Sommer, Strand, Urlaub: Errichte ein schönes Urlaubs-Imperium

Der Sommer in Deutschland geht im Regen unter, doch wenn man anderen virtuellen Touristen ein schönen Urlaub gönnen möchte, dann muss man sich in “Urlaubs-Imperium” richtig anstrengen.

Die genannte Applikation ist schon etwas länger im Store vertreten und wird abermals zum Vorteilspreis angeboten. Knapp ein Jahr befindet sich Urlaubs-Imperium jetzt im App Store.

In insgesamt 38 Leveln müssen Touristen versorgt, Hotels und Bungalows erbaut, ertrinkende Badegäste gerettet und Gebäude saniert werden. Anfangs steht einem ein netter Herr zur Seite, der die grundlegenden Funktionen erklärt. In jedem level muss ein Ziel verfolgt werden, zum Beispiel: “Erbaue fünf Hotels und verdiene 60.000 Dollar”.

Leider haben die Entwickler sich dazu entschieden, zwei einzelne Apps statt einer Universal-App anzubieten. Wir haben uns die HD-Version geschnappt und ein kleines Video (YouTube-Link) erstellt, welches das Gameplay verdeutlicht. Das Urlaubs-Imperium für das iPhone (App Store-Link) kostet nun statt 2,39 Euro nur 79 Cent – die iPad-Version (App Store-Link) ist für 1,59 Euro statt 3,99 Euro zu haben.

Weiterlesen


Shoot’em Up: Phoenix HD kostenlos für iPhone & iPad

Phoenix HD (App Store-Link) ist seit vorgestern im App Store vorhanden und wird als Gratis-Download angeboten.

Das Spiel finanziert sich durch drei In-App-Käufe. So kann man beispielsweise für 79 Cent einen Online-Pass beantragen, mit dem die eigenen Bestleistungen online eingetragen werden.

Im Phoenix HD wählt man zunächst sein Flugzeug aus. Hier stehen drei verschiedene Modelle zur Auswahl, doch nur eins kann kostenlos geflogen werden. Jedes weitere kostet 79 Cent. Wählt man den frei verfügbaren Phoenix, kann es sofort losgehen.

Danach legt man selbst den Schwierigkeitsgrad fest und entscheidet sich, ob man eine Anleitung sehen möchte oder nicht. Sitzt man dann nun im Flugzeug kommen auch schon die ersten Gegner angeflogen und schießen rote Kugeln ab. Geschossen wird von selbst, nur die Steuerung des Flugzeugs muss übernommen werden. Das Flugzeug folgt dem Finger. Am oberen Bildschirmrand wird angezeigt, wie viel Energie man noch hat –  natürlich sollte man möglichst den Beschuss vermeiden, um nicht zu viel Energie zu verlieren.

Phoenix HD ist für zwischendurch sicher ganz nett, doch eine Langzeitmotivation sehen wir hier nicht. Wer solche Shoot’em Up Spiele mag, kann den kostenlosen Blick auf Phoenix HD aber sicherlich wagen.

Weiterlesen

Rail Maze: Kostenlos die Weichen stellen

Rail Maze befindet sich erst seit dem 3. August im App Store und hat sich schon bis auf Platz eins der meistgeladenen Apps vorgekämpft.

Mit dem vor kurzem erschienenen Update haben die Entwickler die Größe des Spiels unter 20 MB gedrückt, damit es auch von unterwegs aus geladen werden kann.

In Rail Maze (App Store-Link) müssen über 110 Puzzle gelöst werden. Unter anderem muss man die längste Eisenbahnstrecke bauen, Hindernisse aus dem Weg räumen oder dem Piratenzug entkommen. Zur Verfügung stehen vier Spielmodi, die unterschiedliches Geschick benötigen: Labyrinth, Build Railroad, Snake, Longest Railroads.

In jedem Level ist die Strecke schon vorgegeben, allerdings sind nicht alle Schienen in der richtigen Position. Mit einem Klick können die farblich markierten Schienen so lange gedreht werden, bis sie die richtige Position erreicht haben.

Rail Maze steht als kostenloser Download zur Verfügung – versteckt ist allerdings ein In-App- Kauf von 79 Cent. Durch den Kauf erhält man eine werbefreie Version – doch auch ohne bezahlen zu müssen, kann das Spiel vollendet werden.

