update bei einer Fahrschul-App ist der Fragenkatalog. Wenn dieser nicht mehr aktuell ist, ist die App Geschichte. Mit Version 2.1 ist der Fragenkatalog aktualisiert worden und ist jetzt auf dem neusten Stand. Zudem ist nun die ganze StVO an Board.

iFahrschule hat folgende Fahrzeugklassen integriert: A,A1,B,C,C1,CE,D,D1,S,L,T,M,MOFA
Natürlich wurden auch kleine Bugs und Fehler behoben. Jetzt ist es möglich die Bilder mit einem Klick zu vergrößern, Fragen und Antworten per Mail zu versenden und der Lernstatus wird mit einer Ampel gekennzeichnet.

Für 12,99 Euro kann man sich mit iFahschule perfekt für die schriftliche Prüfung vorbereiten.

Weiterlesen

Zoo Lasso: Tiere mit dem Lasso einfangen

Nur heute ist das Spiel Zoo Lasso kostenlos! Du musst versuchen alle Tiere wieder einzufangen die sich auf dem Bildschirm des iPhones tummeln.

Im Zoo sind alle Tiere aus ihren Gehegen und Käfigen ausgebrochen und deine Aufgabe ist es, alle Tiere wieder einzufangen. Mit dem Finger zeichnet man einfach einen Kreis um eine Gruppe von Tieren und schon sind sie wieder eingefangen. Klingt recht einfach aber wenn der Bildschirm voll mit kleinen Tieren ist, wird das recht schwierig.

Eingefangen werden müssen: Affen, Zebras, Löwen und Papageien. Allerdings kann immer nur eine Gruppe eingefangen werden. So können Papageien nicht zusammen mit Löwen in eine Gruppe, wäre ja auch nicht gut für die Papageien ; ).

Zudem können Kombinationen gemacht werden, indem man von einer umkreisten Gruppe die nächste einkreist. Zoo Lasso ist mit Open Feint verbunden – so kannst du immer sehen wer gerade der Beste in dem Spiel ist, und versuchen dessen Higshcore zu knacken.

Hier das Video vom Entwickler zum Gameplay:

[vsw id=“a66BxcNWKnw“ source=“youtube“ width=“640″ height=“385″ autoplay=“no“]

Weiterlesen


Doodle Drop billige Nachmache von Doodle Jump?

Auf der Suche nach neuen Apps bin ich gerade auf Doodle Drop gestoßen. Auf den ersten Blick hat mich alles an Doodle Jump erinnert.

Wenn man sich so das Bild anguckt denkt man schnell „Ja das ist doch das Gleiche wie Doodle Jump, nur die Grafik ist etwas abgeändert“. Genau das war auch mein erster Gedanke.

Doch wenn man sich die Beschreibung und den Namen einmal genauer ansieht fällt auf, dass man bei Doodle Drop nicht in die Höhe springt sondern herab fällt. Ob sich die Entwickler an dem Top Spiel Doodle Jump inspiriert haben lassen wir mal im Raum stehen. Wie eine große Zeitung sagen würde: Bild dir deine Meinung.

Aber nun widmen wir uns der App selbst. Wie schon oben gesagt war ich auf der Suche nach neuen Apps und dazu gehört auch Doodle Drop. Ich rede hier immer von Doodle Drop aber das Spiel ist ein anderes. Genauer gesagt meine ich Doodle Drop – Ultimate Addictive!

Das Spiel kostet derzeit kleine 79 Cent und kann man schon seit ca. vier Tagen herunterladen. Wer gerne handgezeichnete Spiele spielt kann Doodle Drop gerne austesten. Ob sich hier auch ein Suchtfaktor einspielt wie bei dem Klassiker Doodle Jump wird sich herausstellen.

Falls jemand von euch das Spiel schon getestet hat, wären wir über ein paar Kommentare wie das Spiel so ist, dankbar.

Weiterlesen

iPhone OS 4.0: Apple Event am 8. April 2010

Die News, dass Apple am 8. April das neue iPhone OS 4.0 vorstellt verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Aber auch wir möchten unsere Leser darüber in Kenntnis setzen.

