CES 2019: Belkin stellt neue Ladegeräte, Powerbanks und Kabel vor

USB-C steht im Mittelpunkt

Der Zubehörhersteller Belkin hat auf der diesjährigen CES in Las Vegas ebenfalls neue Produkte vorgestellt. Mit dabei sind neue Ladegeräte, Powerbanks, Kabel und Kopfhörer.

Zwei neue Ladegeräte mit USB-C

Belkin hat zwei neue Ladegerät vorgestellt, die beide USB-C unterstützen und mit einem 120 Zentimeter langen USB-C-Kabel ausgeliefert werden. Mit dabei ist ein Kfz-Ladegerät und ein herkömmliches Ladegerät für die Steckdose. So könnt ihr das neue iPad Pro, euer MacBook oder euer iPhone (mit entsprechendem Kabel).

Beide Ladegeräte sind mit QuickCharge und Power Delivery mit bis zu 27 Watt kompatibel. Der Kfz-Lader wird 39,99 US-Dollar kosten, der Home-Charger liegt bei 44,99 US-Dollar. Beide Geräte sollen im Frühling auf den Markt kommen.

Neue Powerbank mit 20.000 mAh und USB-C

Ebenso neu ist die „Boost Charge Powerbank USB-C 20K“ mit eben 20.000 mAh Kapazität. Mit der Powerbank könnt ihr das neue 11″ und 12,9″ iPad Pro mit dem mitgelieferten USB-C-Kabel schnell aufladen.

Zusätzlich gibt es einen herkömmlichen USB-A-Port, mit dem sich andere Geräte aufladen lassen. Laut Belkin unterstützt die Powerbank auch das MacBook und Nintendo Switch. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Viele neue Kabel

Unter der Marke „Boost Charge“ gibt es neue Kabel in verschiedenen Längen. 120, 180 und 300 Zentimeter stehen zur Auswahl, als Anschlüsse kommen USB-A auf Lightning, USB-A auf USB-C und USB-C auf USB-C zum Einsatz. Zusätzlich gibt es eine kleine Ledermanschette mit Druckknopf, mit der man die Kabel gut aufwickeln kann.

Die Preise der neuen Kabel liegen zwischen 24,99 und 34,99 US-Dollar und werden im Frühjahr verfügbar gemacht. Sobald Apple die Erlaubnis erteilt, wird Belkin auch Lighting auf USB-C-Kabel anbieten.

Belkin präsentiert Kopfhörer mit Lightning

Für iOS-Geräte mit Lightning gibt es die neuen „Rockstar Lightning In-Ears“. Sie kommen mit verschiednen Ohrpassstücken aus Silikon daher und sind wasser- und schweißresistent.

Im Gegensatz zu den anderen Produkten kommen die neuen Kopfhörer erst im Sommer 2019 auf den Markt. Des Weiteren lässt Belkin wissen, dass weitere Kopfhörer mit USB-C-Anschluss in Planung sind.

(via MacRumors)

Kommentare 5 Antworten

  1. Warum viele Hersteller keine zwei USB Anschlüsse verbauen, entschließt sich meiner Logik. Kaum Kosten und Platzaufwand, dafür aber günstiger und praktischer für den Kunden. Ideal halte ich heute USB-C+USB-A.

  2. Ich glaub man kann sich von dem Gedanken verabschieden das Apple, USB C in das iPhone bringt oder die Hersteller die wegen des fehlenden Klinke Anschluss auf Lightning setzen das jemals rausholen werden was sie in die „Entwicklung“ der Lightning Kopfhörer gesteckt haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de