Weiterlesen


Save Our Sheep: Tolle Grafik, gelungenes Gameplay

Save Our Sheep HD ist eines der wenigen Spiele, die bereits auf die Unreal-Engine vertrauen. Heute gibt es den Titel kostenlos.

Save Our Sheep HD ist erst seit Juni 2011 im App Store vertreten, hat aber trotzdem schon einige Updates und Preisänderungen erfahren. Nun gibt es das rund 100 MB große Spiel erstmal komplett kostenlos, allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum.

Das Spielprinzip würden wir als Mischung aus Fruit Ninja und Plants vs. Zombies bezeichnen. Auf einer Weide stehenden mehrere Schafe, die vor angreifenden Wölfen beschützt werden wollen. Dazu nutzt man entweder Wischgesten mit dem Finger oder diverse Waffen, die nach und nach freigespielt werden und bei genügend gesammelter Energie zum Einsatz bereit stehen.

Die Wölfen haben dabei verschiedene Eigenschaften, einige sind zum Beispiel als Sportler verkleidet und können schneller rennen als ihre Artgenossen. Ihr Ziel ist dagegen immer das gleiche: Sie wollen die Schafe von der Weide in den Wald treiben.

Save Our Sheep HD (App Store-Link) hat in Deutschland erst eine vernichtende Rezension erhalten, die wir nicht ganz nachvollziehen können. Die durchschnittlich vier Sterne im US-Store entsprechen da schon mehr der Realität. Solange die Universal-App kostenlos angeboten wird, kann man ohnehin nicht viel falsch machen.

Weiterlesen

Riot Rings XL: Preisgünstiges iPad-Puzzle

Riot Rings XL für das iPad ist seit heute im App Store zum Einführungspreis von 79 Cent verfügbar. Wir haben bereits einen Blick auf das Spiel geworfen (YouTube-Link).

Unser Fazit: Zu dem geringen Preis kann man in Riot Rings XL (App Store-Link) eigentlich nicht viel falsch machen. Das Spielprinzip in den einzelnen Level ist zwar stets unverändert, kleine Extras sorgen aber immer wieder für die nötige Abwechslung. Der Schwierigkeitsgrad ist zu Beginn vielleicht etwas leicht, mit insgesamt 101 Leveln und einem Endlos-Modus ist der Umfang aber groß genug. Die iPhone-Version soll in der kommenden Woche erscheinen.

Weiterlesen

Art Penguin: Ausgestattet mit einem Zauberstab

Art Pinguin (App Store-Link) befindet sich nun etwa eine Woche im App Store und hat bisher nur eine Bewertung.

Das iPhone-Spiel kann für kleine 79 Cent heruntergeladen werden. Gespielt wird ein Pinguin, der mit einem Zauberstab ausgestattet ist, mit dem man sich den Weg frei zaubern kann. Der Pinguin sucht den Weg nach Hause, da er auf eine Insel verbannt wurde – ohne eure Hilfe wird das aber nichts.

Durch verschiedene Gesten kann man verschiedene Objekte erzeugen. Wenn man die Form auf das Display zeichnet, werden die Objekte erzeugt und helfen dabei, von der Insel zu entkommen. So zaubert der Pinguin einen Regenbogen, Bomben oder aber auch einen Regenschirm, damit er sanft gleiten kann.

Insgesamt stehen 24 Level zur Verfügung, die man entweder nach und nach freispielt oder per In-App-Kauf für 79 Cent freihaltet. Das Retina-Dislplay des iPhone 4 wird unterstützt und insgesamt gibt es 22 Open Feint Herausforderungen. Wir binden euch noch das Promovideo (YouTube-Link) ein, welches das Gamelplay gut widerspiegelt.

Weiterlesen


Fishdom HD jetzt mit 30 Prozent Rabatt

Im Laufe der Woche haben wir Fishdom HD ausführlich vorgestellt. Nun gibt es eine Preisreduzierung.

Playrix reduziert den Preis seines Top-Titels Fishdom HD (App Store-Link) immer mal wieder auf 3,99 Euro. So auch jetzt – man kann mal wieder rund 30 Prozent sparen, denn sonst zahlt man 5,49 Euro. Zuletzt war das iPad-Spiel Mitte März günstiger, damals konnte man es sogar kostenlos herunterladen.

