Basic Cooking: 100 Rezepte, um schnell und gut zu kochen

Mit Basic Cooking hat man auf seinem iPhone gute und schnelle Rezepte inklusive einiger Extras parat.

Basic CookingBasic Cooking (App Store-Link) kostet 1,79 Euro und steht exklusiv für das iPhone mit einer Downloadgröße von 44,4 MB bereit. Die App benötigt lediglich iOS 4.3 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert. Manche kenne diese Situation vielleicht, wenn man sogar nicht weiß was man kochen soll. Hier bietet Basic Cooking mit einer Auswahl von 100 Rezepten Abhilfe, die sich insbesondere an Gelegenheits-Köche richten.


Die Rezepte in Basic Cooking findet man übersichtliche sortiert in den unterschiedlichen Kategorien. Hier kann man sich grundsätzlich schon mal entscheiden in welche Richtung es gehen soll. Klasse ist hier die Option „Aus dem Vorrat“, mit der man einfach bestimmen kann, welche Lebensmittel man noch Zuhause hat. Je nach Wahl werden dann passende Rezepte angezeigt. Falls man gezielt nach einem Rezept sucht, bietet die App auch eine praktische Suchfunktion.

Hat man ein leckeres Rezept gefunden, bekommt man neben einem Foto auch angezeigt, für wie viele Personen, wie lange die Kochzeit und die Kalorienzahl des Gerichts ist. Natürlich kann man sich die benötigten Zutaten anzeigen lassen und diese gleich auf den Einkaufszettel innerhalb der App übertragen lassen. Im Bereich der Zubereitung werden alle Schritte im Detail erklärt, um das Rezept in die Tat umzusetzen. Zwei tolle Funktionen sind dabei, dass man die Textgröße anpassen und die integrierte Küchenuhr verwenden kann. Mit der Küchenuhr lässt sich passend die Kochzeit einstellen und man wird erinnert bevor etwas anbrennt.

Eine Funktion, um die besten Rezepte in Basic Cooking als Favoriten zu speichern, ist ebenso vorhanden wie die Möglichkeit diese per E-Mail inklusive Zutatenliste und Zubereitungsdetails zu versenden. Die Einkaufsliste innerhalb von Basic Cooking kann nach Gerichten oder Zutaten sortiert werden. Optional kann man eigene Zutaten der Liste hinzufügen oder auch löschen. Die Zutaten lassen sich einzeln durch einen einfachen Klick durchstreichen, so dass man immer eine Übersicht über die noch fehlenden Zutaten hat.

Basic Cooking ist vom Design und seiner Benutzerführung einfach klasse und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Allein schon das Stöbern durch die Rezepte und schönen Fotos bringt die Lust aufs Kochen und natürlich einen riesen Hunger. Wie es der Name der App schon vermutet lässt, richtet sich Basic Cooking aber eher an Leute, die nicht so oft in der Küche stehen. So findet man auch Basis-Rezepte wie Kartoffelpürree, Joghurt-Dressing oder ein Wiener Schnitzel.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

    1. Gelese Artikel, Lesezeichen, Apps im Preisalarm. Das nächste Mal bitte solche Fragen direkt an uns oder ins Forum, hier sehen wir es nur durch Zufall und brauchen länger zum Antworten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2023 appgefahren.de