Cook: iPad mini hat einen aggressiven Preis

83 Kommentare zu Cook: iPad mini hat einen aggressiven Preis

Was wurde seit Dienstag nicht wieder über Apples Preise diskutiert. Nun hat sich CEO Tim Cook zum Thema geäußert.

Mittlerweile habe ich ja das Gefühl, dass nach einer Keynote einfach nur noch drauf los gemeckert wird – egal, was uns Apple da präsentiert und ob man das neue Gerät schon selbst testen konnte. Aber bevor mir wieder nachgesagt wird, dass wir hier nur alles ins rechte Licht rücken, möchte ich lieber auf Aussagen von Tim Cook verweisen, die von der Verkündung der Quartalszahlen von gestern Nacht stammen. Und ich bin mir sicher, dass sie allein für genügend Gesprächsstoff sorgen.


„Als wir es gebaut haben, war es nicht unser Ziel, ein kleines, billiges Tablet zu bauen“, so Apple CEO Tim Cook über das iPad mini. „Wir wollten ein kleineres iPad bauen, das das komplette iPad-Erlebnis vermitteln kann.“ Mit fast acht Zoll Display-Diagonale bietet man rund 35 Prozent mehr Oberfläche, als die sieben Zoll kleinen Konkurrenten aus dem Android-Lager. „Dazu kommen zwei Kameras und schnelles Dual-Band-WiFi.“ Auch die Verarbeitung wird sich wohl kaum mit Android-Tablets im unteren Preissegment vergleichen lassen.

„Genau das haben wir getan. Das iPad mini kostet in der Herstellung mehr und die Gewinnmarge ist deutlich geringer als bei unseren anderen Produkten“, so Cook, der sich erst in den kommenden Wochen um eine Optimierung des Fertigungsprozess und Senkung der Herstellungskosten bemühen will.

Letztlich werden wir erst am kommenden Freitag erfahren, was Apple dort überhaupt geschaffen hat. Da die Lieferzeit mittlerweile bei allen Modellen auf zwei Wochen gestiegen ist, scheint sich auch das iPad mini sehr gut zu verkaufen. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich das äußerst geringe Gewicht von nur 308 Gramm bemerkbar machen wird.

Anzeige

Kommentare 83 Antworten

    1. Dann hätten sie ja – abgesehen vom Retina Display – nichtsmehr in der Hinterhand, um den Kunden das iPad Mini 2 schmackhaft zu machen.

      1. Wer jetzt noch ein iPad 2 kauft ist meiner Meinung nach dumm. Das wäre so als würde ich eine iPhone 4 oder ein iPod Touch 3 kaufen! Also ich werde mir es wegen dem Prozessor nicht kaufen! Nexus 7 ist ja auch noch da 😉

        1. Ich hab gerade vor 2 wochen ein ipad 2 gekauft, danke für deine einschätzung zu meinem Geisteszustand!

          Es wird ein Geschenk für meinen Vater, großes Display is besser für die alternden Augen, und die Leistungsfähigkeit reicht für surfen, wetter-apps und fotos anschauen vollkommen aus… Warum also hätte ich ein ipad 3/4 od. Mini kaufen sollen?

          1. Sry ich hab mich verlesen! Das iPad 4 hat halt besseren Prozessor und so, muss jeder selbst entscheiden aber ich würd mir keins kaufen

        2. Ja, oder die Person kann und will nicht mehr Geld aussgeben und ist froh, dass Apple noch voll funktionsfähige und tolle Produkte einer vorherigen Generation zu einem fairen Preis anbietet.

          1. Das iPad 2 kostet mit 16 GB ohne 3G 399 € auf Amazon! Für 499 Euro bekomm ich 4er. Da würd ich mir noch mal überlegen nicht doch nochmal ein bisschen länger zu sparen 😉

          2. Ich habe mir vor ca. einem Jahr das IPad 2 Wifi mit 32 GB für 350 bei Medi Max geholt. Einfach etwas gehandelt!

          3. Das ist richtig, wenn das so weiter geht werden die neuen Generationen bald unleistbar sein. Was mich betrifft wäre ich jedenfalls nicht bereit für ein Smartphone (und ja, es ist immernoch ein Gerät zum telefonieren und simsen) 1000€ auszugeben und mir dann nach 2 Jahren ein Neues zu kaufen. An dieser Stelle vielen Dank an Apple und deren Marktstrategie ältere Geräte einfach nichtmehr zu unterstützen.