In unserem Testbericht hat Fishdom HD 4,5 Sterne erhalten. Für seine Investition bekommt man so einiges geboten: unzählige Level, wohl über 100, sorgen für tagelangen Spielspaß. Auch bei Kindern, etwa ab dem sechsten Lebensjahr, sollte sich Fishdom HD als Favorit erweisen: niedliche Fische und kindgerechtes Gameplay lassen keine Langeweile aufkommen.

Neben einem fesselnden Match-3-Spiel bietet Fishdom HD auch eigene Aquarien, die man sich als beruhigende “Bildschirmschoner” auf den Schreibtisch stellen kann. Leider wissen wir nicht, wie lange das Angebot gilt.

Ebenfalls von 5,49 auf 3,99 Euro ist Fishdom H20: Hidden Odyssey HD (App Store-Link) für das iPad reduziert. Hier handelt es sich allerdings nicht um ein Puzzle, sondern um ein Wimmelbildspiel.

Weiterlesen

NyxQuest: Neues Jump ‘n’ Run von Chillingo

NyxQuest wurde von Chillingo veröffentlicht, doch das Spiel wurde von Over The Top Games entwickelt.

NyxQuest ist sowohl als iPhone- (App Store-Link) als auch als iPad-Version (App Store-Link) erhältlich. Erst gestern hat das Spiel die Freigabe von Apple bekommen. Wir haben uns das Jump ‘n’ Run direkt heruntergeladen und ein Video angefertigt. Mit einer kleinen Fee muss man versuchen in jedem Level die Reliquien zu finden, damit die nächsten Level freigeschaltet werden können.

Die Steuerung erfolgt über zwei Pfeile auf dem Display, gesprungen wird mit dem rechten Button. Insgesamt kann man bis zu fünf Mal hintereinander springen, um auch höher gelegene Objekte zu erreichen.

Im Video (YouTube-Link) habe ich behauptet, dass die HD-Version 1,59 Euro kostet, doch der richtige Preis liegt bei 2,39 Euro. Die iPhone-Version ist für preisgünstige 79 Cent zu erwerben. Wer das Spiel erst antesten möchte, kann von den Lite-Versionen (iPhone/iPad) Gebrauch machen.

Weiterlesen

Coin Dash: Nettes Indie-Game aus deutscher Entwicklung

Auch wir sind höchst erfreut über die Entwicklung im App Store: immer mehr junge deutsche Entwicklerfirmen veröffentlichen ihre Apps, teils sogar in Eigenregie ohne Unterstützung von Publishern oder Investoren. So eine Indie-Entwicklerfirma ist Happy-Tuesday aus Berlin.

Mit ihrem Casual Game Coin Dash! (App Store-Link), welches am 7. August den Weg in den deutschen App Store gefunden hat, scheinen die Berliner gleich einen Volltreffer gelandet zu haben. Die 43,4 MB große und 79 Cent teure App für iPhone und iPod Touch hat nach der Veröffentlichung durchweg 5-Sterne-Bewertung von App Store-Rezensenten eingeheimst.

Coin Dash! ist äußerst einfach zu erlernen: mittels des Accelerometers bewegt man seine Spielfigur, einen gewissen Van Holsing – Ähnlichkeiten mit berühmten Vampirjägern sind natürlich rein zufällig – auf einem Feld herum und versucht innerhalb einer bestimmten Zeit so viele Münzen und Schätze einzusammeln wie möglich. Insgesamt gibt es 8 verschiedene Gegenstände, die aufgelesen werden können. Diese braucht Van Holsing nämlich für seine bevorstehende Expedition.

Damit es nicht langweilig wird, gibt es nach einiger Zeit auch Power-Ups, mit denen sich die Schätze besser einsammeln lassen. Die SpeedBottle etwa lässt den guten Van Holsing schneller über das Spielfeld rennen, ein Magnet zieht alle Münzen in der Umgebung an. Leider muss man schon einige Male spielen, damit man diese Boni freischalten bzw. im Shop kaufen kann. Wer nicht so lange warten will, kann per In-App-Kauf Geld hinzukaufen.

Ich persönlich fühlte mich vom Spiel nicht so wirklich angesprochen, aber es gibt laut App Store-Rezensionen genügend Leute, die dem Game einen regelrechten Suchtfaktor bescheinigen. Zwar ist Coin Dash! bislang nur in englischer Sprache spielbar und unterstützt noch keine Game Center-Funktionen, aber vielleicht werden diese Optionen ja bald mit einem Update nachgeliefert.

