Cachly: Beliebte Geocaching-App in v6.0 mit TB-Scanner und Karten-Schnellwahl

Größeres Update im App Store

Der gestrige sonnige Feiertag stand bei mir mal wieder im Zeichen des Geocaching: Rauf aufs Rad und einige Dosen in der näheren Umgebung suchen, hieß die Devise. Nicht nur bei der gestrigen Tour, sondern schon seit längerem kommt bei mir mein iPhone samt der tollen Geocaching-App Cachly (App Store-Link) zufriedenstellend zum Einsatz. Cachly kostet 5,49 Euro im App Store und kann per In-App-Kauf in Höhe von 3,49 Euro auch Offline-Kartenmaterial für Touren abseits des Mobilfunkempfangs speichern. Der Download ist etwa 115 MB groß und fordert vom Nutzer zudem iOS 10.0 sowie watchOS 4.0 oder neuer ein. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Wenn ihr Lust auf Outddor-Aktivitäten habt und euch fürs Geocachen begeistern könnt, solltet ihr auf jeden Fall einen Blick auf Cachly werfen, die auch offline funktioniert. In Cachly gibt es zudem die Möglichkeit, das eigene Geocaching-Konto von Groundspeak einzubinden und zu verwenden, Offline-Caches zu speichern, Übersetzungen für Cache-Beschreibungen anzeigen zu lassen, verschiedene Karten-Optionen wie Apple Maps, Google Maps, Ordnance Survey oder Open Street Maps zu nutzen, Caches zu suchen und zu sortieren, Notizen zu Caches hinzuzufügen sowie mehrere Dritt-Anwendungen zur Navigation zum Cache zu nutzen – so etwa Google und Apple Maps, Waze, Navigon, TomTom und Sygic.


Neue Filter-Optionen für Offline-Listen

Der letzte größere Versionssprung von Cachly ist mittlerweile mit Version 5.0 schon über ein Jahr her. Nun jedoch haben die Entwickler des Zed Said Studios die brandneue Version 6.0 im App Store veröffentlicht, mit der wieder einmal so einige praktische Features hinzugefügt worden sind. So gibt es nun unter anderem einen Scanner für Trackables, mit dem sich der TB-Code schnell über die Kamera des iPhones einscannen lässt. 

Ebenfalls neu ist eine Zustandswiederherstellung: Damit wird zum letzten Cachly-Zustand zurückgekehrt, auch wenn iOS die App im Hintergrund beendet hat. Besonders praktisch ist die neue schnelle Kartenumschaltung, die sich über das Gedrückthalten des Buttons für die Kartenoptionen aktivieren lässt. A propos Karten: Die Offline-Karten wurden mit neuen Stilen für eine verbesserte Darstellung versehen. 

Auch Logeinträge von Freunden für einen Geocache lassen sich jetzt in Cachly ansehen, und es gibt nun neue Filter-Optionen für Offline-Listen. Letztere beinhalten Filter wie „In anderen Listen“, „In ausgewählter Liste“, „Cache-Logtyp“ und „Gefunden von Benutzer“. Diese und viele weitere kleine Neuerungen sind ab sofort in Version 6.0 von Cachly nutzbar – das Update gibt es für alle Nutzer kostenlos im App Store. Den kompletten Changelog findet ihr entweder im App Store oder im Medium-Artikel der Entwickler.

‎Cachly - Geocaching
‎Cachly - Geocaching
Entwickler: Zed Said Studio LLC
Preis: 5,49 €+

Kommentare 5 Antworten

  1. Cachly ist auch meine bevorzugte App zum Cachen. Seit dem ich mehr mit dem Fahrrad 🚲 unterwegs bin, cache ich deutlich weniger.
    Ich würde mir wünschen, dass die Caches irgendwie auch in Komoot integriert werden.
    Während der Fahrt zwischen den Apps zu wechseln ist mir zu umständlich.

      1. Tja, viele wollen Dienste kostenlos nutzen. Aber Apps zu entwickeln und weiter zu betreiben kostet natürlich, diese Meckerer gibt es leider zuviel.
        Ich nutze diese App selten, eher L4C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de