          4. Von welcher fehlenden Unterstützung redest du? So lange wie bei Apple bekommst du von keinem anderen Hersteller Unterstützung bzgl neuester Software auf alten Geräten. Du bekommst ja kaum für einen halbes Jahr alten Androiden eine 4.x Version.
            Abgesehen davon kannst du auch mit der alten Software hervorragend simsen und telefonieren. 😉

  1. Es mag sein, dass es eine geringere Marge hat als andere iPads und das qualitativ Beste im Markt ist aber dennoch darf im Marktvergleich Kritik angebracht sein. Ich entschied mich trotz hoher Apple Affinität ( 2 iPads, iPhone, iMac, MacBook Pro) für einen Kindle Fire HD 32GB. Das vergleichbare Modell bei Apple kostet 180 Euro mehr. Dafür bekommt man: geringeres Gewicht, 0,9 Zoll mehr Bildschirm ( die mehr als 30 Prozent waren doch unter Berücksichtigung des schlechten Menüs beim Andoid Standard Bowsers schöngerechnet), etwas Wertigere Anmutung (Nexus fühlt sich billig an, Kindle für mich nicht). Beim iPad Mini werden bei der schlechteren Auflösung die Retina Grafikeren der iPad Anwendungen nicht genutzt – man hat also ein iPad 2 Feeling – und bei skalierten iPhone Anwendungen iPhone 3 feeling( auch hier keine Retina Graphik). Durch den schmalen Rand hat man wohl oft bei normaler Haltung den Daumen im Bild, was durch spezielle Software-Algorythmen im iOS kompensiert werden musste – aber doch den Daumen im Bild. Kindle hat ein schickes – aber auch polarisierendes Interface, einen besseren Bildschirm und Zugang zu den täglichen Gratisapps (kosten normal – auch im apple store zw. 1 und 10 euro) und der gratis Leihbücherei von amazon. Sicherlich Geschackssache – aber Apple wird einen schweren Stand bekommen im Mini Tablet Markt – insbesondere auch nach der sehr unbeliebten Preiserhöhung im für viele Kaufentscheidenden AppStore. Auch andere Mütter haben schöne Töchter 😉 – wie ein altes Sprichwort lautet. Das iPad Mini erscheint mir ein halbfertiges Zwischenprodukt, um dem Mini Tablet Markt nachzulaufen. Ich rechne nach den neuen Apple Produktrevisionszyklen mit einem vollwertigem iPad Mini im kommenden Frühjahr. Die iPad Mini Konfig die heute für mich Alleinstellungsmerkmal hat und sinnvoll ist, ist das iPad Mini mit GPS ( Naviersatz) und 64 Gb ( ich habe viele großvolumige Apps) – und das kostet 630 Euro. Dafür gibt es 3 Kindle Fire HD oder ein IPad 4.

    1. Sehr schöne Analyse der Situation (aus deiner Sicht), das hilft bestimmt dem einen oder anderen bei seiner Entscheidung.
      Meine Frau überlegt auch gerade, ob ipad mini oder Kindle. Ich kenne Kindle gar nicht, wie ist denn das Display bei dem Neuen?

    2. Ich gebe dir vollkommen recht. Das neue iPad Mini ist absolut unvollkommen. Darüber hinaus ist das iPad Mini ein verwirrter Versuch Apples sich in den Mini tabletmarkt zu integrieren. Aber nichts desto trotz finde ich das iPad Mini recht schick vom äußeren. die inneren Werte habe ich noch nicht nachgeguckt. Ich hab ja schon viel mit anderen Mini Tablets geliebäugelt, wobei mir das Samsung notte sehr sehr gut gefällt!
      In diesem Sinne ,habt euch alle lieb.

      1. Wer bewertet dich schlecht? Offenbar denken manche wegen falschen Behauptungen, dass ein Store und Android selbst alles bieten und voll toll geil viel freier 😉 sind.
        Android Store kenne ich nicht, aber ich meine gelesen zu haben, dass Kindle Fire Android Apps ausführen können soll. Aber rechtlich wird es bestimmt nicht möglich sein, dass alle Apps aus Play im Amazon Store sind. Vielleicht sind davon ein paar Apps, weil sie vielleicht ein Vertrag mit dem Anbieter im Play aushandeln konnten. Das kann dann durchaus sein, weil sie „freier“ als der App Store sein wollen.