Weiterlesen


Puzzle-Spiel iButtons seit gestern kostenlos

Das Spiel hatte ich mir schon gestern geladen und hatte es auch angetestet, doch zeitlich keinen Artikel mehr geschafft.

Da iButtons (App Store-Link) immer noch kostenlos ist möchte ich euch auf die App aufmerksam machen und euch schildern, was hier getan werden muss. iButtons ist nur für das iPad konzipiert und gerade einmal 12 MB groß.

Die App Store Beschreibung ist sehr dürftig, nur auf Englisch und Japanisch. In dem Puzzle-Spiel gibt es insgesamt drei Spielmodi: Der Endless-Mode, die Challenge oder den Classic-Mode. Im erst- und drittgenannten Modus spielt man gegen die Zeit und muss versuchen so viele Kombinationen wie möglich herzustellen.

Dazu sieht man ein großes Feld, welches mit vielen kleinen unterschiedlich aussehenden Steinen bestückt ist. Diese Buttons müssen über Eck kombiniert werden. Damit eine Kombination als gültig erkannt wird, müssen mindestens zwei Steine gleich sein – mehrere sind natürlich auch möglich.

Zu Beginn muss man sich erst einmal einen Überblick über das große Feld verschaffen. Eine Kombination zu finden ist nicht gerade leicht, doch wenn man ein bis zwei Mal gespielt hat, kommt man in den Rhythmus hinein und findet recht schnell die passenden Steine. Kommt man einmal nicht weiter, leuchtet nach einiger Zeit ein Feld auf, welches eine weitere Kombination angibt.

Für Puzzle-Fans ist iButtons sicher nicht nur ein Blick sondern auch ein Download wert. Das Spiel kostet sonst 1,59 Euro und wird noch auf unbestimmte Zeit kostenlos angeboten.

Weiterlesen

Let’s Golf 3: Ein echter Gratis-Download?

Wir haben das neue Gratis-Spiel von Gameloft bereits ausprobiert (YouTube-Link) und wollen euch verraten, ob Let’s Golf 3 wirklich kostenlos ist.

Unser Fazit: Es gibt zwar In-App-Käufe, mit denen man einiges an Geld ausgeben kann, benutzen muss man die aber nicht. Man kommt auch so gut über die Runden, auch wenn man sich mühsam von Kurs zu Kurs arbeiten muss. Sollte die Spiel-Energie mal ausgehen, muss man sich entweder ein wenig gedulden oder mit Spiel-Geld neue kaufen. Mit einigen verschiedenen Kursen, einem umfangreichen Online-Modus und jeder Menge Items hat Let’s Golf 3 (App Store-Link) für iPhone und iPad jedenfalls viel zu bieten – und das wirklich gratis.

Weiterlesen

Zum Bundesligastart: Flick Soccer! neu und reduziert

Vor knapp einer Woche ist die Bundesliga in die neue Saison gestartet. Passend dazu gibt es jetzt die neue App Flick Soccer!.

Flick Soccer! (App Store-Link) wird zur Einführung für günstige 79 Cent angeboten und ist 37 MB groß. Full Fat, die Entwickler der App, haben bereits ähnliche Apps veröffentlicht, doch Flick Soccer gefällt uns richtig gut.

Das Spiel bringt gleich fünf verschiedene Spielmodi mit, in denen man gegen die Zeit antritt oder versuchen muss möglichst genau einen gekennzeichneten Bereich im Tor zu treffen. Ebenfalls gibt es einen Bereich für Herausforderungen, die nicht gerade einfach sind. Ein weiteres Level wird nur dann freigeschaltet, wenn eine bestimmte Anzahl an Punkte erreicht wird.

Im folgendem Video (YouTube-Link) haben wir uns jeden Spielmodi kurz angesehen.

Unser Fazit: Für 79 Cent erhält man richtig viel Abwechslung. Die Steuerung erfolgt über einen Fingerwisch, womit die Flugbahn des Balls beeinflusst werden kann. Die Grafik ist für das iPhone 4 optimiert und Fan-Gejubel gibt es inklusive. Von unserer Seite aus gibt es eine klare Empfehlung für Freunde des Genres.

