BetterTouchTool: Zum zehnten Geburtstag mit 30 Prozent Rabatt

Unverzichtbares Tool für Mac-Nutzer

Da darf ein Blick in das eigene Archiv nicht fehlen. Als ich heute Morgen von der Preisaktion des BetterTouchTools anlässlich des zehnten Geburtstags der Software erfahren habe, musste ich erst einmal nachschauen, wann die App das erste Mal bei uns Erwähnung fand. Zehn Jahre, solange gibt es uns im Februar auch schon, ist es zwar nicht her – auf ziemlich genau sieben Jahre kommen wir dann aber doch.

Seit dieser Zeit nutze ich das BetterTouchTool auch auf meinen Macs. Lange Zeit zur Konfiguration von Gesten der Magic Mouse, die über den von Apple vorgesehen Standard hinausgehen. Aber auch bei der Anpassung des Trackpads oder der Touch Bar hat das BetterTouchTool schon sehr gute Dienste geleistet.

Der Entwickler selbst fasst seine Anwendung wie folgt zusammen:

Mit BetterTouchTool (BTT) kannst du komplett anpassen und konfigurieren, wie die Eingabe in deinen Mac erfolgt. Das umfasst Tastaturbefehle, Mausgesten, Touch Bar Widgets, entfernte Trigger und mehr. Mit der App ist es nicht nur einfach, alle Sequenzen zu steuern, sondern sie erweitert auch die Standardfunktionen des Mac, damit du deinen Arbeitsplatz einrichten kannst, wie du ihn brauchst.

Anlässlich des zehnten Geburtstags könnt ihr das Mac-Werkzeug jetzt mit einem Rabatt von 30 Prozent erhalten. Wenn ihr beim Kauf den Gutscheincode 10yearsBTT angebt, bekommt ihr die lebenslange Lizenz für rund 16 statt 23 Euro. Etwas günstiger ist die Standard-Lizenz mit dem gleichen Funktionsumfang, allerdings nur zwei Jahren Updates. Hier zahlt ihr mit dem Gutschein nur knapp 6 statt gut 8 Euro.

Interessant sind die Aussagen des Entwicklers in einem Schnäppchenforum: „Es wird die nächsten 12 Monate definitiv kein so gutes Angebot mehr geben und auch danach werde ich vermutlich nie einen höheren Rabatt als 30 Prozent Rabatt geben.“ Wir aber finden: Selbst ohne Rabatt bekommt man mit dem BetterTouchTool sehr viel für sein Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de