iOS 13: Hintergrund-Synchronisation unter anderem bei HealthFit eingeschränkt

Entwickler teilen sich bei Twitter mit

Mit der iOS-App HealthFit (App Store-Link) können ambitionierte Sportler ihre Trainingsdaten, die mit der Apple Watch aufgezeichnet worden sind, problemlos in andere Anwendungen oder Formate exportieren. Die App kostet derzeit 3,49 Euro im deutschen App Store und lässt sich auf iPhones installieren, die mindestens 34 MB an freiem Speicher sowie iOS 12.0 oder neuer mitbringen. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für die Anwendung bereits vorhanden.

„HealthFit exportiert Ihre Trainings automatisch von Apple Watch als FIT-Dateien, ein beliebtes offenes Format, das von allen wichtigen Fitness-Plattformen wie Strava, TrainingPeaks, Final Surge, Selfloop, Smashrun, MapMyFitness, MapMyRun, MapMyBike, Runalyze, Today’s Plan, 2PEAK, Xhale, Komoot, Map My Tracks, TrainAsONE und Stages Link unterstützt wird“, berichtet der Entwickler Stephane Lizeray im App Store. „Sie können die .fit-Dateien auch manuell von iCloud Drive oder Dropbox auf Garmin Connect, Endomondo und Runkeeper hochladen, und .gpx-Dateien auf Runtastic. HealthFit synchronisiert auch automatisch einmal täglich die Ruhedaten, Herzfrequenzvariabilität (HFV), Ruhe-Herzfrequenz (RHF) und Schlaf zu den populären Fitnessplattformen im Hintergrund.“

 

Gerade letztere Option wird mit iOS 13 allerdings zu einem Problem werden. Wie Stephane Lizeray beim Kurznachrichtendienst Twitter mitteilt, wird mit Apples neuem mobilen Betriebssystem ein automatischer Upload von Daten im Hintergrund verhindert. Laut eigener Aussage sinkt „die Ausführungszeit im Hintergrund […] von 3 Minuten auf 30 Sekunden, was angesichts der extremen Langsamkeit von Apple Health eindeutig unzureichend ist.“

Für die Nutzer von HealthFit bedeutet dies, dass nun eine Benachrichtigung von Seiten der App ausgegeben wird, wenn das entsprechende Workout zum Upload bereit ist. „Wenn Sie mittels der Benachrichtigung das Hochladen des Trainings anstoßen, wird HealthFit im Vordergrund geöffnet und der Upload wird gestartet“, erklärt der Entwickler. „Ich hätte die Auto-Sync-Funktion so gerne beibehalten, aber mit dieser neuen Limitierung kann dieses Feature nicht zuverlässig durchgeführt werden.“ Unter iOS 13 räumt Apple Hintergrund-Apps nur noch maximal 30 Sekunden ein, um anstehende Aufgaben zu erledigen. Aktive Apps, die in den Hintergrund verschoben werden, bekommen maximal 3 Minuten, um Tasks beenden zu können.

‎HealthFit
‎HealthFit
Entwickler: Stephane Lizeray
Preis: 3,49 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de