iFixIt: iPhone SE besteht zu großen Teilen aus dem iPhone 5s

Wie versprochen liefert auch iFixIt den Teardown zum iPhone SE.

iphone se teardown

Schon gestern hat ChipWorks seinen Teardown veröffentlicht, die Kollegen von iFixIt sind deutlich detaillierter vorgegangen und haben das neue iPhone SE komplett in seine Einzelteile zerlegt und zeigen, dass ein Großteil der Bauteile aus dem iPhone 5s stammt und sogar ausgetauscht werden können.


Die Lautsprecher, der Vibrationsmotor, der SIM-Einschub, die Displayeinheit samt LCD-Digitizer, die Front-Kamera, der Hörerlautsprecher und der Näherungssensor gleichen den Bauteilen aus dem iPhone 5s und können sogar einfach ausgetauscht werden.

ifixit iphone se platine

Die nicht austauschbaren Teile sind das Logic Board, die iSight Kamera, der Lightning-Anschluss und der Akku. Der Akku im iPhone SE ist 1.624 mAh groß, der im iPhone 5s war lediglich 1.560 mAh stark. iFixIt gibt an, dass der Akku-Anschluss sich unterscheidet, so dass ein einfacher Akku-Tausch zwischen den Geräten nicht möglich ist.

Wie immer klassifiziert iFixIt die Geräte mit einem Faktor, der anzeigt, wie gut sich das neue iPhone SE reparieren lässt. iFixIt vergibt eine 6 von 10, wobei 10 angibt, dass die Reparatur sehr einfach ist. Wer schon einmal ein iPhone 5s repariert hat, wird wissen, dass das Zerlegen der Teile viel Fingerspitzengefühl voraussetzt, denn ihr müsst viele kleine Schrauben lösen. Zudem sollte man auf den Touch ID Sensor achten, wird das Kabel oder ähnliches beschädigt, funktioniert der Fingerabdrucksensor nicht mehr richtig.

ifixit iphone se

Der komplette Teardown mit hochwertigen Bildern und einer Schritt-für-Schritt Anleitung für Bastler findet ihr direkt bei iFixIt. Ich selbst habe schon öfters ein iPhone 4s und iPhone 5 aufgeschraubt. Mit etwas Einarbeitung klappt das zwar ganz gut, allerdings solltet ihr genügend Zeit mitbringen. Natürlich ist die Reparatur günstiger, wenn man selbst Hand anlegt, schneller und professioneller geht es zum Beispiel bei iCracked, die Reparatur direkt bei euch vor Ort vornehmen.

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

    1. Wo ist das Problem?
      Bei gleichem Design ist es doch logisch, dass die Masse der Teile gleich zum 5S ist. Das technische Upgrade zum 6S umfasst nur wenige Bauteile. Am Ende hast Du ein besseres Gerät. So machen das alle Firmen. Nahezu jedes Fahrzeug z.B. übernimmt Bauteile von bestehenden oder vorherigen Fahrzeugen.

      Außerdem werden Teile nicht zwingend billiger, nur weil sie älter sind.

      Am Ende ist das Gerät auch günstiger geworden. Leistung wurde spezifisch erhöht und Gerät dadurch insgesamt besser. Daher ist das absolut ok.

      Eine Mogelpackung? Keinesfalls. Der Beitrag ist übrigens ohne Apple Hype geschrieben. Das macht wirtschaftlich in allen Bereichen Sinn und kommt auch dem Kunde zugute.

      STR

    2. Welchen Teil von SE verstehst Du nicht? Ursprünglich sollte das SE ja 5SE heißen. Also ein Upgrate der 5er-Serie. Erst als Apple durchsickern ließ, das die Namensgebung wohl auf SE lauten würde, kamen die Gerüchte mit dem 6er-Design auf. Den Wechsel der Namensgebung führe ich auf Marketing-Strategie zurück, falls man das 6er nicht mehr anbieten möchte und dem Kunden die Lücke zwischen 5 und 7 nicht erklären möchte. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass es ein 6SE wahrscheinlich nicht geben wird. Also nix Schummel, sondern Strategie!

  1. # Ich möchte jetzt von Apple für uns Kunden einen iPhone 4 SE mit einen Metal Bügel und innen drin ein fettes Tesafilm und mit einem besten Langzeit Akku ausgestattet . Das Display soll von Ecke zu Ecke nutzbar sein und die power bekommen was Apple zu Zeit zu bitten hat. Ohne Kopfhörer Klinge und keine Fehler mehr erlauben mit der Software dazu einen Papierkorb App und die fest verankerten App fristlos löschen zu können , habe ich noch was vergessen ,Face Kamera genau die beste wie die Fotokamera ohne das die Raus klotzt wie ein Bull Auge . So Handy könnt ich mir vorstellen das wieder Begeisterung bei der Präsentation erweckt wird .. Und alle andere wünsche ich schönen Sommer *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de