Mit dem Slogan „Get a sneak peek into the future of iPhone OS“ (zu deutsch: „Bekomme einen ersten Einblick über die Zukunft von iPhone OS.“) wirbt Apple für das Event am kommenden Donnerstag.

Die Kollegen von Gizmodo berichten, dass das Event um 10 Uhr Ortszeit (also 19 Uhr in Deutschland) beginnt. Wie fast immer wird das Event in Cupertino ausgetragen. Allerdings soll hier nur das neue Betriebssystem vorgestellt werden, eine Veröffentlichung folgt erst später.

Schon seit Anfangs des Jahres wurde mit der neuen Software gerechnet. Was die neue Software kann und was sie nicht kann erfahren wir dann am Donnerstag. Natürlich werden wir euch alle Neuerung vorstellen.

Trotzdem wollen wir ein wenig spekulieren: Vielleicht kommt ja das lang ersehnte Multitasking? Wird es Multitouch Gesten wie auf dem MacBook geben? Das wäre natürlich ein weiter Schritt nach vorne, vor allem für das neue iPad. Was vermisst ihr beziehungsweise was erwartet ihr am Donnerstag?

Foto/Quelle: Gizmodo

Weiterlesen

Weitere jetzt kostenlose Apps im Überblick

Wer lädt sich nicht gerne kostenlose Apps herunter? Fast jeden Tag werden mindestens zehn Apps zum Nulltarif angeboten. So ist es auch heute wieder – hier ein kleiner Teil.

Nicht nur kostenlos sonder auch brandneu ist die App Hit Tennis 2. In dem 3D Spiel kann man gegen den Computer oder aber auch gegen echte Gegner spielen. Hit Tennis 2 ist eine „Universal“ App und läuft somit auf iPhone/iPod touch und auf dem iPad. Der Mehrspielermodus ist wohl eher fürs iPad gedacht, da dort der Screen geteilt wird.

Mit der Vorstellung des iPads am 27. Januar wurden auch viele Apps dafür vorgestellt. So ist für kurze Zeit die kleine Applikation Wiki Hunt kostenlos.Der ein oder andere hat es bestimmt schonmal versucht: Finde schnellstmöglich einen vorgegeben Begriff, nur durch Klicken eingebetteter Links. Genau das tut Wiki Hunt. Fordere Freunde auf und versuche die schnellstmöglichen Wege herauszufinden.

Auch eine neue Universal App ist Draw it! FREE. Wie der Name schon sagt ist die App kostenlos. Man kann zum Beispiel Fotos mit einem gelben Steift bemalen, indem man seinen Finger in ein Stift verwandelt. So kann man z.b. schnell das Spiel Tic Tac Toe spielen.

Das sonst 1,59 Euro teure Spiel GW Monkey gibt es zur Zeit kostenlos. Du musst versuchen mit einem Affen fallendes Obst und Gemüse zu retten. Mit links/rechts Bewegungen des iPhones kann der Affe gesteuert werden. Es gibt einen Standard Modus der etwas leichter ist als der „DifficultMode“.

Zu guter letzt noch etwas für die Musikfreunde unter uns. Normalerweise muss man für Easy Beat Maker 3,99 Euro zahlen – jetzt ist es aber kostenlos. Mit der App hat man sozusagen einen kleinen Equalizer/Mischpult für die Hosentasche.

Weiterlesen


Die Wikipedia App Articles im Test

Seit Mitte März befindet sich die Applikation Articles im App Store. Die wohl bis jetzt beste Wikipedia App die es je gegeben hat.

Ich behaupte jetzt einfach mal das jeder hier den Name  Wikipedia schon einmal gehört hat. Außerdem behaupte ich noch, dass jeder schon einmal etwas bei Wikipedia nachgelesen hat.

