Belkin Secure Holder oder Apples AirTag Schlüsselanhänger aus Leder?

Ein extremer Preisunterschied

Seit heute sind die Apple AirTags offiziell erhältlich – und damit verbunden startet auch eine ganz neue Zubehör-Kategorie. Denn im Gegensatz zu vergleichbaren Bluetooth-Trackern wie von Tile oder Chipolo gibt es bei den neuen AirTags keine Befestigungsmöglichkeit. Um den kleinen Helfer am Schlüsselbund zu befestigen, benötigt man also zusätzliches Zubehör.

Apple bietet für diesen Zweck einen AirTag Schlüsselanhänger aus Leder an, der mit einem Preis von 39 Euro sogar teurer ist als ein einzelner AirTag, der für 35 Euro zu haben ist. Erhältlich ist der Schlüsselanhänger in drei Farben: Baltischblau, Sattelbraun und Rot. Für mich war die Auswahl daher relativ einfach: Braun ist einfach nicht meine Farbe, rotes Leder sieht bei Apple nach einigen Monaten nicht mehr schön aus – daher ist es der blaue Schlüsselanhänger geworden.


Die Verarbeitung ist hier mal wieder erstklassig, wobei man das bei dem Preis durchaus erwarten kann. Der AirTag kann eingelegt werden, in dem man eine kleine Lasche öffnet, die mit einem Knopf verschlossen ist. Was mich persönlich ein wenig stört: Das gesamte Konstrukt ist doch relativ groß.

Das merkt man vor allem dann, wenn man den Belkin Secure Holder mit dem Schlüsselring direkt daneben legt. Die Lösung von Belkin ist bedeutend kompakter, wenn auch nicht annähernd so edel verarbeitet. Es ist einfach nur ein kleiner Plastik-Ring, der aus zwei Teilen besteht und den AirTag mit einem ausgeklügelten Mechanismus sicher umschließt. Mit dem Schlüsselring ist es sogar unmöglich, dass der AirTag sich selbstständig macht.

Punkten kann der Belkin Secure Holder auch mit dem Preis. 13,95 Euro, das ist natürlich bedeutend günstiger. Wenig überraschend ist es, dass alle vier verfügbaren Farben (Weiß, Schwarz, Blau und Pink) erst wieder Ende Mai oder gar im Juni lieferbar sind. Verkauft werden sie zunächst exklusiv im Apple Online Store.

Einen Sieger in diesem Duell zu ermitteln, das fällt mir unglaublich schwer. Beide Schlüsselanhänger haben ihre Vor- und Nachteile. Das Modell von Apple strahlt viel Klasse aus, ist aber auch teuer und größer. Der Schlüsselanhänger von Belkin wirkt nicht annähernd so hochwertig, ist dafür aber kompakter gestaltet und kostet nur knapp ein Drittel.

AirTag Schlüsselanhänger aus Leder

Der Schlüsselanhänger aus Leder wurde sorgfältig aus den feinsten Materialien gefertigt. Der Edelstahl ist genauso elegant wie robust und das europäische Leder ist durch die spezielle Gerbung besonders weich. Und er passt perfekt über dein AirTag, damit du dir keine Gedanken darüber machen musst, dass es rausfallen könnte.

39 EUR

 

Belkin Secure Holder mit Schlüsselanhänger

Tracke ganz einfach deine Sachen. Der Secure Holder hat einen innovativen Verschluss, der dein AirTag sicher festhält, und etwas höhere Ränder, die es vor Kratzern schützen. Wähle aus vier Farben, die alle perfekt zu deinem AirTag passen und das elegante Design betonen.

13,95 EUR

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Hab das Rote Leder von Apple für meinen Hauptschlüsselbund, die von Belkin für die Ersatz-Schlüsse ….witzigerweise braucht man ja weder fürs Auto, noch für die Haustüre heutzutage wirklich Schlüssel aber halt aus Backup 🤷‍♂️

    Hab mir von AliExpress noch welche aus Leder geholt für 5 Euro….mal schauen wie die sich schlagen. Dann kommen die restlichen Tags auf Rucksäcke etc. 🙂

  2. Die Schlüsselanhänger sehen alle so groß aus. Warum sollte ich mir so ein großes Teil noch zusätzlich an meinen Schlüsselbund hängen? Ich werte lieber bis es kleinere für die Tags gibt.

    1. Schätze mal, dann musst Du generell auf kleinere Tags warten. Du weißt schon, dass sie geringfügig größer, als eine 2 € Münze und 8 mm dick sind? Wie willst das denn sicher in kleinere Anhänger hineinbringen. 😎 (Melone in Zitrone?)

  3. Habe den von Belkin heute bekommen. Er ist top für den Zweck. Halte es für übertrieben, dass so etwas edel aussehen muss. Aber Geschmacksache und alles kann man auf die Spitze treiben.

  4. Denke im Jahr 2021 sollte man auf Leder – sofern es problemlos geht – verzichten. Es gibt schließlich auch von Apple eine Polyurethan-Variante.

    1. #Der Dude – läufst Du barfuß 🤔 warum auf Leder verzichten ? Schmeißen wir die Häute aus Produktion bei Lebensmittel Fleisch+Wurst einfach in den Müll 🥴

      1. @ Shut – echtes Leder bekommst doch fast gar nicht mehr. (Fast) Alles nur noch Retorten-Imitate. 😎Und die „vielen“ Häute findest Du dann in der Innenauskleidung, Sitzen und Lenkradbezügen bei Ferrari, Porsche und Co, wie auch vergleichbare andere Waren des gleichen Käufer-Klientels. Im normalen Leben regelt das Preisschild an der Ware den tatsächlichen Bedarf. 😉

    1. Danke für den Tipp. Schönes, aber unauffälliges Teil. Ganz mein Ding. 👍🏼 Finde ich 1. als Rundumschutz besser und 2. würde ich eh nicht so wahnsinnig gerne Reklame laufen – egal für wen! 😇

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de