AVM: Sechs Produktneuheiten und ein neues Betriebssystem

WiFi 6, 5G, Glasfaser und Smart Home

Auf der IFA in Berlin holt der Berliner Netzwerkspezialist AVM Ende der Woche zum Rundumschlag aus. Gleich sechs Produktneuheiten wird man auf der Internationalen Funkausstellung präsentieren, wir verschaffen euch schon jetzt einen entsprechenden Überblick. Insgesamt gibt es vier wichtige Themen: WiFi 6, 5G, Glasfaser und Smart Home.


Los geht es mit WiFi 6, einem neuen Übertragungsstandard für noch mehr Geschwindigkeit im heimischen Netz. Zudem erhöht sich die Reaktionszeit für viele Geräte, die gleichzeitig auf das WLAN zugreifen. AVM stattet gleich drei Produkte mit der neuen Technik aus:

  • FRITZ!Box 5550
  • FRITZ!Box 5530 für Glasfaser
  • FRITZ!Box 6660 Cable

Die ersten beiden Modelle eignen sich europaweit für alle gängigen Glasfaseranschlüsse und verteilen das Gigabit-Tempo drahtlos per Wi-Fi 6 und über einen 2,5-GBit/s-schnellen LAN-Anschluss im Heimnetz. Das Cable-Modell richtet sich an schnelle DOCSIS-3.1-Kabelanschlüsse.

Mit der FRITZ!Box 6850 5G schnell im mobilen Netz

Solltet ihr zuhause nicht über eine schnelle kabelgebundene Internet-Verbindung verfügen, hat AVM ebenfalls etwas auf Lager: Die FRITZ!Box 6850 5G. Das Modell ist weltweit der erste All-in-One-Heimnetzrouter für die neue Mobilfunkgeneration 5G. Mit schnellem WLAN, Gigabit-LAN sowie einer Basis für Telefonie und Smart Home bietet er vollen Komfort an den zukünftigen 5G- und aktuellen LTE-Anschlüssen.

Die Neuigkeiten im Bereich Smart Home

In Sachen Smart Home bietet AVM ja bereits seit einiger Zeit unter anderem eine Steckdose an. Jetzt wird das Produktportfolio um eine smarte Lampe erweitert: Die LED-Lampe FRITZ!DECT 500 startet durch und bietet neben weißem auch farbiges Licht.

Die LED-Lampe lässt sich über die neue FRITZ!App Smart Home, das FRITZ!Fon und per Browser bedienen. Für die umfassende Fernbedienung aller Smart-Home-Szenarien stellt AVM zur IFA den neuen Taster FRITZ!DECT 440 mit Display und vielen Schaltmöglichkeiten für die FRITZ!DECT-Produkte vor.

Abgerundet wird der IFA-Auftritt nicht nur mit allen neuen WLAN Mesh Repeatern, sondern auch einem Update für viele AVM-Geräte. FRITZ!OS 7.12, die aktuelle Version des Betriebssystems der FRITZ!-Produkte, ist zur IFA für viele FRITZ!Box-Modelle, WLAN Mesh Repeater und Powerline-Produkte erhältlich. Das kostenlose Update bringt dank des WLAN Mesh Steering vor allem eine bessere WLAN-Performance und viele andere Neuheiten in den Bereichen Internet, Telefonie und Smart Home.

Kommentare 2 Antworten

    1. Offenbar. In der Pressemitteilung steht zur 5550 noch folgendes:

      Zusätzlich ist es mit der FRITZ!Box 5550 innerhalb von Gebäuden möglich, die Internetgeschwindigkeit über die DSL-Technologie G.fast an eine weitere FRITZ!Box 5550 zu transportieren. Über die bestehenden, hausinternen Kupferleitungen kommt dann der volle Mesh-Komfort bei WLAN, Telefonie und Smart Home zum Zuge, ohne dass aufwändige bauliche Änderungen vorgenommen werden müssen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de