Der Wikipedia Artikel im Wikipedia sagt folgendes über sich selbst: Die Wikipedia [ˌvɪkiˈpeːdia] ist eine seit dem 15. Januar 2001 abrufbare freie Online-Enzyklopädie in zahlreichen Sprachen. Der Name Wikipedia ist ein Kofferwort, das sich zusammensetzt aus „Wiki“ (der mit dem hawaiischen Wort für „schnell“ bezeichneten Technik zur kollektiven Erstellung von Internetseiten) und „Encyclopedia“, einer der englischen Schreibweisen des Wortes Enzyklopädie.

Nun aber zur Applikation Articles. Kurz und knapp kann man diese mit folgenden Worten beschreiben: Einfach. Simpel. Leicht zu bedienen.

Nach dem Start der App bekommt man direkt den Übersichtbildschirm mit der Suche angezeigt. Zuerst kann man auswählen ob man nach Titeln oder nach Inhalt suchen möchte. Durch die tolle Echtzeitsuche bekommt man direkt Vorschläge angezeigt und muss eigentlich nie das komplette Suchwort eingeben.

Mit einem Klick auf das vorgeschlagene Suchwort kommt man direkt zum Wikipedia Eintrag. Dieser wird gut formatiert für iPhone und iPod touch angezeigt. Das typische mit zwei Finger zoomen funktioniert hier etwas anders. Da der Artikel so angezeigt wird das man nicht mehr zoomen muss, kann man mit der Funktion die Schriftgröße verändern.

Wenn man sein iPhone zur Seite neigt gelangt man in den Landscape Modus. Wer das verhindern möchte, kann die Bildschirmrotation fixieren.

Die App Articles sieht fast wie der kleine Safari Browser aus und besitzt fast identische Funktionen. So kann man die URL des Artikels versenden oder aber auch den Artikel  als Lesezeichen setzen. Damit man die Übersicht nicht verliert kann man mehrere Seiten öffnen und dort nach neuen Begriffen suchen.

Zusammenfassend kann man sagen: Die App Articles tut genau das was sie soll und das ziemlich schnell und einfach. Wer den schnellen Zugriff schätz muss dafür 2,39 Euro zahlen.

Weiterlesen

Video: Peggle von PopCap Games

Es ist wieder so weit. Lange war die Videoschmiede leise aber nun gibt es ein neues Video. Diesmal habe ich mir das Spiel Peggle vorgenommen, verfilmt und anschließend vertont.

Eure Meinung über das Spiel könnt ihr gerne in den Kommentaren hinterlassen. Nun aber zum wichtigsten Teil des Artikels – das Video: Viel Spaß

[vsw id=“JZOH2Rkru1I“ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

Wer das Video in groß und HD sehen möchte klickt hier (empfohlen).

Weiterlesen

Passwörter kostenlos im iSafe aufbewahren

Der ein oder andere hat bestimmt schonmal von der App iSafe gehört. Schon seit November 2008 kann man iSafe herunterladen beziehungsweise kaufen.

iSafe ist nun schon in der Version 2.0 verfügbar und wird für unbestimmte Zeit kostenlos angeboten. Die sonst 2,39 Euro teure Applikation bietet Schutz für vertrauliche Daten.

Das Konzept der App ist sehr einfach: Den Safe öffnen, vertrauliche Daten wie Passwörter oder Login Daten reinpacken, den Safe wieder schließen. Natürlich bekommt man nur Zugriff auf die Daten wenn man das Passwort vom Safe kennt.

Seit Version 2.0 gibt es einige Neuerungen. Zum einen wurden kleiner Bugs behoben und zum anderen wurde das Grafik Interface aufgewertet.

Eine weitere und neue Funktion ist die Synchronisation mit dem Mac zu Hause. Wem die Eingabe am iPhone zu umständlich ist, kann dies zu Hause machen und die Daten aufs iPhone syncen. Dazu muss das Programm iSafeMac installiert werden. Wie der Name schon sagt ist das Programm nur für den Mac verfügbar. iSafeMac benötigt mindestens Mac OS 10.5 oder höher  und kann hier heruntergeladen werden. Genauso wie die App ist die Mac Version  kostenlos.

Wer viele Passwörter hat und sich nicht alle merken kann, kann diese ab sofort im iSafe ablegen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de