        Schlecht ist, dass man auf Android unsignierte Apps installiert werden müssen. Dann wird es leichter für Betrüger, ähnliche Webseiten wie den Amazon Store herzustellen. Nur mit dem Kindle Fire hat man dann wieder mehr Sicherheit, wenn die Apps mit Amazon Zertifikat signiert sind und Kindle Fire dann auch Apps mit Amazon Zertifikat akzeptieren.

        Android ist fast so eingeschränkt wie iOS. Wenn man in Android „ultimative Freiheit“ will, muss gerootet werden. Dann kann man aber auch iOS jailbreaken und man dann sogar mehr „ultimative Freiheit“.

        Richtiges Android statt dieses verkrüppelte Android von Amazon wäre wirklich ein sehr großer Scheiß.
        (Keine Sorge, für die, die es gekauft wird. Dass es nicht toll ist, ist die Schuld von Amazon und nicht des Käufers. Wenn man kein Geek ist, weiß man dies vermutlich als Käufer gar nicht.)
        Wer ein Kindle oder Kindle White haben, haben offenbar die richtige Wahl gehabt. Es ist toll zum in der Sonne Lesen (mit dem iPhone 5 kann ich in der Sonne sogar etwas erkennen, aber nicht viel – 3G war fast schwarz …).

        Zwischen iOS und Android: Ja, iOS war ein goldener Käfig. Aber der ist jetzt sehr sehr groß geworden. Deswegen kann man vielleicht Android danken. Aber Android ist viel geschlossener als gedacht. Z.B. Können Apple und Google auf ihren Geräten schauen, welche Apps installiert sind und sogar im Bedarfsfall löschen. Hat dies jemand gemacht? Bisher Google mehrmals, aber Apple NIE (nur aus App Store gelöscht, aber nicht von den Geräten, die Apples Richtlinien verletzten). Und so etwas wie SNES Emulator – was ich etwas vermisse – gibt es auch nicht in Play, weil es illegal ist. In Play ist es nur manchmal, weil Google nicht überprüft, was man in Play stellt. Aber jeder Nutzer kann sich wegen der App beschweren, weshalb Google dann die App überprüft und dann deshalb die App dann aus Play und vom Gerät mit dieser App löscht. Soviel dazu zur hochgelobten tollen gwnialen Freiheit von Android. Nur durch Rooten kann man das Löschen von Google verhindern, aber dann kann man auch jailbreaken. Dann kann man auf dem iPhone auch einen SNES-Emulator haben.

        1. Naja das stimmt so nicht, zumindest unter „sauberen“ Android kannst du das gesamte Design verändern. Man kann Apps auch aus anderen Quellen installieren und seine Daten auf microSD Karten oder USB Sticks speichern. Achja und es gibt sehr viele SNES und sonstige Emulatoren im Play Store (schau selbst: play.google.com) und Root braucht man eigentlich nur um vorinstallierte Apps zu löschen und um auf Systemdateien zuzugreifen also kurz um das System zu zerschießen

  2. Ich finds echt beschissen, dass alle immer auf Apple und Tim Cook rumhacken, ich meine 1. macht Tim Cook viel weniger als es so scheint, es gibt auch andere Mitarbeiter
    Und außerdem sind die Geräte doch garnicht schlecht,
    nur weil in den großen iPads ein Retina verbaut ist, ist es doch kein Rückschritt
    das in den kleinen nicht zu tun,
    Is ja immer noch eigentlich gut is ja nich so das sie VGA verbaut hätten und Thunderbolt

    Früher waren immer alle viel besser drauf und haben sich drüber gefreut als zu nörgeln
    Noch jeder kleinste Scheiß wird den übel genommen

    An alle Nörgler: BAUT DOCH SELBER N BESSERES TABLET

    1. Der Tablet Markt ist mittlerweile mehr oder weniger ausgeschöpft. Aber es ist trotzdem schön zu hören dass es immer noch diese Fanboys gibt!

