inst Calculator: Die „beste Alternative zum werksseitigen Taschenrechner“?

Kostenlos und ohne In-App-Käufe

Für den alltäglichen Hausgebrauch liefert Apple praktischerweise einen eigenen Taschenrechner mit iOS aus. Die Grundrechenarten beherrscht das Dienstprogramm ohne Probleme, und ins Querformat gedreht sind auch einige fortgeschrittene Rechenarten möglich. Wer noch mehr Möglichkeiten benötigt, kann auch einen Blick auf den inst Calculator (App Store-Link) werfen, der sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt und neben 13 MB an freiem Speicherplatz auch iOS/iPadOS 15.0 bzw. macOS 12.0 samt Mac mit M1-Chip oder neuer benötigt. Auch eine deutsche Lokalisierung ist vorhanden.

Der Entwickler Yang Chen bezeichnet den inst Calculator als „beste Alternative zum werksseitigen Taschenrechner“. Er verzichtet im App Store auf jegliche In-App-Käufe, Werbung oder Abonnements und bietet den Taschenrechner kostenlos an. „Ein neuer Taschenrechner für Smartphone und Tablets, mit dem du deine Berechnungen einfach und effizient durchführen kannst“, heißt es weiter im App Store von Seiten des Entwicklers.


Der inst Calculator verfügt über einen hellen und dunklen Modus, der je nach gewählter Systempräferenz ausgewählt wird. Zudem gibt es neben den Grundrechenarten auch einige Möglichkeiten für fortgeschrittene Berechnungen, darunter Brüche, Wurzel, Winkelfunktionen wie Sinus, Cosinus und Tangens und mehr.

Formeln kopieren, Schritte rückgängig machen und mehr

Bei der Anwendung hält der inst Calculator praktische Features bereit, die das Berechnen deutlich vereinfachen. So gibt es eine automatische Vervollständigung von Klammern, das Sichern aller Berechnungen, einen Links- und Rechtshändigkeits-Modus, der sich mit einer Hand bedienen lässt, eine Rückgängig- und Vorwärts-Funktion, längeres Gedrückthalten zum Kopieren einer Formel oder eines Ergebnisses, Vibrations-Feedback, mehrere Tastatur- und Kurzbefehle-Optionen und verschiedene Soundeffekte.

Vor dem ersten Start des inst Calculators gibt es zudem ein kleines Tutorial, das über die wichtigsten Funktionen informiert und so den Einstieg in die Taschenrechner-App erleichtert. Wer öfters weiterführende Berechnungen mit dem iPhone oder iPad anstellen möchte, sollte sich diese gut ausgestattete Taschenrechner-App daher durchaus einmal genauer ansehen. Ob die App wirklich „die beste Alternative zum werksseitigen Taschenrechner“ ist, könnt ihr dann selbst herausfinden.

‎inst Calculator
‎inst Calculator
Entwickler: 杨 陈
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Vielen Dank für den Tipp!
    Der InstPro Rechner des Entwicklers ist übrigens auch praktisch (wenn man kleinere Formeln griffbereit haben will). So etwas unterstützt man gerne!
    Hat einige praktische Elemente von Tydlig.

  2. wenn ich 500-3% rechne, dann kommt bei diesem rechner einfallslose Ergebnis raus? Rechner e wer are gut, aber so leider nicht zu gebrauchen:-(

    1. Das Ergebnis ist vollkommen korrekt: 3% == 0,03. 500-3% ist 499,97 – genau das rechnet dieser Taschenrechner. Wer erwartet 485 als Ergebnis zu bekommen, sollte lieber nochmal Prozentrechnung lernen oder 500*97% rechnen.

      1. Sorry R@Hat, aber das ist falsch. 1% von 100 ist 1. 1% von 500 sind demnach 5. und 3% von 500 müssen also 15 sein. Somit sind 500-3% = 485. Du kannst auch 500*0,97 eingeben, da sind die 3% dann rausgerechnet. VG

  3. Dann rechnet also Tydlig falsch oder diverse andere Rechner. Mit diesen komme ich nämlich auf 485. Wenn ich von 500 Euro 3 % abziehe, komme ich auf 485 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de