Kenu Stance: Praktische iPhone-Halterung mit Flaschenöffner

Mit dem Kenu Stance wollen wir euch eine praktische Halterung für alle iPhone-Generationen mit Lightning-Anschluss vorstellen.

Kenu Stance

Kompakte Halterungen für das iPad gibt es wie Sand am Meer. Aber wie sieht es eigentlich mit dem iPhone aus? Auch das will unterwegs immer mal wieder aufgestellt werden, sei es zum Anschauen von Videos, zum Aufnehmen von Fotos oder für FaceTime-Unterhaltungen. Mit dem Kenu Stance ist seit kurzer Zeit ein sehr interessantes Produkt auf dem Markt. Der Hersteller ist uns bereits durch die AirFrame-Autohalterung bestens bekannt.

Beim Kenu Stance handelt es sich quasi um ein Dreifuß-Stativ für das iPhone. Unterstützt werden alle Modelle ab dem iPhone 5, da ein Lightning-Anschluss notwendig ist. Darüber überträgt der Kenu Stance zwar keine Daten und kann das iPhone auch nicht laden, als Ersatz für ein Stativ-Gewinde sorgt der Lightning-Anschluss aber allemal.

Kenu Stance bietet Flaschenöffner für durstige Notlagen

Besonders beeindruckend sind die kompakten Maße des Kenu Stance. Der Ständer ist lediglich 7,9 Zentimeter lang und kann einfach zusammengeklappt werden. Das Gewicht liegt gerade einmal bei 34 Gramm – leichter geht es kaum. Ebenfalls sehr praktisch: Das iPhone lässt sich mit dem Kenu Stance nicht nur im Hoch- oder Querformat verwenden, man kann es auf dem Ständer auch rotieren. So erhält man immer den gewünschten Blickwinkel.

Ein nettes Extra hat sich der Hersteller übrigens auch noch ausgedacht: Im Kenu Stance ist ein Flaschenöffner verbaut. Falls ihr also irgendwo auf dieser Welt unterwegs seid, habt ihr mit dem Kenu Stance sehr gute Aussichten: Euer iPhone bekommt einen sicheren Stand und die Bierflasche bleibt nicht verschlossen.

Falls ihr euer iPhone aufladen wollt, während es im Kenu Stance steht, gibt es ebenfalls eine Lösung. Auf der Hersteller-Seite (ganz nach unten scrollen) kann für knapp 5 US-Dollar ein Adapter gekauft werden, durch den man ein Lightning-Kabel führen kann. Der kleine Adapter ist leider noch nicht direkt in Deutschland erhältlich.

(YouTube-Link)

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de