    2. „Nicht schlecht“ ist bei den Preisen die für Apple-Geräte aufgerufen werden aber echt nicht angebracht.
      Ich bekomme inzwischen den Eindruck, dass einige Dinge die zur Zeit bei Apple laufen, unter Steve Jobs so nicht passiert wären. (Und ich meine nicht WAS gemacht wird, sondern WIE es gemacht wird.)
      Finde ich sehr schade.

  3. Dass Appgefahren alles schön redet wage ich zu bezweifeln und ich meine, dass der Bericht schon kritisch war.
    Die neue Hardware wurde vorgestellt und jeder sollte das Recht haben, auch in einem Bericht seine eigene Meinung wieder zu geben.

    Wir haben ja schließlich auch das Recht, zu kommentieren.

    Aber das vorgeworfen wird, dass alles schön geredet wird, finde ich unverschämt.

    Dass die Preispolitik beim iPad Mini aggressiv ist, halte ich für lächerlich.
    Nur 170€ Preisunterschied zum iPad 4 finde ich sehr mager.

    Mal davon abgesehen, dass ich mir im Moment sowieso nichts neues leisten kann, würde ich anstatt dem iPad Mini lieber das iPad 4 kaufen.

    Ein Knaller wäre es, wenn es ein iPad geben würde, indem man auch sein iPhone in der Rückseite andocken könnte.
    Dann könnten evtl. sich beide Geräte Akkus und CPUs teilen.
    Ein iPad, welches auch Zugriff auf die CPU vom iPhone hätte, könnte sehr schnell sein.

    Solch ein PhonePad wäre doch was, oder?
    Und wer nutzt schon iPhone und iPad gleichzeitig?

    1. Ohne Witz, nutze in Projekten als Ersatz für mein MacBookPro jetzt immer nur das iPad: Pages, PDF, Browsen, eMail, Termine, etc. alles kein Problem, vor allem mit BlueToothTastatur. Und das iPhone zum Telefonieren, Termine, Simsen, Whatsappen, fotografieren, etc. Habe also wirklich zwei Geräte in Gebrauch. Und da das iPad jetzt immer am Arbeitsplatz liegt (inkl. Kensingtonlock) würde ich sogar für unterwegs ein kleineres iPad gut gebrauchen können; ergo: iPad-Mini ist ideal. Ist schon bestellt 😉

      1. Interessant: Keyboard mit iPad, oder? Lässt es dich auch mit dem iPhone nutzen? Und falls schon getan, wie empfindest du es in Verbindung zum iPhone?

        1. Ja die Tastatur läßt sich auch mit dem Handy per Blue Tooth verbinden! Ist ne originelle Sache. man schreibt auf der Tastatur und schaut auf’s Handy.
          Hab ich einmal probiert. Für’s IPad nutz ich das sehr oft, aber auf die Dauer möchte ich das nicht mit dem IPhone so machen. Da hab ich es doch lieber in der Hand, und tippe es dort ein. Aber es ist ne Überlegung wert.

    2. So etwas gibt es doch schon. Sogar in der zweite Generation. nur hält nicht von Apple. da muss zur Konkurrenz greifen. In diesem Fall wäre das Asus mit dem Padfone 1 & 2. Da gibt es diese ganzen Features schon…. Doch ich bin mit eigentlich ziemlich sicher, dass es etwas solches niemals bei Apple geben wird… Gruß Flo von pc-pedia.de

  4. Natürlich wird schöngeredet. Ich Wette, nächstes Jahr kommt das iPad mini mit einem Retina-Display und einem schnelleren Prozessor und das für den gleichen Preis wie das jetzige. Diese Politik von Apple ist reinste Verarsche. Und einfach drauf losgemeckert wird nicht, sondern es wird m. E. gerechtfertigte Kritik geübt.

    1. Ehrlich ? Insider ?
      Ich habe aus guter Quelle erfahren das man damit dann die Straßenbeleuchtung dimmen. Echte Innovation endlich mal.
      Darauf warten doch alle Androiden 😉

      Aber keine Angst die neuen Androiden haben sich das Patent gesichert als einzigste im übernächsten Dacia als Navigation zum Einsatz zu kommen.
      Da wird Apple aber voll die Marktanteile verlieren. ;-)))

  5. Ich hab mir das Mini mal als 16GB schwarz und weiß im Laden um die Ecke vorbestellt und gucke es mir Freitagfrüh an, dann wird entweder gekauft oder ich warte aufs 2er.

