DICE+ im Test: Intelligenter Bluetooth-Würfel für Brettspiele am iPad

Es gibt immer wieder findige Entwickler, die uns mit neuen Ideen überzeugen können. Der DICE+ ist genau solch ein Produkt.

DICE Plus 1

Mit iPhone und iPad lässt sich ja schon so einiges anstellen. Mit diversen Zubehör-Produkten könnt ihr mit iPhone oder iPad sogar Helikopter steuern, mit einer Kugel über den Boden flitzen, prüfen ob die eigene Pflanze Wasser benötigt und ganz bequem die Temperatur messen. Der DICE+ (Amazon-Link) fällt ebenfalls in diese Zubehörkategorie. Hierbei handelt es sich um einen elektronischen Würfel, der das Spielen von Brettspielen auf dem iPad erleichtern und für mehr Spaß sorgen soll.


Der 40 Euro teure DICE+ ist dabei mit einem Akku für 20 Stunden Spielsaß ausgestattet, der mit dem mitgeliefert USB-Kabel aufgeladen werden kann. Der USB-Port versteckt sich hinter einer Seitenabdeckung, die einfach nach oben geschoben werden kann. Zur einfachen Verwendung müsst ihr euch die kostenlose iPad-App „Powered Board Games“ (App Store-Link) herunterladen. Nachdem Bluetooth aktiviert wurde, verbindet sich der DICE+ automatisch und kann zum Spielen verwendet werden.

Um den DICE+ in Apps verwenden zu können, müssen diese natürlich entsprechend vorbereitet sein. Mit dem Kauf des Würfels bekommt ihr gleich sechs Spiele mitgeliefert, unter anderem Strategie-, Karten und Brettspiele. So könnt ihr den Würfel zum Beispiel in einem „Mensch ärgere dich nicht“-ähnlichem Spiel einsetzen. In einem anderen Spiel erkennt der Würfel aber auch wenn er geschüttelt wird, um in einem Kampf mit einem Monster zu bestehen.

Der sechsseitige Würfel kann bis zu 256 Millionen Farben anzeigen, wobei die Helligkeit etwas zu wünschen übrig lässt. In hellen Räumen mit viel Licht oder im Garten wird es schwierig die Zahlen abzulesen, die gewürfelt wurden. Die Zahlen werden zwar automatisch in das Spiel übertragen, aber der Charme eines Würfels geht durch die schwache Anzeige etwas verloren.

Spielesammlung für den DICE+ verfügbar

Natürlich ist der Erfolg des Würfels auch von den angebotenen Spielen abhängig. Hier haben die Entwickler verlauten lassen, dass über 100 Entwickler involviert sind, die ihre Apps entsprechend anpassen und kompatibel machen. Ebenfalls positiv ist die angebotene „Powered Board Games“-App, in der ihr weitere Spiele findet, die ebenfalls mit dem DICE+ funktionieren. Viele davon können kostenlos installiert und gespielt werden. Außerdem könnt ihr in der App unter „Mein Profil“ den Batteriestatus, die Gesamtspielzeit, die gesammelten Punkte und Würfe insgesamt anzeigen lassen. Für die Applikation müssen wir ein Lob aussprechen, denn nur im Zusammenspiel kann der DICE+ zum Erfolg werden.

DICE PlusDas Spielen mit dem DICE+ macht wirklich viel Spaß und beugt dem Schummeln natürlich vor, denn hier wird immer per Zufall entschieden, welche Zahl oben liegt. Derzeit gibt es insgesamt 15 Spiele, die schon mit dem DICE+ funktionieren, die ihr am Ende einsehen könnt. Insgesamt ist der DICE+ eine wirklich tolle Erfindung, die das Spielen am iPad um Innovationen, Funktionalität und Spaß erweitert. Bis auf die etwas schwache Anzeige in hellen Umgebungen ist der DICE+ ein gelungenes Gadget, das bei der ganzen Familie ankommen wird.

Mit 39,95 Euro ist der DICE+ im Gegensatz zu vielen anderen Gadgets deutlich günstiger und eignet sich auch perfekt als Geschenk. Der DICE+ funktioniert mit dem iPad mini und iPad 3 oder neuer. Weiterhin werden Android-Tablets mit Bluetooth 4.0 unterstützt, Support für Windows Mobile 8 ist für das dritte Quartal 2014 geplant.

Unser Fazit: Der DICE+ (Amazon-Link) ist ein wirklich gelungenes Produkt, dass das Spielen auf dem iPad noch einmal auf eine andere Ebene stellt. Die Handhabung ist simpel, die Einrichtung in wenigen Sekunden vollzogen und der Spielspaß hoch. Falls ihr öfters mit Familie und Freunden am iPad spielt, ist der DICE+ das genau richtige Zubehör für euch. Ein paar optische Impressionen könnt ihr euch noch in diesem Video ansehen.

DICE Plus 2

  DICE+ kompatible Spiele

In Planung:

  • Supermacy
  • DICE+ Adventures
  • Once Upon A Time…
  • Hello Kitty
  • Jungle Book
  • Talisman
  • Judge Dress: Countdown Sector 106

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

  1. sind das fest vorgegebene Zahlenwerte auf dem Würfel, oder sind das „Minibildschirme“, die spielabhängige Symbole anzeigen können ?

  2. Wenn sich der USB-Anschluss unter einer Fläche befindet, wie ist das dann mit der Gleichverteilung der einzelnen Zahlen? Durch den dadurch entstehenden Gewichtsunterschied der Seiten könnten doch theoretisch welche bevorzugt werden…

    1. Die Zahlen auf den Würfeln sind nicht festgelegt. Ich gehe mal davon aus, dass es egal ist, welche Seite oben liegt. Die angezeigte Zahl wird von der Software zufällig generiert und dann auf der oben liegenden Seite angezeigt.

      1. Das beseitigt zwar ein Problem, generiert aber gleichzeitig ein neues (das allerdings grundsätzlich in der Informatik existiert): Es ist extrem schwierig, ein Programm zu schreiben, das tatsächlich gleichverteilte Zufallszahlen erstellt. Allerdings sehe ich bei der begrenzten Auswahl und der Frequenz des Würfelns hier weniger Probleme. Das sollte ziemlich machbar sein. Insofern gehe ich mal einfach davon aus, dass es dann zumindest für den privaten Bereich annähernd genug reicht. Ihr könnt ja bei Gelegenheit eine statistische Untersuchung mit 1000 Würfen oder so durchführen 😉

  3. Wozu soll das gut sein? Herkömmlicher Würfel für 50cent bei dem ich kein Akku leer sein kann, der keine begrenzte Lebensdauer (Akku) hat, den uch auch in hellem Sonnenlicht ablesen kann…..
    Wenn wir nicht Ende April sondern den 1.4. hätten würde ich lachen.
    Einfach nur total bescheuert.

      1. Über die manuelle Auge – Handschnittstelle

        Ehrlich, bei aller Begeisterung für technische Spielereien sollte man doch den Blick fürs wesentliche nicht verlieren.
        Oder ist der Würfel für beidseitig Armamputierte gedacht?

  4. @Kalle Dachte auch: wtf? Wer benutzt einen Würfel (6 Seiten!) der 20h nutzbar ist und 40€ kostet und dabei auch noch mäßig gut ablesbar ist bei Sonnenlicht? Und wer spielt Mensch ärgere dich nicht am IPad ? Ich werd scheinbar doch alt! Manche Dinge sind mit meinem Verständnis nicht vereinbar. Schöne neue Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de