Für Sportler: Das neue „Zombies, Run!“

Wer jetzt an ein Zombie-Spiel denkt, liegt leider falsch. Die iPhone-App richtet sich an Jogger, Walker oder Spaziergänger – aber auch im Fitness-Studio kann man sie einsetzen.

Bei Zombies, Run! (App Store-Link) handelt es sich um ein interaktives Hörbuch, das bisher leider nur in englischer Sprache vorhanden ist. Wer damit leben kann und zu der oben genannten Gruppe gehört, sollte jetzt auf jeden Fall weiterlesen.


Im neuen Zombies, Run! ist man stetig auf der Flucht vor den bösen Monstern, denn man ist der einzige Überlebende nach einem Zombie-Angriff. Wenn man Joggen oder Walken geht, kann man Zombies, Run! starten und auf dem Weg bekommt man Anweisungen, muss virtuelle Gegenstände einsammeln oder plötzlich schnell vor angreifenden Zombies wegrennen. Die Objekte und Gegenstände können dann später in der eigenen Welt eingesetzt werden.

Insgesamt bietet Zombies, Run! 13 Missionen, die in etwa eine Gesamtspielzeit von circa 400 Minuten haben. Da man in diesem interaktiven Hörbuch im Normalfall stets auf Bewegungen angewiesen ist, ist der Einsatz im Fitness-Studio nur bedingt möglich. In den Einstellungen selbst findet man einen Reiter mit dem man genau diese Option deaktivieren kann, wenn man sich nicht bewegt. In dieser Einstellung ist das Hörspiel allerdings noch nicht ganz ausgereift.

Wer die Kombination aus Hörbuch und Interaktion mit der Umgebung mag, muss für die iPhone-App stolze 5,99 Euro auf den Tisch legen – wir finden trotzdem solch eine Investition lohnt sich. Einen Trailer zur App findet man auf YouTube. Im App Store ist die Neuerscheinung von 11 Nutzern mit durchschnittlich 5 Sternen bewertet.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Oh Gott das ist so geil 😀
    Ich hab vllt Panik geschoben 😀
    Ich renn wie ein Geisteskranker und die Leute schauen mich blöd an 😀

  2. Das klingt super interessant! Tolle Idee! Ist die App auf Deutsch? Könnte ich gut für Tempotrainingseinheiten gebrauchen (in 4 Wochen ist 1/2 Marathon ;)).

    1. Bedingt sinnvoll. Eine der spannenden Funktionen der App ist es, dass einen manchmal die Zombies jagen („Oh my god, they are close behind you. Run. RUN!“) – und wenn ich es richtig verstanden habe, erkennt die App via GPS, ob Deine Laufgeschwindigkeit zunimmt. Je nachdem, wie schnell Du dann bist, entkommst Du – oder halt nicht.

      Aber: 90% der App funktioniert wie ein Hörspiel. Du startest eine Mission, fängst an zu laufen und hörst der Geschichte zu. Man wird dabei zwar direkt angesprochen („Keep on running, Number 5“), hat aber keine Möglichkeit der Interaktion. Die Story ist spannend gestaltet und wirklich gut in Szene gesetzt. Die Atmosphäre fängt einen. Je nach Einstellung hört man zwischen den Sprechszenen Tracks aus der eigenen Playlist. Die Story geht zwar von einem Runner aus – prinzipiell kann man die App aber auch Abends im Bett oder auf dem Ergometer hören.

      1. Das ist nicht ganz korrekt.

        Es gibt eine Einstellung die man machen kann, falls man auf einem Ergometer/Laufband/Fahrrad trainieren möchte.
        Ist diese eingeschaltet kann lediglich die Karte nicht angezeigt werden, mit deinem Weg – da du dich ja eben nicht wirklich bewegst laut GPS Sender.
        Voraussetzung ist aber, dass du das Handy eingesteckt hast – das Gerät überträgt die Schritte – die Übertragung der Schrittzahl/Schrittgeschwindigkeit hat absolut nichts mit dem GPS zu tun – heisst du kannst auf auf dem Ergometer oder Laufband den Zombies entkommen, wenn du Gas gibst 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de