  6. Ich kann den ganzen pro/contra Scheiß echt langsam nicht mehr hören.
    Kauft gefälligst das was Ihr wollt und Euch leisten könnt.
    Wer meint Nexus ist toll,dann bitte …… Wer meint Kindl ist geil,dann bitte und wer meint Apple ist Super,dann bitte ……
    Bei Desktop PC’s wird auch nicht ewig gejammert weil es das gleiche Modell eine Woche später mit einem schnelleren Prozessor gibt.
    Bei Autoherstellern haben wir die gleichen Preisunterschiede.
    Wichtig ist das das ipad flüssig läuft und funktioniert und nicht ob es 0,3 sec. Schneller ist als Nexus.
    Und kapiert endlich das es Apple nicht nötig hat seine Geräte zum Nexuspreis zu verkaufen.Warum sollten sie es also tun?

      1. Richtig, eigentlich beste Vergleich, warum soll man sich nen überteuerten Porsche, Ferrari oder Lamborghini kaufen wenn man für das selbe Geld sich auch nen paar US 8 Liter Autos kaufen kann? Weil nunmal das Gesamtpaket passen muss und jeder das doch bitte für sich selber entscheiden kann! Das hat nichts mit Apple Fanboys zu tun, aber das checken einige hier nicht….
        Apple ist teuer aber Qualität hat nunmal seinen Preis und wer es ausgeben will soll das bitte machen und die hater sollen ihre f***** halten..
        Ich kann es nicht mehr hören….

  7. So etwas ähnliches gibt es schon, nennt sich Padfone und ist von Asus. Das Smartphone kann ins Tablet reingeschoben werden und der Akku im Tablet wird mitgenutzt. Das mit der Dopplung der Hardware halte ich für unwahrscheinlich, da dann die Appentwicklung zu kompliziert werden dürfte.

    1. Etwas unwahrscheinlich schon, aber kicht ganz. In Android kann man Apps Multiprozessor-fähig programmieren, wobei oft Multithreading nicht unbedingt gebraucht wird, weil dich dann vielleicht mehrere Apps sich auf mehrere Kerne und Prozessoren verteilen können. Es hängt aber eher davon ab, ob Asus Android so modifizieren kann oder Google in Android diese Funktion einbaut. Dies wäre toll, aber ich bezweifle es, weil Google keine Asus-Geräte produziert.

  8. Wie sie sich auf einmal mit dem „großen“ Display brüsten.
    Dem iphone 5 hätte ein etwas breiteres Display sicher auch gut getan.

    Ganz ehrlich mein Daumen deckt eine andere Fläche ab, als Apple sagt.
    Die Rücken sich schon immer alles ins rechte licht. . . Auch wenn ich ein iphone 5 besitze 😉

    1. Ich könnte mit dem Daumen eine größere Fläche berühren, aber das wird dann anstrengend und die Gefahr für Krämpfe erhöhen dich. Und die Ärzte meinen, dass diese Verrenkungen auf Dauer zu Krankheiten führen kann.

    2. Deiner Meinung. Apple dreht alles so hin wie sie es brauchen. Wird langsam echt lächerlich!
      P.S.bin auch iPhone 5 & iPad Besitzer , aber trotzdem nicht komplett verblendet wie leider sehr viele und nur weil ich 900,-€ für ein Apple Device ausgegeben habe rede ich mir nicht alles was uns Apple auftischt schön, sondern betrachte es kritisch und objektiv.

      1. Da teilst du ein Leid mit mir. Weil wir ein paar Geräte von Apple nutzen, werden wir automatisch als rosarote Brillenträger oder Apple-Fanboys genannt. Das ist traurig, dass viele so dumm und oberflächlich sind. Apple ist ein sehr kapitalistisches Unternehmen. Aber es versucht den Ruf von Freundlichkeit zu wahren, indem im Support sehr freundlich und überraschend oft helfen können. Und man kann wenig an Apple kritisieren. Das Doofe an Steve war, dass er Android zerstören wollte. Das ist hoffentlich Vergangenheit und iOS musste und muss sich nicht vor Android verstecken. Beides hat Vorteile … und Nachteile …

  9. Hier Und anderswo wurde es von so manchem schon erwähnt: Apple wird monopolistisch und schränkt die Freiheiten der Benutzer und seiner Geräte ein. Ich persönlich hab es satt viel Geld habe ich im Store gelassen und, wenn auch nur mit einem geringen Anteil daran, Apple in seiner Politik unterstützt. Soll jeder machen was er will. Aber ich steige um.