Weiterlesen


Tower-Defense mal anders: Anomaly Warzone Earth

Immer mal wieder haben wir über Tower-Defense-Spiele berichtet. In Anomaly Warzone Earth wird der Spieß umgedreht.

In Anomaly Warzone Earth (iPhone/iPad) baut man keine Türme und versucht die Angreifer abzuhalten – man schlüpft gleich in ihre Rolle. In drei verschiedenen Spielmodi führt man seine Truppen durch die Straßen und versucht die verteidigenden Türme zu vernichten.

Im Laufe des Spiels verdient man immer mehr Geld, mit dem man seine eigenen Truppen aufrüsten kann. Neben Upgrades kann man auch neue Einheiten kaufen, die in der eigenen Fahrzeug-Kolonne frei positionierbar sind. Sollte es doch mal eng werden, verfügt man über einige Spezial-Waffen, wie etwa einen Luftangriff.

Die Grafik von Anomaly Warzone Earth ist auf jeden Fall als gelungen zu bezeichnen, das Spielprinzip ist ohnehin mal eine wirklich nette Abwechslung. Während einer Spielrunde muss man den Routenverlauf immer mal wieder anpassen, um wirklich Erfolg zu haben.

Leider wird Anomaly Warzone Earth nicht als Universal-App angeboten. Für das iPhone kostet das Spiel 1,59 Euro, während man auf dem iPad mit 2,99 Euro etwas mehr bezahlen muss. Solltet ihr zweieinhalb Minuten Zeit mitbringen, empfehlen wir einen Blick auf das unten eingebettet Video (Youtube-Link). Dort zeigt Chef-Designer Michal Drozdowski einige gelungene Eindrücke vom Spielverlauf.

Weiterlesen

Neu: Save Yammi ähnelt Cut the Rope

Die Neuerscheinung Save Yammi hat es gestern Abend in den App Store geschafft. Wir sehen uns das Spiel etwas genauer an.

Auf den ersten Blick erinnert alles an Cut the Rope, doch der zweite Blick sagt einem, dass das Spielprinzip doch anders ist. In Cut the Rope müssen Seile zertrennt und in Save Yammi müssen Seile gespannt werden.

Am oberen Bildschirmrand befindet sich eine Anzeige, die zeigt, wie viel Seil man zur Verfügung hat. Dieses kann man mit einem Fingerwisch im Level frei positionieren. Ziel ist, einen Keks zum Oktopus zu bringen.

Natürlich lauern auch Gefahren, wie zum Beispiel eine Hochspannungsleitung, Gewitterwolken oder aber auch Blockaden, welche das Level erschweren sollen.

Insgesamt stehen 100 Level zur Verfügung, die alle in hochauflösender Grafiken daher kommen. Außerdem bietet die Game Center Anbindung recht viele Herausforderungen. Save Yammi (iPhone / iPad) kostet jeweils kleine 79 Cent. Leider wurde keine Universal-App angeboten.

Weiterlesen

Anziehend: Magnetic Baby derzeit gratis

Anfang Juli hat der Enwtickler Bravery seine ersten beiden Apps in den Store gebracht.

Seither hat man von Magnetic Baby nicht mehr viel gehört, doch nun wird sowohl die iPhone- (App Store-Link) als auch die iPad-Variante (App Store-Link) kostenlos angeboten – sonst zahlt man jeweils 79 Cent.

In Magnetic Baby muss man in jedem der 63 Level versuchen alle drei Sterne einzusammeln um diese danach bei seiner Freundin abliefern zu können. Alle Planeten sind wie Magneten und ziehen das kleine orangene Etwas an. Durch rollen kann man Geschwindigkeit aufnehmen und so auf andere Planeten springen. Zur Hilfe stehen Wirbel oder aber auch schwarze Löcher, um alle Sterne einsammeln zu können.

Das Spiel ist gut umgesetzt worden und macht Spaß, doch es fällt sofort auf, dass die Übersetzung mit Hilfe eines Computers gemacht wurde. Die Sätze versteht man zwar, sind grammatisch aber falsch. Zum Glück kann man die Sprache in den Optionen auswählen, in einem solchen Fall ist Englisch doch erträglicher…

Auch zu Magnetic Baby haben wir Anfang Juli ein Video angefertigt, das in diesem Beitrag nochmals angesehen werden kann. Der Download des Spiels lohnt sich sowohl fürs iPhone als auch fürs iPad.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de