Fishbone: Kickstarter-Projekt verbindet Ladestation mit Halterung

Zu viele Geräte sorgen schnell für Kabelsalat. Mit der Fishbone Charging Station soll das nicht mehr passieren.

Fishbone Charging Station

Wir haben euch schon zahlreiche Ladegeräte mit mehreren USB-Anschlüssen vorgestellt, unter anderem von Anker und Equinux. Das Kickstarter-Projekt Fishbone Charging Station geht noch einen Schritt weiter: Es lädt angeschlossene Geräte nicht nur auf, sondern bekämpft auch Kabelsalat und sorgt für Ordnung auf dem Schreibtisch, im Regal oder auf dem Schrank.


Der Name kommt übrigens nicht von ungefähr. Die Fishbone Charging Station sieht ein wenig aus wie ein Fischskelett. Das hat einen praktischen Vorteil: Zwischen den Gräten verschwinden nicht nur die Kabel, es lassen sich auch sämtliche Geräte aufstellen – egal ob iPod oder iPad. Für bis zu fünf Geräte ist Platz, zudem können alle gleichzeitig mit hoher Geschwindigkeit aufgeladen werden.

Fishbone Charging Station ist ab 34 Euro erhältlich

Das Projekt auf Kickstarter läuft bereits eine Woche, bisher hat die Fishbone Charging Station knapp 32.000 US-Dollar eingespielt, das Finanzierungsziel ist damit bereits erreicht, 24 weitere Tage verbleiben. Ausgeliefert werden soll die Fishbone Charging Station ab Dezember.

Wer die Idee, genau wie über 600 bisherige Unterstützer ebenfalls gelungen findet, ist inklusive Versand bereits ab knapp 34 Euro dabei. Für 43 Euro gibt es die Fishbone Charging Station im Paket mit drei Micro-USB-Kabeln und zwei Lightning-Kabeln.

Aktuell habe ich lediglich einen Wunsch: Die Fishbone Charging Station ist bisher nur in schwarzer Farbe erhältlich, in bunt würde sie vielleicht noch etwas schicker aussehen. Aber das ist wie immer Geschmacksache – und möglicherweise erweitern die Erfinder ihr Projekt ja noch um einige Stretch Goals.

(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Interessantes Konzept. Da ich aber während des Ladens mit den Geräten weiter arbeite, passt das für mich eher nicht.
    Dennoch finde ich das eine gute Idee…

  2. Da gibt esm einer meinung nach, schönere Lösungen.
    Auf den aufgewickelten Kabeln liegt das Device doch niemals grade, sondern immer nur irgendwie.
    Am besten gefällt mir das die Würfellösung wo die Kabel in einer Box mit Ladegerät verschwinden und die Geräte in schmalere chlitze gestellt und von unten angeschlossen werden und nicht von der Seite.

  3. So, quasi nach ewigem warten (von wegen Super Early Bird) habe ich heute mein Paket aus China mit der Trendlift „Grete“ bekommen! Keine extra Zollgebühren was mich schonmal gefreut hat! Dann lagen auch noch 5 Mifi zertifizierte Lightning Kabel mit Nylonumwicklung (??) bei. Das Gerät selbst wirkt sehr robust & durchdacht. iPhone sowie iPad Mini oder Air2 können problemlos im Hoch oder Querformat aufgestellt & geladen werden.
    Probelauf: 4 Geräte mal gleichzeitig geladen, davon 3 iPads, klappt ohne Schwierigkeiten.
    Das Fishbone selbst ist hübsch klein / leicht und passt somit perfekt auf den Nachttisch oder unbemerkt ins Wohnzimmer. Die Kabel kann man umwickeln, jedoch auch sehr gut hinter den zu ladenden iPads gut verstecken.
    Da die 5x ca. 1 Meter langen Kabel goldenen Lightningladekabel eine Kabelbindung aus Klettverschluss ähnlichen Material haben ragen sie nicht über die hintere Breite des Fishbone hervor.
    Geliefert wurde bei mir mit Trackingnummer über die Schweizer Post (nach NRW!) und kam seit Aufgabe nach ca. einer Woche an.
    Was mir gut gefällt: Sie haben das Design in den letzten Schritten nochmal so angepasst, dass man auch ein normales iPad im Hochformat durch einen kleinen Kippschutz aufstellen kann.
    Was mir nicht so gut gefällt:
    1.)Mein altes iPad2 in einer dicken bunten Kinderschutzhülle (mehr als 2cm dick) passt leider nicht rein. Aber damit habe ich fast schon gerechnet.
    2.) Auf der Forderseite (im Gegensatz zum Bild im Artikel) ist über die halbe Breite das Trendlift Logo aufgedruckt. Das hab ich anders erwartet und nervt mich ein wenig! 🙁
    Fazit: Bin ganz froh dass ich sie unterstützt habe und denke durch ein überwiegend positiven Eindruck die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

      1. Ist zwar ein einzelner und recht subjektiver Ersteindruck… Aber selbstverständlich gerne Fabian! (So war’s auch gedacht) Hätte auch gerne noch ein paar Bilder mit hinterlassen, geht aber in den Kommentaren nicht. Falls Bedarf besteht lad ich euch entweder welche in einen freigegeben Fotostream Ordner oder schicke sie euch auf Wunsch per Mail!
        Liebe Grüße
        Euer Fan
        Boris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de