Brave Browser ab sofort mit neuem Datenschutzhub

Version 1.38 ist da

Der Brave Browser (App Store-Link) für iPhone und iPad bezeichnet sich als „privater, sicherer und schneller“ Internet-Browser, der Drittanbieteranzeigen blockiert und optional eine Firewall und einen VPN anbietet.

Mit dem Update auf Version 1.38 gibt es einen neuen Datenschutzhub: „Der Datenschutzhub hilft Ihnen, sich über Tracker und andere Bedrohungen der Privatsphäre zu informieren. Er hebt riskante Seiten und Tracker hervor und bringt diese Tracker mit den dahinter stehenden Technologieunternehmen und Herausgebern in Verbindung. Er zeigt auf, wie oft Websites versuchen, in Ihre Privatsphäre einzudringen.“


Gleichzeitig wurde das sogenannte Browser-Fingerprinting nochmals optimiert, damit es Webseiten erschwert wird, den Standort, die Uhrzeit, Sprache oder Zeitzone zu tracken. Ebenso lässt sich fortan prüfen, ob das Zertifikat einer Webseite noch Gültigkeit besitzt – diese Funktion ist schon länger in der Desktop-Version verfügbar.

Der Brave Browser für iOS ist kostenlos im App Store erhältlich. Es gibt auch Versionen für macOS, Windows, Android und Linux – diese findet ihr auf der Website von Brave.

‎Brave Private Browser
‎Brave Private Browser
Entwickler: Brave Software
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de