Das große Kosmos Jagdlexikon: Umfassendes Nachschlagewerk für den Hochsitz

Mel Portrait
Mel 17. Juni 2016, 15:45 Uhr

Wer auf der Pirsch gut informiert sein will, findet mit Das große Kosmos Jagdlexikon eine gute Hilfe.

Das große Kosmos Jagdlexikon

Über die Freizeitbeschäftigung des Jagens gibt es geteilte Meinungen - auch ich stehe diesem Hobby eher kritisch gegenüber. Nichts desto trotz gibt es eine große Anzahl von Menschen, die sich für die Jagd begeistern können. Ihnen wird mit das große Kosmos Jagdlexikon (App Store-Link) seit einiger Zeit ein umfassendes Nachschlagewerk zur Verfügung gestellt, das sich aktuell zum Preis von 9,99 Euro auf iPhone und iPad herunterladen lässt.

Das große Kosmos Jagdlexikon erfordert auf dem Gerät mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie 354 MB an freiem Speicherplatz. Die Anwendung, die von USM in Kooperation mit dem Jagdmagazin „Wild und Hund“ herausgegeben wurde, hat erst vor wenigen Tagen ein Update erfahren und wurde im Zuge dessen auch als Universal-App für iPhone und iPad angeboten. Alle Inhalte lassen sich selbstverständlich in deutscher Sprache nutzen.

Mehr als 14.200 Artikel im großen Kosmos Jagdlexikon

Zum Inhalt der Anwendung äußert sich USM im App Store wie folgt, „Der Jäger und Naturliebhaber erfährt hier alles über die Jägersprache, die dem Jagdrecht unterliegenden mitteleuropäischen Tierarten, ihrer Biologie, ihren Lebensraum und ihre Lebensweise. Detaillierte Artikel über Tierschutz, Jagd- und Waffenrecht sowie Wildbrethygiene und Trophäenbewertung bieten hilfreiche Unterstützung.“

Insgesamt gibt es im großen Kosmos Jagdlexikon 14.200 kompakte Artikel zu allen Facetten der Jagd, Videos und mehr als 1.300 Abbildungen, Gemälde und tabellarische Übersichten. Mit der Aktualisierung auf Version 2.0 vom 15. Juni dieses Jahres sind laut Aussagen der Macher sogar noch weitere Inhalte hinzu gekommen, auch eine technische und optische Überarbeitung hat stattgefunden.

Um sich in der App zu orientieren, gibt es zudem ein Stichwortregister und eine Suchfunktion, um nach speziellen Begriffen oder Themen Ausschau halten zu können. Wer zuhause oder auf dem Hochsitz über geballtes Jagdwissen verfügen will, sollte daher einen Download der App definitiv in Betracht ziehen.

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. Lazy sagt:

    Top! Danke für den Hinweis.

  2. Coregapaps sagt:

    Damit treffen sich die Schützen nochts selbst,- also „schlechte“ App ?

  3. Bergradlerin sagt:

    Jagd bedeutet nicht zwangsläufig töten, sondern in erster Linie Hege und Revierpflege. Das nur, um auf das (unnötige) persönliche Statement einzugehen.

  4. Rudolf sagt:

    Xxxxl
    Nur wissen das leider nicht alle Jäger- an die Bergradlerin

  5. Cofrap sagt:

    Da die meisten Fleisch essen, mögen sich zum Naserümpfen bitte nur noch Vegetarier und Veganer melden. ?

  6. Pukeko sagt:

    Jagen ist mitnichten ein Hobby. Wer das glaubt, ist kein Jäger, sondern ein Katalogjäger, wie ich sie nenne. Ausgestattet vom Feinsten bei Kettner und dann mal eben führende Bachen (weibliche Wildschweine mit Frischlingen) abschießen. Ich bin selbst kein Jäger aber mein Vater war es jahrelang aus beruflichen Gründen. Nach der Wende reisten plötzlich solche Katalogjäger in Heerscharen an und schossen sogar mit Winchester alles um, was irgendwie groß aussah. Das ist ist sowas von unwaidmännisch. Aber dann nicht in der Lage sein, das erlegte Wild waidgerecht aufbrechen zu können. Die Jagd sollte diesen porschefahrenden Pfeifen verboten werden.

Kommentar schreiben