Einmal zahlen, endlos spielen: 52 Spiele-Empfehlung für ungetrübtes Gaming-Vergnügen

Auf der Suche nach tollen Premium-Spielen? Der App Store hält grad eine große Auswahl bereit.

einmal zahlen endlos spielen

Am Freemium-Modell scheiden sich die Geister. Der eine mag es, der andere hasst es. Für Gegner dieses Konzept hat Apple jetzt abermals die Sonderseite „Einmal zahlen, endlos spielen“ ins Leben gerufen. Insgesamt werden hier 52 Spiele hervorgehoben, die auf Werbung und In-App-Käufe verzichten.


Auch wenn der App Store deutlich mehr Freemium- als Premium-Spiele bereithält, gibt es immer noch Entwickler, die auf das Premium-Prinzip setzen. Unter anderem die Amazon Game Studios und viele kleinere Entwickler, die sich ebenfalls nicht mit dem Freemium-Konzept anfreunden können. Auch wir freuen uns immer wieder über toll gemachte Abenteuer, Puzzles und mehr, die ungetrübtes Gaming-Vergnügen ohne lästige In-App-Käufe und wirklich penetrante Werbung bieten.

Alle Spiele jetzt aufzulisten würde den Rahmen sprengen. Wir beschränken uns auf die Auswahl „Kürzlich erschienen“. Alle weiteren könnt ihr direkt auf der Sonderseite im App Store sehen, die ihr über die Startseite erreicht.

Prune (Universal, 3,99 Euro)
In Prune wird ein kleiner Baum gepflanzt, der danach unaufhörlich nach oben wächst – zumindest fast. Schließlich benötigt er zum Wachsen irgendwann ein wenig Licht, zudem muss man gefährlichen Hindernissen ausweichen. Um das zu schaffen, können mit einem einfachen Fingerwisch einzelne Äste abgeschnitten werden. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Blütenblätter wachsen zu lassen. Das mag recht simpel klingen, wird aber recht schnell anspruchsvoll.

Race The Sun 2

Race The Sun (Universal, 4,99 Euro)
Race The Sun ist ein futuristischer Endless Racer, in dem man versucht, mit einem solarbetriebenen Raumschiff der Sonne entgegen zu fliegen und dabei möglichst lange am Leben zu bleiben. Das Fliegen im Schatten sollte man daher umbedingt vermeiden, ebenso Kollisionen mit Bäumen, Pyramiden und anderen Objekten, die den Boden der weiten Landschaft in Race The Sun pflastern.

Spider: Rite of the Shrouded Moon (Universal, 4,99 Euro)
In Spider: Rite of the Shrouded Moon begibt man sich als fresswütige Spinne in ein altes, verlassenes Herrenhaus, um sich dort an herumschwirrenden Insekten zu bedienen. Ganz so einfach ist es allerdings nicht, denn die Tierchen müssen zunächst eingefangen werden. Und was kann schließlich niemand besser als eine Spinne? Richtig, Netze spinnen. So läuft man über alte Orgeln, Kerzenständer und Möbel hinweg, springt in entlegene Ecken und spinnt Faden um Faden, um daraus geometrisch angeordnete Netze zu kreieren, in denen die Insekten sich verfangen und dann gefressen werden können.

Transistor (Universal, 9,99 Euro)
Das hochgelobte Action-Rollenspiel ist seit Mitte Juni auch im App Store zu finden. Auf euch wartet ein bis zu zehn Stunden andauerndes Abenteuer in einer sehr hübsch gestalteten Science-Fiction-Welt. Ihr müsst zwischendurch immer wieder kleine Kämpfe ausüben und euren Charakter mit über 1000 verschiedene Fertigkeiten ausstatten. Ein echtes Premium-Spiel.

Lost Within (Universal, 6,99 Euro)
Lost Within stammt aus dem Amazon Game Studio. In dem düsteren Abenteuer erforscht man immer wieder dunkle Räume, hört plötzlich Stimmen und wird per Flashback in die Vergangenheit befördert. Ziel ist es sich aus einer Anstalt zu befreien.

