Update für Foto-Netzwerk: Flickr jetzt mit Auto-Uploader für iOS 7

Das Foto-Netzwerk Flickr (App Store-Link) hat heute ein Update erhalten, das gleich mehrere neue Funktionen vorstellt.

FlickrFlickr-Nutzer können sich freuen: Ab sofort bietet die mobile Applikation einen Auto-Uploader für iOS 7, der automatisch aufgenommene Fotos auf Flickr hochlädt und sie privat speichert. Das bedeutet: Ähnlich wie bei Dropbox sind die Fotos nur für den Nutzer selbst sichtbar, zu einem späteren Zeitpunkt lassen sich die Sharing-Optionen für einzelne Bilder ändern.

Des weiteren können geknipste Bilder vor dem Upload begradigt werden. Diese automatische Funktion sorgt für die perfekte Ausrichtung, so dass man bei der Aufnahme nicht immer zu 100 Prozent in der Waage sein muss. Weiterhin lassen sich natürlich die Bearbeitungsoptionen nutzen, so dass man die Bilder auch individuell mit Filtern, Farbanpassungen, Kontrast oder Helligkeit verändern und anpassen kann.

Flickr zählt derzeit rund 8 Milliarden Fotos, die von über 92 Millionen Mitgliedern hochgeladen wurden. Täglich werden dabei bis zu 10 Millionen neue Fotos geknipst und veröffentlicht. Wenn ihr der Community schon angehört, könnt ihr das Update natürlich kostenlos herunterladen, Neueinsteiger können den Download der mobilen Applikation natürlich auch gratis tätigen.

Wer bei Flickr mitmischen möchte, muss sich natürlich einen Nutzer-Account anlegen und kann dann Freunden folgen und Bilder in das Netzwerk laden. Jedem User steht dabei 1 TB Speicherplatz zur Verfügung, das sollte eigentlich für eine riesige Menge an Fotos ausreichen. Auch das Stöbern macht Spaß, da man immer wieder auf interessante Fotos stößt, schöne Kunstwerke sieht und eventuell auch professionelle Fotografien ansehen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de