Ikea zeigt Bilder des Sonos-Speakers Symfonisk

Bereits jetzt mit Design Award ausgezeichnet

Eigentlich wollte Ikea seinen neuen Lautsprecher Symfonisk, der mit Sonos-Technik ausgestattet ist, erst im April im Rahmen einer kleinen Ausstellung in Mailand näher zeigen. Nun konnte das schwedische Möbel-Imperium allerdings nicht länger warten und hat bereits zwei detailreiche Produktbilder veröffentlicht.

Nachdem wir bislang nur schemenhafte Umrisse gekannt haben, sehen wir Symfonisk nun im Detail. Der mit Sonos kompatible und vermutlich nicht ganz schlecht klingende Speaker kann beispielsweise hochkant aufgestellt werden und kann dann unter anderem als Bücherstütze dienen.

Das ist aber längst nicht alles, was Symfonisk von Ikea auf dem Kasten hat. Das Teilchen kann auch an der Wand montiert werden – und das sogar in der Horizontalen. Dann wird man den Lautsprecher sogar als kleines Regal verwenden können. Ziemlich viel Abstellfläche gibt es zwar nicht und vermutlich wird das Regal auch ziemlich teuer, aber das ist ja nur eine von vielen Möglichkeiten, Symfonisk im eigenen Zuhause zu platzieren.

Bereits vor der ersten öffentlichen Präsentation am 9. April und dem für August geplanten Marktstart wurde der erste gemeinsame Lautsprecher von Ikea und Sonos mit einem Red Dot Design Award ausgezeichnet. Das nur als kleine Randnotiz, denn diese Auszeichnung wurde in den vergangenen Jahren recht großzügig vergeben und ist aus unserer Sicht für so ziemlich jedes Produkt erreichbar, das nicht ganz hässlich ist.

Kommentare 7 Antworten

  1. Buchstütze,- wow. Und ein Kabel ist auch dran zum Wäsche aufhängen. Und als Regal verwendbar,- klasse. Hauptsache die Bücher fallen nicht um.
    Wenn der jetzt noch Lautsprechern kann… ?

  2. Falls IKEAs Symfonisk wirklich die gleichen Leitungsmerkmale wie ein Sonos Play:1 haben sollte, wird der glaub kaum günstiger sein als der Play:1…

    …warum auch, Sonos würde sich da ja Kunden wegnehmen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de