Dropshare nur 99 Cent: Dateien auf dem eigenen Server speichern & teilen

Die Mac-App Dropshare ist gerade preisreduziert erhältlich. Was das Programm kann, klären wir folgend.

Dropshare

Cloud-Dienste gibt es viele. Dropbox, Google Drive und Microsoft OneDrive zählen wohl zu den beliebtesten Cloud-Services. Wer hingegen seine Dateien lieber auf dem eigenen Server oder bei Amazon S3 ablegt, sollte sich die aktuell reduzierte Mac-App Dropshare (Mac Store-Link) zulegen. Der sonst 20 Euro teure Download ist auf 99 Cent reduziert und bietet den In-App-Kauf „Unlimitierte Verbindungen“ ebenfalls gratis an. Ihr bekommt also eine Vollversion.


Unterstützt werden dabei SCP über SSH, Amazon Simple Storage Service (S3) und Rackspace (nur US und UK) – FTP wird nicht unterstützt. Wer seine Dateien direkt per Dropshare auf seinen eigenen Server laden möchte, muss zuerst die richtigen Einstellungen treffen und den Upload-Ordner anlegen und mit entsprechenden Rechten versehen. Ist die Verbindung einmal aufgebaut, könnt ihr jede Datei direkt über das Icon von Dropshare hochladen, zudem können Tastaturkürzel eingerichtet werden, um beispielsweise den Inhalte der Zwischenablage automatisch hochzuladen. Der Upload mehrerer Dateien erfolgt dabei gleichzeitig.

Des Weiteren unterstützt Dropshare das Hochladen von Screenshots, die außerdem zuvor mit einfachen Mitteln bearbeitet werden können. Auch ist der Upload von einem Screen-Recording möglich, auch könnt ihr Dokumente direkt über das Teilen-Menü aus anderen Apps hochladen (muss in den Systemeinstellungen unter Erweiterungen aktiviert werden). Der klare Vorteil von Dropshare: Ihr legt eure Daten auf eurem eigenen Server ab.

Ihr könnt alle hochgeladenen Dokumente einsehen und direkt mit Freunden teilen. Wer solch einen Upload-Service sucht und die Voraussetzungen erfüllt, kann mit Dropshare schnell und einfach Dateien auf den eigenen Server schieben und die Daten teilen. Wer auch per iOS Dateien hochladen und teilen möchte, kann dies mit Dropshare für iOS (App Store-Link) tun. Der Download ist ebenfalls auf 99 Cent reduziert, wer mehrere Dokumente gleichzeitig laden will, muss hier noch einmal 2,99 Euro bezahlen. Wie lange das Angebot noch gültig ist, wissen wir leider nicht.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Unterstützt die iOS-Variante den Document-Picker?
    Der Share-Button liefert mir zu wenig Funktion. Ich will die Dateien automatisch hin- und hertransferiert haben. Per Share-Button ist das einfach zu umständlich.

  2. Hallo, vielen Dank für den Tipp. Ich habe die Software gerade über Euren Link gekauft. Und ich schließe micht der Frage von Michel an: Kann mir jemand sagen, wie man den Gratis InApp Kauf schon tätigt???? Vielen Dank!!!

    1. Der kostenlose In-App-Kauf geht ganz einfach aus der Mac-App heraus. Unter „Connections“ einfach versuchen eine Verbindung anzulegen (was ja nicht geht) „Cancel“ klicken und dann erschein die Option, die den Kauf startet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de