Jourist Bildwörterbuch: Offline-Version mit 120.000 Begriffen zum halben Preis

Ab sofort ist das Jourist Bildwörterbuch auch als Offline-Version verfügbar. Wir stellen euch die praktische Vokabel-App vor.

Jourist Bildworterbuch 4 Jourist Bildworterbuch 3 Jourist Bildworterbuch 2 Jourist Bildworterbuch 1

Wie heißt der Autoscheinwerfer auf Englisch, wie das Nudelholz auf Russisch und wie bezeichnet man einen Einkaufswagen auf Französisch? Diese und andere Fragen werden im Jourist Bildwörterbuch (App Store-Link) einfach und verständlich erklärt. Die kürzlich veröffentlichte Universal-App für iPhone und iPad gibt es derzeit zum halben Preis: Statt 7,99 Euro kostet die praktische Anwendung nur 3,99 Euro.


Bereits die reinen Fakten klingen sehr vielversprechend. Der Jourist Bildwörterbuch ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Russisch verfügbar, wobei alle 120.000 Begriffe von menschlichen Sprechern vertont wurden. Und was darf in einem Bildwörterbuch nicht fehlen? Richtig, die Bilder. Davon gibt es in der App über 4.500 Stück.

Direkt loslegen kann man nach dem nur rund 5 MB großen Download des Jourist Bildwörterbuchs allerdings noch nicht. Beim ersten Start der App müssen die Offline-Inhalte nachgeladen werden, wobei bei über 200 MB definitiv eine WLAN-Verbindung empfohlen wird. Der Download ist allerdings schnell, läuft automatisch und ist ganz sicher keine Herausforderung. Der große Vorteil liegt auf der Hand: Sind alle Daten heruntergeladen, kann die App auf Reisen auch ohne Internet-Verbindung genutzt werden.

Anschließend werden auf der Startseite alle verfügbaren Kategorien angezeigt. Das Jourist Bildwörterbuch bietet deren 14, unter anderem sind Nahrungsmittel, Medizin, Transport, Freizeit, Sport oder Wissenschaft vertreten. In den einzelnen Kategorien wiederum gibt es Unter-Kategorien, etwa tierische Lebensmittel, pflanzliche Nahrungsmittel, Fast Food oder Getränke.

Jourist Bildwörterbuch auch als Gratis-Version im App Store verfügbar

Das Jourist Bildwörterbuch ist so umgesetzt, dass das Stöbern in den Begriffen und Bildern wirklich viel Spaß macht. Besonders interessant sind die Begriffe, die über ein kleines rotes Symbol verfügen. In diesen Fällen kann man auf der Detail-Seite einzelne Punkte auf dem Bild antippen und so erfahren, wie beispielsweise das Fahrgestellt eines Flugzeugs auf Spanisch genannt wird.

Selbstverständlich verfügt das Jourist Bildwörterbuch auch über eine integrierte Suche, um bestimme Begriffe schnell zu finden. Zu finden ist die Suche in allen Bereichen der App über das Lupen-Icon am oberen Bildschirmrand. Lohnenswert ist auch ein Blick in das Menü, dort kann man nämlich nicht nur die Zielsprache ändern, sondern auch zusätzliche Sprach-Pakete für die Aussprache der Begriffe herunterladen. Ebenfalls klasse: Durch die Daten-Pakete haben die Entwickler eine einfache Möglichkeit, die Datenbanken der App ohne große Umwege zu aktualisieren.

Falls euch die aus meiner Sicht sehr fairen 3,99 Euro für die Vollversion des Jourist Bildwörterbuchs inklusive Offline-Funktion zu viel sind, lohnt sich übrigens ein Blick auf die weiteren Apps des Entwicklers. Unter dem Namen LEXI24 Bildwörterbuch wird eine kostenlose Variante der App angeboten, die allerdings eine Online-Verbindung voraussetzt.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de