Für den Mac: Notiz-App „Notability“ mit 50 Prozent Rabatt

Notability steht seit geraumer Zeit auch für den Mac zum Download bereit. Der Kaufpreis wurde nun halbiert.

Notability MacNotability ist auf iPhone und iPad ein alter Bekannter. Mit durchschnittlich vier von fünf Sternen kann die Notiz-Applikation den Großteil der Nutzerschaft überzeugen. Im August dieses Jahres haben die Entwickler Notability als Mac-App (Mac Store-Link) herausgebracht, die zum Start noch mit 8,99 Euro bezahlt werden musste. Aktuell gibt es aber eine Preisaktion mit 50 Prozent Nachlass, so dass Notability nur noch 4,49 Euro kostet. Der Download ist 26 MB groß und setzt mindestens OS X 10.9 voraus.


Das Team von Ginger Labs hat auch bei der Mac-Variante von Notability auf genau die Funktionen Wert gelegt, die schon in der iOS-Version der Applikation zum Tragen kamen – darunter die Möglichkeit, Dokumente zu kommentieren, Audioaufzeichnungen hinzuzufügen, handschriftliche Notizen einzubinden, alles zu organisieren und entsprechend zu teilen oder weiterzuleiten.

Neben der schnellen Anfertigung von Notizen und Entwürfen gibt es auch in der Mac-App die Möglichkeit, sich pdf-Dateien anzusehen und mit Anmerkungen zu versehen. Praktischerweise lassen sich auf dem Mac passende Informationen wie Fotos, Audioclips oder Text über eine Drag-and-Drop-Funktionalität einfach in die entsprechenden Dokumente und zu den Notizen hinzufügen.

Ein weiteres großes Plus von Notability ist die Option, auch bestehende Formulare, Vorlagen und Dokumente zu unterzeichnen und diese dann anschließend per Mail zu verschicken. Sollen auch andere Kollegen, Studenten oder Schüler von den eigenen Aufzeichnungen profitieren, können die multimedialen Inhalte nicht nur in einer App-eigenen Organisation nach Themen verwaltet, sondern auch automatisch in der Dropbox oder in Google Drive gesichert, sowie per Mail, AirDrop und den beiden gerade genannten Cloud-Diensten weitergeleitet werden. Wer per iCloud abgleichen möchte, benötigt zwingend Geräte mit der aktuellsten Software (iOS 8 & Yosemite).

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Was versteht man hier unter Handschriftliche Notizen?
    Kann man dann, zum Beispiel via Trackpad da Dinge hinschreiben, per Hand?
    Bin etwas verwirrt wegen des fehlenden Touchscreens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de