Cubemen2: Nachfolger des actiongeladenen 3D-Tower-Defense-Games erschienen

Vielleicht erinnern sich einige Nutzer ja noch an Cubemen, das Tower-Defense-Spiel, das in einer witzigen 3D-Retro-Grafik aufwartete? Mit Cubemen2 ist nun der Nachfolger erschienen.

Cubemen2 1 Cubemen2 2 Cubemen2 3 Cubemen2 4

Derzeit kann Cubemen2 (App Store-Link), das seit dem 5. Juni im deutschen App Store als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad bereit steht, zu einem Einführungspreis von 1,79 Euro geladen werden. Unbedingt beachten sollte man die Vorgaben der Entwickler von 3 Sprockets, damit es nicht zu Enttäuschungen kommt: Das Spiel ist mit allen iPads ab der 2. Generation, dem iPad mini, dem iPod Touch 5G und dem iPhone ab dem 4S kompatibel. Für den Download der Applikation sollte man in etwa 80 MB auf dem eigenen iDevice frei halten.


Wie auch schon im ersten Teil von Cubemen dreht sich sich in diesem Spiel alles um das bekannte Prinzip des Tower Defense, bei dem vornehmlich die kleinen Cubemen-Truppen dazu verwendet werden, um Gegner aufzuhalten, zu bekämpfen, und dabei die eigene Basis feindfrei zu halten. Um Anfängern einen besseren Einstieg zu ermöglichen, gibt es in Cubemen2 verschiedene Schwierigkeitsgrade und Game-Modi, die entweder im Single-Player oder Multiplayer absolviert werden können.

Die Umgebungen, in denen die Kämpfe stattfinden, können in den Optionen, ebenso wie das Erscheinungsbild der Cubemen selbst, angepasst werden. Neben den fest installierten Schauplätzen der Kämpfe – meist aus Blöcken bestehende Plattformen – kann der Nutzer auch selbst aktiv werden und eigene Arenen erschaffen. Diese können dann mit anderen Spielern geteilt werden. So hat man auch als völliger Neuling gleich eine riesige Auswahl von derzeit über 100 Leveln, mit denen es wohl so schnell nicht langweilig wird.

Das Gameplay von Cubemen2 selbst ist relativ simpel: In einer Leiste am linken Bildschirmrand finden sich die verschiedenen zur Verfügung stehenden Cubemen-Truppen. Über einfache Fingertipps wählt man einen passenden Kämpfer aus, und digigiert ihn mit einem weiteren Fingertipp auf die Stelle, wo er sich platzieren soll. So gilt es, die gegnerischen Truppen durch kluge Strategien abzuwehren. Insgesamt stehen sechs verschiedene Online-, Teamplayer- oder Solo-Modi gegen reale Gegner oder eine AI bereit.

Besonders innovativ ist die plattform-übergreifende Spielbarkeit: So ist es in Cubemen2 möglich, die Multiplayer-Partien entweder mit OS X und iOS zu absolvieren. Für langanhaltende Motivation sorgen außerdem globale Ranglisten und Achievements. Wer sich trotz unseres Artikels noch nicht zum Kauf entschließen konnte, dem empfehlen wir abschließend den YouTube-Trailer mit jeder Menge Gameplay-Impressionen.

Trailer: Cubemen2

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

    1. Ich hab es eine ganze Zeit lang ausprobiert und keine Abstürze feststellen können. Allerdings habe ich auch auf einem iPad 4 getestet.

  1. Der erste teil war nicht fürs iphone verfügbar.
    Der zweite teil wurde echt super erweitert finde ich, mir gefällt die gestalterische freiheit sehr 😉
    Was ich schade finde ist das es jetzt wo es auch am phone funkt, auf meinem iphone 4 nicht mehr spielen kann. So spiele ich und mein Sohn nun am ipad 2 & 4. Wobei ich mir auch da schon etwas sorgen um die ipad2 kompatibilität mache, das einser wird ja auch kaum noch unterstützt, also wird wohl bald auch das zweier daran glauben müssen?! Oder was denken die profis hier?

    1. Ich denke mal das 2er wird noch ein wenig aushalten. Da es dort kein Retina-Display gibt, ist die benötigte Rechenleistung nicht so hoch. Das Einser ist einfach zu schmal auf der Brust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de