CardioBot: Drittanbieter-App analysiert tägliche Herzfrequenzdaten von der Apple Watch

Auch Aussagen zur Herzratenvariabilität (HRV) können getroffen werden.

Auf meinem iPhone kommt häufiger die praktische App HeartWatch (App Store-Link) zum Einsatz, die weitaus mehr Analysemöglichkeiten zur Herzfrequenz-Aufzeichnung auf der Apple Watch liefert als Apple selbst. Mit CardioBot (App Store-Link) gibt es nun eine weitere Anwendung aus diesem Bereich, die mehr aus den Herzdaten herausholen will. CardioBot steht in englischer Sprache bereit und kostet derzeit 3,49 Euro im deutschen App Store. Zur Einrichtung auf dem Gerät sollte man außerdem iOS 12.0 oder neuer installiert haben sowie über 27 MB an freiem Speicher verfügen. 

Wie eingangs bereits erwähnt, analysiert CardioBot die alle vier Minuten von der Apple Watch aufgezeichnete Herzfrequenz des Trägers, die in der Apple Health-Anwendung gesichert wird. Von dort bezieht CardioBot nach erstmaliger Import-Erlaubnis die Daten und liefert eine tägliche Auswertung der Herzfrequenz nach verschiedenen Kategorien. 

Neben einer statistischen Aufsplittung in niedrige, Ruhe-, hohe Ruhe- und erhöhte Herzfrequenz können auch Daten von Workouts, die über die Apple Watch oder unterstützte Drittanbieter-Anwendungen aufgezeichnet worden sind, integriert und ausgewertet werden. Zudem gibt es eine Einschätzung der aktuellen Herzratenvariabilität (HRV), die Aufschluss über den aktuellen Fitnessstand und Stresslevel geben soll, und eine Schlafanalyse, sofern man die App auf der Apple Watch manuell mit Schlafzeiten füttert. 

Neue Komplikation für das Siri-Watchface auf der Apple Watch

In der jetzt vorliegenden Version 4.0 von CardioBot haben die Entwickler zudem eine Integration für eine Komplikation im Siri-Watchface hinzugefügt und auch die Empfehlungen bzw. Tipps hinsichtlich der Herzfrequenz-Analysen noch erweitert. Hier besteht nämlich ein Unterschied zu Apple Health oder auch HeartWatch: CardioBot liefert nicht nur grafische Auswertungen der Herzdaten, sondern setzt diese auch in Relation und gibt kleine Kommentare zum aktuellen Zustand und Verbesserungsmöglichkeiten aus. 

Nichts desto trotz werde ich im direkten Vergleich wohl auch weiterhin auf HeartWatch setzen, das meiner Ansicht nach nicht nur wegen seiner deutschen Lokalisierung, sondern auch aufgrund der Integration von AutoSleep aus dem gleichen Entwicklerstudio, sowie einem angenehmeren, übersichtlicheren Layout und mehr Möglichkeiten für Apple Watch-Komplikationen weiterhin die Nase vorn hat.

‎CardioBot - Heart Rate Tracker
‎CardioBot - Heart Rate Tracker

Kommentare 12 Antworten

          1. Genau, die Uhr habe ich beim Schlafen im Flugmodus und stelle sie auf der AppleWatch. Sie weckt mich dann nur durch Vibration bis ich den Alarm abgebrochen habe. Ähnlich funktioniert auch der Timer.

          2. Heute nicht mehr beschwer dich wann anders du „Stinkstiefel“, kannst den Ausdruck gern humoristisch sehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de