Gerüchte: iPad Air mit A15 Chip, iPad Pro mit MagSafe und großem Apple-Logo

Neue Generationen für dieses Jahr geplant

Das iPad Air wurde zuletzt im Oktober 2020 aktualisiert und soll in diesem Jahr ein erneutes Upgrade bekommen. Das iPad Air der fünften Generation soll laut dem japanischen Blog MacOtakara einen schnellen A15 Bionic-Chip, eine 12 Megapixel Weitwinkel-Frontkamera mit Support für Center Stage, 5G und einen Quad-LED True Tone Blitz bekommen.

Die neuen Details sollen aus vertrauenswürdigen Quellen aus China stammen. Der Report zeigt auf, dass das neue iPad Air zusammen mit einem neuen iPhone SE im Frühling angekündigt werden könnte. Ob Apple einen solchen kurzen Updatezyklus wählt, ist fraglich. Allerdings handelt es sich eher um ein kleines Updates, immerhin wird der Formfaktor gleich bleiben.


iPad Pro 2022 mit MagSafe

Für dieses Jahr stehen auch neue iPad Pro-Modelle auf dem Plan. 9to5Mac will nun erfahren haben, dass das neue Modell über ein großes Apple-Logo auf der Rückseite verfügen soll, über das man MagSafe ermöglichen könnte. Eine Glasrückseite möchte man beim iPad wohl nicht verbauen und Aluminium eignet sich für MagSafe nicht. Die Lösung: Über ein großes Apple-Logo aus Glas, könnte man MagSafe realisieren.

Neue iPad Pro-Modelle werden in der ersten Jahreshälfte 2022 erwartet.

(via MacRumors, 9to5Mac; Foto 2: CultofMac)

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

    1. Und was machst Du, wenn kurz vor dem Release dann neue Gerüchte über das nächste Killerfeature der übernächsten Generation kommt? Wieder warten?

      Das ist vielleicht sehr sparsam und Ressourcen-schonend – aber auch ein wenig freudlos, wenn man nie was kauft, was einem Spaß macht.

      PS: Ich habe die Ironie in der Frage schon verstanden, wollte jedoch nur mal den Mechanismus des ewigen Wartens auf die immer wieder noch bessere Geräte-Generation ironisieren.

      1. Dem stimme ich zu. Ich freue mich jeden Tag über mein iPad Pro und verschwende keinen noch so kleinen Gedanken an das Nachfolgermodell

  1. Wenn die schon den Apfel vergrößern, macht es auch Sinn diesen zu drehen und ebenso die Frontkamera auf die längere Seite zu verschieben. Die meiste Zeit nutzt man das iPad eh im Landscape-Modus.

    1. Im Landscape Modus nutze ich das iPad nur für Filme. Für alles andere besonders Browser etc. Immer nur Portrait!

      So unterschiedlich kann das sein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de