Highlights der Woche: iPhone 7, Apple Watch 2, Super Mario, INKS und Blek

Wir haben eine turbulente Woche hinter uns. Apple hat das neue iPhone 7 und die Apple Watch Series 2 vorgestellt. Weitere spannenden Themen sind folgende.

iPhone 7 lineup

Apple zeigt iPhone 7 und Apple Watch 2

Apple hat am Mittwoch das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt. Das neue iPhone ist nach Norm nach IP67 wasser- und staubdicht, verfügt über eine neue Kamera, bietet ein helleres Display und ist schneller als bisher. Das iPhone 7 Plus bietet sogar eine Dual-Kamera für noch bessere Fotos. Ebenfalls neu ist die Farbe Diamantschwarz, wobei Apple darauf aufmerksam macht, dass es hier schnell zu kleinen Kratzern kommen kann – eine Schutzhülle wird empfohlen.

Des Weiteren hat Apple die Apple Watch Series 2 vorgestellt. Die neue Watch ist wasserdicht und kann zum Schwimmen genutzt werden. Zudem ist die neue Uhr von Apple doppelt so schnell wie ihr Vorgänger, außerdem kommt erstmals ein GPS-Chip zum Einsatz, um unabhängig vom iPhone Aktivitäten aufzeichnen zu können. Die neue Apple Watch der zweiten Generation wird zudem als weiße Variante aus Keramik erscheinen, auch neue Luxus-Bänder von Hermes wird es geben. Ebenso neu ist eine Kooperation mit Nike, die sich an Läufer richtet. Die Sonderedition kommt mit neuen Armbändern daher.

Super Mario kommt auf iPhone und iPad

Auf der Keynote hat der Nintendo-Chef höchstpersönlich angekündigt, dass Super Mario endlich den Weg auf iPhone und iPad findet. Das Spiel wird Super Mario Run heißen und ist schon mit einer eigenen Sonderseite im App Store abrufbar. Mit Mario gilt es in verschiedenen Spielmodi alle Münzen einzusammeln und das Ziel zu erreichen. Des Weiteren wird es neue Spielmodi geben, auf In-App-Käufe wird man wohl nicht verzichten, wobei Super Mario Run nicht Free-to-play werden soll.

Super Mario Run
Super Mario Run
Entwickler: Nintendo Co., Ltd.
Preis: Kostenlos+

INKS für kurze Zeit kostenlos

Das farbenfrohe Pinball-Spiel INKS kann über die Apple Store App kostenlos heruntergeladen werden. Im Bereich „Entdecken“ befindet sich die entsprechende Aktion. Mit einem Klick wird ein Gutscheincode für den App Store generiert, mit dem ihr INKS kostenlos installieren könnt.

Apple Store
Apple Store
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Blek ist die Gratis-App der Woche

Ebenfalls kostenlos ist das tolle Rätsel-Spiel Blek (App Store-Link). Die Gratis-App der Woche bietet 80 Leveln, in denen man alle farblichen Kreise einsammeln muss. Dazu zeichnet man mit dem Finger eine kurze Linie, wobei alle möglichen Formen gezeichnet werden können, die sich nach Lösen des Finger immer wieder wiederholen – im besten Fall so, dass man alle farbigen Punkte trifft.

Blek
Blek
Preis: 4,49 €

Ebenfalls interessant diese Woche:

Kommentare 21 Antworten

  1. Für Apple läuft es nicht schlecht! Samsung schießt sich EXPLOSIONSARTIG ins AUS….und mit dem IPhone 7 und der  Watch wird verkündet das Super Mario für IOS kommt und Pokémon Go es auf die Uhr schafft!
    Clever gemacht vom angebissenen Apfel!
    Ich zähle schon die Tage bis ich beides in den Händen halte!!!

    1. Die Präsentation war eine Enttäuschung. Man muss schon ein geblendeter Fanboy sein, um dass nicht zu erkennen.Das Iphone weiterhin im altbackenen Design mit Rahmen. Kein Klinkenstecker mehr, dafür nur marginale Verbesserungen. Die Watch halte ich für völlig sinnlos.

      1. Du bist wieder mal einer der die die Welt neu erfinden gehabt wollen wa !? Man man bestimmt seit 10 Jahren den gleichen Fernseher haben im selben Design und von Apple (die auch nur Menschen beschäftig und eine Firma ist) immer Weltwunder erwarten !! Peinlich !! Ach so brauchst deinen Senf nicht zu meinem Kommentar ablassen ! Lese ich eh nicht !

        1. Auch wenn Du ihn nicht liest, Andere schon. Wenn Apple die Welt nicht neu erfindet, brauch ich das Neue Gerät nicht. Wenn ein iphone 6 oder 6 S völlig ausreicht, brauch ich das iphone 7 mit den wenigen Veränderungen nicht.

      1. Das wird oft im Berliner Raum verwendet für ein/einen. Google hätte dir schneller geholfen, als ein Sinnfreies Kommentar um nicht Hochdeutsche zu diskriminieren…

    1. Im Gegensatz zu deinem Unsinn („nen“ ist die Abkürzung von „einen“, dein Beitrag oben lautet daher: „Leider ist das Mario einen Selbstscroller“, klingt irgendwie Scheiße, oder?), war mein „sol“ ein Tippfehler, der immer wieder einmal vorkommen kann.
      Die „nen“-Schreiber hingegen nutzen es vorsätzlich falsch und nerven nur.

  2. Hast du einen zu Laufen? Wenn dich regionaler Schreibdialekt stört, dann unterlasse es in Foren und Ähnlichem die Kommentarfunktionen zu nutzen. Wie der Amerikaner zu sagen pflegt „grow up!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de