Dezember 2017: Das sind die besten neuen Apps für iPhone, iPad & Mac

Fabian Portrait
Fabian 30. Dezember 2017, 13:00 Uhr

Während es im Dezember viele neue Spiele in den App Store geschafft haben, war in Sachen normaler Anwendungen nicht viel los. Ein paar Empfehlungen haben wir dennoch gefunden.

tv app ios

Die interessanteste Neuerscheinung des Monats ist sicherlich Apples hauseigene TV-Anwendung, auch wenn der Umfang in Deutschland eher noch beschränkt ist. Die Idee der App ist aber einfach klasse: Inhalte aus verschiedenen Apps, wie etwa Prime Video oder der ZDF Mediathek, werden zentral an einer Stelle gesammelt, so dass man ohne große Suche direkt seine Lieblingsserien weiterschauen kann. Wir hoffen, dass der Service in den kommenden Monaten weiter ausgebaut wird, in den USA gibt es immerhin schon mehr als 60 integrierte Anbieter. Sollte es auch hierzulande soweit kommen, könnte die TV-App von Apple auf iPhone, iPad und natürlich auch Apple TV zum neuen Standard werden.

Apple TV
Apple TV
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Die App typpt wurde vom Gründerteam „Mobile Meisterei“ aus München in den App Store gebracht und will allen Fussball-Begeisterten ein simpel zu handhabendes Tippspiel für Freunde, Familie und Kollegen an die Hand geben, ganz ohne lästige Tippabgabe und Berechnungen auf Bierdeckeln, Notizzetteln und Co. Laut eigener Aussage ist es in typpt möglich, die eigenen Tipps in nur drei Sekunden abzugeben. Freunde können über das Telefonbuch, Facebook oder andere Messenger-Dienste zu typpt eingeladen werden, bis zu 50 Teilnehmer kann eine Tippgruppe fassen. Integriert sind dabei alle wichtigen Fussball-Wettbewerbe: Neben der 1. und 2. Bundesliga gibt es auch die Champions und Europa League, den DFB-Pokal, sowie ausländische Ligen mit der Premier League aus England, der Ligue 1 aus Frankreich, der Serie A aus Italien und der Primera Division aus Spanien.

Fussball Ergebnisse Tippspiel
Fussball Ergebnisse Tippspiel
Entwickler: Typpt GmbH
Preis: Kostenlos

Plexamp Mac 2

Mit Plexamp hat das Plex-Team nun einen Desktop-Musikplayer für macOS und Windows herausgegeben, der sich kostenlos von der Website der Entwickler für beide Betriebssystem herunterladen lässt. Plexamp verbindet einen Zugriff auf vorhandene Musikbibliotheken mit einem minimalistischen, aber trotzdem multifunktionalen Interface. So gibt es Mac-kompatible Medienbuttons zum Abspielen, Pausieren und Überspringen von Tracks, sowie eine Fernbedienung zur Steuerung von anderen Plex-Playern. Freunde von Visualisierungen werden über eine Auswahl an entsprechenden vorinstallierten Effekten beim Abspielen von Musik begeistert sein, zudem gibt es eine Option zur unterbrechungsfreien Wiedergabe und sanfte Übergänge beim Pausieren oder Überspringen von Musikstücken.

Das Entwicklerteam von Wonderkind hat bereits in der Vergangenheit mit der eigenen App „Meine Piraten“ auf sich aufmerksam gemacht: Apple berichtete im Rahmen einer eigenen Story im App Store als erste Kinder-App weltweit über die Anwendung der Berliner Developer. Mit Puzzle Shapes - Bauklötze bauen meldet sich das Team nun zurück und bietet Kindern ab einem Alter von zwei Jahren spielerischen Zugang zu Formen, Farben, Größen und Zahlen. In Puzzle Shapes - Bauklötze bauen lassen sich daher verschiedene Objekte, darunter Autos, Flugzeuge, Möbel oder ein Zug mittels zur Verfügung gestellter Bauklötze nachbauen. Die Kinder lernen auf diese Weise, Formen, Farben und Größen zuzuordnen, und können sogar in einem eigenen Bereich erstes Zählen erlernen. Insgesamt stehen laut Angaben der Entwickler in vier unterschiedlichen Spiel-Modi über 200 Puzzle-Level und -Aufgaben zur Unterhaltung der Kleinen bereit.

Puzzle Shapes: Kinderspiele
Puzzle Shapes: Kinderspiele
Entwickler: wonderkind GmbH
Preis: Kostenlos+

Bandimal 1

Neben den Vorgängern Miximal, Stickimal, Drawnimal und Loopimal hat es nun auch die Neuerscheinung Bandimal von Yatatoy in den deutschen App Store geschafft. Die zum Preis von 4,49 Euro erhältliche Universal-App soll Kinder für die Welt des Musikmachens begeistern und lässt sich ab iOS 10.0 auf iPhones oder iPads herunterladen. Neben einer Schildkröte, einem Panda, einem Huhn, einem Wal und einem Stier gibt es noch vier weitere Tiere, von denen jeweils gleichzeitig drei ausgewählt und ihre Sounds miteinander kombiniert werden können. Über einen Fingertipp auf das Tier lässt sich ein Muster bzw. ein Takt erstellen sowie die Länge der Töne einstellen. Unter jedem Tier können darüber hinaus zusätzliche Effekte, wie beispielsweise Hall, hinzugefügt werden.

BANDIMAL
BANDIMAL
Entwickler: YATATOY
Preis: 4,49 €

Eine native Unterstützung für AirPlay für die Multiroom-Lautsprecher von Sonos fehlt leider immer noch. Bereits seit Jahren angekündigt, müssen wir wohl noch einige Monate warten. Eine aktuelle Lösung ist AudioBridge, das zwar einen laufenden Mac im gleichen Netzwerk benötigt, danach aber deutlich einfacher zu bedienen ist als vergleichbare Anwendungen. Die Software erkennt automatisch einzelne Sonos-Speaker und bereits erstellte Gruppen und erstellt passend dazu AirPlay-Empfänger, die dann auf dem iPhone oder iPad in allen Apps ausgewählt werden können. Beispiel kann man hier Apple Music, diverse Podcast-Apps oder auch YouTube nennen, die sonst alle nicht von Sonos unterstützt werden. Leider hat es AudioBridge nicht in den Mac App Store geschafft, stattdessen erfolgt der Download über diese Webseite.

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. Barkaribbean sagt:

    Zur TV-App von Apple und dem angeblichen Weiterschauen an der Stelle wo man gestoppt hatte auf den anderen Devices wie Apple TV (4.Gen) stimmt wohl nicht ganz! Zum Beispiel bei der Heute-Show mit Oliver Welke öffnet sich automatisch die App vom ZDF, sofern bereits installiert und jedesmal wenn man wieder die ZDF-App öffnet und die Heute-Show antippt, startet die Sendung wieder von Anfang an! Soweit ich verstanden habe, muss man die jeweilige Sender-App auf dem Gerät installiert haben! Nur gut das Apple sein eigenen Streaming-Dienst anbieten wird! Wohl auch Disney plant nach Übernahme von Fox-Studios seinen eigenen Streaming-Service! Mehr Abwechslung!

    • schlupp sagt:

      Das liegt aber an der ZDF Mediathek… Ist eine der schlimmsten Apps die ich kenne!
      Apple wird auch mit einem eigenem Streaming bitte die heute Schloß vom ZDF übertragen.

Kommentar schreiben