Grafik aus iOS 14 zeigt iPhone 12 Pro mit LiDAR-Scanner

Neuer Sensor nur in den Pro-Modellen?

Im neuen iPad Pro kommt erstmals ein neuer LiDAR Scanner zum Einsatz. LiDAR steht dabei für “Light Detection and Ranging” und kann Distanzen mit der Lichtlaufzeit messen. Unter anderem eröffnet der neue Scanner “fantastische Möglichkeiten für Augmented Reality”.


Wirklich überraschend kommt folgende Meldung nun nicht. Es war quasi absehbar, dass Apple den LiDAR Scanner auch in die kommenden iPhone-Modelle integrieren wird. Eine neue Grafik, die von Conceptsiphone im Code von iOS 14 gefunden wurde, zeigt ein iPhone mit genau dieser Kennzeichnung.

Möglicherweise stammt die Grafik aus einem Handbuch oder einer Reparatur-Anleitung. Zu sehen ist das Kamera-Modul, in dem die Linsen anders angeordnet werden als noch beim iPhone 11. Hier gibt es drei Linsen, in der rechten unteren Ecke ist dann der LiDAR-Sensor zu finden.

Was ist mit dem iPhone SE?

Während wir hier über das kommende iPhone diskutieren, dass erst im Herbst erscheinen wird, warten andere immer noch auf das neue iPhone SE. Eigentlich sollte dieses laut US-Medien in der letzten Woche erscheinen, das war aber nicht der Fall. Bleibt abzuwarten, mit wie viel Wartezeit sich interessierte Käufer noch rumschlagen müssen.

(via 9to5Mac)

Kommentare 6 Antworten

  1. Warum nennen es alle iPhone 12? Wenn man mit neuen Namen spekuliert, dann sollte es doch eher iPhone 11s heißen, oder?

    Bzgl. iPhone 9 warte und hoffe ich eher auf das iPad mini 6. Leider höre ich dazu überhaupt nichts.

  2. Gäeeen es wird schon was kommen und was wird man sehen. Und wenn nicht auch gut mein 11 Pro Max 512 kann auch zwei Jahre gut arbeiten 😉

  3. Seit Jahren wird an dem AR Thema „gedocktert“. Immer wieder wird bei der WWDC darauf rumgeritten. Auch wenn der LIDAR Scanner ne tolle Sache sein mag. Ich sehe für den Normalverbraucher nicht wirklich eine Killeranwendung und so ist auch dieser „next Step“ kein wirklich Kaufgrund für die Masse auf ein neues Modell umzusteigen.
    Viele wäre über eine neues Design und über die Erweiterung der wifi und 5G Technologie wohl mehr angefixt ein neues Telefon zu kaufen, da hier für beides die nahe Zukunft deutlich besser abzusehen ist. Und dass man über Design neue Geräte an den Mann bringt, zeigt die Vergangenheit auch. Außerdem wäre es hilfreich, wenn man am Akku schraubt (auch wenn er besser geworden ist).

    1. Ach zum Messen nutze ich AR häufiger. Klar, die Genauigkeit ist nicht auf den mm aber um grob etwas zu messen ist es prima und dafür doch recht genau. Und wenn das dadurch noch besser wird, nur her damit. Und solche Spielereien mit Möbeln im Raum platzieren oder bei Google die 3d Tiere, ist doch nett. Zukünftig wird da noch mehr kommen. Das jetzt sind eben die ersten Schritte und man zeigt halt was machbar ist

  4. Also ich warte ja immer noch auf die Möglichkeit den UV Wert mit dem IPhone zu messen. Ist technisch gut machbar und würde die Health App und den Gesundheitsbereich aufwerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de