Collections – Photo Bookmarks: Visualisierungs-App für Ideen lässt sich im Store vorbestellen

Mittlerweile ist es möglich, dass auch noch nicht erschienene Anwendungen im App Store gelistet werden, um sie vorbestellen zu können. So auch geschehen mit Collections – Photo Bookmarks.

Collections 1

In manchen Fällen kann es hilfreich sein, bestimmte Objekte zu visualisieren, beispielsweise in Form eines Fotos eines Gegenstandes. Wohl jeder von uns, der ein iPhone oder iPad besitzt, hat schon mal eine Rechnung oder ein Formular mit der Kamera des Smartphones eingescannt, dem Freund ein Bild der Zahnpasta im Messenger geschickt, damit er die richtige Sorte einkauft, oder auch im Laden ein Produkt abfotografiert, das man interessant findet.


Um all diese Ideen und Sammlungen an einem Ort zu versammeln, gibt es ab dem 15. März 2018 die iOS-App Collections – Photo Bookmarks (App Store-Link) zum Preis von 3,49 Euro im deutschen App Store. Bereits jetzt lässt sich die etwa 65 MB große und ab iOS 11.0 oder neuer zu verwendende Anwendung vorbestellen, und auch Apple selbst präsentiert Collections derzeit in der eigenen Sammlung „Unsere neuen Lieblings-Apps“ im deutschen App Store.

Die Entwickler von Collections beschreiben ihre App auf der eigenen Website als „visuelle Lesezeichen-App“, in der sich „all deine Ideen, Inspirationen und Abenteuer an einem wunderschönen Ort sammeln lassen“. Mit der App lassen sich per Kamera Ideen festhalten, beispielsweise Geschenkideen, interessante Restaurants, schöne Kunstwerke, Kleidung, die man kaufen möchte, Rezepte oder Do-it-Yourself-Projekte.

iCloud-Anbindung und soziale Features

Collections 2

Für eine optimale Verwaltung können in Collections eigene Kategorien bzw. Sammlungen festgelegt werden, in denen die Fotos der Ideen dann Platz finden. Für jede Idee gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, Notizen, Preise, Websites und Standorte zu hinterlegen, damit man keine wichtige Information dazu vergisst.

Auch an die sozialen Funktionen wurde in Collections gedacht. Dank einer iCloud-Anbindung lassen sich die Sammlungen bequem mit Freunden oder der Familie teilen, um so gemeinsam Inspiration auszutauschen oder mit mehreren Personen an Ideen zu arbeiten. Dazu ist es laut der Entwickler von Yakow nicht notwendig, sich für einen zusätzlichen Dienst anzumelden. Auch mit der ganzen Welt können die Einträge in den Collections-Sammlungen geteilt werden, darunter bei Facebook, Instagram, WhatsApp, oder auch als E-Mail-Versand.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de