  10. Der Preis des iPad mini ist alles nur nicht aggressiv – obwohl doch aus der Sicht von Apple ist er aggressiv, denn die Marge ist einfach zu gering! Viel schlimmer finde ich was Apple mit den iPad 3. Generation Eigentümern gemacht hat. So schnell ein Update und dann so deutlich ist eine Unverschämtheit.

  11. Das iPad Mini kriegt meine Frau. Bei dem Gewicht perfekt für unterwegs; bei der Größe perfekt für die Handtasche – genau was sie sich gewünscht hat.

    Wer wegen dem iPad 4 meckert: Leute, das ist ein marginaler Sprung vom 3er und keinen Umstieg wert. Ich kann das Gejammer nicht nachvollziehen, zumal Apple ja sogar noch umtauschen soll. Welcher Anbieter macht das schon? Und: Ihr müsst ja nicht immer das Neueste haben, nur weil es ein Millisekündchen schneller ist. Einen anderen Vorteil sehe ich – abgesehen von LTE, was hierzulande viel zu teuer ist – ohnehin nicht. Punkt.

    1. Sehen wir auch so. Nicht mal wir aus der appgefahren-Redaktion haben uns ein iPad 4 bestellt. Ich habe nicht einmal das geringste Interesse, es auszutauschen. Zumal es derzeit und wohl auch bis zum nächsten iPad keine App gibt, die die Hardware des iPad 3 komplett ausnutzt.

      Wie dem auch sei, ich bin erst mal gespannt aufs Mini…

  12. Ich freue mich schon auf mein iPad mini.
    Und danke, dass ihr dem Gerät schon den Spitznamen „Frauen-iPad“ gegeben habt.
    So kommt meine weibliche Seite besser zur Geltung ! *lol*

  13. Sorry für den Doppelpost, aber mich interessiert wirklich, ob ich am Freitag entspannt in den Media-Markt schlendern kann für das ipad mini, oder ob ich mich in der früh um 5 am Apple Store anstellen muss, wenn ich eines haben will? Hat da jemand eine Einschätzung?

    1. Wenn die Geräte bei Apple vorbestellt werden können und der Liefertermin bereits nach hinten verschoben wurde, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese beim Discounter zu haben sind.

  14. Du vergisst aber das du einen PC 10 Jahre nutzen kannst, Apple schmeißt meist die Unterstützung von älteren Geräten raus das sie dann nach ca 5 bis 7 Jahren quasi unbrauchbar werden, dann aber so einen hohen Preis zu bezahlen in bestimmten Fällen finde ich ein wenig ungerechtfertigt. Aber ich will mich jetzt auch nicht streiten.

    1. Blödsinn ….. Das ipad kannst Du auch 10 Jahre nutzen. Natürlich gibts irgendwann keine Updates mehr 😉 ….. Lustigerweise bekommt man bei Androiden auch nicht gerade die Updatewelle.
      Und in der schnelllebigen Zeit ist es mittlerweile normal das die Ansprüche wachsen. Auf einem 10 Jahre alten PC hast Du mit einer modernen speicherhungrigen Software auch keinen Spaß.

