Elon Musk: Tim Cook habe „nie in Betracht gezogen“, Twitter aus dem App Store zu entfernen

Gespräch zwischen Musk und Cook

Zu Beginn dieser Woche gab es einige Auseinandersetzungen zwischen dem neuen Twitter-CEO Elon Musk und Apple. Nachdem Apple fast alle Werbemaßnahmen beim Kurznachrichtendienst eingestellt hatte, feuerte Musk gegen Apple und warf dem Konzern unter anderem vor, gegen Meinungsfreiheit in Amerika zu sein. Apple hingegen forderte von Musk bessere Moderation bei Twitter. Auch wir berichteten über den Streit.

Wie es scheint, hat man nun wohl doch erkannt, dass es besser ist, sich gemeinsam wie erwachsene Menschen an einen Tisch zu setzen und über die Angelegenheit zu sprechen. Laut eines Tweets von Elon Musk vom gestrigen Mittwoch hat er sich auf dem Apple Campus mit Tim Cook getroffen, einen kleinen Rundgang durch das Apple-Hauptquartier genossen und in einem Gespräch alle Unstimmigkeiten ausgeräumt.


„Danke, Tim Cook, dass du mich in Apples wunderschönem Hauptquartier herumgeführt hast“, lässt der Twitter-CEO verlauten. Zudem gibt er nun an, dass Apple niemals erwägt habe, Twitter aus dem App Store zu entfernen. Es sei ein „Missverständnis“ gewesen, Tim Cook „habe klar gemacht, dass Apple dies nie in Betracht gezogen hat“. In dem zuvor von Musk veröffentlichten Tweet zum Apple-Hauptquartier ist ein Video eingebunden, das eine Ansicht eines kleinen Teichs inklusive der Schatten zweier Personen zeigt: Musk und jemand anderes, der durchaus Tim Cook sein könnte.

Aus Musks Tweets wird nicht ersichtlich, über welche Themen die beiden CEOs sonst noch gesprochen haben. Ob sie auch die 30-prozentige Provision des App Stores diskutiert haben, die Musk Anfang der Woche noch mit einem deftigen Meme samt Zusatz „Go to war“ („In den Krieg ziehen“) kritisiert hat. Den Tweet hat Musk in der Zwischenzeit wieder gelöscht, bei The Verge lässt sich das Meme aber noch ansehen. 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de