Genius Scan: Dokumente fotografieren und korrigieren

Auf unserer täglichen Tour durch den App Store sind wir auf eine interessante App gestoßen: Genius Scan.

Genius Scan wird kostenlos angeboten und ist bereits Multitasking-fähig. Viel wichtiger ist jedoch: Ein schneller Test zeigte, dass die App wirklich das schafft, was sie auch verspricht.


Dokumente, wie zum Beispiel Rechnungen, Plakatwerbungen oder alles andere kann einfach mit dem iPhone abfotografiert werden. Selbst wenn man das Objekt nicht genau zentral und von vorne abgeknipst hat, ist das noch kein Problem.

In Genius Scan kann man das Objekt auf dem Foto auswählen, die Kanten setzen und dann die Bearbeitung starten. Wenige Sekunden später wird das Dokument richtig ausgeschnitten und begradigt angezeigt.

Man kann das Dokument entweder speichern oder versenden, das geht sogar als PDF-Datei. Dabei lassen sich auch mehrere Seiten zu einer Datei zusammen fassen. Von uns gibt es jedenfalls eine Download-Empfehlung.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Man sollte dabei erwähnen, dass diese Scan-App eine Internetverbindung voraussetzt, weil sie sonst überhaupt gar nicht funktioniert. Nichts lässt sich anklicken. Ich nutze eine Firewall auf dem iPhone, um selbst zu entscheiden, welche App wohin funken darf… bei einer Scan-App, die nur Dokumente abfotografiert sehe ich keinen Sinn einer Internetanbindung – da werde ich eher skeptisch, was da nach Hause gefunkt wird!

  2. Wow, ich habe es nochmal getestet. Wie viel da alleine beim Fotografieren oder dem „Zuschnitt“ ins Netz gefunkt wird. Appads, amazonaws.com, ads.moblix.com, mm.admob.com und alles in mehrfacher Ausführung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de