    2. Zb. Dass das iPad 1 kein iOS 6 mehr bekommt, dass 3GS aber schon. Aber auch hierfür hat Apple eine scheinheilige Erklärung parat.
      Monoman.
      Würde das 3GS keine Unterstützung erhalten würde man den Lügen ja noch fast Glauben schenken,aber auch nur als Laie,denn die die Ahnung haben wissen genau,dass Apple alles dafür tut die älteren Generationen auszubremsen oder unbrauchbar zu machen um mindestens alle 2Jahre dem Nutzer zum Umstieg auf ihr neues Produkt zu nötigen.OK,es bleibt jedem selber überlassen,aber mit älteren(2Jahre alten mobilen Devices)hat man nunmal kaum noch Freude! Ein PC hält da entschieden länger und ist wesentlich günstiger in der Anschaffung.
      Aber mir ist auch ganz klar das solche Äußerungen von und in einem Apple Blog nicht gern gesehen sind.
      Erschreckend wie sich fast alle Blogs alles komplett schön reden.
      Amazon,Google usw. Halten ihre Preise stabil und bieten zumindest ihre HardwRe günstig an,da sie den Hauptgewinn mit Software machen wollen, aber Apple will mit beidem ganz groß abkassieren und die Leute(ja auch ich bis zum heutigen Tag und leider schon viel zu lange)lassen sich das alles bieten und rechtfertigen sogar noch Apples Spiel.
      Das Mini iPad hat ein aggressiven Preis. Lächerlich! Das sich der Cook nicht schämt sowas zu verbreiten.
      Boahh, wie mir Apple doch unsympathisch in kürzester Zeit geworden ist. Hätte niemals gedacht das sich meine Meinung so schnell ändert und ich war wirklich von Beginn an sehr angetan was Apple Produkte betraf, aber das was jetzt passiert beobachte ich mit Entsetzen.
      Zum Glück gibt es Alternativen. Darf gar nicht dran denken was Apple abziehen würde wenn es keine Konkurrenz geben würde. Die Schrecken vor nix zurück.

      1. Genau mein Empfinden. Das iPad 1, welches ich im Mai 2010 erwarb, ist selbst zum einfachen Surfen kaum noch zu gebrauchen. Laufend stürzt Safari ab und wenn man etwas eingeben möchte, wartet man teilweise mehrere Sekunden auf das Erscheinen der eingetippten Buchstaben. Dagegen ist mein PC von 2008 eine richtige Rakete und billiger war der damals schon.

        Ich wiederhole mich: Apple ist entzaubert und wird seine rational denkenden Nutzer mittelfristig verlieren

        1. Hallo,
          der Vergleich mit einem erweiterungsfähigen PC mit einem iPad ist doch Unsinn. Vergleich es doch mal mit einem anderen Tablet. Vergleich dann auch mal die Softwareunterstützung bei Android des jeweiligen Herstellers. Ich glaube stark das Apple hier länger Support bietet.

  15. Also gegen die preise kann man nichts sagen! Hinter der prozessorgeschichte sehe ich jedoch auch eine vorrausplanung auf ein ipad mini 2..schade.
    Jeoch muss man fairerweise sagen, dass der A5 chip sicherlich vollkommen ausreichend ist! Andernfalls hätte apple da sicher anders gehandelt!..
    Man sollte immer mal im auge behalten was das teil können soll und was es kann! Ich denke also dass alle anforderungen erfüllt sind:
    Flüssig, hell, stabil, gute verarbeitung, zuverlässig und langlebig!
    Also: daumen hoch.
    Wers braucht oder länger schon am überlegen ist, sollte nicht zögern!

  16. Ist eigentlich die gleiche Sache, wie beim iphone und ipod touch. Das HiEnd Gerät (iphone & ipad) bekommen den A6 spendiert und die Einstiegsgeräte (mini & ipod) den „alten“ A5. das ist ja sicher auch der Grund, warum Apple das ipad 4 jetzt raus gebracht hat. Ansonsten hätte das ipad Mini ja gleiche oder sogar bessere specs gehabt. Wo bleibt dann noch der Grund das grosse ipad zu kaufen.

    Ich habe mir auch das Mini bestellt, um es mal auszuprobieren. Denke nicht, dass ich zwei ipads brauche und will mal checken, ob das kleine für Zeitung und Zeitschriftenkonsum reicht. Entweder geht das kleine dann wieder zurück, oder ich verkaufe mein ipad3.

    1. Ich nehme an, so agieren viele. Ich will es auch um auszuprobieren, ob es reicht um darauf Zeitschriften/Zeitungen zu lesen, da mir das Ipad3 in vielen Situationen zu schwer ist.
      Was ich bisher gesehen hab ist vielversprechend, obwohl ich meine Zeitungen nicht auf einem Ipad2 lesen wollen würde.
      Wenn das mini das Quentchen mehr an Schärfe mitbringt……

    2. Warum nur die „Highend-Geräte“ den A6 bekommen, ist vermutlich kapitalistisches (natürliches) Handeln. Vermutlich mussten sie viele A5 produzieren, was jetzt aktuell fast nicht mehr gebraucht wird. Also wird dieser „Produktionsstopp“ dadurch „abgefedert“, indem gewisse Produkte noch den A5 brauchen. Kapitalistisch gedacht, ist dies eine kluge, tolle und natürliche Idee für Apple, auch wenn ich dies wie viele nicht unbedingt gut heißen lasse.

