Bloomberg: iPhone 8 soll auf Fingerabdrucksensor verzichten

Im News-Ticker haben wir das Thema schon kurz aufgegriffen, jetzt möchten wir etwas tiefer eintauchen.

iPhone-8-Function-Area-iDrop-News-Exclusive-1-Featured-Image

Im September wird das Jubiläums-iPhone vorgestellt – bis dahin hat die Gerüchteküche noch ausreichend Zeit, neue Spekulationen vorzulegen. Einige Entwürfe haben den Touch ID Sensor auf der Rückseite gezeigt, andere vermuten, dass der Home-Button in das Display wandert, andere wiederum sagen jetzt, dass der Fingerabdrucksensor komplett verschwinden soll.

Bloomberg berichtet, dass Apple auf den Home-Button verzichten wird – und demnach auch Touch ID nicht mehr verbaut wird. Stattdessen soll das iPhone 8 über eine Gesichtserkennung entsperrt werden. Zudem können so Zahlungen mit Apple Pay bestätigt oder Downloads im App Store vorgenommen werden.

iPhone 8 soll mit dem Gesicht entsperrt werden

Diese Technologie soll schneller und sicherer sein, da deutlich mehr Daten abgerufen werden müssen. Erstmals wurde Touch ID 2013 im iPhone 5s eingeführt, auch das neuste iPhone 7 setzt auf diese Technik, die ich persönlich super finde. Natürlich müsste man sich daran gewöhnen, dass das iPhone mit dem Gesicht entsperrt wird, wirklich praktisch finde ich diese Vorstellung aktuell nicht.

Die Informationen stammen von einer Quelle, die mit der Sache vertraut sein soll – Apple wollte die Aussagen nicht kommentieren. Wie immer bleibt abzuwarten, welche neuen Funktionen Apple wirklich im Jubiläums-iPhone einbauen wird.

Habt ihr besondere Wünsche? Wie viel Euro würdet ihr maximal auf den Tisch legen? Mehr als 1000 Euro?

Kommentare 30 Antworten

    1. Das Display dürfte für ausreichend Helligkeit sorgen, eventuell wird es dann kurzzeitig auf ganz Hell gestellt.
      oder die vordere Kamera bekommt eine LED … ein Traum für alle Selfie Fans ^^

      1. Und wenn man 3 Tage Karneval feiert, kann man nicht schreiben? Was für manche gut ist, wenn keine Peinlichen SMS geschrieben werden können ?

  1. Gesichtserkennung „sicherer“ als Fingerabdruck? Aha!
    Wenn ich da an die Gesichtserkennung von iPhoto/Photos denke, die auch gern mal bizarre Baumrindenmuster als Gesicht erkennen …

  2. TouchID ist eines der Dinge, die mir seit dessen Einführung das Leben am meisten erleichtert hat. Eine Gesichtserkennung, die außerdem auch ähnlich sicher sein sollte, müsste sich in der Praxis erst einmal beweisen. Ich glaube zudem, dass Apple, sollte es wirklich so kommen, hier nicht bewusst auf TouchID verzichtet, sondern eher nach einer Kompromisslösung gesucht hat. Das würde Apple bei seinem Jubiläums iPhone natürlich nie zugeben und den Leuten stattdessen die neue Gesichtserkennung als das Non-Plus-Ultra verkaufen.

  3. Ich denke mal das im September das 7S vorgestellt wird, und im nächsten Jahr das iPhone 8. Aufgrund der guten Verkäufe besteht doch keine Not jetzt ein iPhone 8 liefern zu müssen.

    1. Das 7S dürfte sich aber weniger gut verkaufen als ein „Jubiläums“-iPhone. Schon alleine der Name suggeriert, dass es sich hierbei um eine „schlichte“ Performance-Steigerung handelt, so wie es auch schon bei den Vorgängern der Fall war. Ich glaube Apple konnte mit einem Cut was den Namen angeht mehr Umsatz generieren.

    1. Angeblich sollen zwei Kameras genutzt werden – das würde Fotos erfolgreich erkennen. Du könntest höchstens ein 3D Modell von deinem Gesicht anfertigen, was sicherlich ausreichen würde.

  4. Mal kurz im Bett seine geschützte Projektliste anschauen? – Geht nicht, denn Gesicht ist nicht beleuchtet…

    Das wäre ein enormer Bequemlichkeitsverlust. Zudem hatte es irgendwie einen verlässlicheren Charakter, dass man zB InApp Käufe erst durch das drauflegen des Fingers bestätigen würde, anstatt das Handy „aus Versehen“ anzusehen.

  5. so ein bullshit. schade, dass appgefahren nun auch auf den zu mit analysten fakes aufspringt.

    touchid ist ein standart in vielen apps geworden, sollen nun wieder alle ihre apps deswegen umschreiben?
    apple wird sich nicht die blöße geben und eine vorübergehende notlösung im jubiläumsjahr liefern.

  6. Das ist doch eine typische Click Bait Überschrift. Im Bloomberg Artikel steht, dass Apple an dieser Technik arbeitet, sie aber nicht unbedingt noch im iPhone 8 kommen wird.
    Von der Tatsache, dass Touch ID verschwindet ist überhaupt nicht die Rede

    1. @AppleBastian: Richtig!
      Die entsprechende Textpassage lautet „The feature is still being tested and may not appear with the new device. However, the intent is for it to replace the Touch ID fingerprint scanner, according to the person.“
      Also: 1. Eine andere (ggf. zusätzliche!?) Identifikation-Methode KÖNNTE im iPhone 8 verbaut werden – oder auch nicht! 2. Es ist das Ziel, dass die neue Methode (irgendwann!?) den Fingerabdruck-Scanner ersetzt – eine Terminangabe hierzu fehlt völlig!
      Eine Spekulation von/bei Blomberg (Click Bait!) wird hier also verkürzt und damit falsch wiedergegeben (verschärfter Click Bait!) – und der nächste berichtet dann, dass im iPhone 8 „ganz bestimmt“ kein Fingerabdruck-Scanner verbaut sein wird, schließlich hat er das ja aus zwei seriösen Quellen erfahren…

  7. Wenn ich als Motorsportler mal eben zwischen den Stints ans iPhone will? Ich habe einen Helm auf?! ?

    Wenn ich im Dunklen auf eine Party mal eben schnell den neuen Kontakt in meine Netzwerke einladen will ohne dass gleich alle „mach das Licht aus“ brüllen?!

    Ich glaube an diese Prognose mal lieber nicht…

    1. Entschuldige, aber das zweite Beispiel ist vollkommen sinnlos.
      Wenn Du Dein Smartphone bedienst geht das Display an.
      Egal ob nun per Fingerabdruck oder per Gesichtsscan.

  8. Bei welchem Handy konnte man dieses mit einem Foto entsperren? 😀
    Also der Singerabdrucksenor war klasse. Ich hab das beim neuen Samsung getestet. Fühlt sich gut an. Sollte Apple da mitziehen? Haben die es nicht hinbekommen? Oder kommt da eine riesen Sensation?
    Let’s see

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de