Halo: Spartan Strike (Universal, 5,99 Euro)
In Halo Spartan Strike muss man meist bestimmte Ziele erreichen: Gebäude übernehmen, Objekte sichern oder Gegenstände aufsammeln. Dabei kann man sich frei bewegen, folgt aber einer groben Route durch eine abgeschlossene Welt. Für mobile Verhältnisse ist das mehr als ausreichend und bietet mehr Abwechslung als beispielsweise Modern Combat 5, unser liebster Shooter aus dem vergangenen Jahr. Hinzu kommt, dass man immer mal wieder neue Waffen erhält, Geschütze übernehmen kann und sogar in Fahrzeugen unterwegs ist.

Implosion Never Lose Hope

Implosion (Universal, 9,99 Euro)
Implosion ist ein klassisches Premium-Spiel ohne Werbung und In-App-Käufe. Auch wenn der Preis von 9,99 Euro sicherlich kein Schnäppchen ist, bekommt man hier als Spieler wirklich verdammt viel geboten. Implosion ist ein spannendes Science-Fiction-Abenteuer, das 20 Jahre nach dem Ende der Erde spielt und man gegen eine feindliche Lebensform um sein eigenes Überleben kämpft. Besonders hervorzuheben ist neben der grandiosen Grafik auch die tolle Sound-Kulisse, auch wenn der Sprecher in englischer Sprache verfügbar ist, dafür gibt es aber deutsche Untertitel.

Last Voyage (Universal, 1,99 Euro)
Last Voyage (Universal, 99 Cent) Zwei Fünftel dieser App sind grandios gestaltet und machen definitiv Lust auf mehr. Der Rest ist leider so enttäuschend und anders gestaltet, dass wir das Gesamtpaket nicht empfehlen können. Nach rund 30 Minuten hat man Last Voyage bereits durchgespielt – allerdings bleiben viele Fragen offen. Warum haben die Entwickler nicht einfach mehr Puzzles eingebaut? Warum durfte ich nicht länger an meinem iPhone oder iPad knobeln? Last Voyage hätte ein richtig großes Ding werden können, für das wir dann auch gerne mehr bezahlt hätten.

Goo Goo! (Universal, 99 Cent)
Wer sich noch an das kultige Puzzle-Spiel World of Goo erinnert, wird sicherlich auch gleich wissen, worum es sich bei Goo Goo! handelt. Richtig, auch hier kommen kleine, klebrige Bälle zum Einsatz, die man mit Hilfe des eigenen Fingers und der Schwerkraft ins Ziel bringen muss. Mit der von den Angry Birds-Games bekannten „Ziehen-Zielen-Loslassen“-Fingergeste versucht man auch in Goo Goo!, den eigenen kleinen Ball fortzubewegen, an Hindernissen, klebrig-haftenden Stellen und Dornen vorbei, Sterne einsammelnd, ins Ziel jedes Levels zu bringen.

Noodles! (Universal, 1,99 Euro)
Das Spielprinzip von Noodles ist schnell erklärt: Man muss Rohre so drehen, dass alle Teile miteinander verbunden werden. Dabei reicht ein Fingertipp auf das gewünschte Rohr aus, um es im Uhrzeigersinn rotieren zu lassen. Alle fünf Sterne bekommt man am Ende der Runde aber nur, wenn man nicht zu viele Züge benötigt, um das Puzzle zu lösen.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Jetzt bräuchten wir im App Store nur noch eine besondere Hervorhebung wenn Spiele für iOS Controller kompatibel gemacht worden sind (am besten bei der Megabyte Anzahl wo auch die Altersfreigabe aufgeführt ist)

  2. Die 52 Spiele sind alle gut.Nur viele zu teuer.Um €10 kauf ich mir lieber nen PS3/Xbox360 Spiel.Auch wenns dann kein neues ist.Hab ich mehr von.
    Hab ca 48 der 52 Apps,aber im Nachhinein hätt ich lieber nicht gleich soviel ausgeben in Relation Spieldauer/Wiederspielwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de