  17. @castergill + NiGe
    Danke für Eure Kommentare.
    So sehe ich das nämlich auch, daher habe ich ein Mini bestellt.
    Sollte dann mit der in Australien bestellten Tasche mein neuer Liebling werden.

  18. also ehrlich… man MUSS sich nicht alle 2 jahre was anderes holen. meinen touch hab ich seit 4 jahren in permanenter benutzung und in nächster zeit steht kein austausch an. ok, iOS 6 geht nicht, aber alle meine apps laufen und auch nach wie vor noch neue.

    wer jedem trend und jeder neuesten technik hinterher hechelt, muss sich nicht wundern, wenn ihm die luft ausgeht.

    1. Da gebe ich dir Recht. Wobei vier Jahre aus technologischer Sicht wirklich schon sehr viel sind. Ich möchte nicht wissen, was man derzeit noch mit einem vier Jahre alten Smartphone von einem anderen Hersteller anfangen kann.

      Wenn man sich jedes Jahr ein neues iPad kaufen kann, sollte man sich wirklich nicht beschweren, wenn es einmal ein kleines Update etwas eher gibt, als erwartet. Selbst wir in der Redaktion, die eigentlich fast immer das neueste Modell haben müssen, werden das iPad 4 auslassen, so gering finden wir die Änderungen.

  19. Aber bei Android kann man schnell ne App machen 25 Dollar zahlen (19 €) und schon hast du ne App aber bei Android gibt viruse bei iphone nicht ! ! !

  20. Verarbeitung wird wie immer Top sein, Leistung wird auch ausreichen weil nur 1024…

    Was mich stört und davon abhält eins zu Kaufen (oder generell ein neues Gerät von Apple zu kaufen) ist folgendes:

    1. Auflösung: ich würde mir niemals mehr ein Display mit so einer geringen Auflösung holen da ich vom iPad 3 Nun besseres gewöhnt bin.

    2. Speicher nicht erweiterbar: auch hier würde ich mir nie wieder ein Gerät von Apple kaufen so lange der Speicher nicht per microSD erweiterbar ist und die Verdopplungs Preise von Apple für Speicher einfach unverschämt sind

    3. Neue Preise im AppStore: auch ein Grund für mich mich von Apple abzuwenden sind die teuren neuen Preise im AppStore. Auch die Erklärung finde ich sehr dürftig und nicht akzeptabel da Apple immer noch genug Gewinn macht auch wenn die Mehrwertsteuer nicht mit eingerechnet ist oder der schlechte Euro Kurs

    Fazit: Mein nächstes Tablet wird wohl von einem anderen Hersteller kommen. Wahrscheinlich Windows 8 oder aber vielleicht auch eines mit Android…

    1. 1. Kann ich durchaus nachvollziehen, das iPad 3 hat schon eine Hammer-Auflösung.
      2. Darauf wirst du lange warten können 😉
      3. Du darfst nicht vergessen, sich Apple die Erhöhung nicht (komplett) in die eigene Tasche steckt. Letztlich profitieren davon die Entwickler, die bisher für ihre App Verkäufe in Europa weniger Geld bekommen haben, als für die Verkäufe in den USA. Das wird hoffentlich der Qualität der guten Apps zugute kommen.

      Falls du dir tatsächlich ein Android-Tablet kaufen willst, dann viel Spaß. Dort gibt es im Vergleich zur großen Masse nur wenige Apps, die wirklich für Tablets optimiert sind. Vieles ist einfach nur vom Smartphone in die Breite gezogen, da wird der vorhandene Platz nicht so gut ausgenutzt.

  21. Alte Technik ( ipad2 ) wie Prozessor und Display, sehr schade.
    Preis viel zu hoch. Wollte mir eines zusätzlich zum iPad 2 zulegen.
    So verärgert Apple auch noch seine Kunden.

  22. Ich habe ein iPad 2 gekauft, als es „das Neue“ war. Habe es immer noch und bin für den Einsatzbereich auch immer noch zufrieden! Apple ist im mobilen Bereich für mich derzeit erste Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de