ARD für iPhone und iPad bekommt zahlreiche neue Funktionen per Update

Die App der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland wurde aktualisiert.

ARD fuer iPhone

Zunächst einmal machen wir es kurz: ARD. Alles andere als kurz fällt der Changelog der ARD-App (iPhone/iPad) aus, die weiterhin kostenlos aus dem App Store geladen werden kann. Die ohnehin erst vor wenigen Monaten veröffentlichte neue App hat über zehn weitere neue Funktion erhalten. Im Mittelpunkt der Anwendung steht der Zugriff auf die Mediatheken des Ersten, der Dritten Programme, der ARD-Digitalkanäle sowie Arte und 3Sat.


Die kompletten Änderungen könnt ihr im App Store nachschlagen, die wichtigsten Neuerungen stellen wir euch kurz vor. In der ARD-App könnt ihr, sofern vorhanden, beispielsweise Untertitel aktivieren – hauptsächlich in deutscher Sprache. Zudem können Inhalte nun komplett offline gespeichert und ganz ohne Internetverbindung wiedergegeben werden, das war bisher nur eingeschränkt möglich.

Über Verbesserungen dürfen sich auch Nutzer freuen, die ein Apple TV oder Chromecast-Stick als Alternative zum Smart TV nutzen. Auf Apples-Plattform können Videos nun auch wiedergegeben werden, wenn das Display von iPhone oder iPad ausgeschaltet ist. Auf Googles TV-Stick kann die Lautstärke nun auch mit dem iPad angepasst werden.

ARD für iPhone und ARD für iPad, so die genauen Bezeichnungen der beiden Apps aus dem App Store, machen jedenfalls einen sehr guten Job. Ein modernes Outfit, viele Funktionen und bisher regelmäßige Updates. Wer auch unterwegs auf die Inhalte der ARD zugreifen möchte, macht mit den Applikationen nichts verkehrt, auch wenn das bei einer durchschnittlichen Bewertung von nur drei Sternen nicht auf den ersten Blick ersichtlich wird.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

    1. Ach Rabimmel, ich bin SO stolz auf Dich, weil Du nie eine Gelegenheit auslässt, Dich durch Dein dümmliches Geschwätz SELBST vor allen Lesern bloßzustellen! Manchmal – wie in diesem Fall – reicht Dir dazu nur ein einziges Wort.

      Das macht es so einfach, Dich der verdienten Lächerlichkeit preiszugeben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de